Archiv Prozessoren 8.660 Themen, 54.742 Beiträge

*****Zum ersten und letzten Mal für alle AMD-Athlon Möchtegern O

(Anonym) / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Schaut auf www.tweakpc.de.Da steht im groben und ganzen:1.Athlon ist ohne Lötkolben nicht übertaktbar.2.AMD hat bei den 3D-Marks gepfuscht.3.FIC hat ihr Mainboard zurückgezogen weil es Müll war.Aber wem erzähl ich das?Ich hab für 110 DEM meinen AMD getoasted und wurde von allen möglichen anonymen Fäkalienpostern gereizt.Wenn diese Deppen im Oktober ihr 800 DEM Athlons über den Jordan schicken dann werden sie meine schlimme Seite kennenlernen.Aber es gibt immer Leute die sich mit dem zweiten Sieger oder besser gesagt dem ersten Verlierer identifizieren werden.Allerdings sind die zu feige um sich namentlich als Versager zu outen und erfinden irgendwelche Pseudonyme und noch krasser irgendwelche Jünger die sie gar nicht besitzen.mfg,Clint.P.S.:Ich bitte alle Poster Geld an die Familien der ermordeteten Tja,Caleb,gurk und der in Wahrheit allergrößten Schwuchtel die Wahrheit zu spenden.Die Abfallentsorgung von Sondermüll kommt teurer als eine normale Beerdigung.So endet man wenn man zuviel Scheiße über tapfere Leute erzählt. (Clint Eastwood der K6 2 Toaster)

Antwort:
1. Mich stört es nicht im geringsten, wenn ich den Lötkolben hervornehmen muss, um einen Athlon
zu friesieren. Dafür kann man ja sogar die Settings des L2 Caches verstellen!!!! Klar ist dies
für professionelle Gauner unrentabel Athlons zu tunen aber für ECHTE Overclocker ist dies sicher
kein Hindernis!!! Übrigens im Herbst soll es ein Gerät geben, mit dem man den Athlon über seinen
Debugport konfigurieren kann.
2. Kein Mesch stört sich, wenn Benchmarkprogramme mit INTEL Compiler compiliert werden.
Wenn jedoch AMD eine DLL 3DNOW! optimiert, dann bricht das grosse Theater aus. AMD hat
zumindest mitgeteilt, dass es sich um eine optimierte DLL handelt!!!
3. Das mit dem FIC Board stimmt! Aber besser vor den Verkauf zurückziehen, als nachher!!!
INTEL hat mit seinen 810er Chipsatz ja auch einen Vogel abgeschossen. Der läuft nämlich
nicht mit PIIIs. Erst neuere revisions sollten dann auch mit dem PIII werkeln.
4. Die Geschichte mit deinem K6 2 ist schon eher peinlich für dich: Denn zumindest deine
E- Mail Adresse ist von der Uni Berlin. Mir kommen allerdings Zweifel auf, ob du wirklich an
der Uni bist. Denn eine primitive Rechnung hätte dir klar machen müssen, dass der K6 2 mit
3.5V kaum laufen wird. Also der K6 2 350 nimmt bei 2.2V maximal 10A auf. Unter der
Annahme der Innenwiderstand bleibe konstant (das ist sicher nicht so bei höherer Temperatur,
sinkt eher noch) ergäbe sich einen Innenwiderstand von 0.22Ohm. Bei 3.5V statt 2.2V ergibt
sich dann eine Verlustleistung von 55.7W!!!! Das müsstest du über das Gehäuse abführen!!!
Dass dies wohl kaum geht, sollte dir auch klar sein.
5. Du verstehst wohl nicht, was der CXT Kern war beim K6 2 300MHz!
Alte K6 und K6 2 haben die Nummer 26050 auf dem Gehäuse. Neure K6 2
und alle K6III haben einen etwas überarbeiteten Kern eben den CXT Kern
mit der Nummer 26351.
Alte K6-2 melden sich mit Modell Nummer 8, Familie 5 und Stepping 0.
Beim CXT lautet die Stepping-Nummer 12, also hexadezimal 0Ch.
6. Wieso kannst du eigentlich kein Posting schreiben, in dem du Personen nicht als Depp
oder DAUs beschimpfst?? (Siehe deine Antworten zu "Athlon 500MHz @ 650MHz" auf
Brett 17) Ich wundere mich gar nicht, dass du so massiv beschimpft wurdest.
Du bist wirklich selber schuld!!!
Übringens: Ich besitze einen Pentium II, einen K6 III und einen Pentium 150, der als
Linuxserver sein Werk verrichtet. Ich habe keine Probleme ob nun auf den Prozessor AMD
oder INTEL steht....
Gruss Benni
(benni)

Antwort:
Zu 3. Es wurde das MSI Board zurückgezogen, nicht das FIC.
Hier nachzulesen: http://www.theregister.co.uk/990831-000004.html
Das Board musste zurückgezogen werden, weil MSI billigen Mist
verbaut hat und nicht weil AMD's Chipsatz müll ist!!!
Gruss benni
(benni (Korrektur))

Antwort:
Bravo,wieder hast Du mal schön abgekupfert.Mach weiter so.Es ist egal warum ein Mainboard schlecht ist.Das Argument läßt den Nichtkäufer kalt.Ganz einfach:Er pfeifft auf den Athlon.Der einzige Grund für den Erfolg der K6-Rei

benni (Anonym)

„*****Zum ersten und letzten Mal für alle AMD-Athlon Möchtegern O“

Optionen

1. Mich stört es nicht im geringsten, wenn ich den Lötkolben hervornehmen muss, um einen Athlon
zu friesieren. Dafür kann man ja sogar die Settings des L2 Caches verstellen!!!! Klar ist dies
für professionelle Gauner unrentabel Athlons zu tunen aber für ECHTE Overclocker ist dies sicher
kein Hindernis!!! Übrigens im Herbst soll es ein Gerät geben, mit dem man den Athlon über seinen
Debugport konfigurieren kann.
2. Kein Mesch stört sich, wenn Benchmarkprogramme mit INTEL Compiler compiliert werden.
Wenn jedoch AMD eine DLL 3DNOW! optimiert, dann bricht das grosse Theater aus. AMD hat
zumindest mitgeteilt, dass es sich um eine optimierte DLL handelt!!!
3. Das mit dem FIC Board stimmt! Aber besser vor den Verkauf zurückziehen, als nachher!!!
INTEL hat mit seinen 810er Chipsatz ja auch einen Vogel abgeschossen. Der läuft nämlich
nicht mit PIIIs. Erst neuere revisions sollten dann auch mit dem PIII werkeln.
4. Die Geschichte mit deinem K6 2 ist schon eher peinlich für dich: Denn zumindest deine
E- Mail Adresse ist von der Uni Berlin. Mir kommen allerdings Zweifel auf, ob du wirklich an
der Uni bist. Denn eine primitive Rechnung hätte dir klar machen müssen, dass der K6 2 mit
3.5V kaum laufen wird. Also der K6 2 350 nimmt bei 2.2V maximal 10A auf. Unter der
Annahme der Innenwiderstand bleibe konstant (das ist sicher nicht so bei höherer Temperatur,
sinkt eher noch) ergäbe sich einen Innenwiderstand von 0.22Ohm. Bei 3.5V statt 2.2V ergibt
sich dann eine Verlustleistung von 55.7W!!!! Das müsstest du über das Gehäuse abführen!!!
Dass dies wohl kaum geht, sollte dir auch klar sein.
5. Du verstehst wohl nicht, was der CXT Kern war beim K6 2 300MHz!
Alte K6 und K6 2 haben die Nummer 26050 auf dem Gehäuse. Neure K6 2
und alle K6III haben einen etwas überarbeiteten Kern eben den CXT Kern
mit der Nummer 26351.
Alte K6-2 melden sich mit Modell Nummer 8, Familie 5 und Stepping 0.
Beim CXT lautet die Stepping-Nummer 12, also hexadezimal 0Ch.
6. Wieso kannst du eigentlich kein Posting schreiben, in dem du Personen nicht als Depp
oder DAUs beschimpfst?? (Siehe deine Antworten zu "Athlon 500MHz @ 650MHz" auf
Brett 17) Ich wundere mich gar nicht, dass du so massiv beschimpft wurdest.
Du bist wirklich selber schuld!!!
Übringens: Ich besitze einen Pentium II, einen K6 III und einen Pentium 150, der als
Linuxserver sein Werk verrichtet. Ich habe keine Probleme ob nun auf den Prozessor AMD
oder INTEL steht....
Gruss Benni
(benni)

benni (Korrektur) benni

„*****Zum ersten und letzten Mal für alle AMD-Athlon Möchtegern O“

Optionen

Zu 3. Es wurde das MSI Board zurückgezogen, nicht das FIC.
Hier nachzulesen: http://www.theregister.co.uk/990831-000004.html
Das Board musste zurückgezogen werden, weil MSI billigen Mist
verbaut hat und nicht weil AMD's Chipsatz müll ist!!!
Gruss benni
(benni (Korrektur))

Clint Eastwood benni (Korrektur)

„*****Zum ersten und letzten Mal für alle AMD-Athlon Möchtegern O“

Optionen

Bravo,wieder hast Du mal schön abgekupfert.Mach weiter so.Es ist egal warum ein Mainboard schlecht ist.Das Argument läßt den Nichtkäufer kalt.Ganz einfach:Er pfeifft auf den Athlon.Der einzige Grund für den Erfolg der K6-Reihe war das Sockel 7 Format.Aber da hört der Erfolg von AMD auch auf.mfG der K6 2 Toaster P.S.:Von welcher DAU-Uni bist Du?
(Clint Eastwood)

benni Clint Eastwood

„*****Zum ersten und letzten Mal für alle AMD-Athlon Möchtegern O“

Optionen

Hoi Ober- DAU. Das mit dem CXT Core war abgekupfert (aus einem alten c't). Den Rest habe ich
mir selbst aus dem Finger gesogen!! Na ja weiter mit dir über AMD zu plaudern bringt wohl nichts.
Ich bin an der Fachhochschule in Winterthur (Schweiz). Dort studiere ich Elektrotechnik.
Komme jetzt ins letzte Jahr.
Was studierst denn du???
Gruss Benni
(benni)