Retrocomputing 56 Themen, 578 Beiträge

Vor dem Sperrmüll gerettet (oder doch nicht?)

schoppes / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

hallo Forum,

am letzten Dienstag sollte diese Hardware von einer - sagen wir mal - halböffentlichen Einrichtung an die Straße gestellt werden (die Sondermüllentsorgung war bereits beantragt).
Einen Tag vorher habe ich - sagen wir mal - durch gewisse Connections den "Schrott abgeholt":

- 3 Rechner, Marke unbekannt, wahrscheinlich "Marke Eigenbau" eines lokalen Kleinhändlers
- 3 Cherry-Tastaturen (PS/2)
- 3 Mäuse (Speedlink, USB)
- 1 Barcodescanner
- 1 Belinea-Monitor
- 1 5-Port Ethernet-Hub (Soho)
-  div Kabel

Die Rechner liefen vor wenigen Wochen noch mit Win XP, bevor sie durch neuere Computer ersetzt wurden. Die Hardware ist komplett, bis auf die Festplatten. Na, wenigstens weiß der "Wegschmeisser", was wichtig ist! Cool

Jedenfalls muss ich mir in den nächsten Tagen erst mal einen Überblick verschaffen, welche Hardware verbaut ist. Ich habe noch ein paar alte IDE-Festplatten übrig, die ich ausprobieren werde. Ich werde irgendwelche genügsamen Linuxe installieren. Auf dem Bild ist der mittlere Rechner mit einem USB-Livestick (Lubuntu 15.04) ausgestattet.

Entweder werde ich sie einem guten Zweck zukommen lassen oder sie doch auf den

Sperrmüll schicken.

Übrigens:
Der linke Rechner hat ein ganz besonderes "Schmankerl": Ein internes ZIP-Laufwerk!

In meinem Keller fliegen noch 2 oder 3 ZIP-Disketten herum. Ich glaube, ich muss sie mal wieder reaktivieren. Ich habe keine Ahnung mehr, was da drauf ist.  Zunge raus

Grüsse an alle
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
giana0212 schoppes

„Vor dem Sperrmüll gerettet (oder doch nicht?)“

Optionen

Was ich auf dem Bild so sehe: Monitor geil, Tastaturen geil, 2x DVD-Brenner. Ist doch eine super Ausbeute.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
Maybe schoppes

„Vor dem Sperrmüll gerettet (oder doch nicht?)“

Optionen
Der linke Rechner hat ein ganz besonderes "Schmankerl": Ein internes ZIP-Laufwerk!

Ein 250er IDE habe ich hier auch noch rumfliegen. Meine ZIP-Disketten habe ich aber vor vielen Jahren schon mit einem externen SCSI-ZIP verkauft.

Schau mal genau in die Rechner. Wenn ich mich nicht irre, sollten die beiden Rechner mit den LG-Brennern auch schon SATA haben. Die LG-IDE-DVD-RW, die ich kenne, hatten alle 4 Logos auf der Schublade, die SATA 2 Logos.

Es gibt aber viele Modelle, daher eher eine Vermutung.

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
schoppes Maybe

„Ein 250er IDE habe ich hier auch noch rumfliegen. Meine ...“

Optionen
Wenn ich mich nicht irre, sollten die beiden Rechner mit den LG-Brennern auch schon SATA haben

Das ist richtig. Die Brenner hängen tatsächlich an SATA. Und auch die vom Besitzer entfernten HDDs waren SATA-Platten.
Zum Testen habe ich allerdings nur noch ein paar alte IDE-Platten übrig (IDE-Anschluss ist auf dem ASRock-Mainboard vorhanden).

MfG

edit:
Du hast ganz schön scharfe Augen, Maybe!  Cool

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Maybe schoppes

„Das ist richtig. Die Brenner hängen tatsächlich an SATA. Und ...“

Optionen
Du hast ganz schön scharfe Augen, Maybe! 

Nicht wirklich, ohne Brille laufe ich einen Bus um! ;-)

Ich rate mal weiter! Die Glaskugel sagt, das sind Rechner mit P4/Pentium D oder Celeron-CPUs zwischen 2,2 und 2,8 GHz (Northwood) und max. 2GB DDR 1 333/400.

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Beeper schoppes

„Vor dem Sperrmüll gerettet (oder doch nicht?)“

Optionen

Hallo Erwin

Kleiner Tip: Für den Belinea Monitor gibt es eine gute Adresse um an Ersatz Elko Kits zu kommen zu günstigem Preis: http://www.elko-verkauf.de/doku-tft/105-belinea.html

Ich habe selber 2 Belineo 19 Zoll TFT Monitore schätzungsweise 12 Jahre alt welche schon 3 mal defekt waren. Es war immer derselbe Fehler aufgetreten. Kein Bild und die Power LED leuchtet nicht mehr. Nach dem wechseln der Elkos liefen sie wieder einwandfrei.

Es gibt auf dieser Seite auch Anleitungen wie man die Belinea Monitore öffnet falls du sowas mal brauchst. http://www.elko-verkauf.de/component/search/?searchword=belinea&searchphrase=all&Itemid=198

Belinea Monitore zumindest meine 101920 haben leider ein Schwachstelle. Einige der verbauten Elkos sind direkt oben auf der Platine im Abwärme Kanal und diese trocknen mit der Zeit aus und haben dann keine Kapazität mehr. Dann muss man Sie alle paar Jahre mal ersetzten. Zeitaufwand weniger als 30 Minuten.

Gruss Beeper

bei Antwort benachrichtigen
Lütke schoppes

„Vor dem Sperrmüll gerettet (oder doch nicht?)“

Optionen

Glückwunsch, viel Vergnügen damit (ernstgemeint, muss man ja in der heutigen Spaßgesellschaft immer dabeisagen... )

Es gibt kein richtiges Leben im falschen.
bei Antwort benachrichtigen