Archiv Prozessoren 8.660 Themen, 54.742 Beiträge

P3 PPGA, da gibts doch welche, oder?

Luther / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

hi,
sagt mal, es gibt doch p3s fürn ppga sockel, oder?
zum. hab ich mal nen 500er gesehen. sind die schlechter als die slot1 cpus?
wie heisst nochmal der aktuelle, neue sockel worauf die coppermines platz finden?
die sind doch noch zu teuer, oder?
danke (Luther)

Antwort:
Also beim PIII gibt es keinen PPGA, sondern einen PGFA (...oder so ähnlich). Der ist nicht kompatibel zum Celleron PPGA.
Aber es gibt schon die ersten Adapter, mit denen man den neuen PIII-PGFA (...oder so ähnlich) auf Slot1-Platinen betreiben
kann (siehe auch www.overclockers.com). Die PGFA gibt es (wenn man sie irgendwo bekommen kann) als 500 und 550 MHz-
Variante. Beide Prozessoren laufen auf 100 MHz Systemtakt.
Die größeren Varianten des Coppermine (600-733 MHz) sind alles Slot1-Prozessoren. Aber es gibt Varianten mit 100- und
133 MHz Systemtakt. Die mit 100 MHz Systemtakt laufen alle auf einem normalen Slot1-Motherboard. Die Varianten mit
133 MHz Systemtakt laufen nur auf drei Motherboard-Chipsätzen:
VIA Apollo Pro
Intel 810E
Intel i820 (Camino)
Camino hat noch zu viele Probleme, 810E ist sowieso für die Katz´ (integrierte Grafik, Sound, ... aber sehr bescheiden!),
und auch der VIA-Chipsatz ist noch langsamer als der gute, alte BX-Chipsatz.
Das ist also eine recht komplizierte Entscheidung. Beim Athlon ist das alles dagegen noch recht einfach. Da gibt es nicht
so einen Kuddelmuttel an Chipsätzen und unterschiedlichen Prozessoren.
cu, Björn
(Björn)

Antwort:
FCPGA ist glaube ich die richtige Bezeichnung (Flip-Chip-Pin-Grid-Array)
cu, Björn
(Björn)

Antwort:
Ich habe auch davon gelesen, aber die meist fehlende V-Core Einstellung von 1,65V soll die derzeit aktuellen BX-Boards deshalb von dieser Aufrüstmöglichkeit ausschliessen, oder wird es auch Adapter geben die diese V-Core zur Verfügung stellen?
Habib
(Habib (Anonym))

Antwort:
Ich habe bis jetzt nur gelesen, das es Apapter (z.B. von MSI) geben soll, aber nicht, ob sie verfügbar sind, noch kenne ich die
Spezifikationen. Aber es gibt schon einige BX-Boards, die mit 1,65 V funktionieren. Ein besuch auf der Homepage des Herstellers
sollte da die entsprechenden Informationen bieten (z.B. Bios-Update, oder ab welcher Board-Revision die Coppermines funktionieren).
In einigen Zeitungen wird bei den Tests von Mainboards schon auf die Coppermine-Tauglichkeit hingewiesen.
Etwas anders sieht es natürlich mit den Coppermines für 133 MHz-Boards aus. Da müsste man ein BX-Board schon übertakten (AGP).
Aber die Coppermines für 100 MHz Systemtakt sollten dann ohne Probleme laufen.
cu, Björn
(Björn)

Björn Luther

„P3 PPGA, da gibts doch welche, oder?“

Optionen

Also beim PIII gibt es keinen PPGA, sondern einen PGFA (...oder so ähnlich). Der ist nicht kompatibel zum Celleron PPGA.
Aber es gibt schon die ersten Adapter, mit denen man den neuen PIII-PGFA (...oder so ähnlich) auf Slot1-Platinen betreiben
kann (siehe auch www.overclockers.com). Die PGFA gibt es (wenn man sie irgendwo bekommen kann) als 500 und 550 MHz-
Variante. Beide Prozessoren laufen auf 100 MHz Systemtakt.
Die größeren Varianten des Coppermine (600-733 MHz) sind alles Slot1-Prozessoren. Aber es gibt Varianten mit 100- und
133 MHz Systemtakt. Die mit 100 MHz Systemtakt laufen alle auf einem normalen Slot1-Motherboard. Die Varianten mit
133 MHz Systemtakt laufen nur auf drei Motherboard-Chipsätzen:
VIA Apollo Pro
Intel 810E
Intel i820 (Camino)
Camino hat noch zu viele Probleme, 810E ist sowieso für die Katz´ (integrierte Grafik, Sound, ... aber sehr bescheiden!),
und auch der VIA-Chipsatz ist noch langsamer als der gute, alte BX-Chipsatz.
Das ist also eine recht komplizierte Entscheidung. Beim Athlon ist das alles dagegen noch recht einfach. Da gibt es nicht
so einen Kuddelmuttel an Chipsätzen und unterschiedlichen Prozessoren.
cu, Björn
(Björn)

Björn

Nachtrag zu: „P3 PPGA, da gibts doch welche, oder?“

Optionen

FCPGA ist glaube ich die richtige Bezeichnung (Flip-Chip-Pin-Grid-Array)
cu, Björn
(Björn)

Habib (Anonym) Luther

„P3 PPGA, da gibts doch welche, oder?“

Optionen

Ich habe auch davon gelesen, aber die meist fehlende V-Core Einstellung von 1,65V soll die derzeit aktuellen BX-Boards deshalb von dieser Aufrüstmöglichkeit ausschliessen, oder wird es auch Adapter geben die diese V-Core zur Verfügung stellen?
Habib
(Habib (Anonym))

Björn Habib (Anonym)

„P3 PPGA, da gibts doch welche, oder?“

Optionen

Ich habe bis jetzt nur gelesen, das es Apapter (z.B. von MSI) geben soll, aber nicht, ob sie verfügbar sind, noch kenne ich die
Spezifikationen. Aber es gibt schon einige BX-Boards, die mit 1,65 V funktionieren. Ein besuch auf der Homepage des Herstellers
sollte da die entsprechenden Informationen bieten (z.B. Bios-Update, oder ab welcher Board-Revision die Coppermines funktionieren).
In einigen Zeitungen wird bei den Tests von Mainboards schon auf die Coppermine-Tauglichkeit hingewiesen.
Etwas anders sieht es natürlich mit den Coppermines für 133 MHz-Boards aus. Da müsste man ein BX-Board schon übertakten (AGP).
Aber die Coppermines für 100 MHz Systemtakt sollten dann ohne Probleme laufen.
cu, Björn
(Björn)