Programmieren - alles kontrollieren 4.932 Themen, 20.605 Beiträge

Welches Programmier-Programm

wurzelseppli / 33 Antworten / Baumansicht Nickles

Mein Cousin möchte sich ein Programmier-Programm kaufen.Nur welches?Er ist Anfänger und möchte einfach mal einen Blick in die Welt des Programmierens werfen.Das Programm sollte nicht mehr als 150Franken(100Euro)kosten.



Vielen Dank schon im voraus.

bei Antwort benachrichtigen
the_mic wurzelseppli

„Welches Programmier-Programm“

Optionen

Ääääh? Was genau braucht er? Eine IDE? Für welche Programmiersprachen? Ich würd da grundsätzlich Eclipse nehmen, da gibt's Plugins für so jede erdenkliche Programmiersprache. Dann spart er sich auch grad das Geld, denn Eclipse ist freie Software.

Oder was soll ein "Programmier-Programm" sein? Bitte mehr Infos!

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
wurzelseppli

Nachtrag zu: „Welches Programmier-Programm“

Optionen

Programmier Sprache ist egal.was ist eine IDE?Er möchte einfach hobby mässig ganz einfache sachen programmieren.
ok.dan werd ich ihm mal Eclipse weiter empfehlen.

bei Antwort benachrichtigen
the_mic wurzelseppli

„Programmier Sprache ist egal.was ist eine IDE?Er möchte einfach hobby mässig...“

Optionen
cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 the_mic

„Wikipedia kennsch? http://de.wikipedia.org/wiki/Integrierte_Entwicklungsumgebung“

Optionen

Und was heißt das auf Hochdytsch?

Denkt bitte daran, dass hier nicht nur Schwyzer, Zürcher, Aargauer, Baselbieter etc. mitlesen...

:-D :-D :-D

Cheers
Olaf, der jetzt aber sowas von ganz schnell in Deckung geht........

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
the_mic Olaf19

„Und was heißt das auf Hochdytsch? Denkt bitte daran, dass hier nicht nur...“

Optionen

Tut mir leid Olaf, auf sprachliche Minderheiten kann leider keine Rücksicht genommen werden :-P

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
luttyy the_mic

„Tut mir leid Olaf, auf sprachliche Minderheiten kann leider keine Rücksicht...“

Optionen

So so, sprachliche Minderheiten...

Na, die berittene Gebirgsmarine von Steinbrück hätte doch eingaloppieren sollen!!

Nur so kann man Größenwahn bekämpfen :)))

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
the_mic luttyy

„So so, sprachliche Minderheiten... Na, die berittene Gebirgsmarine von...“

Optionen

Ach, vor ein paar Jahren hat mal eine rechtspopulistische Partei Wahlwerbung mit dem Spruch gemacht: "Was vor 70 Jahren mit Panzern und Kanonen nicht möglich war, geschieht jetzt still und heimlich: KOLONISIERUNG DURCH DEUTSCHE!!!"

Das war der Brüller schlechthin, in einigen Alpentälern hört man jetzt noch das Echo ;-)

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
SoulMaster luttyy

„So so, sprachliche Minderheiten... Na, die berittene Gebirgsmarine von...“

Optionen
berittene Gebirgsmarine von Steinbrück hätte doch eingaloppieren sollen!!


Aber Vorsicht, dass keiner von seinem Indianer Mopped fällt und sich noch die Gräten bricht !

Gruß

SoulMaster
bei Antwort benachrichtigen
wurzelseppli

Nachtrag zu: „Welches Programmier-Programm“

Optionen

Stimmt hast recht.Hätte es nur kurz in Wikipedia eingeben müssen.
Trotzdem vielen Dank für deine Bemühungen.

bei Antwort benachrichtigen
derMixxer wurzelseppli

„Welches Programmier-Programm“

Optionen

Probier doch mal XProfan. Es ist einfach zu erlernen und als kostenlose Version 10 erhältlich.

Hier kann man es Downloaden
http://xprofan.de/start.htm

Dort gibt es auch Hilfe zu allen Fragen

bei Antwort benachrichtigen
wurzelseppli

Nachtrag zu: „Welches Programmier-Programm“

Optionen

Vielen Dank für die Antworten.

bei Antwort benachrichtigen
ChrE wurzelseppli

„Welches Programmier-Programm“

Optionen

Hallo!

Der Erwerb einer Programmier Umgebung macht noch keinen
Programmierer. Am Anfang ist es schwer, am besten geht es mit der Hilfe von
jemanden der schon programmieren kann.

Wer schnell eine funktionierende Anwendung erstellen will, kann sich auch
bei Microsoft bedienen: http://www.microsoft.com/germany/express/default.aspx
Visual Studio 2008 Express kostet nichts.

Wenn man allerdings von einem Hersteller nicht abhängig sein möchte, kann ich
wieder mal Python empfehlen:
http://www.thomas-guettler.de/vortraege/python/einfuehrung.html
Die eierlegende Wollmilchsau für alle Gelegenheiten -> Link
http://www.activestate.com/activepython/

Gruss

ChrE




bei Antwort benachrichtigen
ChrE

Nachtrag zu: „Hallo! Der Erwerb einer Programmier Umgebung macht noch keinen Programmierer. Am...“

Optionen

Hallo!

Habe noch das gefunden: http://ada.rg16.asn-wien.ac.at/~python/how2think/

Gruss

ChrE

bei Antwort benachrichtigen
chris_otto wurzelseppli

„Welches Programmier-Programm“

Optionen

Hallo ChrE,
ich programmiere mit dem Programm Lazarus, die Programmiersprache FreePascal. Diese Programm ist für Windows,Linux,Mac zuhaben.
Dieses Programm ist Opensource, somit nicht abhängig vom Hersteller. Diese Programmiersprache ist leicht zulernen. Ist ein Klon von Programm Delphi, somit gibt es menge Beispielcode's.
gruss chris otto

Weiter Info kannst du hier nach lesen:

http://wiki.lazarus.freepascal.org/index.php/Main_Page/dehttp://www.lazarusforum.de/

Das Programm kannst du hier runterladen:
http://www.lazarus.freepascal.org/

bei Antwort benachrichtigen
Ten_Eniunlsl wurzelseppli

„Welches Programmier-Programm“

Optionen

Die wichtigste frage ist doch erstmall was er machen will.

Wenn er schnell zu nem Grafischen ergebnis kommen will sollte er es mit HTML und Javascript versuchen.
Infos kriegt er auf selfhtml.org oder htmlworld kostenlos.
Ist halt web programmierung
Dazu gibts mehere IDE. Darunter Dreamweavher (kostet was) Notepad++ und Eclipse sind umsonst.

Wenn er viel mit system funktionen arbeiten möchte also Dateien kopieren, verschieben, löschen, etc.
Nimm die sprachen Java oder c++. Da ist eclipse sehr gut(umsonst)

Will er hacken
soll c++ oder phyton nehmen

Will er 3d welten programmieren sollte er erstmal mit was einfachen anfangen an sonsten wer vleicht cinema4d etwas.

bei Antwort benachrichtigen
derMixxer Ten_Eniunlsl

„Die wichtigste frage ist doch erstmall was er machen will. Wenn er schnell zu...“

Optionen

Deshalb hatte ich XProfan 10 empfohlen.
Man kommt dort sehr schnell zu Ergebnissen, mit minimalem aufwand. Datenbanken, Grafiken, Dateioperation und sogar OGL. Die Windows API und externe DLL's werden sehr gut unterstützt. Lesen und Schreiben von Einträgen in der Registrierung funktioniert mit Read/Writeini.
Die Sprache lehnt sich an Basic und Pascal an.
Dazu gibt es ein Tool, das den Code in C++ übersetzt und Kompiliert. Das erhöht die Geschwindigkeit der Ausführung enorm.
Für reines 3D ist Blitzbasic gut geeignet.
Beispiele dafür gibt es auch auf meiner Homepage
www.2weber.de

bei Antwort benachrichtigen
ChrE derMixxer

„Deshalb hatte ich XProfan 10 empfohlen. Man kommt dort sehr schnell zu...“

Optionen

Hallo,

> Deshalb hatte ich XProfan 10 empfohlen

Warum eine Sprache lernen, die niemand spricht?

http://www.tiobe.com/index.php/content/paperinfo/tpci/index.html

Da findet man doch keine Module oder Snippets zum lernen.

> Für reines 3D ist Blitzbasic gut geeignet.

Das kennt auch niemand, wozu einen extra Basic-Dialekt lernen?

Gruss

ChrE

bei Antwort benachrichtigen
ChrE Ten_Eniunlsl

„Die wichtigste frage ist doch erstmall was er machen will. Wenn er schnell zu...“

Optionen

Hallo,

> Die wichtigste frage ist doch erstmall was er machen will.

"Er ist Anfänger und möchte einfach mal einen Blick in die Welt des Programmierens werfen"

C++ halte ich für völlig ungeeignet.
Da braucht man zu viel Hintergrundwissen z.B. über die APIs.

Gruss

ChrE
bei Antwort benachrichtigen
hannes43 wurzelseppli

„Welches Programmier-Programm“

Optionen

Ich finde Delphi sehr gut. Damit lassen sich schnell viele Sachen machen.
Hat eine schöne Programmierumgebung.

bei Antwort benachrichtigen
chris_otto hannes43

„Ich finde Delphi sehr gut. Damit lassen sich schnell viele Sachen machen. Hat...“

Optionen

Hallo hannes43,

da bin ich deiner Meinung.
Es gibt ja noch den kostenlosen Turbo Delphi , der Nachteil ist das keine neue Turbo Delphi programmiert wird. Diese Turbo's gibt es auch in C#, C++. Für den Anfang reicht es auch, wann kann damit auch HTML,Javascript,CSS, WML programmieren.

Als Delphi-Programmierer sieh dir mal Lazarus an, den Klon von Delphi an und sag mir mal deine Meinung dazu.

gruss chris otto

bei Antwort benachrichtigen
hannes43 chris_otto

„Hallo hannes43, da bin ich deiner Meinung. Es gibt ja noch den kostenlosen Turbo...“

Optionen

@chris_otto, das kannte ich ja noch gar nicht!
Sieht ja Delphi verdammt ähnlich.
Programmierst du damit?

bei Antwort benachrichtigen
chris_otto hannes43

„@chris_otto, das kannte ich ja noch gar nicht! Sieht ja Delphi verdammt...“

Optionen

Hallo hannes43,
ja ich programmiere damit. Delphi nicht nur ähnlich ist, sondern genauso programmieren kanns wie Delphi. Du bekommst das Programm in Windows, Linux und Mac Version.
und dein ein Druck?

gruss chris otto.

bei Antwort benachrichtigen
Ten_Eniunlsl wurzelseppli

„Welches Programmier-Programm“

Optionen

Am Ende hat sowieso jeder Programmierer seine eigenen Vorstellungen was das beste für was ist.

Und ansonsten kommts wirklich drauf an in welche richtung er halt gehen will das ist nunmal die Grundlegende frage.
Spiele(2d) ist HTML, HTA und Javascript nunmal recht gut läuft auch auf jedem system wenn man auch abstriche machen muss.

Spiele(3d) Da sollte es dann ne 3D Ide sein also sowas wie cinema4d oder ähnliches das ist nicht ganz mein bereich.

Win funktionen organisieren mit VB, Powershell oder Batch(ist n guter einstieg in die Grundlagen da es auch in Firmen noch stark genutzt wird und unter linux funkt die shell ähnlich).

so sehe ich das ansonsten sollte er das nehmen wobei er am meisten hilfe von anderen bekommen kann sozusagen nen lehrer o. mentor grad bei der ersten sprache.

Wenn man erst mal die Grundlagen in einer sprache kann ist der rest nicht mehr so schwer

bei Antwort benachrichtigen
ChrE Ten_Eniunlsl

„Am Ende hat sowieso jeder Programmierer seine eigenen Vorstellungen was das...“

Optionen

Hallo,

warum erwaehnt eigentlich niemand ActionScript,
wenn es um Spieleprogrammierung und Browser geht?

http://de.wikipedia.org/wiki/ActionScript

Gruss

ChrE

bei Antwort benachrichtigen
Synthetic_codes wurzelseppli

„Welches Programmier-Programm“

Optionen
warum erwaehnt eigentlich niemand ActionScript,
wenn es um Spieleprogrammierung und Browser geht?


Weil wir alle Adobe und Flash hassen, und weil Javascript für Browsergames schon ausreicht. Zumindest wenn man ein passendes Backend in php, oder für dich auch in Python oder eben doch am besten gleich in C programmieren kann.

Zum Thema ActionScript/Flash: Mit den Erweiterungen bzgl Canvas2D und Canvas3D nach HTML 5 in Javascript ist Flash imho relativ obsolet, zumal die Geschwindigkeit der JS interpreter ja langsam an ein erträgliches Mass kommt.
'); DROP TABLE users;--
bei Antwort benachrichtigen
Xdata Synthetic_codes

„ Weil wir alle Adobe und Flash hassen, und weil Javascript für Browsergames...“

Optionen

Du hast recht..

Die Seiten

http://www.nissan.de/ oder

http://cubedtv.com/category/digital-design

können so einige vermeintlich starke Rechner zum Stocken bringen,
oder einen Browser "anhalten"


bei Antwort benachrichtigen
AdminFiebel wurzelseppli

„Welches Programmier-Programm“

Optionen

Dec-C++ ist wie geschaffen für Anfänger.
Wenns einfacher sein soll, dann was von Borland (Codegear)
--> VLC

Weitere Infos auf:
http://manusblog.de/manusblog/?p=275

bei Antwort benachrichtigen
wurzelseppli AdminFiebel

„Dec-C ist wie geschaffen für Anfänger. Wenns einfacher sein soll, dann was von...“

Optionen

Vielen Dank für all die tollen Antworten.

bei Antwort benachrichtigen
Jürgen124 wurzelseppli

„Welches Programmier-Programm“

Optionen

Hallo, ich empfehle dir "Pure Basic". Da lachen die Möchtegernprofis zwar immer - aber ganz im Ernst: Das Programm ist billig und - vor allem unkompliziert. Ein Anfänger kann damit recht schnell super Ergebnisse erziehlen. Es wäre müßig dir alle Gründe für meine Empfehlung aufzuzählen, nur so viel: Ich habe 25 Jahre Programmiererfahrung und in dieser Zeit so ungefähr 250000 Zeilen Programmcode geschrieben und bestimmt 240 Fachbücher gelesen. Ich weiß also von was ich spreche.

Gruß Jürgen

bei Antwort benachrichtigen
ChrE Jürgen124

„Hallo, ich empfehle dir Pure Basic . Da lachen die Möchtegernprofis zwar immer...“

Optionen

Hallo,

> und in dieser Zeit so ungefähr 250000 Zeilen Programmcode...

aber bestimmt nicht in PureBasic.
Es ist ja schön, wenn man schnell Ergebnisse erziehlen kann, aber
wer zum Teufel kennt PureBasic? Ich kenne niemanden, der das mit "Ja" beantworten kann.

Der Tiobe Index kennt Pure Basic auch nicht:
http://www.tiobe.com/index.php/content/paperinfo/tpci/index.html

Der Nutzer kann ganz toll rumspielen, und wenn er bestimmt Module braucht
(ich suchte z.B. vor ein paar Tagen ein Modul zum Einlesen von Webcam-Fotos)
steht er im Regen. Wo gibt es für mathematische Probleme, Datenbanken, Grafik
fertige Bibliotheken? Eine Programmiersprache ist ja nicht nur zum rumspielen da,
sondern zum Lösen von realen Problemstellungen.

Noch schlimmer: Es kostet Geld! http://purebasic.com/german/ordering.php 79.- € !

Ob das ein guter Start für Anfänger ist?

Gruss

ChrE

bei Antwort benachrichtigen
derMixxer ChrE

„Hallo, und in dieser Zeit so ungefähr 250000 Zeilen Programmcode... aber...“

Optionen

Ob du nun PureBasic oder XProfan nicht kennst, sollte kein Grund sein , es nicht zu benutzen. XProfan kann mit Datenbanken und Grafik sehr gut umgehen. Sogar OpenGL ist kein Problem. Der Preis von ca. 80€ ist auch nicht zuviel verlangt. Wobei es auch eine kostenlose Version gibt. Im Vergleich zu anderen Sprachen z.B. VB ist das wirklich ein Schnäppchen. XProfan hat auch ein gutes Forum mit Hilfe und diversen Modulen zur Erweiterung. Notfalls kann man die Windows API benutzen um Spezielle Sachen zu Programmieren.
http://xprofan.de/start.htm
Wer sich schon mal an QBasic versucht hat, wird sich auch in XProfan zurechtfinden.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander derMixxer

„Ob du nun PureBasic oder XProfan nicht kennst, sollte kein Grund sein , es nicht...“

Optionen
Im Vergleich zu anderen Sprachen z.B. VB ist das wirklich ein Schnäppchen.
Euch ist schon klar, daß es diverse Möglichkeiten gibt kostenlos zu programmieren? Und ohne sich damit an eine bestimmte proprietäre IDE zu binden.

Es gibt diverse Scriptsprachen oder man kann auch auf Java setzen. Und muß ist dann nicht mal an ein bestimmtes Betriebssystem gebunden.
bei Antwort benachrichtigen
ChrE derMixxer

„Ob du nun PureBasic oder XProfan nicht kennst, sollte kein Grund sein , es nicht...“

Optionen

Hallo,

> Ob du nun PureBasic oder XProfan nicht kennst, sollte kein Grund sein , es nicht zu benutzen.

Ja, aber es ist doch Mist, wenn es eigentlich niemand kennt.
Da verweise ich doch lieber auf Visual Basic. Die IDE ist gut und es gibt
jede Menge Snippets und Hilfen und fertige Software, die man in seine eignen
Projekten nutzen kann. Und es kostet erst mal nichts. Auch ist es VBA-ähnlich,
as braucht auch fast jeder Programier mal in Büro.
Wir reden hier von Programmieranfängern und nicht von Profis, denen ohnehin alles
klar ist und die automatisch wissen für welches Problem welche Sprache zur Anwendung kommt.

http://www.softonic.de/s/visual-basic/kostenlos

Gruss

ChrE

bei Antwort benachrichtigen