Server für LAN und Internet 363 Themen, 10.686 Beiträge

Home NAS

aristoteles / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

ich habe eine Frage, da ich kein Netzwerkprofi bin.

Ich habe vor einen NAS-Server als Datenfestplatte im Homenetzwerk aufzubauen. Von einem Bekannten bekam ich dafür einen Server der Marke Longshine Modell LCS 8220 mit 160 GB HDD. Für meine zwecke reicht das völlig aus. Nun will ich das Gerät im vorhandenen Netzwerk integrieren, schaffe aber irgendwie nicht.

Der vorhandene Netzwerk besteht über 3 PCs und 1 Laptop, die über Fritzbox miteinander verbunden sind (Laptop per WLAN). Auch der Drucker steht über Fritzbox zu jedem PC mit zur Verfügung. Der Fritzbox vergibt die IP-Adressen automatisch - also DHCP Server ist aktiviert. Der Bereich von IP Adressen ist 192.168.178.20 bis 192.168.178.200. Die Geräte bekommen meistens die selbe IP-Adresse. So hat z.B. der Drucker immer 192.168.178.21.

Laut Manual hat mein NAS Server aber die Adresse 192.168.1.1. Deshalb komme ich nicht an den Server über das Netzwerk heran. Laut Beschreibung soll der auch automatisch IP-Adressen vergeben. Man müßte dies einstellen können wenn man an NAS Server herankommt und danach eine würde ich dem Server eine feste IP-Adresse aus dem Fritzbox vergeben und so müßte es doch funktionieren oder täusche ich mich.

Ich bitte um Tipps und Lösungsvorschläge wie ich mein Problem lösen kann.

DANKE

bei Antwort benachrichtigen
cbuddeweg aristoteles

„Home NAS“

Optionen
Laut Beschreibung soll der auch automatisch IP-Adressen vergeben.

Hallo Aristoteles,

falls an der NAS nichts herumkonfigiriert wurde, einfach einen PC vom Standardnetzwerk der Fritzbox trennnen und per Netzwerkkabel an den laufenden NAS anstöpseln und anschließend den Rechner hochfahren. Dann bekommt der PC seine Adresse vom DHCP-Server des NAS und Du kannst auf die Konfigurationsoberfläche des NAS zugreifen. (192.168.1.1 im Browser als Adresse eingeben)

Gruß

cbuddeweg

Powered by Gentoo-Linux http://www.gentoo.de/
bei Antwort benachrichtigen
Maybe aristoteles

„Home NAS“

Optionen

Moin,

ob das NAS einen DHCP hat, ist mir nicht bekannt. Die Verbindung kannst Du ja erst einmal so testen, wie cbuddeweg es beschrieben hat.

Zwei DCHPs in einem Netzwerk sind jedoch keine gute Idee, das gibt immer Probleme. Daher sollte der DHCP des NAS im Anschluss deaktiviert werden und dem NAS eine feste IP außerhalb des DHCP-Range der Fritzbox zugewiesen werden, z.B. 192.168.178.201.

Das Gleiche zählt auch für Drucker, bzw. alle Geräte, die immer von mehreren Netzwerkteilnehmern genutzt werden sollen.

Im Anschluss an die Konfiguration kann man dann z.B. die Freigaben auf dem NAS in Windows als Netzlaufwerk verbinden. Dafür müssen evtl. noch entsprechende Berechtigungen gesetzt werden, wie Benutzername und Kennwort.

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
aristoteles Maybe

„Moin, ob das NAS einen DHCP hat, ist mir nicht bekannt. Die ...“

Optionen

Hallo,

erst mal vielen herzlichen Dank für die Antworten.

Ich bin jetzt etwas weitergekommen. Ich habe auf einem alten WinXP PC eine feste IP Adresse gegeben und aus dem FritzBox getrennt und schon konnte ich den Server erreichen.

Ich kann jetzt dem Server eine feste IP Adresse zuweisen, aber hierzu habe ich Fragen:

1. IP Adresse und Subnet sind klar (192.168.781.201 und 255.255.255.0 wie Maybe beschrieben hat), aber im Menü sind noch weitere Punkte wie Gateway und DNS Server. Was soll ich dazu eingeben also vergeben?

2. Wenn ich dem Server die feste IP Adresse mit 192.168.178.201 gebe muß ich ja vom Netzwerk aus irgendwie zugreifen können wenn bei der Fritzbox DHCP server aktiviert ist. Muß ich dann beim Fritzbox im Menü "Gerät hinzufügen" mit MAC Adresse und IP Adresse festlegen oder?

Worauf muß ich sonst noch achten?

Vielen tausend DANK und Gruß

bei Antwort benachrichtigen
aristoteles

Nachtrag zu: „Hallo, erst mal vielen herzlichen Dank für die Antworten. ...“

Optionen

Mir ist noch eingefallen, dass ich beim Fritzbox "Gerät hinzufügen" MAC Adresse verlangt wird. Aber die habe ich vom Server gar nicht, ich habe versucht über ipconfig und getmac herauszufinden - leider ohne erfolg.

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 aristoteles

„Hallo, erst mal vielen herzlichen Dank für die Antworten. ...“

Optionen
Wenn ich dem Server die feste IP Adresse mit 192.168.178.201 gebe muß ich ja vom Netzwerk aus irgendwie zugreifen können wenn bei der Fritzbox DHCP server aktiviert ist

Da die Fritz!Box IP-Adressen an verbundene Rechner vergibt, kannst du den NAS jederzeit über dessen neue IP-Adresse (192.168.178.201) erreichen.

In der Fritz!Box musst du deshalb den NAS nicht hinzufügen.

aber im Menü sind noch weitere Punkte wie Gateway und DNS Server. Was soll ich dazu eingeben also vergeben

Du kannst beide Felder leerlassen - es sei, du möchtest, dass der NAS z.B. eigenständig über die Fritz!Box ins Internet gehen soll - was z.B. bei einem Firmware-Update Sinn machen kann.

In diesem Fall gibst du als Gateway und DNS-Server die IP-Adresse der Fritz!Box ein.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
aristoteles shrek3

„Da die Fritz!Box IP-Adressen an verbundene Rechner vergibt, ...“

Optionen

Hallo,

vielen herzlichen Dank. Ich habe es hinbekommen. Es gibt zwar kleine Probleme aber im Großen und Ganzen klappt es ganz gut.

Wenn ich z.B. Authentication Free Access erlaube, dann gibt es keine Probleme. Wenn jedoch nur lese oder schreib/lese Berechtigung vergebe, verlangt Win7 einen Netzwerkkennwort. Egal was ich da eingeben, scheitert der Zugriff, aber das krieg ich auch hin.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Maybe aristoteles

„Hallo, vielen herzlichen Dank. Ich habe es hinbekommen. Es ...“

Optionen

Moin,

leg mal einen Benutzer beim NAS an, gleiche Nutzerkennung und Kennwort wie bei Win7. Die meisten NAS-System basieren auf Linux und dabei ist auch Groß´-Kleinschreibung relevant.

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen