Programmieren - alles kontrollieren 4.932 Themen, 20.605 Beiträge

Mhz Bug bei älteren Programmen?

minbari / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Moin,

es gab doch mal einen Mhz Bug bei älteren Programmen... und dafür gab es auch einen Patch...

Habt Ihr mal ne Idee?

Ich brauche den Patch dringend!

cu minbari

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 minbari

„Mhz Bug bei älteren Programmen?“

Optionen

Hi!

Bei mit Turbo-Pascal erstellten DOS-Programmen gab es ein solches Problem. Geht es um solche alten Programme?

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
minbari Andreas42

„Hi Bei mit Turbo-Pascal erstellten DOS-Programmen gab es ein ...“

Optionen

Genau das Problem meine ich...

Ich benutze ein altes Dienstplanprogramm von 1996! Es ist perfekt! Es gibt bis heute kein Besseres!

Ich habe es schon mal gepatcht, allerdings haben wir jetzt einen neuen Rechner bekommen und
bei dem erscheint wieder der gefürchtete Runtime Error. Ich glaube, mit dem patchen ist es wohl vorbei...

Gepatcht habe ich damals mit dem tppatch... gibt es noch was besseres?

Hat jemand ne Idee?

cu minbari

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_137978 minbari

„Genau das Problem meine ich... Ich benutze ein altes ...“

Optionen

Das Problem ist ja erkannt, es handelt sich offenbar um den Turbo Pascal Fehler, in dem eine Zeitschleife nicht sauber abgearbeitet worden ist bei Cpu Geschwindigkeiten größer 200 Mhz

http://en.wikipedia.org/wiki/Runtime_error_200

Soweit ich das noch in Erinnerung hab, kannst du mit TPP Patch diese Zeitschleife korrigieren. Bedauerlicherweise ist nicht so genau bekannt, wie stabil der Patch funktioniert, wenn die Arbeitsfrequenz der Host CPU hochgeht. Einige berichten, das ab 800Mhz wieder Probleme zu erwarten sind.

Alternativ, je nach Programm kannst ja mal versuchen, in einer Dosbox zu testen?
Hier sehe ich noch am ehesten die Möglichkeit, solch einen Antiquität zum laufen zu bringen ;)

Nachtrag:

ftp://ftp.heise.de/pub/ct/ctsi/ctbppat.zip

http://www.merlyn.demon.co.uk/pas-r200.htm



bei Antwort benachrichtigen
minbari gelöscht_137978

„Das Problem ist ja erkannt, es handelt sich offenbar um den ...“

Optionen

Moin,

der Tipp war Gold wert!

Wie ich herausfand, hatte ich den Patch der C`T` schon benutzt!
Der alte Rechner war ein Pentium 4 3 Ghz und da lief das Programm noch.
Der neue Rechner ist halt deutlich schneller und hier greift dann auch der Patch nicht mehr!

Also habe ich mal  Deinen Tip mit der DosBox ausprobiert in Verbindung mit D-Fend Reloaded.

Was soll ich sagen? Läuft!!!!! ;-) Läuft sogar auf nem 64 Bit-Rechner, und das ging noch nie! ;-)

Danke Jungs!!!!

minbari


bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 minbari

„Genau das Problem meine ich... Ich benutze ein altes ...“

Optionen

Hi!

Oha! Das ist in der Tat kniffelig. Ich kenne diese Sache eigentlich noch ziemlich gut, weil ich damals selbst mit Turbo-Pascal programmiert habe. Genau genommen habe ich Borland-Pascal genutzt, das waren alle Sourcen dabei, auch die, die den Fehler erzeugte. Da gab es dann korrekturen, die das im Quelltext behoben.

Es gab auch mehrere Patches. Wir haben das damals auch hier auf Nickles.de diskutiert udn ich habe damals fleissig Links gepostet, wo man die Patches herunterladen kann. Nur funktionierte da keiner mehr, als ich das bei deiner Frage überprüft habe.

Hast du die Quelltexte des Programmes noch? Oder ist das ein gekauftes Programm gewesen?

Die von Ganoven Ede verlinkten Patches sind aber die richtigen. ich habe sie mir gerade angesehen (zumindest den Patch der c't im ersten Link). Den kenne ich selbst noch.

Ich würde mal dem ctbppat.zip eine Chance geben. In ctbppat.ger ist die Anleitung des Patchtools beschrieben. Offenbar kann es im Idealfall bis etwa 3GHz arbeiten. Danach wird es kritisch.

Falls du die Quelltexte und noch einen Compiler hast, kann man evtl. mit einer modifizierten CRT-Unit neu kompilieren oder das Programm so modifizieren, dass es ohne auskommt.

Dummerweise habe ich aktuell auch keine lauffähige Version mehr installiert und gerade erst letzte Woche das Diskettenlaufwerk ausgebaut... (Wobei ich jetzt auch nur glaube, dass ich Borland-Pascal auf 3 1/2" Disketten im Schrank stehen habe.)

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso minbari

„Mhz Bug bei älteren Programmen?“

Optionen

Hi

Welchen MHz-Bug meinst Du denn da speziell?

Es gab einen, wo die CPU-Zaktung nicht korrekt erkannt wurde oder die Geschichte mit 60Hz bei Grakas, wo sich keine höhere Frequenz einstellen ließ?

http://www.hardwareoverclock.com/60hz_bug.htm

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Hyperboreal minbari

„Mhz Bug bei älteren Programmen?“

Optionen
es gab doch mal einen Mhz Bug bei älteren Programmen...
Um es mal mit dem Doc von der Voyager zu sagen:
"Bitte spezifizieren sie die Art des medizinischen Notfalls"

Gruss
Hy
bei Antwort benachrichtigen