Archiv Server-Windows 15.877 Themen, 54.317 Beiträge

Freigabe im Peer to Peer-Netz

Anonymer Poster / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe folgendes Problem:
Irgendjemand hat an meinem NT-Arbeitsplatz alle Festplattenlaufwerke freigegeben.
Nach jedem Neustart muß ich die Freigabe erneut entfernen. Ich krieg sie einfach nicht weg.
Ich hab es schon mit allen angemeldeten Usern probiert (auch die Admin´s).
Irgenwo hab ich dann was mit REMOTE..... oder so gefunden.
Kontrolliert da irgend jemand meinen PC oder wird der sogar ferngesteuert ?
Langsam ist es echt lästig nach jedem Neustart die Freigabe entfernen zu müssen !
Danke für Eure Hilfe !!! (Anonymer Poster)

Antwort:
Hi Fremder,
Wenn du partout die Freigaben nicht weg bekommst (was ich im moment selber nicht verstehe), dann versuch doch einfach mal folgendes:
Wähle das Laufwerk an und gehe in die Freigabe. Dort auf Berechtigungen und alles Entfernen was dort so steht. Jetzt sind die Laufwerke zwar frei, aber niemand hat Zugriff.
Ich weiß, das stellt keine optimale Lösung dar, aber immerhin kann keiner zugreifen.
Gruß
McMorning
P.S. Sollte nach einem Neustart die Berechtigung wieder eingetragen sein, da schau mal nach, ob bei dir irgendwo ein Batch-File gestartet wird. Man kann mit DOS-Befehlen nämlich die Freigaben bearbeiten!
(McMorning)

Antwort:
Tach auch,
ich gehe davon aus das Du den "administrativ share" C$, D$ etc. meinst. Dieser wird von Win NT WS bei jedem reboot von selbst angelegt.
Damit kann z.B. ein Domain Admin auf Deinen PC zugreifen.
Leider weiss ich nicht ob und wie Du das abstellen kannst.
:-( Armin
(Anonymer Poster)

Antwort:
Dein irgendjemand sind die BillyBoys ! Windows-NT gibt generell die Laufwerke unter dem Namen

McMorning Anonymer Poster

„Freigabe im Peer to Peer-Netz“

Optionen

Hi Fremder,
Wenn du partout die Freigaben nicht weg bekommst (was ich im moment selber nicht verstehe), dann versuch doch einfach mal folgendes:
Wähle das Laufwerk an und gehe in die Freigabe. Dort auf Berechtigungen und alles Entfernen was dort so steht. Jetzt sind die Laufwerke zwar frei, aber niemand hat Zugriff.
Ich weiß, das stellt keine optimale Lösung dar, aber immerhin kann keiner zugreifen.
Gruß
McMorning
P.S. Sollte nach einem Neustart die Berechtigung wieder eingetragen sein, da schau mal nach, ob bei dir irgendwo ein Batch-File gestartet wird. Man kann mit DOS-Befehlen nämlich die Freigaben bearbeiten!
(McMorning)

Anonymer Poster

Nachtrag zu: „Freigabe im Peer to Peer-Netz“

Optionen

Tach auch,
ich gehe davon aus das Du den "administrativ share" C$, D$ etc. meinst. Dieser wird von Win NT WS bei jedem reboot von selbst angelegt.
Damit kann z.B. ein Domain Admin auf Deinen PC zugreifen.
Leider weiss ich nicht ob und wie Du das abstellen kannst.
:-( Armin
(Anonymer Poster)

Anonymer Poster

Nachtrag zu: „Freigabe im Peer to Peer-Netz“

Optionen

Dein irgendjemand sind die BillyBoys ! Windows-NT gibt generell die Laufwerke unter dem Namen

(Anonym) Anonymer Poster

„Freigabe im Peer to Peer-Netz“

Optionen

NT legt bei jedem booten administrative Freigaben für alle lokalen Laufwerke an.
Diese tragen die Bezeichnung C$, D$ etc. Man kann diese Freigaben zwar löschen, doch spätestens beim nächsten booten werden sie wieder angelegt.
Um diesen Mechanismus permanent abzuschalten muss im Registry-Schlüssel:
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\LanmanServer\Parameters
ein neuer Eintrag vom Typ REG_DWORD angelegt und diesem der Wert ‚0‘ zugewiesen sein (Default).
Beim WinNT Server lautet der Name des Eintrages ‚AutoShareServer‘, bei WinNT Workstation muß der Eintrag ‚AutoShareWks‘ heißen.
IVB MERTKE
URL: http://user.berlinweb.de/mertke
E-Mail: mertke@mailberlin.net
((Anonym))