Archiv Prozessoren 8.660 Themen, 54.742 Beiträge

Leistungssteigerung Athlon 1400 C zu Athlon XP 2200+

joeblack9 / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi Leute,


 


eine Frage lohnt sich der Umstieg von einem Athlon 1400 C zu einem Athlon XP 2200+


CU

Olaf19 joeblack9

„Leistungssteigerung Athlon 1400 C zu Athlon XP 2200+“

Optionen

Hallo Joeblack,

auf dem Papier ist das eine Steigerung von 56% - in der Praxis natürlich nicht. Aber so pauschal kann man diese Frage ohnehin nicht beantworten. Es kommt drauf an, was Du machen willst, d.h. ob bzw. wofür Du so viel Performance überhaupt brauchst.

Und dann tragen noch andere Komponenten zur Gesamtleistung bei. Wenn Du z.B. mit SD-RAM arbeitest, werden Prozessoren mit höherer Taktrate in ihrem "Bewegungsdrang" gebremst. Mit DDR-RAM erzielst Du speziell beim Athlon bessere Ergebnisse. Wenn Du ein älteres Mainboard mit einem älteren Chipsatz hast, verlierst Du ebenfalls Leistung.

Den XP 2200+ würde ich wegen des Preis-Leistungsverhältnisses keinesfalls kaufen, den 2100er auch nicht. In der Beziehung sind sich AMD und Intel ziemlich ähnlich: Nach oben hin mußt Du für jedes zusätzliche MHz viel Geld bezahlen. Nach unten wird es erheblich günstiger, ohne daß Du allzuviel Performance einbüßt.

CU
Olaf19

joeblack9 Olaf19

„Entscheidende Frage: Wofür?“

Optionen

Für Videoschnitt

Olaf19 joeblack9

„Entscheidende Frage: Wofür?“

Optionen

Dann schau doch mal auf den Webseiten der Hersteller einschlägiger Videoschnitt-Programme nach deren Empfehlungen - wer weiß, vielleicht haben die sogar ein eigenes User-Forum bzw. einen Link dahin. Am Ende stellt sich heraus, daß eine NOCH teurere Grafikkarte Dich weiter bringen würde als ein flotterer Prozessor, wer weiß...

joeblack9 Olaf19

„Entscheidende Frage: Wofür?“

Optionen

Ja, Danke werde mich mal schlau machen.

CU

Anonym joeblack9

„Entscheidende Frage: Wofür?“

Optionen

also für videoschnitt reicht auch ein 1400er aus. viel ram und ne schnelle pladde is hier wichtiger als n fetter prozzi.

Olaf19 Anonym

„Entscheidende Frage: Wofür?“

Optionen

Was hälzt Du von Joeys Graka? Reicht doch dicke, oder?

Anonym Olaf19

„Geforce 4 Ti 4200“

Optionen

huch, manchmal is es doch sinnvoll mal in die VKs zu schauen ( leider häufig brachliegend), aber ne Ge4 is ja wohl mehr als fix genug.

Olaf19 Anonym

„Geforce 4 Ti 4200“

Optionen

> leider häufig brachliegend

Ja, das finde ich auch immer wieder schade.

Besonders, wenn die Leute sich in ihren Postings genau so bedeckt halten ("Hilfe mein Compi funzt net! Wer weiß Rat?") und die anderen ihnen die Würmer aus der Nase ziehen müssen...

Christoph Maus Olaf19

„Geforce 4 Ti 4200“

Optionen

Die is vorbildlich!!!!

cm

Olaf19 Christoph Maus

„Schaut euch meine an:“

Optionen

Ich weiß, deswegen mögen wir Dich auch so ;-)

Aber mal im Ernst: Die Idee mit den Links auf die Seiten der Hersteller ist gar nicht übel. Ich glaube, das hat noch keiner hier gemacht. Werde ich bei meiner Visitenkarte in einer stillen Minute wohl mal "nachrüsten"...

pco joeblack9

„Leistungssteigerung Athlon 1400 C zu Athlon XP 2200+“

Optionen

Hi, ich schneide Homevideos auf meinem PC (siehe VK).

Die CPU-Leistung ist seit dem 800er Athlon mehr als ausreichend. Ich hab von einem 800er zu einem 1,4c seinerzeits aufgerüstet mit dem Ergebnis, dass ich beim Import von Videos in VideoDeLuxe ein zwei Sekunden weniger warten musste, der Export (Encoding) geht schon proportional schneller - aber wen stört das, ob es nun 15 oder 20 Minuten dauert ein 25 Minuten Video zu komprimieren?

Die Graka spielt beim Videoschnitt keine Rolle, ausser dass sie ein Farbreines Bild liefern sollte.

Viel wichtiger (hat Marauderchen schon gesagt) sind die Platten.
Beim capturen des Videos nutze ich den Huffy-Codec und habe mir kürzlich nun den Pic-Video MJPEG zugelegt. Trotzdem fallen bei einem 45-Minuten Tape rund 7 Gigabyte an Daten an... und die müssen Geschnitten und bearbeitet werden - willst Du in jedem Schritt die Rohdaten behalten verschlingt das 20 Gigabyte.
Pro Minute fallen etwa 160-180MByte an Video-Daten an. Wenn Du aus 45 Minuten Rohmaterial 20 Minuten Film machst sind das 3,2 Gigabyte, welche sich irgendwo befinden müssen.
Nun rate mal, was da beansprucht wird? Wenn Du ein Video in die Timeline ziehst und dann dauerts 30 Sekunden (bei einer 5400er (normales UDMA/66) dauert es tatsächlich so lange) und das musst Du eventuell 10-15 Mal machen, dann das Preview anschauen, das Video ruckelt wie verrückt, weil die Platte nicht nachkommt... da wird nicht nur die Platte, sondern auch Deine Nerven beansprucht...

Daraus folgt mein System-Tipp:
Prozessor: Athlon>1Ghz
RAM: >DDR2100 min 512 MByte
Festplatten: 2x WD800BB (Besser JB) 7200 U/Min 80GByte (ein SCSI-System bringt kaum mehr)
IDE-Raid: Promise Fasttrak 133 (TX2?)
OS: WindowsXP
Software: VirtualDub (für Analoges Capture über TV-Karte und ersten Rohschnitt) und Magix VideoDeLuxe (unterschätztes Tool)

Salute

PCO

ChrE joeblack9

„Leistungssteigerung Athlon 1400 C zu Athlon XP 2200+“

Optionen

Hallo!

Ich rendere öfters MINI-DV Filme von meinem CAM-Corder
nach MPEG-4 (Divx) mit Virtual Dub.
Nach dem Wechsel von Athlon 1GHz nach Athlon XP 1500+
hat sich die Renderzeit nahezu halbiert. Dazu hat wohl
auch der DDR-Speicher beitragen. Es war also nicht nur
die neue CPU sondern auch der Speichertyp wichtig.

Noch ein Wort zu den Platten:
Mir persönlich gefällt es nicht, wenn die Platte
stundenlang rumrödelt, mit zwei Platten sieht das alles
viel besser aus: auf einer Platte ist immer das Rohmaterial,
die bearbeitete Datei entsteht auf der anderen Platte.
Da beide Dateien sequentiell gelesen und geschrieben werden,
spart man vielleicht auch noch mal ein paar Prozent Zeit.
Habe es aber noch nicht getestet.



Gruß

ChrE

Anonym ChrE

„Hallo! Ich rendere öfters MINI-DV Filme von meinem CAM-Corder nach MPEG-4 Divx...“

Optionen

"Nach dem Wechsel von Athlon 1GHz nach Athlon XP 1500+
hat sich die Renderzeit nahezu halbiert." - tja, da DivX AMD optimiert ist, is das ne feine sache. haha @ intel *gg*
dem DDR Ram kann man ca 10% zu gute schreiben.

ChrE joeblack9

„Leistungssteigerung Athlon 1400 C zu Athlon XP 2200+“

Optionen

Hallo!

Ich dachte, DivX ist P4 optimiert (SSE2).
So wie hier beschrieben:


http://www.de.tomshardware.com/cpu/00q4/001212/index.html


Gruß

ChrE