Server für LAN und Internet 363 Themen, 10.686 Beiträge

Internet geht, Telefon ist stumm

torsten40 / 38 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi,
bei meinem Umzug "musste ich gezwungener Maßen" von meiner 6000er Leitung wechseln zu DSL 16000. Ich habe also seit dem 01.07 eine neue Leitung.
Genauer gesagt diesen Hier:
http://www.ewe.de/privatkunden/festnetz-internet/dsl-16000-dsl-telefon-flatrate.php
Nun war heute morgen auch Telekommitarbeiter hier, und hat die Leitung durchgeschaltet. Mein Internet geht, logischerweise.

Doch mein Telefon gibt keinen piep von sich.
Angeschlossen habe ich das Telefon, wie in der alten Wohnung.
TAE -> Splitter -> Y-Stecker -> Fritz!Box -> DECT Telefon
Eigendlich so, wie es auch in der alten Wohnung angeschlossen war, und es einwandfrei funktionierte.

Nun meldet meine Fritz!Box, dass keine Rufnummer aktiv ist. In den Telefonie-Einstellungen unter Eigene Rufnummer, und Anschlußeinstellungen, ist der Hacken bei Festnetz aktiv, und auch die Telefonnummer wurde dem Telefon zugewiesen.
Ansich brauchte da nix mehr Konfiguriert werden, da ja vorher alles funktionierte, und man nur noch alles wieder anschliessen musste.

Klemme ich das Telefon direkt an der TAE, bekomme ich auch kein Freizeichen.

Wo liegt hier der Fehler, denn ich finde keinen?

Danke

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 torsten40

„Internet geht, Telefon ist stumm“

Optionen

Sieht so aus, als ob mit der Vertragsumstellung die Telefonie über DSL läuft.

Auszug Ewe.de:
"..Surfen und Telefonieren Zuhause. Doppel- Flat mit bis  zu 16.000 Kbit/s..."


Richte die Telefonnummer in den Telefoneinstellungen (bei meiner Fritz!Box lautet der Menüpunkt Telefonie -> Eigene Rufnummern) ein und weise deinem Telefon unter den DECT-Einstellungen diese Nummer zu.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 shrek3

„Sieht so aus, als ob mit der Vertragsumstellung die ...“

Optionen

Ja, habe es bemerkt. Es ist ein NGN Anschluss.

Ich habe mit dem Techniker gesprochen, und er meinte, der Splitter muss dazwischen weg. (Kenne es auch so, ich wusste nur nicht, dass es ein NGN Anschluss ist, da es nicht wirklich irgendwo im Vertrag erwähnt wird)
Nun habe ich gemacht, aber dann baucht die Box auch keine Internetverbindung auf, geschweige vom Telefon.
Also wenn der Router direkt an der TAE angeschlossen ist.

Internet bekomme ich nur, wenn der Splitter dazwischen ist. Telefon garnicht. Die Daten holt der sich auch nicht.

Ich bin auch schon wieder von Fritz!OS 05.50 zurück zu einer EWE Branding Firmware, aber funktioniert auch nicht ...

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
DSLfan torsten40

„Ja, habe es bemerkt. Es ist ein NGN Anschluss. Ich habe mit ...“

Optionen

Man kann aber auch noch den normalen Anschluss bestellen mit analog Telelefonie.
Es läst sich online beides bestellen und man kann den Vertrag sicher noch ändern.

Ach es ist ja ein anderer Anbieter nicht Telekom wie es da ist weiß ich nicht.
Sollte aber normal möglich sein.
Die Anbieter schalten aber lieber Ip Telefonie. Weil sie den Umwandler für das Analoge Signal loswerden möchten.

Nachteil Ip Telefon wenn die Fritzbox defekt ist oder das Internet nicht funktioniert kein Telfoniern mehr.


Theoretisch braucht man kein Branding nur die Zugangsdaten.
Aber nicht bei jedem Anbieter bekommt man die auch.

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 torsten40

„Ja, habe es bemerkt. Es ist ein NGN Anschluss. Ich habe mit ...“

Optionen

Meist liegen beim Kauf einer Fritz!Box mehrere Kabel bei für die Verbindung mit der FRitz!Box bei - ein Y-Kabel für den Anschluss an einem Splitter sowie ein reines DSL-Kabel mit TAE-Anschluss am einen Ende und Western-Stecker am anderen Ende.

Schließe letzteres Kabel mal an.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 shrek3

„Meist liegen beim Kauf einer Fritz Box mehrere Kabel bei ...“

Optionen

Danke für den Tip, mal in den Karton zu schauen ...
In dem Karton war zwar kein eigenes DSL Kabel, wohl aber ein TAE zu RJ45 Adapter.
(quelle: AVM)

Nicht der Stecker, der eigendlich in die TAE kommt, muss in die TAE.
Der RJ45 Stecker muss mit dem Adapter in die TAE ...

Da muss man erstmal drauf kommen... wieder etwas gelernt

Jetzt klappt es auch ohne Splitter, mal die nächsten 60-90min warten, on der NGN Anschluss kommt


Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
DSLfan torsten40

„Internet geht, Telefon ist stumm“

Optionen

Also der fehler liegt dann nicht bei ihnen.
Weil es ja nicht direkt am Anschluss funktioniert. Es sei den das Telefon ist defekt.

Sind sie sicher das sie nicht ausversehen die variante mit IP Telefoniern bestellt haben die Telekom bietet zur zeit beides an.
Und wenn man sich verklickt hat man aufeinmal ip Telefoniern was dann nur noch an der Fritzbox funktioniert wenn man die passend einrichtet.

Also mal den Vertrag Prüfen und dann den Fehler melden.

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 DSLfan

„Also der fehler liegt dann nicht bei ihnen. Weil es ja nicht ...“

Optionen
Also der fehler liegt dann nicht bei ihnen.
Das habe ich nie bestritten :)
Ich habe den Fehler hier gefunden
http://www.nickles.de/thread_cache/539004459.html#_pc

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Hewal torsten40

„Das habe ich nie bestritten : Ich habe den Fehler hier ...“

Optionen

Hallo,

läuft der Anschluss denn jetzt?

Grundsätzlich: Dieses Y-Kabel mit dem Adapter und dann in TAE-Einstecken geht nicht. Da ist die Pinbelegung falsch. 

Am RJ45 Stecker muss zwingend Pin 4+5 belegt sein. Am TAE Stecker linke Seite -> unten und mitte (Pin1 + 2).

Bzgl. der Telefonie: Ohne bei dem Anbieter weiter geschaut zu haben: Du wirst sicherlich auf IP Telefonie (Voip) umgestellt worden sein. Das setzt voraus, dass deine Rufnummern in der FritzBox mit Benutzername, Passwort und Registrar eingerichtet ist (Unter Telefonie - Eigene Rufnummern). Bei dem Assistenten Auswählen "nur Internetanschluss" und bei der zweiten Frage "Nur internet, kein Festnetz"

Dann entsprechend die Rufnummern deinen Dect Telefonen zuweisen.

Grüße aus Bayern
Hewal

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Hewal

„Hallo, läuft der Anschluss denn jetzt Grundsätzlich: ...“

Optionen

Also der Internetanschluß läuft jetzt so wie der soll, ohne Splitter. Wie die Pin Belegung ist, ka, das Bild war nur wegen dem Adapter, welcher wohl zwingend erfolgerlich ist.

in der FritzBox mit Benutzername, Passwort und Registrar eingerichtet ist
Diese Daten, soll der sich wohl über dieses TR-09 Protokoll holen. Die beim Kundendiensten meinten ich solle dort nichts eintragen.
Als die Verkabelung richtig war, hatte der Router sich die Zugangsdaten sofort vom Server geholt. Da brauchte ich nichts mehr eintragen.

Nun warte ich halt, bis der sich die Zugangsdaten für die VoIP holt. Also das Telefon geht immer noch nicht.

Und da ist eben auch knackpunkt, die NGN Daten rückt EWETel nicht heraus, da kann ich nichts einrichten, selbst wenn ich wollte. Also muss ich warten, bis die von selber kommen. Danach soll man die wohl per telnet auslesen können.

Wenn ich eine Telefonnummer einrichten will, Internetanschluss usw, werden halt im nächsten Schritt die Zugangsdaten und die Telefonnummer verlangt. Die Telefonnummer weiss ich (logischerweise) den Login eben nicht.
Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
torsten40

Nachtrag zu: „Internet geht, Telefon ist stumm“

Optionen

Nur mal so, ich warte immer noch auf mein Telefon.
Hab nun nochmal mit der Störungsstelle telefoniert, mit der Bitte dieses beknackte NGN abzustellen, damit ich wieder das Telefon am Splitter anschließen kann.

-Drecksladen-

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Hewal torsten40

„Nur mal so, ich warte immer noch auf mein Telefon. Hab nun ...“

Optionen

Ich würde mal deine FritzBox resetten (Werkseinstellungen). Die Voip Daten sollten eignetlich längst nachgetragen sein.

Bieten die denn Niederfrequenz an?

Manchmal frag ich mich schon, was für Servicemitarbeiter dort arbeiten. Mich scheißen manche KUnden schon an, wenn die 5h auf nen Rückruf warten müssen (wohlgemerkt, PRIVATKUNDEN, keine Businesskunden)....

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Hewal

„Ich würde mal deine FritzBox resetten Werkseinstellungen . ...“

Optionen

Sicher, Box resettet, auch schon mehr als 10min vom Netz getrennt.
Die Zugangsdaten fürs Internet holt sich die Box sofort, halt nur die fürs Telefon nicht.

Der Techniker gestern meinte, die Box wählt sich kurz ein, holt sich die Daten, und loggt sich dann sofort wieder aus. immer im 5-10 Sek. Takt (In meinen Augen ist es gelogen! Die Internetdaten bleiben ja auch auf dem Router gespeichert, und Verbindungsabbrüche habe ich auch nicht.)


Ich muss sagen, gestern wurd ich allerdings auch etwas unfreundlicher! Zumal bezahl ich für eine Leistung, die ich nicht nutzen kann. Entweder sind die, sry, zu schusselig meinen Anschluss wieder auf Klassisch(wie die es nennen) umzustellen, oder mir einfach die NGN-Daten geben.
Ich bekomm die Zugangsdaten so oder so.
Wohlgemerkt, seit dem 2ten habe ich kein Telefon, am 4ten sollte es gehen.
Ich bekomme auch keine SMS, dass die da mal bei gehen. Lediglich am 2ten dass da ein Ticket eingegangen ist, und das war es.

Das ist ein schlechter Service, dass hab ich denen auch wissen lassen. Ansich ist es sehr schade, da ich seit über 8 Jahren mehr als zufrieden war, doch seit ca 6 Monaten, lässt der Laden extrem zu wünsch übrig.

Was meinst du mit Niederfrequenz?


Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
torsten40

Nachtrag zu: „Sicher, Box resettet, auch schon mehr als 10min vom Netz ...“

Optionen

Edith sagt: Hab die Box nunmal ausgelesen

DSL-Zugangsdaten:
=================
username: (Stimmt)
passwd  : (Stimmt)

 

DSL-Zugangsdaten (neu):
=======================
name    : internet

username: (Stimmt)
passwd  : (Stimmt)

name    : voip

username:
passwd  :

 

VoIP-Accounts:
==============
username :
passwd   :

registrar:
username :
passwd   :
registrar:

Also hätte sich die Box jemals die Daten geholt, wären die nach meinem Verständnis in der cfg gespeichert.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Hewal torsten40

„Edith sagt: Hab die Box nunmal ausgelesen DSL-Zugangsdaten: ...“

Optionen

Niederfrequenz ist die klassische Telefonie, also alles unter 12khz.

Ist schon merkwürdig, dass die das nicht auf die Reihe bringen. Vielleicht hast du da einen schlechten Techniker, der dein Ticket bearbeitet...

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Hewal

„Niederfrequenz ist die klassische Telefonie, also alles ...“

Optionen

Ja doch, das bieten die an, auch in der Verbindung mit dem DSL Komfort, bzw können die so schalten.
Bis vor dem neuen Vertrag hatte ich das auch. DSL 6000 + analoger Anschluss.
Vor Vertragabschluss hab ich denen ja noch gesagt, dass ich kein VoIP haben will. Im Vertrag ist auch nichts drüber zu lesen, dass es halt auf NGN umgestellt wird.
Ich hab den ja vorher, und auch jetzt die Tage nichmal intensiv gelesen.

Hab dem Techniker auch gesagt, dass es mir am liebsten wäre, wenn die wieder auf das alte zurückgehen, und ich einfach den Splitter wieder dazwischen haue. Aber das bekommen die ja auch nicht geregelt.

Ich "musste" ja quasi upgrade von 6000 auf 16000. Ich hätte bei 6000 bleiben können, dafür hätt ich aber 50€ umzugsgebühr zahlen müssen. Alternativ bot man mir ein upgrade zu 16000, zum selben Preis wie die 6000er an (wird auch nicht nach  3,6,9 oder 12 Monaten teurer), und ich spar mir die 50€ Umzugsgebühr. Da konnte ich ja nur noch ja sagen ;)

Naja, vielleicht morgen bis Mittag, ansonsten Montag.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Hewal torsten40

„Ja doch, das bieten die an, auch in der Verbindung mit dem ...“

Optionen

Das ist wirklich merkwürdig, dass die die Voip Konfiguration nicht auf die Reihe bringen. Sag mal, was für eine Ansage kommt denn, wenn du dich selbst auf dem Festnetz anrufst?

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Hewal

„Das ist wirklich merkwürdig, dass die die Voip ...“

Optionen
wenn du dich selbst auf dem Festnetz anrufst?
Der gewünschte Gesprächspartner ist vorübergehend nicht zu erreichen.

dass die die Voip Konfiguration nicht auf die Reihe bringen
Und dass, obwohl EWEtel seit 2006 *eigendlich* auf NGN eingeführt hat.(Wie ich eben lesen durfte) Da sollte man eigendlich erwarten, dass es solche Krankheiten nicht mehr geben dürfte, und solche Probleme faktisch ausgeschlossen sein sollten .. naja

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Hewal torsten40

„Der gewünschte Gesprächspartner ist vorübergehend nicht ...“

Optionen
Der gewünschte Gesprächspartner ist vorübergehend nicht zu erreichen.
Das ist gut, dann ist wenigstens das Routing bei der Telekom nicht gelöscht... D.h. deine Nummer existiert.

Umso verwunderlicher, dass die es mit den Zugangsdaten nicht gebacken bekommen. Haben die eigentlich Routerzwang?

Ich hoffe, dass das Gesetz raus kommt, dass die Provider die Zugangsdaten rausrücken müssen...
Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Hewal

„Das ist gut, dann ist wenigstens das Routing bei der ...“

Optionen

Bisher gab es nie einen Routerzwang. Bis letztes Jahr August hatte ich noch meine Uralt- Fritz!Box SL Wlan.
Da die aber nun die NGN Daten nicht rausrücken, werden die das wohl versuchen. Wobei ich mit der 7360 eigendlich zufrieden bin, und derzeit noch keinen Router benötige.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Hewal torsten40

„Bisher gab es nie einen Routerzwang. Bis letztes Jahr August ...“

Optionen

Die 7360 ist auch ein Top Gerät. Wenn man auf den S0 Bus verzichten kann und mit nur einer Analogen Leitung zurechtkommt, ist es die erste Wahl, kann Sie doch auch VDSL!

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Hewal

„Die 7360 ist auch ein Top Gerät. Wenn man auf den S0 Bus ...“

Optionen

ISDN usw brauch ich nicht. Mir reicht eine Telefonnummer, und ein  (analoges) Telefon.
Montag mal abwarten .. vielleicht geht es dann

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Hewal

„Die 7360 ist auch ein Top Gerät. Wenn man auf den S0 Bus ...“

Optionen

Der Ewe-Techniker hat irgendwas mit seinem Auslesetelefon eingeben, und zack da ging es. (Vermutlich hat der die Daten manuell eingeben)

Jetzt nur mal hypothetisch geschrieben.
Mein Telefon geht, und angenommen, ich habe die NGN Zugangsdaten ausgelesen, und gespeichert.
Da die Box ja nun wieder die Fritz!OS 5.22 (EWE Branding) hat, und somit auch Bugs hat, wäre es ja theoretisch möglich, wieder zurück zum OS 5.50 zu gehen, welches ich ja bereichts mit einem analogen Telefonanschluss schon auf der Box hatte.. Die NGN Daten eingeben, Server eingeben, und Telefon müsste wieder gehen.

Das einzige, womit ich nicht weiss wohin, sind einige Zugangsdaten bei DSL, da habe ich jetzt 3x DSL zugangsdaten.

Meine Eigenen
name    : tr069
name    : ewemeter

Die letzten beiden brauch ich ja theoretisch nicht, da ich alle Daten habe.

Nicht das ich das vorhabe ^^, nur mal hypothetisch, wäre ein Rückgang zu 5.50 möglich, und die Box verbindet sich mit den Zugangsdaten dennoch zum Server?

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Hewal torsten40

„Der Ewe-Techniker hat irgendwas mit seinem Auslesetelefon ...“

Optionen

Guten morgen,

theoretisch möglich, aber ich würde es lassen. Denn wenn irgendwas schief geht, stehst wieder ohne Telefon da...

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Hewal

„Guten morgen, theoretisch möglich, aber ich würde es ...“

Optionen

Unverbesserlich wie ich bin, habe ich probiert wieder die 5.50 aufzuspielen. Die Box hat sich aufgehangen, startete einfach nicht mehr. Blinkte nur herum, und das wars.
Zudem bekam ich eine 99.88.77.66 IP, warum auch immer. Das Rettungstool von EWE kann man auch in eine Pfeife rauchen, das hilft nicht, und das AVM geht nicht, wegen dem Branding.

Zum Glück hat das ruKernelTool die Box noch erkannt, und so konnte ich wieder die EWE Firmware aufspielen. Nu läuft die wieder.

Bei der EWE Firmware stört mich einfach zuerst das Branding. Dann stützt die Box ständig ab, wenn Einstellungen vornimmt. Das ist sehr lästig.
Das mag der Teufel wissen, was der da gestern mt meiner Box gemacht hat, vorher hatte ich schon die 5.50 drauf...

Naja, vielleicht bringt EWE noch eine stabile 5.50 raus, abwarten

Danke dir erstmal :)

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
XAR61 torsten40

„Internet geht, Telefon ist stumm“

Optionen

Ich nehme mal an, das Du ein Geät von der Telekom hast und vermutlich Dein Gerät bei Gewitter eingeschaltet war.
Du kannst Dir die Kohle für den neuen Splitter sparen, welchen Dir irgendjemand andrehen will, ganz einfach beim Service anrufen und neuen Server oder Box bestellen. Bei der Telekom kostet der zwar einpaar Cent, weil man Dir gleich das aktuellste Gerät schicken wird aber danach dürfte auch beides wieder funktionieren. Das alte Gerät hinschicken nicht vergessen.
Alles andere dient nur den Tanz um den Brei und bringt nix. Brauchst auch Deine Leitung nicht schecken lassen, schließlich funktioniert ja das Internet.

Bei Gewitter nicht nur das Fernsehgerät trennen sondern auch den Router, Telefon ein schließlich Rechner.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 XAR61

„Ich nehme mal an, das Du ein Geät von der Telekom hast und ...“

Optionen
Bei Gewitter nicht nur das Fernsehgerät trennen sondern auch den Router, Telefon ein schließlich Rechner.

Natürlich alles abstellen, in den Keller gehen, alle Sicherungen rausdrehen und sich ganz ruhig Verhalten bis der Anfall vorbei ist.
Und was macht Mutti mit ihrem Elektroherd? Heute bleibt die Küche kalt -wir hatten Gewitter.Zwinkernd
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 gelöscht_238890

„Natürlich alles abstellen, in den Keller gehen, alle ...“

Optionen

Papalapp, wenn man richtig versichert ist, bloss alles inne Steckdose lassen...

Bei uns ist tatsächlich um 2000 ein Blitz eingeschlagen. Das gab richtig Asche vonne Versicherung.
Dafür mussten aber 95% der Elektrogeräte neu + einige Steckdosen. Aber unterm Strich hatte es sich gelohnt, dass der Blitz eingeschlagen ist.


Dafür habe ich heutzutage nur noch Steckleisten mit Überspannungsschutz.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 XAR61

„Ich nehme mal an, das Du ein Geät von der Telekom hast und ...“

Optionen

Es war kein Gewitter, zumindest hab ich keins bemerkt, und ich bin auch nicht bei der Telekom...
Splitter habe ich mittlerweile so um 10 Stück, irgendwann hört man auf zu zählen

Zudem lag es nicht nur an mir, nicht am Gewitter, sondern am Anbieter
Lesen sollte man schon alles :)

Bei Gewitter nicht nur das Fernsehgerät trennen sondern auch den Router, Telefon ein schließlich Rechner.
Ganz wichtig, W-Lan abstellen, oder zumindest den Blitzport deaktivieren ^^ <- Achtung ein Witz! (Muss man hier ja mittlerweile dabei schreiben) ;)
Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Hewal torsten40

„Es war kein Gewitter, zumindest hab ich keins bemerkt, und ...“

Optionen

Morgen,

Das mit dem Router ausstecken (und zwar auch aus der TAE-Dose) ist gar nicht so unwichtig. Wir hatten schon den Fall, dass bei einem Kunden in der Nähe ein Blitz in den Acker eingeschlagen ist, ins Haus des Kunden (viele E-Geräte defekt) und dann über das Telekomnetz ins den DSLAM. Dadurch hat es auch die Linecard im DSLAM erwischt und es sind mehrere Ports kaputt gegangen = Linecard Schrott.

Kunde wird dafür zwar nicht belangt, aber ist halt ärgerlich...

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
torsten40

Nachtrag zu: „Internet geht, Telefon ist stumm“

Optionen

Da muss ich das Thema einfach nochmal hoch holen.
Also, ich bin vorgestern auf die grandiose Idee gekommen, mal nach etlichen mein 6stelliges Passwort für den Internetzugang zu ändern. Fataler Fehler!
Also, die ersten 23 Stunden und 59 Minuten lief alles, gut, bis zur nächsten Zwangstrennung! Die Box bzw EWE hat es einfach nicht hinbekommen, der Box das neue PW mitzuteilen.

Na gut heut nacht beim Störungsdienst angerufen, und eine Störung gemeldet. er gab mir den Tipp die Box per Telefoncode zuresetten. #991*15901590* Nun gut gemacht getan, wie zu erwarten, das richtige PW kam natürlich nicht. Also kein Internet, aber Telefon ging.
Ausser, dass diese Monat wahrscheinlich die Box schon 100x eingerichten durfte, hat es also wieder nichts gebracht.

Also heut morgen wieder das PW zurück geändert, da ich nicht wieder 2-3-4 Tage ohne Internet sitzen will, bis die EWE Leute das mal auf die Reihe bekommen.
Also jetzt geht zwar mein Internet, ich kann auch rausrufen, aber ankommende Anrufe werden nicht weitergeleitet ...

in 2 Wochen wird angeblich mein Anschluss wieder auf "klassisch" umgestellt, und ich kann endlich wieder mein Telefon am Splitter anschliessen, zurück zu OS5.50 und von dieser verbuggten EWE 5.22 runter.

-Gott sei dank-

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Hewal torsten40

„Da muss ich das Thema einfach nochmal hoch holen. Also, ich ...“

Optionen

Wenn man das so ließt, könnte man meinen, dass die Firma ihr Netz nicht im Griff hat :)

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Hewal

„Wenn man das so ließt, könnte man meinen, dass die Firma ...“

Optionen

Und das obwohl die seit 2006 nachweislich auf NGN setzen. Wer nach einer einfach Passwortänderung es nicht hinbekommt, diese dann auch per NGN dem Router mitzuteilen, sry, ja da kann ich dir nur zustimmen.
Grundsätzlich habe ich bei der PW Änderung schon damit gerechnet, dass es zu diesem Problem kommt.

Ich bin froh, wenn ich endlich wieder meinen Splitter dazwischen setzen kann, und wieder meine Zugangsdaten manuell eingeben kann.

Unter verbuggte EWE Firmware (OS5.22) ist zuverstehen, dass bsp Myfritz nicht richtig funktioniert, DECT erst nach x versuchen klappt, Anrufe in Abwesenheit werden nicht angezeigt, usw usf. Deswegen bevorzuge ich auch immer die Firmware, die direkt vom Hersteller kommt. Die OS5.50 lief einwandfrei, und auch die freie Firmware davor.

Naja, jetzt abwarten und Tee trinken, ob ich in 2 Wochen tatsächlich meinen klassischen Anschluß wieder bekomme.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Hewal torsten40

„Und das obwohl die seit 2006 nachweislich auf NGN setzen. ...“

Optionen

NGN ist grundsätzlich was feines. Gerade in Sachen telefonie bringt es viele Vorteile. Aber wenn ein Provider seine Technik, die verwendet wird, nicht im Griff hat, kann es sehr frustrierend werden.

Grundsätzlich find ich es sowieso total Sinnfrei, wenn die Provider die Zugangsdaten der Kunden nicht preisgeben. 

Ich gehe davon aus, dass es die klassische Telefonie (Leitungsvermittelnde Kommunikation) bald nicht mehr geben wird, spätestens dann wirst du auf Voip umsteigen MÜSSEN.

Einen anderen Anbieter gibt es bei euch wohl nicht? Ist das ein lokaler ISP?

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Hewal

„NGN ist grundsätzlich was feines. Gerade in Sachen ...“

Optionen
Grundsätzlich find ich es sowieso total Sinnfrei, wenn die Provider die Zugangsdaten der Kunden nicht preisgeben. 
Zumal man diese Daten auslesen kann ...

Einen Wechsel ziehe ich eigendlich garnicht in betracht, da ich seit 9 Jahren jetzt da bin, und eigendlich 7,5 Jahre recht zufrieden war. Auch habe ich bereits eine im Januar wegen einer Beschwerde eine Wiedergutmachung bekommen, schon einige Gutschriften usw.
Da da muss ich auch schreiben, da lässt sich EWE nicht lumpen. Man muss sich ledigleich bei den richtigen Stellen beschweren.
Zumal hat die EWE so sein 3 Verträge Angebot, welches ich bald nutzen will.
Irgendwie, wenn man da Strom, Gas und Internet hat dann wirds nochmal billger. Hab mich bisher da aber noch nicht eingelesen.

Ansonsten haben wie hier Kabel Deutschland und Telekom.
Bei Kabel Deutschland, sehr sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Auch wenn die wirklich billig, und schnell sind.
Naja und Telekom, ja ne, dann doch lieber nicht.

Mir geht halt lediglich dadrum, weil die mir die Zugangsdaten nciht geben wollen, und ich den Router nicht in seinem vollem Funktionsumfang nutzen kann, weil die eigene EWE Firmware völlig verbuggt ist.
Wenn ich dann "nur einen Router" haben will, dann hätt ich auch bei der Fritz!Box SL Wlan bleiben können, aber die hat auch kein NGN :), und da das Telefon eh ausfällt, wäre es tatsächlich egal.

Und ein großer Nachteil ist, ich habe ausschliesslich Steckerleisten mit An/Aus Schalter und Überspannungsschutz. Jede Nacht bevor ich pennen gehe, schalte ich alle Steckdosen aus. Das kann ich jetzt nicht mehr, da der Router anbleiben muss, da ich sonst kein Telefon habe.

spätestens dann wirst du auf Voip umsteigen MÜSSEN
Wenn die das System bis dahin am laufen bekommen habe gerne. Aber wer es nach 7 Jahren immer noch nicht schafft, sry, dann wird das nichts mehr.
Ich bevorzuge, solange wie möglich die klassische Technik.
Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Hewal torsten40

„Zumal man diese Daten auslesen kann ... Einen Wechsel ziehe ...“

Optionen
hätt ich auch bei der Fritz!Box SL Wlan bleiben können, aber die hat auch kein NGN :)
NGN ist kein einzelnes Dienstmerkmal, sondern vereinfacht ausgedrückt, dass es für verschiedene Kommunikationssysteme das TCP/IP Protokoll gibt. Also letztlich heiißt es nichts anderes, dass bei NGN Telefon und evtl. Fernsehen (je nach Anbieter) über IP also Internet läuft.

Maxdome mit deren Box (weiß jetzt die genaue Bezeichnung grad nicht) am Router, und die Box am Fernseher ist so gesehen auch NGN. Und da würde dir jeder 30 Euro Router + Modem reichen :)
Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Hewal

„NGN ist kein einzelnes Dienstmerkmal, sondern vereinfacht ...“

Optionen

Mit "Die SL hat kein NGN" damit woll ich eher sagen, dass die Firmware es nicht erlaubt.

Aber schön verständlich erklärt, danke :)

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Hewal torsten40

„Mit Die SL hat kein NGN damit woll ich eher sagen, dass die ...“

Optionen
Mit "Die SL hat kein NGN" damit woll ich eher sagen, dass die Firmware es nicht erlaubt.
Achso, okay :)

Wird ja immer abenteuerlicher... Bei z.B. 1und1 funktioniert eine FB wenigstens mit der Standardfirmware...

Grüße
Hewal
Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
torsten40

Nachtrag zu: „Internet geht, Telefon ist stumm“

Optionen

Wollt mich nochmal melden so als Abschluß :)
Die haben mein Anschluß nun wieder -endlich- auf klassisch umgestellt. Das heißt wieder mit Splitter, und ohne Router-/Firmware -zwang!
Was aber auch widerrum "Mist" ist, da die EWE Software das Feld für den Internetprovider, und den Übernehmen Button deaktiviert hat. Das heißt man kann weder den richtigen Internetanbieter auswählen, noch seine Daten übernehmen ... Naja Zum Glück kann ich von dieser Firmware endlich wieder weg!

Zusätzlich hab ich knappe 100€ + einen Mannesmann Bit-Set als Wiedergutmachung bekommen. So lobe ich mir das 2,5 Rechnugen 4free und den Bit Satz, fein fein.

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen