Archiv Prozessoren 8.660 Themen, 54.742 Beiträge

Asus P2B-B welcher Prozessor ist empfehlenswert?

Wolfhound / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich hab das Asus P2B-B mit einem Celeron 366@412 (550 MHz macht das Ding defintiv nicht mit) und will
mir nu langsam mal nen neuen Prozessor zulegen (neues Board kommt für mich aus finanziellen Gründen
nicht in Frage). Ich wollt so um die 350-370 DM insgesamt ausgeben und dachte so an einen PIII-600 (laut
Asus Produktinfo macht das Board sowas mit. Aber wie siehts mit Coppermine-CPUs aus, verträgt die das Board
auch noch. oder sollte ich mir lieber nen Celeron2 566 holen und den auf 850 takten? Was kommt günstiger bzw.
bringt mehr Leistung fürs Geld?

Dank im vorraus
Wolfhound

Bavarius Wolfhound

„Asus P2B-B welcher Prozessor ist empfehlenswert?“

Optionen

Hi !
Schau doch mal hier vorbei :
http://www.asuscom.de/de/support/techmain/FAQ/mobo_cpu/faq077_Pentium_III_CU.htm

Hast Du die richtige Boardrevision, dann ist das Coppermine-Upgrade
kein Problem..hast du eine ältere Rev., dann wirds zwar etwas komplizierter,
aber nicht unmöglich... :-)) .. Schau mal im Archiv nach dem "1,8 V-Jumper-
am-MSI-Adapter-Trick", den Moinauch oder meinereiner schon oft genug
dargelegt haben oder frag in diesem Falle nochmal nach....
Einen Celli 566 kann man ziemlich oft absolut stabil auf 850 MHZ takten,
und dafür gibts dann eine Performance, die locker im Bereich eines
PIII-700 liegt. Vergleiche dazu auch diese Benchmarks.. :
http://209.197.102.68/cpu/00q3/000724/celeron-07.html

Ein Celli 566@850 ist im Augenblick die günstigste Möglichkeit,
ein bestehendes Intel-BX-System ordentlich upzugraden....
Ein Duronsystem ist zwar um einiges leistungsfähiger, aber
die dazu passenden Boards sind leider nun mal sauteuer,
und weil hier der finanzielle Aspekt im Vordergrund steht,
ist die optimale Ausreizung der vorhandenen Hardware
zum relativ günstigsten Preis nunmal ein taktfreudiger Celli,
und mit dem von Dir gesetztem Preisrahmen kommen wir
damit locker aus...
Viel Erfolg !!

cu Bavarius