Archiv Prozessoren 8.660 Themen, 54.742 Beiträge

Asus P2B + Celeron 633

deltazero / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe ein Asus P2B und einen Celeron II 633. Ich habe bei Nickles gelesen, dass das Asus P2B mit dem Celli 566 nur zusammenarbeitet, wenn man einen MSI 6905 Master v2 Slot-1 Adapter benutzt. Gilt das auch für den Celeron II 633?

Für die Hilfe Danke im voraus!

Bavarius deltazero

„Asus P2B + Celeron 633“

Optionen

Hi !
Naja, Du kannst auch andere Adapter hernehmen, denn :

Es kommt halt auf Deine Boardrevision an, näheres siehe hier:
http://www.asuscom.de/de/support/techmain/FAQ/mobo_cpu/faq077_Pentium_III_CU.htm
Hast Du eine copperminetaugliche Revision, kannst Du eigentlich jeden
FC-PGA-Adapter hernehmen, dann brauchst Du nichts besonderes beachten..
Hast du eine ältere Revision als 1.12, kann Dein Board die niedrigere
Coppermine-Spannung nicht liefern, daher brauchst Du einen Adapter,
mit dem, man die V-Core des Prozzis auf 1,8 V anheben kann.
Und genau zu diesem Zweck ist der MSI 6905 Ver.2 Master
hervorragend geeignet !!! Es geht auch mit anderen FC-PGA-Adaptern,
die müssen halt nur Jumper für die manuelle Einstellung der V-Core
bereitstellen. Als Alternative gibt es inzwischen den VRM-Adapter bei
www.cpuupgrade.com, der hat einen Spannungswandler onAdapter,
dieses Teil regelt Dir die Spannung auf normale Werte herunter, kostet
aber 125.- DM + Versand, und das ist meiner Meinung nach zu teuer...
Abgesehen vom Preis, der MSI hat noch einen großen Vorteil :
Die Halteklammern für den Kühler sind vergleichsweise sehr massiv
und stabil ausgeführt, und das ist besonders wichtig, wenn Du einen
effektiven Kühler wie den Golden Orb draufpacken willst..
Der Orb wird nämlich auf dem Adapter festgedreht, und dabei
wird schon eine gewisse Kraft auf diese Halterungen ausgeübt....
An einem No-Name-Adapter habe ich dabei die Halteklammern
abgebrochen, der MSI hielt das locker aus...
Denn wenn Du den Celli auf 1,8 V betreibst, dann brauchst Du
auch eine gute Kühlung, und dafür ist der Golden Orb recht
gut geeignet...

Fazit:
In der Summe der Eigenschaften und wegen des Preisaspekts
[ der MSI kostet so um die 40.- DM] ist meiner Meinung nach der
MSI-6905 Master Ver.2 am Besten für derartige Aufrüstaktionen
geeignet, aber dieser Adapter ist keine zwingende Vorraussetzung
für den Betrieb eines Celli-2 am Asus P2B.. :-))

deltazero

Nachtrag zu: „Asus P2B + Celeron 633“

Optionen

Danke für die ausführliche Antwort!

Hab den Celeron inzwischen am Laufen mit 1,8 V! Hab mir einen MSI 6905 Master V2.3 geholt. Klappt prima. Nür übertakten krieg ich nicht hin (ausser mit Soft-FSB).

Kann auf Mainboard oder Adapter jumpern wie ich will. Entweder geht gar nix, startet mit 633.

Was kann ich tun?

Bavarius deltazero

„Danke für die ausführliche Antwort!Hab den Celeron inzwischen am Laufen mit...“

Optionen

Hi !
Hmm, das versteh ich nicht...
Den FSB kann man am P2B per Jumper festlegen ( war zumindest
bei meiner Rev. 1.02 so..), welche das sind, siehe im Handbuch nach..
Wenn die Jumper richtig sitzen, dann startet das Board auch mit dem
eingestelltem Bustakt...

Viel Erfolg !!

cu Bavarius

deltazero

Nachtrag zu: „Asus P2B + Celeron 633“

Optionen

Das mit den Jumpern war mir schon klar.

Musste jetzt noch ein paar Jumper am MSI-Adapter verstellen, jetzt läuft er (scheinbar stabil) bei 791 Mhz. Nur 100 Mhz FSB will er überhaupt nicht. Aber das kriege ich bestimmt auch noch irgendwie hin......

Danke für die Hilfe

Bavarius deltazero

„Das mit den Jumpern war mir schon klar. Musste jetzt noch ein paar Jumper am...“

Optionen

Hi !
Naja, das liegt dann eher am Celli..
Nicht jeder Celeron-2 läßt sich mit dem 100er
Bustakt betreiben, das schaffen zwar sehr viele
533A und 566 und einige 600er, aber mehr ist
da anscheinend auch nicht drin...
Ich hatte am Wochenende einen 566er Celli
absolut stabil auf 892 MHZ bei 1,7 V am laufen,
aber höher wollte der dann auch nicht takten....
Beim 100er FSB müßte Dein Prozzi dann 950 MHZ
liefern, aber anscheinend liegt die taktbare Grenze
des Celli-2 mit normalen Kühlmethoden in etwa bei
900 MHZ....

Weiterhin viel Erfolg !!

cu Bavarius