Archiv Prozessoren 8.660 Themen, 54.742 Beiträge

Bootprobleme bei Win95 in Verbindung mit K6-III 450 auf K6BV3+

Horst S / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

Habe eine CPU K6-III 450 auf einem Motherboard K6BV3+. Bei voller CPU-Leistung startet Windows 95 nicht durch, sondern meldet Windows-Schutzverletzungen. Wenn ich im BIOS den internen Cache ausschalte, startet Windows zwar durch, aber nur sehr, sehr langsam. Kennt jemand eine Lösung für dieses Problem? (Horst S)

Antwort:
Das Problem ist einfach! Der K6 ab 350MHz ist zu schnell für Win95!! Ehrlich!!
Da AMD den LOOP Befahl optimiert hat, braucht er nur noch 1 oder 2 Takte um ihn abzuarbeiten.
Der Intel braucht für den LOOP Befehl etwa 16 Takte. Deshalb überläuft beim Start von Win95 eine
Zeitschleife und Win95 stürzt ab. Davon ist nur Win95 betroffen.
Microsoft hat ein Patch dafür. Hier der Link:
http://support.microsoft.com/download/support/mslfiles/AMDK6UPD.EXE
Gruss benni
(benni)

Antwort:
Hallo Benni, vielen Dank für Deine hervorragende Auskunft. Ich habe mir die Datei, wie von Dir beschrieben, auf die Festplatte geladen und anschließend ausgeführt. Dann habe ich Windows neu gestartet, den internen Cache im Bios wieder aktiviert, und seitdem läuft mein PC ohne Windows-Startprobleme wie geschmiert.
(Horst S)

benni Horst S

„Bootprobleme bei Win95 in Verbindung mit K6-III 450 auf K6BV3+“

Optionen

Das Problem ist einfach! Der K6 ab 350MHz ist zu schnell für Win95!! Ehrlich!!
Da AMD den LOOP Befahl optimiert hat, braucht er nur noch 1 oder 2 Takte um ihn abzuarbeiten.
Der Intel braucht für den LOOP Befehl etwa 16 Takte. Deshalb überläuft beim Start von Win95 eine
Zeitschleife und Win95 stürzt ab. Davon ist nur Win95 betroffen.
Microsoft hat ein Patch dafür. Hier der Link:
http://support.microsoft.com/download/support/mslfiles/AMDK6UPD.EXE
Gruss benni
(benni)

Horst S benni

„Bootprobleme bei Win95 in Verbindung mit K6-III 450 auf K6BV3+“

Optionen

Hallo Benni, vielen Dank für Deine hervorragende Auskunft. Ich habe mir die Datei, wie von Dir beschrieben, auf die Festplatte geladen und anschließend ausgeführt. Dann habe ich Windows neu gestartet, den internen Cache im Bios wieder aktiviert, und seitdem läuft mein PC ohne Windows-Startprobleme wie geschmiert.
(Horst S)