PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.391 Themen, 78.161 Beiträge

Xeon-CPU-Unterseite - SMDs abgebrochen, 2x E5 2697v3 Ferrit-Entstörfilter

ernstherz / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

an alle "DA HAUSE", ¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦
¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦

ich habe von einen Bekannten 2x Xeon CPUs bekommen[2x E5 2697v3],

beim Transport waren diese in ein Küchen Papier eingewickelt.
Beide waren mit der Unterseite fest zusammen-gedrückt

Beim Auspacken zu Hause habe ich bemerkt, dass auf der CPU Unterseite
? 1. 1x SMD Bauteil abgebrochen ist
? 2. 3x SMD Bauteile abgebrochen sind
..im Küchen Papier waren die drei 10tel Millimeter SMD (Bruch)Stücke..
o'o----siehe 8x BILDER----o'o

Ein größeres SMD hat jeweils auf die andere InnenSeite der CPU gedrückt & Bauteile abgebrochen
{{Bei einem Youtuber 8au..
war auch schon einmal ein SMD
beim köpfen abgebrochen & der Prozessor lief noch}}.

    >Meine Frage ist: "Ob es technisch noch stabil laufen würde / oder es ERRORs gibt?"

Würde es wegen fehlender >Entstör-Filter< zu Problemen im Schaltkreis kommen?

Hat jemand Erfahrung mit Abgebrochenen SMDs bei Prozessoren?
Sollte ich den Prozessor einbauen und testen?
{{Selbst mit einem sehr kleinen Lötkolben & viel Geschick
könnte man diese kleinen "Metal-Splitter" NICHT wieder anbringen}}..

    >Könnte man vielleicht diese SMDs mit einem kleinen Tropfen Löt-Zinn kurz-schließen/verbinden?

ODER sind Beide Prozessoren stark Beschädigt und damit D E F E K T??

¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦
¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦

Mein System ist eine Lenovo P700 mit derzeit 2x E5 2650v3.
Samsung TLC 239gb
4x 8gb SK-Hynix DDR4 RAM


Unbenannt0.jpgUnbenannt1.jpgUnbenannt2.jpgUnbenannt3.jpgUnbenannt4.jpgUnbenannt10.jpgUnbenannt11.jpgUnbenannt12.jpg


----¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦----
----¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦----
nette Grüße --an die Lieben
----¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦----
----¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦¦----

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso ernstherz

„Xeon-CPU-Unterseite - SMDs abgebrochen, 2x E5 2697v3 Ferrit-Entstörfilter“

Optionen

Ob und wie die Prozessoren noch funktionieren, lässt sich nicht sagen. Ein Einbauen auf Verdacht halte ich daher für nicht sinnvoll, weil selbst bei vermeintlichem Funktionieren "irgendwann" Fehler auftreten können. Je nachdem, wo die Dinger dann landen, weiss keiner mehr, dass es sich um defekte CPU gehandelt hat.

Hat jemand Erfahrung mit Abgebrochenen SMDs bei Prozessoren? Sollte ich den Prozessor einbauen und testen? {{Selbst mit einem sehr kleinen Lötkolben & viel Geschick könnte man diese kleinen "Metal-Splitter" NICHT wieder anbringen}}.. >Könnte man vielleicht diese SMDs mit einem kleinen Tropfen Löt-Zinn kurz-schließen/verbinden?


SMD-Löten funktioniert in der Grössenordnung nur noch mit mindestens Lupe oder besser Mikroskop und mit Heissluftlötgerät oder Ofen. Lötkolben aller Art kannst Du vergessen in der Grösse.

SMD bedeutet Surface Mounted Device und da sind die Lötflächen unter dem Bauteil. Diese werden verzinnt und dann ist da entweder das Flussmittel im Lötzinn enthalten oder wird als Löthonig etcpp. aufgebracht. Anschliessend kommt das Bauteil auf die zu lötende Stelle und diese wird solange erhitzt, bis das Lot schmilzt und das Bauteil sitzt. Dazu muss wiederum nach Möglichkeit die Umgebung abgedeckt werden, sonst brutzelt Dir eher das Drumherum weg, als dass Du eine solide Verbindung erhältst.

Wenn Du niemanden mit entsprechendem Equipment hast oder das selbst kannst, betrachte die CPUs als defekt und baue sie besser nicht ein. Überlöten oder Überbrücken würde ich da erst recht nichts. Das sind noch so die Aktionen aus AMD-Zeiten mittels Silberlack, um einen Sempron zum Athlon zu faken und endet m.E. ebenfalls in einer wirklich defekten CPU.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Wiesner ernstherz

„Xeon-CPU-Unterseite - SMDs abgebrochen, 2x E5 2697v3 Ferrit-Entstörfilter“

Optionen

@ernstherz Servus erst mal,

selbst wenn wenn diese CPU noch funktioniert.

dies ist ein Server Prozessor, bei einem Server würde ich mich auf keine Basteleien einlassen. Da ist Verlässlichkeit gefragt.

Und weiters wenn du die CPU einbaust und diese dir dein Mainboard schießt dann wird es noch teurer.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Wiesner

„@ernstherz Servus erst mal, selbst wenn wenn diese CPU noch funktioniert. dies ist ein Server Prozessor, bei einem Server ...“

Optionen
Und weiters wenn du die CPU einbaust und diese dir dein Mainboard schießt dann wird es noch teurer.


Einmal das und ob jetzt ein CPU-Upgrade in der Größenordnung wirklich etwas bringt?

http://cpuboss.com/cpus/Intel-Xeon-E5-2697-v3-vs-Intel-Xeon-E5-2650-v3

So btw. verbrät der 2697v3 mal eben schlappe 145W pro CPU unter Volldampf im Vergleich zu den auch nicht wenigen 105W des 2650v3. Schaut man sich dann die Preise für die Prozzis an und dann ein Transport in Küchentüchern - hat schon etwas...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen