Archiv Server-Windows 15.877 Themen, 54.317 Beiträge

Dualboot mit Win2000 und Win98/DOS

(Anonym) / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Freaks,
ich möchte auf meinem (bzw. eigentlich gehört er meinem Arbeitgeber) Laptop, der eine 20GB-Platte hat, neben dem derzeitigen Betriebsystem Win2000 noch Win98 und/oder DOS installieren.
Ich habe soweit (fast) alle Freiheiten, darf nur nichts an Win2000-Partition machen.

Da ich beim ersten Veruch wohl irgendetwas falsch gemacht habe und den Rechner neu aufsetzen musste (mein Boss war sehr erfreut), wäre ich über eine genaue Beschreibung oder evtl. auch einen hilfreichen Link sehr dankbar.

Bis denn....

Ingo99 (Anonym)

„Dualboot mit Win2000 und Win98/DOS“

Optionen

von welchen Freiheiten sprichst Du, wenn Du nix an der W2000 Partition
machen darfst - Du musst Dir erst einmal zwei Partitionen erstellen,
( oder die W2000 Partition mit PQ Magic o.ä. verkleinern und den freien Platz für W98 & Co. formatieren )auf die erste installierst Du W98, danach W2000 auf die zweite. W2000 legt Dir ein nettes Bootmenue an, in dem unter den beiden BS wählen kannst.

(Anonym) Ingo99

„von welchen Freiheiten sprichst Du, wenn Du nix an der W2000 Partition machen...“

Optionen

hallo,
ersteinmal vielen dank für deine hilfe ingo.
aber -wie bereits erwähnt- ist der laptop nicht mir und ich bin nicht in der lage bzw. habe nicht die berechtigung dazu, win2000 neuzuinstallieren.
gibt es keine andere möglichkeit, win98/dos auf die zweite primäre partition zu installieren? oder evtl. mittels ghost ein image von win2000 zu machen, um dann anschliessend win98/dos auf die erste partition zu installieren und win2000 auf der zweiten partition wiederherstellen. wie sieht es aber dann mit ntldr oder so aus?

Herman Munster (Anonym)

„Dualboot mit Win2000 und Win98/DOS“

Optionen

Ich unterstelle einmal, daß die Partition die volle HD-Größe umfaßt und in NTFS5 formatiert wurde. Ist das der Fall, dann kann man ohne massive Eingriffe daran nichts ändern - und eben solche sind ja PFUI!

Das gibt es sonst die einzigste Möglichkeit, mit der allerneuesten Version von PartitionMagic - wie schon geraten - die W2K-Partition verkleinern, dabei "vorne" Platz schaffen, d.h. das Ende der W2K-Part. liegt am Ende der HD. Dann eine neue anlegen. Dann mußte auf der Partition (FAT16) das W2K-Bootmenü wieder eingerichtet werden. DOS benötigt FAT16, W98 auch ober FAT32, mit beiden kann W2K was anfangen, aber beide können mit NTFS5 nichts anfangen, wobei es für W98 aber Treiber gibt, die W98 NTFS beibringen können.

Aber schon das Bearbeiten mit Partition Magic ist eher überaus heikel als problemlos, geht da was schief, ist die Partition i.d.R. unrettbar im Eimer.

Mein Tip: laß es. Dein Boss könnte sich sonst an Deinem angebissenen Kopf verschlucken.

(Anonym) Herman Munster

„Ich unterstelle einmal, daß die Partition die volle HD-Größe umfaßt und in...“

Optionen

Hallo Herman,
auch dir ersteinmal vielen Dank für deine Antwort.
So einfach gebe ich mich aber nicht zufrieden....
Muss denn DOS/Win98 unbedingt vor Win2000 instlliert werden?
Das mit dem Partition Magic ist, denke ich nicht so schlimm. Das habe ich schonmal -erfolgreich- hinter mich gebracht.
Auch das Umpartionieren und Formatieren der HD ist kein Problem.
Probleme sehe ich eher in dem Nachinstallieren des Win2000 Bootmenüs, da ich damit keine Erfahrung habe.
Partition Magic und Win2000 CDs habe ich zur Verfügung. Was mir fehlt ist das Know How...

PS: Obwohl ich die Win2000 CD habe, kann ich es nicht neu installieren, da ich die Netzwerkeinstellungen meines Laptops anrühren kann/darf (bin nur lokaler Administrator)

(Anonym) Herman Munster

„Ich unterstelle einmal, daß die Partition die volle HD-Größe umfaßt und in...“

Optionen

Hallo Herman,
auch dir ersteinmal vielen Dank für deine Antwort.
So einfach gebe ich mich aber nicht zufrieden....
Muss denn DOS/Win98 unbedingt vor Win2000 instlliert werden?
Das mit dem Partition Magic ist, denke ich nicht so schlimm. Das habe ich schonmal -erfolgreich- hinter mich gebracht.
Auch das Umpartionieren und Formatieren der HD ist kein Problem.
Probleme sehe ich eher in dem Nachinstallieren des Win2000 Bootmenüs, da ich damit keine Erfahrung habe.
Partition Magic und Win2000 CDs habe ich zur Verfügung. Was mir fehlt ist das Know How...

PS: Obwohl ich die Win2000 CD habe, kann ich es nicht neu installieren, da ich die Netzwerkeinstellungen meines Laptops anrühren kann/darf (bin nur lokaler Administrator)

(Anonym) Herman Munster

„Ich unterstelle einmal, daß die Partition die volle HD-Größe umfaßt und in...“

Optionen

Hallo Herman,
auch dir ersteinmal vielen Dank für deine Antwort.
So einfach gebe ich mich aber nicht zufrieden....
Muss denn DOS/Win98 unbedingt vor Win2000 instlliert werden?
Das mit dem Partition Magic ist, denke ich nicht so schlimm. Das habe ich schonmal -erfolgreich- hinter mich gebracht.
Auch das Umpartionieren und Formatieren der HD ist kein Problem.
Probleme sehe ich eher in dem Nachinstallieren des Win2000 Bootmenüs, da ich damit keine Erfahrung habe.
Partition Magic und Win2000 CDs habe ich zur Verfügung. Was mir fehlt ist das Know How...

PS: Obwohl ich die Win2000 CD habe, kann ich es nicht neu installieren, da ich die Netzwerkeinstellungen meines Laptops anrühren kann/darf (bin nur lokaler Administrator)

(Anonym) Herman Munster

„Ich unterstelle einmal, daß die Partition die volle HD-Größe umfaßt und in...“

Optionen

Hallo Herman,
auch dir ersteinmal vielen Dank für deine Antwort.
So einfach gebe ich mich aber nicht zufrieden....
Muss denn DOS/Win98 unbedingt vor Win2000 instlliert werden?
Das mit dem Partition Magic ist, denke ich nicht so schlimm. Das habe ich schonmal -erfolgreich- hinter mich gebracht.
Auch das Umpartionieren und Formatieren der HD ist kein Problem.
Probleme sehe ich eher in dem Nachinstallieren des Win2000 Bootmenüs, da ich damit keine Erfahrung habe.
Partition Magic und Win2000 CDs habe ich zur Verfügung. Was mir fehlt ist das Know How...

PS: Obwohl ich die Win2000 CD habe, kann ich es nicht neu installieren, da ich die Netzwerkeinstellungen meines Laptops anrühren kann/darf (bin nur lokaler Administrator)

(Anonym) Herman Munster

„Ich unterstelle einmal, daß die Partition die volle HD-Größe umfaßt und in...“

Optionen

Hallo Herman,
auch dir ersteinmal vielen Dank für deine Antwort.
So einfach gebe ich mich aber nicht zufrieden....
Muss denn DOS/Win98 unbedingt vor Win2000 instlliert werden?
Das mit dem Partition Magic ist, denke ich nicht so schlimm. Das habe ich schonmal -erfolgreich- hinter mich gebracht.
Auch das Umpartionieren und Formatieren der HD ist kein Problem.
Probleme sehe ich eher in dem Nachinstallieren des Win2000 Bootmenüs, da ich damit keine Erfahrung habe.
Partition Magic und Win2000 CDs habe ich zur Verfügung. Was mir fehlt ist das Know How...

PS: Obwohl ich die Win2000 CD habe, kann ich es nicht neu installieren, da ich die Netzwerkeinstellungen meines Laptops anrühren kann/darf (bin nur lokaler Administrator)

(Anonym)

Nachtrag zu: „Hallo Herman, auch dir ersteinmal vielen Dank für deine Antwort. So einfach...“

Optionen

Hatte leider Netzwekprobleme. Deswegen ist wohl die Antwort in x-facher Ausfertigung erschienen. Sorry!!

Herman Munster (Anonym)

„Hallo Herman, auch dir ersteinmal vielen Dank für deine Antwort. So einfach...“

Optionen

Nö, MÜSSEN muß es nicht, aber es erleichtert sehr viel. Da W98 vor W2K rausgekommen ist, wird dessen Setup den W2K Eintrag mitsamt Bootsektor nicth erkenne und ihn einfach mit seinem überschreiben. Damit wäre W2K völlig draußen.

Wenn aber DOS bzw. W98 schon auf der (dafür Platz geschaffenen, FAT16-formatierten) neuen Bootpartition drauf sein sollte, dann ist es so, daß W2K die alten DOS- und W98-Booteinträge sieht, erkennt, nun wiederum nochmal neue Bootgeschichten anlegt, die BOOT.INI z.Bleistift, und dort die bekannten anderen DOSse einträgt. Resultat: eine BOOT.INI, die DOS, W98 und W2K booten kann.

Hab es selber noch nie machen müssen, da meine DOSse nacheinander auf die HD gekommen sind, sodaß die neueren immer die älteren erkannt haben, aber man kann mit der Recevery Console der W2K-CD einen neuen W2K-Booteintrag generieren, der, meine ich (kann das aber nicht garantieren), auch die anderen DOSse dabei gleich einbindet. Zu dem Thema sollte also jemand dafür Kompetentes noch was sagen.

Aber böse Frage zum Schluß: kann man als lokaler Admin denn überhaupt die Berechtigung erhaschen, die Bootpartition zu manipulieren???

(Anonym)

Nachtrag zu: „Dualboot mit Win2000 und Win98/DOS“

Optionen

Wie sieht denn die Platte aus (Größe + Lage + Art der Partitionen)?

Hier noch was zum Thema:

http://www.nickles.de/static_cache/536963598.html

Ich würde vorschlagen, ein Image von W2k anzulegen, dann W98 auf eine freie (primäre Part.) zu installieren. Danach W2k an die alte Stelle mit gleicher Größe!!! (könnte zum Problem werden). Danach harmlosen Bootmanager installieren: wwbmu

Jetzt wären W98 und W2k völlig unabhängig. Für DOS müßte DOS-Box oder -Modus von W98 reichen.