Server für LAN und Internet 361 Themen, 10.656 Beiträge

ReadyNas Duo von überall darauf zugreifen

cacare / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen habe da ein Problem

Ich besitze ein altes ReadyNas Duo Gerät das sehr gut funktioniert da ich in letzter Zeit häufig in Italien in den Ferien bin wollte ich von überall her auf die Nas zugreifen können.

Ich besitze eine Fritzbox 7390 habe gerade jetzt die Registrierung auf myfritz.net erledigt die Nas ist auf myfritzbox aufgeführt und ich kann auf meine Shares zugreifen von zuhause aus

Damit ich jetzt von überall darauf zugreifen kann brauche ich da eine feste ip adresse wenn ich mich nicht irre ich habe sowas noch nie gemacht und habe angst an der fritzbox etwas zu verändern

Ich wollte wissen ob es eine einfache Schritt zu Schritt Anleitung gibt für einen Laien so dass ich das ganze in aller Ruhe konfigurieren kann??

Ich bedanke mich wie immer für eure wertvolle Hilfe

Hier ist mein Nas im lokalen Netzwerk

bei Antwort benachrichtigen
mi~we cacare

„ReadyNas Duo von überall darauf zugreifen“

Optionen
brauche ich da eine feste ip adresse wenn ich mich nicht irre

Eine feste IP-Adresse ist leider keine Sache von irgendwelchen Einstellungen in der Fritzbox (die verwaltet dein Internetanbieter). Eine feste IP-Nummer ist aber auch gar nicht nötig.

habe gerade jetzt die Registrierung auf myfritz.net erledigt

Damit hast du schon alles was du brauchst. Dieser MyFRITZ!-Dienst liefert dir nämlich eine Internet-URL unter der deine Fritzbox stets erreichbar ist (unabhängig davon, welche IP-Nummer die gerade hat):

http://www.meintechblog.de/2012/02/myfritz-dyndns-alternative-fuer-die-fritzbox/

Jetzt musst du in der Fritzbox nur noch eine entsprechende Portfreigabe(n) für dein NAS einrichten

https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7390/wissensdatenbank/publication/show/893_Statische-Portfreigaben-einrichten/

und dann kanns losgehen.

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
cacare mi~we

„Eine feste IP-Adresse ist leider keine Sache von irgendwelchen Einstellungen in der Fritzbox die verwaltet dein ...“

Optionen

Vielen herzlichen dank für deine Mühe noch eine Frage und bei der NAS muss ich da nichts verändern??

Bleibt alles so wie es ist??

Danke

bei Antwort benachrichtigen
mi~we cacare

„Vielen herzlichen dank für deine Mühe noch eine Frage und bei der NAS muss ich da nichts verändern?? Bleibt alles so wie ...“

Optionen
bei der NAS muss ich da nichts verändern??

Ne, da fällt mir jetzt so spontan nix ein. Das sollte dann auch ohne Änderungen bei Fernzugriff via Internet funktionieren.

"Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum." (Marc Aurel)
bei Antwort benachrichtigen
Wiesner cacare

„ReadyNas Duo von überall darauf zugreifen“

Optionen

Ich habe leider keine Routine mit den Möglichkeiten der Fritzbox.

Dieser MyFritz Dienst, ist dies ein geschützter VPN Tunnel?

Wenn dies nur ein Dynamic DNS Dienst ist, würde ich die Konfiguration um einen VPN Tunnel erweitern. Denn nur mit einer Portfreigabe steht deine Nas als Angriffsfläche im Netz.

Dich schützen nur die Passwortberechtigungen von deiner NAS. 

"altes ReadyNas Duo" nutzt wahrscheinlich auch nur SMB 1 (SAMBA) dies gilt als geknackt, SMB 3 kann man scheinbar auch direkt in Netz stellen. (Ich würde auch nicht ohne Tunnel)

Denke deine Konfig. gegenüber Fremdzugriffe auch noch durch.

bei Antwort benachrichtigen