PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.376 Themen, 77.858 Beiträge

Microsoft Internet Keyboard

Herman4 / 23 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo

was macht man wenn das total verdreckt ist nach langer Zeit des Gebrauches

manche Leute sind der Meinung man kann das in den Geschirrspüler tun

1 Tag trocknen lasse oder mehr

 oder in die Dusche oder ins Wasser

was macht man damit?

https://www.google.com/search?tbm=isch&sxsrf=ALeKk03g6JDFplE0HG9VusgqSBrRnhI_oQ%3A1585759099917&source=hp&biw=1522&bih=905&ei=e8OEXoDlNcvj6ASD04awBA&q=microsoft+internet+keyboard&oq=microsoft+&gs_lcp=CgNpbWcQAxgAMgQIIxAnMgIIADICCAAyAggAMgIIADICCAAyAggAMgIIADICCAAyAggAOgUIABCDAVCxCVj9FGChHGgBcAB4AIABbogB5waSAQM5LjGYAQCgAQGqAQtnd3Mtd2l6LWltZw&sclient=img#imgrc=tTzJD8iL3HxpxM

das ist es

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_326428 Herman4

„Microsoft Internet Keyboard“

Optionen

Autowaschstrasse und Ölwechsel

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 gelöscht_326428

„Autowaschstrasse und Ölwechsel“

Optionen
Autowaschstrasse

Aber bitte vorsichtig dadurch tragen und ohne Heißwachs, wichtig!

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_326428 hatterchen1

„Aber bitte vorsichtig dadurch tragen und ohne Heißwachs, wichtig! Gruß h1“

Optionen

Wenn`s vorne dreckig ist, eventuell umdrehen und die Rückseite benutzen, auch eine Möglichkeit

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 gelöscht_326428

„Wenn s vorne dreckig ist, eventuell umdrehen und die Rückseite benutzen, auch eine Möglichkeit“

Optionen

Von meinem jetzigen Keyboard habe ich im Neuzustand einige Kopien auf meinem Scanner gemacht. Die werden sicher ein paar Jahre vorhalten.Lächelnd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Herman4 hatterchen1

„Von meinem jetzigen Keyboard habe ich im Neuzustand einige Kopien auf meinem Scanner gemacht. Die werden sicher ein paar ...“

Optionen

wie wäre es mit normalen Antwortn?

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Herman4

„wie wäre es mit normalen Antwortn?“

Optionen
wie wäre es mit normalen Antwortn?

Herman, Herman..... - Wie wäre es mit normalen Fragen? Wer sowas vorschlägt oder rmacht, ist schon maximal bekloppt. - Stelle doch gleich deinen verstaubten Rechner in die Spülmaschine und anschließend in den Trockner - oder häng ihn auf die Leine!

Mach einfach mal. Versuch macht kluch. Wirst ja sehen, was passiert. Danach biste dann klüger und machst das nie wieder. Zunge raus

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel winnigorny1

„Herman, Herman..... - Wie wäre es mit normalen Fragen? Wer sowas vorschlägt oder rmacht, ist schon maximal bekloppt. - ...“

Optionen

Hallo Herman4,

ab und zu wäre bei Dir, die Sendung mit der Maus und der gleichen sehr Hilfreich.

Warum nimmst du nicht gleich ein Heißwasser Hochruckreiniger, so ab 200 bis 500 Bar, der kommt wirklich in jede Lücke der Tastatur und löst jeden Schmutz mit Sicherheit.

Aber Spaß bei Seite!

Wenn Pflege der Tastatur, dann regelmäßige Pflege und nicht erst nach Jahren, siehe Gebrauchsanweisung vom Microsoft Internet Keyboard.

Ich sehe das Ganze auch vom Verschleiß der Tastatur her, wäre bei mir ein klarer Fall für die Elektro- Wertstoff- Tonne.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hddiesel

„Hallo Herman4, ab und zu wäre bei Dir, die Sendung mit der Maus und der gleichen sehr Hilfreich. Warum nimmst du nicht ...“

Optionen
Hallo Herman4,

Gut dass du das voranstelltest, denn du hast auf mein Posting geantwortet, haha!

Tja - mit dem Verschleiß ist das so eine Sache. Gerade die MS Tastaturen werden i.d.R. nicht so alt.

Bei mir hat nur eine Tastatur - und alle wurden regelmäßig gepflegt - sehr lange, nämlich 12 Jahre gehalten. Das war ne große ergonomische Tastatur von Logitech. So eine, mit der nur 10Finger-Blind-Tipper klarkommen. Reines sauteures Profi-Gerät. Gibt es leider nicht mehr und ich kann jetzt an normalen Tastaturen gar nicht mehr ordentlich Tippen.

Als die vor mehr als einem Jahr in die Grütze ging (die häufigst angeschlagen Tasten funktionierten nur noch sporadisch), war ich deshalb echt am Arsch.

Nach langer Suche bin ich dann auf die MS Sculpt-Tastatur gestoßen. Gibt es auch ohne die bekloppte Maus zu kaufen:

https://www.google.com/search?q=ms+sculpt&client=firefox-b-d&tbm=isch&source=iu&ictx=1&fir=StqrV-wiZh1qsM%253A%252CBJhZRIF8lDBJkM%252C_&vet=1&usg=AI4_-kRWyhZb1K8w0Neb2jVYIzZwthUdrA&sa=X&ved=2ahUKEwjvjePNp8noAhWDyKQKHSKvB-4Q9QEwD3oECAkQHQ#imgrc=StqrV-wiZh1qsM:

Das Ding ist für mich zum Arbeiten sogar noch besser, denn die Tasten haben einen extrem kurzen Anschlagweg (wie bei einer Gaming-Tastatur); dadurch bin ich noch schneller geworden und komme auf durchschnittlich 580 Anschläge/Minute (Jepp, habe ne 4jährge Profiausbildung genossen und damit in den Semesterferien dann mein Studium finanzieren können damals waren "nur" 450 Anschläge). - So schnell können viele Menschen kaum sabbeln, lol!

Aber jetzt kommts: Nach nicht mal 1,5 Jahren streikte bei der Sculpt-Tastatur die F-Taste. Das "F" oder "f" war nicht mehr zu erzeugen - und dabei ist das keine der Tasten, die am häufigsten angeschlagen werden. Der Kanditat, der zuerst ausfallen sollte, ist eigentlich das "e" - wird am häufigsten gebraucht. Bin leider ohne ergonomische Tastatur aufgeschmissen und habe mir deshalb gleich 'ne neue bestellt.

Und da mit 70 meine Lebenserwartung sehr eingeschränkt ist und ich befürchten muss, dass es die Sculpt auch irgendwann nicht mehr gibt, habe ich großzügig kalkuliert und mir gleich zuzsätzlich noch 4 Stück auf Lager gelegt..... Wenn ich "Pech" habe wird das wohl aber nicht reichen.

Ne Lebenserwartung von 1,5 Jahren ist auch für die Tastatur eines Vielschreibers m. E. völlig unzureichend - vor allem im Vergleich zu der ollen Logitech, die 12 Jahre hielt. Und damals habe ich noch mehr geschrieben, als heute.... Ganze Bücher über Bumerangs, z.B. - Aber vielleicht hat Logitech die ja auch genau aus diesem Grunde aus dem Program geschmissen....

Scherz; ich denke einfach, dass der Markt für Ergo-Tastaturen dieser Art zu klein ist. Deshalb habe ich mir ja auch die letzte dieser Art jetzt von MS auf Lager gelegt.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel winnigorny1

„Gut dass du das voranstelltest, denn du hast auf mein Posting geantwortet, haha! Tja - mit dem Verschleiß ist das so eine ...“

Optionen

Hallo Winni,

Logitech hat noch die ERGO K860 im Programm, kostet aber schon ein paar Euro mehr, als billigen Tastaturen für 15 Euro.

Was mir nicht gefällt, statt Akku:
Batterietyp: 2 Batterien vom Typ AAA


Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hddiesel

„Hallo Winni, Logitech hat noch die ERGO K860 im Programm, kostet aber schon ein paar Euro mehr, als billigen Tastaturen ...“

Optionen
ERGO K860

Sieht gar nicht mal so schlecht aus. Aber ich finde die Idee von MS mit dem abgetrennten Nummernblock recht ordentlich. Den bediene ich blind mit der linken und dann habe ich die Maus dichter bei auf der rechten Seite.... Aber immerhin, das wäre sonst auch noch ne Lösung. Die muss neu sein, habe ich damals gar nicht gefunden bei Logitech.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hddiesel

„Hallo Winni, Logitech hat noch die ERGO K860 im Programm, kostet aber schon ein paar Euro mehr, als billigen Tastaturen ...“

Optionen
Was mir nicht gefällt, statt Akku: Batterietyp: 2 Batterien vom Typ AAA

OK - die kann man aber auch durch entsprechende moderne Akkus ersetzen. Halten dann zwar nicht ganz so lange, wie ne AAA-Batterie, sind aber ne echte Alternative. Schlimmer finde ich festverbaute Akkus..... Gleich ein Gerät wegschmeißen, wenn nur der Akku hin ist.....

Und btw: Die Industrie lügt, wenn sie behauptet, dass man Batterien nicht aufladen kann. Das geht durchaus gefahrlos. Das ist nur ne Geschäftspraktik. Ist zwar sehr begrenzt mit dem Aufladen, und jedesmal wird die Kapazität dramatisch kleiner, aber ein paarmal geht es:

https://www.youtube.com/watch?v=c0tTD28FHec

und hier:

https://www.youtube.com/watch?v=XEC8UyIRHT8

Soviel zu Nachhaltigkeit.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1

„OK - die kann man aber auch durch entsprechende moderne Akkus ersetzen. Halten dann zwar nicht ganz so lange, wie ne ...“

Optionen
Und btw: Die Industrie lügt, wenn sie behauptet, dass man Batterien nicht aufladen kann. Das geht durchaus gefahrlos.

Das stimmt so nicht und das sollte man so auch keinem Laien verklickern, egal wie geizig man sich anstellt.
Denn erstens kann man nicht jede beliebige leere Batterie aufladen, man muss sich schon etwas mit der Physik auskennen und zweitens kann durchaus gefährliche Chemie aus der Batterie austreten.

Gesundheit geht immer über Nachhaltigkeit!

Gruß h1

Übrigens, keine Versicherung bezahlt für Dummheit.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Das stimmt so nicht und das sollte man so auch keinem Laien verklickern, egal wie geizig man sich anstellt. Denn erstens ...“

Optionen
Denn erstens kann man nicht jede beliebige leere Batterie aufladen, man muss sich schon etwas mit der Physik auskennen und zweitens kann durchaus gefährliche Chemie aus der Batterie austreten.

Stimmt. - Aber grundsätzlich geht es... Unter obigen Voraussetzungen.

Gesundheit geht immer über Nachhaltigkeit!

OK. Aber meistens ist Nachhaltigkeit schon gesund.

Übrigens, keine Versicherung bezahlt für Dummheit.

Sehr wahr. Und manchmal versuche sich Versicherungen grundsätzlich ums Zahlen zu drücken. Z.B. Die Krankenversicherung meines Vaters (Vor 3 Jahre verstorben).

Auf der Autobahn hatte der ne Herzatacke, konnte noch auf den Standstreifen fahren und  den Notzarzt rufen. Wurde umgehend in die Lübecker Klinik gefahren und ihm wurden dort 2 Stents eingebaut.

Er war privat versichert. - Schickte die Rechnung der Versicherung und die lehnte die Zahlung mit der Begründung ab, er hätte die OP vorher beantragen müssen.....

Ne Klage verlief im Sande. Die Versicherung nahm sich nen Anwalt, die Gerichte waren überlastet und bevor es zum Prozess kam, verstarb mein Vater. Das Geld hat die Versicherung auf die Tour gespart. - Die hätten zwar kein Recht bekommen, aber es war halt nur ne Frage er Zeit.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1

„Stimmt. - Aber grundsätzlich geht es... Unter obigen Voraussetzungen. OK. Aber meistens ist Nachhaltigkeit schon gesund. ...“

Optionen
Aber grundsätzlich geht es.

Wie mit den Pilzen, grundsätzlich kann man jeden Pilz essen, aaaber manche nur einmal...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Wie mit den Pilzen, grundsätzlich kann man jeden Pilz essen, aaaber manche nur einmal...“

Optionen
grundsätzlich kann man jeden Pilz essen

Jepp - aber du hast eines vergessen: Grundsätzlich ist jeder Pilz giftig, wenn man sich zuviel Pilzeiweiß reinschaufelt.

Habe mal zuviel Parasolpilzhüte gefressen. - Lecker; paniert schmecken die fast wie Schnitzel. - Aber 5 große Hüte und du hast die Scheipßerei und Kotzerei wie bei einer milde verlaufenden Pilzvergiftung.

Pilzeiweiß ist eben heikel.... Also Parasol am Stück maximal 3 Stück pro Mahlzeit hintereinander (kommt aber auch auf die Hutgröße an - vielleicht gehen auch 4).....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp winnigorny1

„Gut dass du das voranstelltest, denn du hast auf mein Posting geantwortet, haha! Tja - mit dem Verschleiß ist das so eine ...“

Optionen

Von Microsoft kaufe ich keine Tastatur mehr. Meine letzten 3 Natural Keyboards waren eine Frechheit. Nummer 1 hat geklappert und wurde sofort umgetauscht. Die Tastenbuchstaben sind nur aufgeklebt und gehen schon nach wenigen Monaten ab. Die ersten Natural Keyboards waren geläsert, wie sich das gehört. Wiederholende Bruchstelle bei MS-Keybaords sind beschissen dünne Plastikfüße. Einmal zu stark auf die ESC-Taste gehauen und schon ist der Fuß kaputt. Ich habe mir welche aus einer Fahrradspeiche gebogen, die waren unkaputtbar.

Nach langem Suchen bin ich zu einer mechanischen Gamingtastatur von Corsair gewechselt. Auf dem Ding hämmere ich seit über 2 Jahren rum. Nach einer Stunde Reinigung (ist schon recht aufwendig) sieht das Ding aus wie neu. Keinerlei Gebrauchsspuren!

und ich kann jetzt an normalen Tastaturen gar nicht mehr ordentlich Tippen.

Ja, man muss sich wieder rückgewöhnen, so dramatisch ist das aber nicht.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp

„Von Microsoft kaufe ich keine Tastatur mehr. Meine letzten 3 Natural Keyboards waren eine Frechheit. Nummer 1 hat ...“

Optionen
Wiederholende Bruchstelle bei MS-Keybaords sind beschissen dünne Plastikfüße. Einmal zu stark auf die ESC-Taste gehauen und schon ist der Fuß kaputt.

Ganz ehrlich. Nichts ist so überflüssig wie Tastenfüße, die man aufstellt. Das ist aus ergonomischer Sicht der Gau für die Handgelenke. Das führt nämlich dazu, dass man die Hände nach oben abwinkeln muss und zumindest Vielschreiber handeln sich genau damit Sehnenscheidenentzündungen an den Handgelenken ein und laufen dann u.U. ein halbes Jahr mit Gipsarm rum und wundern sich, wo das herkommt. - Frag mal einen Ergotherapheuten oder eine/n BerufstipperIn dazu.

Bei meiner Sculpt-Tastatur habe ich sogar den Unterbau vorn angebracht (hat ne Magnethalterung - kann man auch abnehmen). Das führt dazu, dass die Handgelenke leicht höher stehen als die Fingerspitzen und genau das ist die optimale Schreibhaltung. - Guck mal auf die Bilder, die in meinem obigen Posting verlinkt sind.

OK. Für Leute, die die Buchstaben suchen müssen und nicht wissen, wo die sind und überhaupt nicht blind schreiben können, ist das hinten Hochstellen hilfreich, weil man die Buchstaben auf der Tastur dann besser sehen kann. - Von mir aus könnten die Tasten auch ruhig ohne Aufschrift/Aufdruck sein....

Also von der Performance und dem Anschlaggefühl her ist die MS-Sculpt die optimale Tastatur; von der Haltbarkeit her ist sie allerdings mehr als kritikwürdig. - Aber vielleicht hatte ich ja auch ein Montagsprodukt.... Man wird sehen, wie sich die neue schlägt....

Ja, man muss sich wieder rückgewöhnen, so dramatisch ist das aber nicht.

Ich will mich nicht zurückgewöhnen. Zum Schreiben find ich Normaltastaturen nur noch Scheiße. Ich krieg jedesmal Knoten in die Finger und Krämpfe.

Außerdem bin ich damit deutlich langsamer (selbst wenn ich mich mal im Urlaub 3 Wochen mit ner Normaltatur abquäle und sie dann auch wieder gewohnt bin) und das wäre mehr als dramatisch.

Die Nomaltastatur hänge ich über USB im Urlaub an meinen Läppi, weil Läppi-Tastaturen nun überhaupt nicht gehen. Viel zu klein, die Abstände, da sind sich meine Finger ständig im Wege.

Und selbst zum gelegentlichen Gamen taugt die Sculpt aufgrund der extrem kurzen Hubwege der Tasten und der genau definierten Anschläge. Da wackelt nichts und nichts ist schwammig.Fühlt sich tatsächlich zu 95 % wie 'ne mechanische Tastatur an....

OK - ne richtige Gaming-Tastur kann sie natürlich nicht ersetzen. Aber dafür taugen Gaming-Tastaturen auch nicht zum wirklichen Arbeiten. - Man braucht dann als Pro-Gamer und Pro-Tipper schon zwei Tastaturen.

Wie gesagt: Schreibgefühl, Performance, Design und Ergonomie sind absolut super. Qualität - zumindest bei der ersten - war Scheiße. - Werde bei Gelegenheit mal berichten, wie das mit der neuen ist.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp winnigorny1

„Ganz ehrlich. Nichts ist so überflüssig wie Tastenfüße, die man aufstellt. Das ist aus ergonomischer Sicht der Gau ...“

Optionen

Ich hatte schon mit Windows 95 meine erste Ergotastatur und bis 2017 nur Ergotastaturen und wollte auch keine andere mehr. Nachdem die Qualität aber so drastisch nachgelassen hat, habe ich mich gegen diese Wegwerftastaturen entschieden. Die Corsair ist sogar schon 3 Jahre alt und 0 Abnutzungsspuren. Ich arbeite auch mit dieser Tastatur, 10 Finger blind...

Da wackelt nichts und nichts ist schwammig.Fühlt sich tatsächlich zu 95 % wie 'ne mechanische Tastatur an....

Sorry, ich habe hier beide Modelle auf dem Tisch, da 2.PC, der Unterschied zwischen Folientastern und mechanischen Tasten ist erheblich. Jede Taste ist ein eigener Schalter, das ist mit dieser Tastaturfolienklapperei gar nicht vergleichbar. Die einzigen Vorteile der Ergo-Tastatur sind die bessere Handgelenkfreundlichkeit und der größere Platz für große Hände, das wars dann aber auch.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp

„Ich hatte schon mit Windows 95 meine erste Ergotastatur und bis 2017 nur Ergotastaturen und wollte auch keine andere mehr. ...“

Optionen
Tastaturfolienklapperei

Ja, die riesige Logitech klapperte auch. - Die MS Sculpt klappert aber nicht....

Und schreiben ist tatsächlich tierisch performant auf dem Ding. Zudem sind die Abmessungen durch den abgetrennten Ziffernblock erfreulich gering - und den bediene ich halt mit links, so dass ich die Maus dichter liegen habe.

Aber jeder nach seinem Gusto.Bei mir kommt neben der Handgelenkfreundlichkeit und dem Platz für die Finger (sooo große Hände habe ich gar nicht - eher Klavierspielerflossen) eben noch die Performance und das kleine und clevere Design obendrauf. Und du hast vergessen, dass man bei Ergo-Tastaturen in den oberen Tastenreiehen besser schreiben kann, weil die Anordnung der Tastenfelder der Ergonomie der menschlichen Hand entspricht.

Deshalb nutze ich den Ziffernblock fast gar nicht mehr, sondern schreibe viel lieber in der Zahlenreihe.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Herman4

„wie wäre es mit normalen Antwortn?“

Optionen

Ich habe einmal im Jahr 1. April,
im Gegensatz zu Dir, bei Dir ist doch täglich 1. April.Lachend

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1

„Ich habe einmal im Jahr 1. April, im Gegensatz zu Dir, bei Dir ist doch täglich 1. April.“

Optionen
bei Dir ist doch täglich 1. April.

LOL!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Herman4

„Microsoft Internet Keyboard“

Optionen
was macht man wenn das total verdreckt ist nach langer Zeit des Gebrauches manche Leute sind der Meinung man kann das in den Geschirrspüler tun 1 Tag trocknen lasse oder mehr  oder in die Dusche oder ins Wasser

Wie wäre es mit zerlegen? Die Tasten kann man hochdrücken. Mach vorher aber ein Bild. 

Du kannst auch eine Socke über deinen Staubsaugerrohr überziehen und erst einmal absaugen. Wattestäbchen helfen auch um den Dreck rauszupuhlen.

bei Antwort benachrichtigen
MoritzHan Herman4

„Microsoft Internet Keyboard“

Optionen

Hallo,

ohne mir unten alle Antworten durchgelesen zu haben.
Ich habe genau die gleiche Tastatur.
Die einzelnen Buchstaben lassen sich nach oben abziehen.
Ich habe die in einen Jutebeutel gepackt, diesen zugeknotet
und ab in die Waschmaschine mit Pulverwaschmittel.
Der Rest der Tastatur lässt sich dann einfach reinigen.

Gruß, Gerry

bei Antwort benachrichtigen