Archiv RAM - Module, Marken, Murks 4.582 Themen, 22.751 Beiträge

Problem mit MS Access und neuem SDRAM

(Anonym) / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich hatte vorher 64 und habe jetzt 128 MB SDRAM. Ich habe das Gefühl, dass der Speicher viel schneller "voll" ist, d. h. die Prozentanzeige beim Rechtsklick auf Arbeitsplatz, Eigenschaften sinkt schnell auf 50-60 %, auch dann, wenn ich die Programme wieder geschlossen habe.
Bei Access 2000 ist es extrem. Bei größeren Datenbanken (spez. Formularen) hängt sich das Prog auf - Grund: zuwenig Arbeitsspeicher!
Ich hab Access aber erst nach der RAM-Aufrüstung auf 128 installiert, bei einem Kollegen läuft Access 98 aber auch mit nur 32 MB stabil.
Wenn Access einmal abgeschmiert ist, muss ich neustarten, denn dann lässt sich weder WinACE (Zip-Programm) starten, noch versch. andere Programme. Ich habe den Eindruck, dass es IMMER VisualBasic-Progs sind, aber das kann man ja nicht herausfinden, oder?

Meine Frage: Liegt das am RAM (evtl. defekt? - ctspd von heise.de zeigt allerdings keine Fehler an...) oder an Access? Ich weiß, dieser Beitrag könnte auch im Softwareforum stehen, aber irgendwie erschien es mir passender ihn hier zu posten, weil ich doch eher ein RAM-Problem vermute.

*thx im Voraus!*

(Anonym)

Nachtrag zu: „Problem mit MS Access und neuem SDRAM“

Optionen

Hi

schau mal nach wir hoch dein virtueller arbeitsspeicher eingestellt ist !


(Anonym)

Nachtrag zu: „Hi schau mal nach wir hoch dein virtueller arbeitsspeicher eingestellt ist ! “

Optionen

Standardeinstellung, d. h. Windows verwaltet ihn. Hast du einen Tipp, wie ich ihn einstellen sollte?
Meine Konfig:
-AMD K6-2 400
-128 MB SDRAM
-Win 98
-CD-ROM, Brenner
-32 MB Grafik (TNT-2)
-3,5 GB HD