Archiv Prozessoren 8.660 Themen, 54.742 Beiträge

Celeron 433

(Anonym) / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Leute,
hat jemand Erfahrung mit dem übertakten von einem Celi 433???
Ich habe ihn bisher mit 75 MHZ FSB auf 488 MHZ übertaktet. Bei 83 MHZ FSB hat meine Festplatte einen Datensalat verursacht und ich musste Windows neu installieren.
Nun ist die Frage ob der Celi mit 90+ MHZ FSB eine Überlebenschance hat oder ob er gleich den Geist aufgibt, da das dann immerhin ca. 600 MHZ CPU Takt wären.
Ich habe allerdings keinen Temperaturfühler. Mein CPU-Kühler wird bisher aber nur Handwarm, da ich 3 Lüfter montiert habe.
Die CPU stammt aus Malaysia, die Kalenderwoche weiß ich nicht. Wo steht die?????
THX for Tips ((Anonym))

Antwort:
Also die 90 MHz FSB sollten vielleicht noch möglich sein. Und kaputt kriegst Du Deinen Celli bestimmt auch nicht so
schnell, wenn Du nicht gerade die Spannung auf über 2,3-2,4 V schraubst. Mein 366er läuft schließlich auch auf 567
(bei 2,1V). Warum sollte es dann nicht möglich sein, Deinen 433er auf 585 MHz stabil zu bekommen.
Ich hatte jedoch schon mal das Problem, daß sich mein 366 beim Hochfahren von Windows derartig verhädderte, daß
ich Windows neu installieren mußte (war der Versuch auf 616MHz zu kommen). Seitdem probiere ich solche Sachen
lieber direkt aus Windows via SoftFSB, denn scheinbar mag es mein Rechner nicht, wenn er beim Hochfahren gestört
wird. Wenn er danach aussteigt, hatte ich bisher noch keine weiteren Probleme mit der Windows-Installation.
cu, Björn
(Björn)

Antwort:
Danke für den Tip mit Soft FSB.
Leider hab ich mich getäuscht. Ich kann auf meinem Mobo (Abit BX6 2.0) keinen FSB auswählen der zwischen 83 und 100 MHZ liegt. Mist elendiger.
Was meinst du, könnte es sein das meine CPU einen FSB von 100 MHZ = 650 MHZ CPU Takt überlebt? (3 Lüfter, Wärmeleitpaste und ein Kühler vorausgesetzt).
Wie heiß sollte denn so ein Teil höchstens werden? Ich hab da mal irgendwas von 60 grad gelesen.
Das ist nämlich auch so eine Sache. Wenn ich den Fühler am Kühlkörper anbringe habe ich ja nicht die Temperatur der CPU. Und wenn ich ihn zwischen Kühler und CPU befestige, dann ist der Kühler total nutzlos.
Ach ja, noch was. Wie hoch sollte man denn bei einem Celli die Volt Zahl maximal einstellen?
THX for Tips
(ZerOgravity (Anonym))

Antwort:
Ich würde auf keinen Fall über 2,4V hinausgehen. Die 100 MHz FSB kannst du aber auf jeden Fall mal ausprobieren.
Mehr als ein Absturz ist bei mir nie passiert. Vielleicht macht es Deiner ja sogar!?!
Stell die Spannung mal auf 2,4V und den FSB mit SoftFSB auf 100 MHz. Wenn er nach dem Mausklick sofort weg ist
(Das Bild friert sofort ein), dann sind die 650 eben mit "normaler" Kühlung nicht möglich. Da hilft dann nur noch ein
ordentlicher Frost, und der Comp auf dem Balkon (vielleicht).
Wenn das wider Erwarten klappen sollte, dann stell den FSB am Board auf 100 MHz, und versuche den Rechner zu
booten. Wenn das auch noch klappen sollte, dann mach Dir Gedanken darüber, wie Du deinen Proz am besten Kühlen
kannst. Aber erst mal schauen, wie weit Du die Spannung runterfahren kannst, ohne das er beim Booten, oder Windows
hochfahren, hängenbleibt.
Über Temparaturen kann ich Dir nicht viel erzählen, da mein Board keine Möglichkeit hat, sie zu messen. Da muß
ein Fachmann für Temparaturen ran.
viel Glück, Björn
(Björn)

Antwort:
Tach,
ich klink mich mal ein:
Selleri 300A@464 läuft sauber mit 2,05 Volt. (4,5x103)
Prozessortemperatur laut Sysmon (Temperaturfühler vom Board) immer bei 39 Grad. Mit CPUidle bleibt er bei 28 Grad stehen.
Gute, aber etwas ältere Seite für overklocking: www.tweakpc.de
Sind zwar meist nur 300er drauf, aber für den Überblick reichts allemal aus.
Gut Takt.
(hackncrack)

Björn (Anonym)

„Celeron 433“

Optionen

Also die 90 MHz FSB sollten vielleicht noch möglich sein. Und kaputt kriegst Du Deinen Celli bestimmt auch nicht so
schnell, wenn Du nicht gerade die Spannung auf über 2,3-2,4 V schraubst. Mein 366er läuft schließlich auch auf 567
(bei 2,1V). Warum sollte es dann nicht möglich sein, Deinen 433er auf 585 MHz stabil zu bekommen.
Ich hatte jedoch schon mal das Problem, daß sich mein 366 beim Hochfahren von Windows derartig verhädderte, daß
ich Windows neu installieren mußte (war der Versuch auf 616MHz zu kommen). Seitdem probiere ich solche Sachen
lieber direkt aus Windows via SoftFSB, denn scheinbar mag es mein Rechner nicht, wenn er beim Hochfahren gestört
wird. Wenn er danach aussteigt, hatte ich bisher noch keine weiteren Probleme mit der Windows-Installation.
cu, Björn
(Björn)

ZerOgravity (Anonym) Björn

„Celeron 433“

Optionen

Danke für den Tip mit Soft FSB.
Leider hab ich mich getäuscht. Ich kann auf meinem Mobo (Abit BX6 2.0) keinen FSB auswählen der zwischen 83 und 100 MHZ liegt. Mist elendiger.
Was meinst du, könnte es sein das meine CPU einen FSB von 100 MHZ = 650 MHZ CPU Takt überlebt? (3 Lüfter, Wärmeleitpaste und ein Kühler vorausgesetzt).
Wie heiß sollte denn so ein Teil höchstens werden? Ich hab da mal irgendwas von 60 grad gelesen.
Das ist nämlich auch so eine Sache. Wenn ich den Fühler am Kühlkörper anbringe habe ich ja nicht die Temperatur der CPU. Und wenn ich ihn zwischen Kühler und CPU befestige, dann ist der Kühler total nutzlos.
Ach ja, noch was. Wie hoch sollte man denn bei einem Celli die Volt Zahl maximal einstellen?
THX for Tips
(ZerOgravity (Anonym))

Björn ZerOgravity (Anonym)

„Celeron 433“

Optionen

Ich würde auf keinen Fall über 2,4V hinausgehen. Die 100 MHz FSB kannst du aber auf jeden Fall mal ausprobieren.
Mehr als ein Absturz ist bei mir nie passiert. Vielleicht macht es Deiner ja sogar!?!
Stell die Spannung mal auf 2,4V und den FSB mit SoftFSB auf 100 MHz. Wenn er nach dem Mausklick sofort weg ist
(Das Bild friert sofort ein), dann sind die 650 eben mit "normaler" Kühlung nicht möglich. Da hilft dann nur noch ein
ordentlicher Frost, und der Comp auf dem Balkon (vielleicht).
Wenn das wider Erwarten klappen sollte, dann stell den FSB am Board auf 100 MHz, und versuche den Rechner zu
booten. Wenn das auch noch klappen sollte, dann mach Dir Gedanken darüber, wie Du deinen Proz am besten Kühlen
kannst. Aber erst mal schauen, wie weit Du die Spannung runterfahren kannst, ohne das er beim Booten, oder Windows
hochfahren, hängenbleibt.
Über Temparaturen kann ich Dir nicht viel erzählen, da mein Board keine Möglichkeit hat, sie zu messen. Da muß
ein Fachmann für Temparaturen ran.
viel Glück, Björn
(Björn)

hackncrack Björn

„Celeron 433“

Optionen

Tach,
ich klink mich mal ein:
Selleri 300A@464 läuft sauber mit 2,05 Volt. (4,5x103)
Prozessortemperatur laut Sysmon (Temperaturfühler vom Board) immer bei 39 Grad. Mit CPUidle bleibt er bei 28 Grad stehen.
Gute, aber etwas ältere Seite für overklocking: www.tweakpc.de
Sind zwar meist nur 300er drauf, aber für den Überblick reichts allemal aus.
Gut Takt.
(hackncrack)