Archiv Server-Windows 15.877 Themen, 54.317 Beiträge

WIN98SE nachträglich auf NT-Rechner installieren ?

(Anonym) / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich möchte auf meinem Notebook auf dem NT4(SP6)-NTFS (C: und D:)
vorinstalliert ist nachträglich eine kleine Partition mit WIN98SE
einrichten. Geht das überhaupt.
Ich habe mir PartitionMagic 5.0 gekauft, aber noch nicht rangetraut.
Ich will auf keinen Fall meine C:-Partition (NTFS) mit Win-NT löschen.
Gibt es einen Weg das D:-Laufwerk mittels PM auf FAT zurück zu konvertieren und dann darauf WIN98 zu installieren oder muß ich einen
Bootmanager installieren ( ist dabei: BootMagic).
Hat da jemand schon einmal Erfahrungen gesammelt.
Tips bitte schonend beibringen --> bin kein NT-Profi !
Bitte an steinhagen@t-online.de
Dank im voraus
Ronny ((Anonym))

Antwort:
Hallo !
1. W98 muß wie NT auf der ersten Primärpartition liegen
2. Deine jetzige Konfig müßte so aussehen:
C: 1. primäre Partition NTFS NT
D: egal
3. Du willst es so haben:
C: 1. primäre Partition FAT32 W98 ca. 600 MB
C: 2. primäre Partition NTFS NT
folgende Schritte durchführen:
1. alle wichtigen Daten von C: auf D: retten
2. Wenn Du D: auch schon zu NTFS gemacht hast, dann mache einen Teil des freien D: Bereich zu einer neuen FAT-Partition und sichere dahin alle wichtigen Daten. Zum Packen auch langer Dateinamen eignet sich der hervorragende Dateimanager "Windows-Commander", den Du bei www.ghisler.com runter laden kannst.
Diese FAT-Partition eignet sich dann später auch gut zum Datenaustausch von W98 NT.
3. Editiere die Datei Boot.ini:
(lies bitte im Handbuch nach, ob PM5 bereits so schlau ist, boot.ini selbst zu ändern, wenn vor der NT-Startpartition eine zusätzliche Partition angelegt wird)
alte konfiguration:
[boot loader]
timeout=3
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINNT
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINNT="Windows NT Workstation, Version 4.0"
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINNT="Windows NT Workstation, Version 4.0 [VGA-Modus]" /basevideo /sos
neue Konfiguration:
[boot loader]
timeout=3
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(2)\WINNT
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(2)\WINNT="Windows NT Workstation, Version 4.0"
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(2)\WINNT="Windows NT Workstation, Version 4.0 [VGA-Modus]" /basevideo /sos
Damit stellst Du sicher, daß NT nach dem Einfügen der neuen Partition sich wiederfindet.
3.0 Nutze nicht unbedingt die Batchfähigkeit von PM5, sondern führe alle Schritte nacheinander aus.
3.1. Starte Partition Magic über Diskette und verkleinere die NT Partition um 600 MB.
3.2 Verschiebe nun die NTFS-Partition ganz nach hinten auf der ersten Platte.
3.2 Verstecke nun die NTFS-Partition (Damit kann W98 damit kein Unsinn mehr machen)
4. Installiere W98 über CD (vorher im Bios-Setup die Bootfähigkeit über CD einstellen).
5. Installiere Boot-Magic unter W98. Dort wird dann die Partition von W98 und NT angezeigt.
6. Damit ist alles OK!
Falls es mit NT nicht mehr hochfahren sollte, kann man sich immer wie folgt helfen:
1. MIT PM5 W98 Partition verstecken
2. Mit NT-CD NT noch einmal mit Minimalinstallation aber auf einem anderen Verzeichnis installieren: z.B. C:\w_temp
Nachdem man wieder booten kann, kann man den Eintrag in der boot.ini entsprechend verändern und wieder mit der alten Konfiguration hochfahren. Danach kann man einfach die temporäre Installation von NT unter C:\w_temp löschen.
Also schön langsam und viel Glück! Gernot
(Habe zur Sicherung meiner Konfiguration auch noch Partition-Image geleistet, einfach super!)
(Gernot (Anonym))

Antwort:
Als Ergänzung dazu:
1. Sichere deine gesamte jetzige Konfiguration mit Drive Image 2 oder ähnlichem Tool (ich glaube hdcopy leistet dasselbe und ist shareware oder freeware).
2. Besorge dir das kleine dos-Programm laplink LL3, borg dir aus/kaufe dir ein paralles Laplinkkabel (Nullmodemkabel).
3. Geh zu einem Kumpel mit CD-Brenner und spiel mit LL3 die beiden Images auf dessen rechner.
4. Brenne die Images auf CD-Rom, nimm aber eine Bootdiskette *mit* deinen CD-Rom-Treibern (DOS) mit zu deinem Kumpel. Der soll die die CD als Boot-CD brennen. Dazu kann er dir gleich auch die DOS

Gernot (Anonym) (Anonym)

„WIN98SE nachträglich auf NT-Rechner installieren ?“

Optionen

Hallo !
1. W98 muß wie NT auf der ersten Primärpartition liegen
2. Deine jetzige Konfig müßte so aussehen:
C: 1. primäre Partition NTFS NT
D: egal
3. Du willst es so haben:
C: 1. primäre Partition FAT32 W98 ca. 600 MB
C: 2. primäre Partition NTFS NT
folgende Schritte durchführen:
1. alle wichtigen Daten von C: auf D: retten
2. Wenn Du D: auch schon zu NTFS gemacht hast, dann mache einen Teil des freien D: Bereich zu einer neuen FAT-Partition und sichere dahin alle wichtigen Daten. Zum Packen auch langer Dateinamen eignet sich der hervorragende Dateimanager "Windows-Commander", den Du bei www.ghisler.com runter laden kannst.
Diese FAT-Partition eignet sich dann später auch gut zum Datenaustausch von W98 NT.
3. Editiere die Datei Boot.ini:
(lies bitte im Handbuch nach, ob PM5 bereits so schlau ist, boot.ini selbst zu ändern, wenn vor der NT-Startpartition eine zusätzliche Partition angelegt wird)
alte konfiguration:
[boot loader]
timeout=3
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINNT
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINNT="Windows NT Workstation, Version 4.0"
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINNT="Windows NT Workstation, Version 4.0 [VGA-Modus]" /basevideo /sos
neue Konfiguration:
[boot loader]
timeout=3
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(2)\WINNT
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(2)\WINNT="Windows NT Workstation, Version 4.0"
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(2)\WINNT="Windows NT Workstation, Version 4.0 [VGA-Modus]" /basevideo /sos
Damit stellst Du sicher, daß NT nach dem Einfügen der neuen Partition sich wiederfindet.
3.0 Nutze nicht unbedingt die Batchfähigkeit von PM5, sondern führe alle Schritte nacheinander aus.
3.1. Starte Partition Magic über Diskette und verkleinere die NT Partition um 600 MB.
3.2 Verschiebe nun die NTFS-Partition ganz nach hinten auf der ersten Platte.
3.2 Verstecke nun die NTFS-Partition (Damit kann W98 damit kein Unsinn mehr machen)
4. Installiere W98 über CD (vorher im Bios-Setup die Bootfähigkeit über CD einstellen).
5. Installiere Boot-Magic unter W98. Dort wird dann die Partition von W98 und NT angezeigt.
6. Damit ist alles OK!
Falls es mit NT nicht mehr hochfahren sollte, kann man sich immer wie folgt helfen:
1. MIT PM5 W98 Partition verstecken
2. Mit NT-CD NT noch einmal mit Minimalinstallation aber auf einem anderen Verzeichnis installieren: z.B. C:\w_temp
Nachdem man wieder booten kann, kann man den Eintrag in der boot.ini entsprechend verändern und wieder mit der alten Konfiguration hochfahren. Danach kann man einfach die temporäre Installation von NT unter C:\w_temp löschen.
Also schön langsam und viel Glück! Gernot
(Habe zur Sicherung meiner Konfiguration auch noch Partition-Image geleistet, einfach super!)
(Gernot (Anonym))

Carnap Gernot (Anonym)

„WIN98SE nachträglich auf NT-Rechner installieren ?“

Optionen

Als Ergänzung dazu:
1. Sichere deine gesamte jetzige Konfiguration mit Drive Image 2 oder ähnlichem Tool (ich glaube hdcopy leistet dasselbe und ist shareware oder freeware).
2. Besorge dir das kleine dos-Programm laplink LL3, borg dir aus/kaufe dir ein paralles Laplinkkabel (Nullmodemkabel).
3. Geh zu einem Kumpel mit CD-Brenner und spiel mit LL3 die beiden Images auf dessen rechner.
4. Brenne die Images auf CD-Rom, nimm aber eine Bootdiskette *mit* deinen CD-Rom-Treibern (DOS) mit zu deinem Kumpel. Der soll die die CD als Boot-CD brennen. Dazu kann er dir gleich auch die DOS-Versionen von Partition Magic und Drive-Image bzw. hdcopy brennen.
Jetzt hast du dein System gesichert, du kannst es, wie es jetzt ist, jederzeit wieder herstellen. Vorher natürlich prüfen, ob die CD auch funktioniert und ob bei deinem Notbook auch Booten von CD unterstützt wird. Wenn nicht, brauchst du natürlich keine Boot-CD-Rom.
Jetzt führe das aus, was der Vorposter ausgeführt hat. Klingt nämlich ganz kompetent.
Als Ergänzung kannst du dir noch die NT-FAQ ansehen, da wird deine Frage sicherlich auch beantwortet: www.ntfaq.com
lg
C
(Carnap)