Archiv RAM - Module, Marken, Murks 4.582 Themen, 22.751 Beiträge

Triple Channel - was haltet ihr davon?

Olaf19 / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo zusammen!

Bei Hardware-Themen bin ich in letzter Zeit nicht mehr so ganz up-to-date, so dass ich erst vor kurzer Zeit zum ersten Mal etwas von "Triple Channel" gehört habe. Um genau zu sein, es war im März, als Apple die nächste Generation vom Mac Pro herausgebracht hat:
http://store.apple.com/de/configure/MB535D/A?mco=NDE4NDMzMQ

Die Infos im Web zum Thema sind vergleichsweise dünn - Google liefert zwar Treffer zuhauf, aber, wie bei Hardware-Themen üblich, geht es wieder einmal in erster Linie um "Kaufen, Kaufen, Kaufen".

Im deutschen Wikipedia-Artikel zu DDR-SD-RAM wird Triple Channel zwar kurz erwähnt, einen eigenen Artikel dazu gibt es bislang aber nur in englischer Sprache - http://en.wikipedia.org/wiki/Triple-channel - der scheint aber etwas lückenhaft zu sein.

Nun zu meiner eigentlichen Frage.

Apple bietet 5 mögliche RAM-Konfigurationen an, jeweils mit DDR3-RAM, 1066 MHz, ECC:

  • _6 GB (6x 1 GB)
  • _8 GB (4x 2 GB)
  • 12 GB (6x 2 GB)
  • 16 GB (8x 2 GB)
  • 32 GB (8x 4 GB)
Was auf den ersten Blick ins Auge springt: Von diesen 5 Konfigurationen sind nur 2 Triple-Channel-fähig, da sowohl die Gesamtzahl der RAM-Module als auch die GB-Zahl durch 3 teilbar sein muss. Ausgerechnet bei den mit Abstand teuersten Optionen, die mit 16 und 32 GB, muss man sich mit Dual Channel bescheiden.

Die erste und günstigste Option (6 GB, ohne Aufpreis) bietet zwar Triple Channel, verbrät aber ohne ersichtlichen Grund 6 von 8 Steckplätzen mit vergleichsweise "winzigen" 1-GB-Modulen. Bei der nächsthöheren Version, 4x 2 = 8 GB ist dies zwar besser gelöst, aber weder die Anzahl der Module noch die GB sind durch 3 teilbar. Das bietet dann erst wieder die 3. Variante mit 6x 2 = 12 GB - die kostet aber saftige 270 € Aufpreis gegenüber der 6-GB-Version, also 45 € pro GB.

Wie man es auch dreht und wendet - keine dieser 3 Optionen ist so richtig befriedigend, die beiden anderen noch viel weniger.

Wäre es eine gute Lösung, die 4x 2 = 8 GB-Lösung zu nehmen (90 € Aufpreis) und einfach 2 weitere 2-GB-RAMs im freien Handel dazuzukaufen - z.B. hier: http://www.dsp-memory.de/v1/catalog/default.php?cPath=1_9028& - so dass man auf 6x 2 = 12 GB kommt? Das käme rund 100 € billiger als wenn man alle RAM-Module bei Apple kauft.

Um einer sehr naheliegenden Rückfrage gleich vorzubeugen - "wer um Gottes Willen braucht so pervers viel RAM?!?" - da muss ich rhetorisch antworten: "Wer sich diese Frage stellen muss, braucht eh keinen Mac Pro" :-)) Ernsthaft, für Music-Software, insbesondere für die vielen Plug-Ins kann man eigentlich nie genug Speicher haben, und das wäre mein Hauptinteressengebiet.

So, jetzt bin ich einmal gespannt auf euren Input, bzw. ob überhaupt welcher kommt oder doch nur ungläubiges Kopfschütteln... für letzteres hätte ich durchaus Verständnis, aber bitte versteht mich auch ein wenig :-))

THX
Olaf
Prosseco Olaf19

„Triple Channel - was haltet ihr davon?“

Optionen
Borlander Olaf19

„Triple Channel - was haltet ihr davon?“

Optionen
"wer um Gottes Willen braucht so pervers viel RAM?!?"
Ich würde eher fragen warum nicht gleich 16 :-P

Mehr RAM bringt im Zweifelsfall mehr als eine höhere Geschwindigkeit. Mir ist nicht ein einziger Fall bekannt in dem nach der Aufrüstung von Single auf Dual-Channel von einer spürbar höheren Geschwindigkeit berichtet wurde. Im Bei Dual auf Tripel sind sogar nur 50% mehr zu erwarten...

Gruß
bor
Olaf19 Borlander

„ Ich würde eher fragen warum nicht gleich 16 :-P Mehr RAM bringt im...“

Optionen

Okay, aber Apple bietet seine neuen Mac Pros "exklusiv" mit Triple Channel an, es ist ja nicht nur eine Option. 50% schnellere Anbindung - haben oder nicht haben ;-)

Deswegen wunderte es mich so, dass diese Möglichkeit in 3 von 5 RAM-Konfigurationen einfach verschenkt wird, darunter in den beiden teuersten. Bei der preisgünstigsten Option mit 6 GB verstehe ich nicht, warum hier 6 einzelne GB statt 3x2 angeboten werden.

Oder sind 6 Riegel besser als 3 doppelt so große?

CU
Olaf

Borlander Olaf19

„Okay, aber Apple bietet seine neuen Mac Pros exklusiv mit Triple Channel an, es...“

Optionen

Naja. Der Core7 ist AFAIK nunmal bislang die einzige CPU die Triple-Channel kann ;-)

Das die Möglichkeit nicht genutzt wird liegt einfach an den Speichergrößen. Triple-Channel ist eben nur für ein vielfaches von 3 an Speicherriegeln realisierbar. Die hätten also höchstens noch eine Version mit 24GB RAM anbieten können. Wer aber 24GB nutzen wird i.d.R. auch gerne mehr nehmen...

Oder sind 6 Riegel besser als 3 doppelt so große?
Wahrscheinlich billiger. Wer kauft heute noch 1GB Riegel?


Gruß
bor

Olaf19 Borlander

„Naja. Der Core7 ist AFAIK nunmal bislang die einzige CPU die Triple-Channel kann...“

Optionen
Dass die Möglichkeit nicht genutzt wird liegt einfach an den Speichergrößen.

Sorry Borl, da muss ich noch einmal bohren. Wäre ich Apple gewesen, ich hätte die Option 8 GB ganz außen vorgelassen. Stattdessen hätte ich 6 oder 12 GB mit 3x2 oder 6x2, evtl. statt letzterem sogar 3x4 GB angeboten.

Ich meine, wenn man sich schon für diese Technologie stark macht, dann sollte man sein Angebot auch konsequent darauf abstimmen. Das wundert mich etwas, normalerweise sind die Angebote von Apple immer sehr gut durchdacht und sinnvoll (abgesehen davon, dass mein PowerMac G5 ab Werk mit 2x 256(!!) MB daherkommt, und das noch 2005!).

Dass es sich bei den 1-GB-Riegeln um billige Restposten handelt, ist wohl denkbar, wirkt allerdings ein wenig ärmlich, wenn man bedenkt, in welcher Preisklasse sich diese Rechner bewegen. Was hältst du denn von der Möglichkeit: 4x2 GB-Version wählen, 2x2 GB dazukaufen um auf 12 zu kommen? Oder könnte das daran scheitern, dass die nachgekauften RAMs nicht exakt baugleich mit den ab Werk von Apple verbauten Riegeln sind?

CU
Olaf
Xdata Olaf19

„ Sorry Borl, da muss ich noch einmal bohren. Wäre ich Apple gewesen, ich hätte...“

Optionen

Wie es bei Apple ist kann ich nicht sagen.
Aber im Falle von Dualchannel funktionieren wohl auch recht unterschiedliche.

Bei Trialchannel vielleicht auch bei drei verschiedenen gleichgroßen.

Wie bei Dualchannel geht es um eine etwas erhöhte Bandbreite im Vergleich zu Monochannel.

Ein User hier hat sein Hammer i7 GigabyteBoard mit Bild vorgestellt. Der Müßte es eigentlich wissen.
Es war mit drei DDR3 RAM bestückt.



Borlander Olaf19

„ Sorry Borl, da muss ich noch einmal bohren. Wäre ich Apple gewesen, ich hätte...“

Optionen

Wenn ich Apple wäre, würde ich auch vieles anders machen ;-)

4GB Module sind bislang noch überproportional teuer. Die sind somit nur interessant wenn man sowieso gleich voll bestückt.

Die Speicherausstattung von den Macs ist soweit ich das mitbekommen haben häufig nicht zeitgemäß. Bzw. verlangen die für eine zeitgemäße Ausstattung einen exorbitant hohen Aufpreis.

Bei 90€ Aufpreis wäre es u.U. sogar billiger die kleinste Version zu nehmen, und alle Riegel zu ersetzen. Müsste man voehr mal schauen welcher Speichertyp dort verbaut ist. Mit DDR3 ist Aufrüsten aktuell in jedem Fall noch ein teurer Spaß...

Gruß
bor

Olaf19 Borlander

„Wenn ich Apple wäre, würde ich auch vieles anders machen - 4GB Module sind...“

Optionen
Wenn ich Apple wäre, würde ich auch vieles anders machen ;-)

Oha... jetzt bin ich aber gespannt! Was denn zum Beispiel?
(abgesehen von der nicht ganz schlüssigen RAM-Konfiguration)

CU
Olaf, neugierig bohrend