Archiv Server-Windows 15.877 Themen, 54.317 Beiträge

bootmanager und win95

XThi / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

wie kann ich die eintragungen im bootmanager von win nt
bei einer neuinstallation von win 95 erhalten ?
der bootmanager von os/2 wurde mir empfohlen.
wer hat erfahrungen mit diesem tool (XThi)

Antwort:
nt/w9.x: gar nicht. du kannst aber nach der installation von w9.x die repair disk von nt verwenden -> wenn zuvor ein dual-boot eingerichtet war, bootet der 'dos' teil dann w9.x
os/2: sorry, keine ahnung.
WM_L8R
thomas woelfer
(thomas woelfer)

Antwort:
Hi XThi,
Der OS/2 Bootmanager ist tatsächlich ein recht guter, allerdings wäre zur Installation vielleicht doch besser Partition Magic und dann gleich den beiligenden Bootmanager benutzen. Außerdem spricht noch ein Punkt für Partition Magic. Du benötigst nämlich ein Programm zum partitionieren der Festplatte das mehrere primäre Partitionen anlegen kann und FDisk kannst du dabei vergessen.
Also am besten Partition Magic besorgen und unter mit Hilfe der Assistenten unter Windows einfach alles so einrichten wie mans möchte. Einfacher gehts nicht!
Gruß
McMorning
P.S. Wenn du aber trotzdem genau wissen möchtest wie das ganze funktioniert dann poste hier einfach eine neue Message und ich erklärs dir!
(McMorning)

Antwort:
geht doch: mit dem freeware-tool bootpart kann man den nt-boot-sektor wieder herstellen!
zu finden unter www.zdnet.de
(booter)

thomas woelfer XThi

„bootmanager und win95“

Optionen

nt/w9.x: gar nicht. du kannst aber nach der installation von w9.x die repair disk von nt verwenden -> wenn zuvor ein dual-boot eingerichtet war, bootet der 'dos' teil dann w9.x
os/2: sorry, keine ahnung.
WM_L8R
thomas woelfer
(thomas woelfer)

Booter thomas woelfer

„bootmanager und win95“

Optionen

geht doch: mit dem freeware-tool bootpart kann man den nt-boot-sektor wieder herstellen!
zu finden unter www.zdnet.de
(booter)

McMorning XThi

„bootmanager und win95“

Optionen

Hi XThi,
Der OS/2 Bootmanager ist tatsächlich ein recht guter, allerdings wäre zur Installation vielleicht doch besser Partition Magic und dann gleich den beiligenden Bootmanager benutzen. Außerdem spricht noch ein Punkt für Partition Magic. Du benötigst nämlich ein Programm zum partitionieren der Festplatte das mehrere primäre Partitionen anlegen kann und FDisk kannst du dabei vergessen.
Also am besten Partition Magic besorgen und unter mit Hilfe der Assistenten unter Windows einfach alles so einrichten wie mans möchte. Einfacher gehts nicht!
Gruß
McMorning
P.S. Wenn du aber trotzdem genau wissen möchtest wie das ganze funktioniert dann poste hier einfach eine neue Message und ich erklärs dir!
(McMorning)