Archiv RAM - Module, Marken, Murks 4.582 Themen, 22.751 Beiträge

hier schon direkt die erste frage...

Hausmeister Krause / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

hallo zusammen!

ich hab mich um das thema RAM eigentlich noch nie sonderlich gekümmert (hauptsache genug davon). aber in letzter zeit kommt mir zu ohren, daß es auf dem markt wohl ne ganze menge dreck in sachen RAM´s gibt.
jetzt meine frage: gibts irgendeine möglichkeit zu erkennen, ob man qualititiv gute rams besitzt? was sie alles mitmachen? wie schnell die genau sind, und ob die nicht doch irgendwo versteckte macken haben?

danke im voraus!

gruß Hausmeister Krause

Diablo2 Hausmeister Krause

„hier schon direkt die erste frage...“

Optionen

Hm, das ist das Problem, qualitative RAMs erkennst Du erst wenn Du das System höher taktest. Wenn die dort auch noch unter der 222 Einstellung laufen sind sie hervorragend, wenn nicht sind sie gerade mal für den "Normal"-Gebrauch tauglich.

Dieser Bericht bei c´t hatt mir gezeigt und auch meine Erfahrung bewiesen. Billig ist nur selten gut...

Wenn Du n "normales" System hochziehst, wo es Dir auf Zusatz Leistung nicht ankommt. Bist Du mit den Billig Rams bestens bedient. Sie sind ja immer noch 100 Ocken billiger. Aber wenn Du auch den Rest raus kitzelst brauchst die Marken Dinger, die sind hart an der Norm und schlechte Dinger werden direkt aussortiert...

Für mich nur noch das Beste für meine Overclocking rechner... mein kleiner Internetrechner ist mit Noname bestens bedient...

greetz

Hausmeister Krause Diablo2

„Hm, das ist das Problem, qualitative RAMs erkennst Du erst wenn Du das System...“

Optionen

danke für dein posting!

meine rams laufen mit 222 stabil, aber nicht wenn ich übertakte!

aber testprogramme, die für jedermann zu haben sind, gibts nicht, um zu testen, ob und wie gut die dinger sind?

derthor Hausmeister Krause

„danke für dein posting!meine rams laufen mit 222 stabil, aber nicht wenn ich...“

Optionen

hi hausmeister
so etwas gibt es nicht - da brauchst du externe speichertestgeraete
zu haben ab etwa 3500DM
gruss derthor

commander Hausmeister Krause

„danke für dein posting!meine rams laufen mit 222 stabil, aber nicht wenn ich...“

Optionen

nein. das kannst du nur ausprobieren, indem du im Bios die Werte langsam hochnimmst und überprüfst, ob dein System noch stabil läuft. Mein Speicher (PC133 von alternate ist No name und läuft bei 133 MHz Bustackt mit 2-2-2) also entweder habe Ich da ein riesen Schwein gehabt, oder die CT hat einen Scheiß gemessen.

Diablo2 commander

„nein. das kannst du nur ausprobieren, indem du im Bios die Werte langsam...“

Optionen

ne, wenn die spezifikation bei 133 liegt, ist es in ordnung, nur wenn du dann noch höher takten würdest, hättest wohl ausfälle zu befürchten, oder auch eben nicht.. jenachdem

Hausmeister Krause

Nachtrag zu: „hier schon direkt die erste frage...“

Optionen

schade! hätte ja sein können! aber jetzt weiß ich wenigstens bescheid.

danke nochmal!

Moinauch Hausmeister Krause

„hier schon direkt die erste frage...“

Optionen

Moin,
zum Testen des Ram kannst du den c´t Ram-Test verwenden..gibts bei denen auf der Page. Zum Eprom-Auslesen kannst du eine ältere Version (4.18) des Motherboardmonitor mit dem entsprechenden Plugin nehmen. Schau mal bei Tweakfiles...da gibt es einen Link zur Homepage des Programierers. Das Proggi CPUCool kann das in der Vollversion auch.

Gruß, Moinauch

derthor Moinauch

„Moin,zum Testen des Ram kannst du den c t Ram-Test verwenden..gibts bei denen...“

Optionen

hi moinauch
ct spd liest aber auch nur die parameter der riegel aus und auch nur wenn sie korrekt angegeben sind
auf fehler kann man sie damit auch nicht checken
ciao derthor

Anonym Hausmeister Krause

„hier schon direkt die erste frage...“

Optionen

Die neueren Rams haben ne geringere Höhe, anhand dieser Tatsache lässt sich zumindest feststellen, ob man Dir
alte andrehen will, die AMI -Riegel gehen gut zu übertakten und auch die preiswerten von K&M gehen gut.