PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.345 Themen, 77.511 Beiträge

USB Anschluss

hans146 / 21 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Gemeinde!

An meinen Netzstecker, mit 2 USB Anschlüssen (Output 5V mit 2X2,4 A) schließe ich ein Ladekabel an und stelle dabei fest, dass verschiedene  Kabel unterschiedliche Ladeströme zulassen! Oft kommt auch der Hinweis vom zu ladenden Gerät," nutzen Sie das zum Gerät mitgelieferte Kabel für ein schnelleres Laden" !

Nach meinem "schwachen" Verständnis für die Elektrotechnik,, verstehe dieses "Ereignis" überhaupt nicht!"  Wissensträger" sind nun gefragt, um mir das zu erklären.

MfG, hans

Das schrieb ein Opa mit Pc Interesse-wer sonst-nur der!
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 hans146

„USB Anschluss“

Optionen

Hi!

Erklären kann ich das nicht, aber offenbar gibt es wirklich Unterschiede:

https://techtest.org/24-micro-usb-kabel-von-anker-aukey-amazon-und-co-im-test/

Eine Erklärung hab ich hier gefunden:

https://www.android-hilfe.de/forum/werkstatt.1144/ladegeraet-usb-kabel-ladestrom-und-ladezeit.518857.html

Mit dem Beurteilen tue ich mich aber etwas schwer, ich habs mehr mit Schrauben und Muttern als mit Strom und Widerständen.

Bis dann
Andreass

Kein Popcorn! "Mist!" (Zitat Bernd das Brot) Wieso ist kein Popcorn mehr da? Immer wenn es spannend wird! Menno!
bei Antwort benachrichtigen
hans146 Andreas42

„Hi! Erklären kann ich das nicht, aber offenbar gibt es wirklich Unterschiede: ...“

Optionen

Hallo Andreass, hallo Gemeinde!  Prima, vielen Dank für Dein Verständnis und für Deine "frühmorgendliche und hilfreiche" Unterstützung! Es gibt tatsächlich auf dem Markt sogen. Schnell-Ladekabel, nur die sind gekennzeichnet, meine nicht! Nur warum gibt es die gleich aussehenden aber unterschiedlichen Kabel? Ich schaue mir erst einmal Deine Hinweise an und dann melde ich mich mit Sicherheit noch einmal.

MfG, hans.

Das schrieb ein Opa mit Pc Interesse-wer sonst-nur der!
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 hans146

„Hallo Andreass, hallo Gemeinde! Prima, vielen Dank für Dein Verständnis und für Deine frühmorgendliche und hilfreiche ...“

Optionen

Hallo Hans,

sehe das erst jetzt.
Grundsätzlich ist Kabel Kabel.
Es gibt gute Kabel es gibt weniger gute Kabel, es gibt verschiedene Kabel-Seelen, der Kabelmantel spielt keine Rolle.
Es gibt keine Ladekabel die gravierend schneller laden als Andere. Gutes Kupfer ist besser als Stahldraht.
Man kann nur den Herstellern vertrauen, folglich sollte man Kabel von bekannten Herstellern oder Anbietern kaufen. Für die Ladeströme ist einzig das Netzteil zuständig.

Bei der normalen Länge eines Ladekabels, ca. 1m, spielt die Qualität der Stecker die größere Rolle.

Selbst meine billigsten Kabel, funktionieren seit Jahren einwandfrei.

Meine Einschätzung, die nicht repräsentativ ist, gilt in gleichem Maße für alle Kabel an unseren technischen Geräte.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hans146 hatterchen1

„Hallo Hans, sehe das erst jetzt. Grundsätzlich ist Kabel Kabel. Es gibt gute Kabel es gibt weniger gute Kabel, es gibt ...“

Optionen

hallo h1, hallo Gemeinde! Ich weiß um Deine stete Hilfsbereitschaft und habe sie, wie bei einigen anderen, sehr zu schätzen gelernt! Doch zum Thema: Als "Schiffsmaschinenbauer" weiß ich, das es Stromverstärkungsschaltungen gibt und bei der heutigen Mikroelektronik und den geringen Strömen, könnte ich mir so eine Einrichtung im Stecker vorstellen! Das Kabelmaterial, die vergoldeten Kontakte und die Längen ergänzen das alles sekundär, denn es gibt "schnelllade Kabel" und das Material alleine rechtfertigt diese Bezeichnung mit  Sicherheit nicht.

MfG, hans.

Das schrieb ein Opa mit Pc Interesse-wer sonst-nur der!
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 hans146

„hallo h1, hallo Gemeinde! Ich weiß um Deine stete Hilfsbereitschaft und habe sie, wie bei einigen anderen, sehr zu ...“

Optionen

Hallo Hans,

weiß ich, das es Stromverstärkungsschaltungen gibt

gibt es auch für`s Auto, nennt man Spannungswandler, von 12V auf 230V.

Als "Schiffsmaschinenbauer"

Dann mein Lieber Hans müsstest Du doch wie ich, in dieser Ausbildung, auch einiges an Elektrotechnik, sowie Mess- Steuer- und Regeltechnik erfahren haben.
Also Leitungsverluste und Übergangsverluste an den Verbindungen ectr.Zwinkernd

Da dieses Thema nicht mit 3 Sätzen korrekt abgebildet werden kann, verlinke ich hier einmal eine, wie ich meine, umfassende Erklärung dazu. Ist zwar etwas länger, trägt aber zum besseren Verständnis bei. (Und ja, ich muss nicht das Rad neu erfinden)

https://www.android-hilfe.de/forum/werkstatt.1144/ladegeraet-usb-kabel-ladestrom-und-ladezeit.518857.html

Wie Du dabei feststellen wirst, hat das "Kind" viele Väter und ist nicht so einfach zu benennen.

Fazit: Es gibt keine Schnellladekabel! 
Handy oder Pad ectr. sowie Ladegerät machen die Musik.

Dir noch einen schönen Abend

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hans146 hatterchen1

„Hallo Hans, gibt es auch für s Auto, nennt man Spannungswandler, von 12V auf 230V. Dann mein Lieber Hans müsstest Du doch ...“

Optionen

Hallo h1, hallo Gemeinde! Vorweg und zum besseren Verständnis!

Dann mein Lieber Hans müsstest Du doch wie ich, in dieser Ausbildung, auch einiges an Elektrotechnik, sowie Mess- Steuer- und Regeltechnik erfahren haben. Also Leitungsverluste und Übergangsverluste an den Verbindungen ectr.

Zu meiner Zeit wurde noch mit "Seilzügen und Fliehgewichten" geregelt und der Heizer kontrollierte die Motoren in seiner Wache mit einem "Schmierlappen" in der Hand und "Ohropax" im Ohr!

Spaß beiseite: Ich meinte keinen Spannungswandler, sondern einen Stromverstärker!

Es gibt, wie auch immer genannt, USB Kabel mit unterschiedlichen "Ladezeiten" (zwischen 2 und 6 Stunden) bei gleichem Endgerät und das Material des Kabels kann hier - und davon bin ich fest überzeugt - nicht der entscheidende Faktor dafür allein sein! 

Nenne mir doch bitte einmal einen deutschen und führenden USB Kabelhersteller, denn ich habe vor, dorthin zu schreiben!

Doch trotz allem, solche Diskussionen gefallen mir richtig und man wird dadurch nicht "dümmer"!

Weiter so und Gruß, hans.

Das schrieb ein Opa mit Pc Interesse-wer sonst-nur der!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hans146

„Hallo h1, hallo Gemeinde! Vorweg und zum besseren Verständnis! Zu meiner Zeit wurde noch mit Seilzügen und Fliehgewichten ...“

Optionen
Ich meinte keinen Spannungswandler, sondern einen Stromverstärker!

Was soll das sein? Und wozu?

Welcher Strom fließt, hängt vom Vebraucher ab. Wie willst Du einem Verbraucher von außen "beibringen", dass er einen höheren Strom fließen lassen soll?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hans146

„Hallo h1, hallo Gemeinde! Vorweg und zum besseren Verständnis! Zu meiner Zeit wurde noch mit Seilzügen und Fliehgewichten ...“

Optionen
Spaß beiseite: Ich meinte keinen Spannungswandler, sondern einen Stromverstärker!


Auf dieser Schiene wirst Du nicht weiter kommen.

Es gibt schlicht Spezifikationen für USB, in denen u.a. auch festgelegt ist, wie hoch die maximale Belastung des jeweiligen Anschlusses sein darf. Deshalb müssen etxerne Festplatten usw. eben auch ggf. mit einem zweiten USB-Port angeschlossen werden, der nur der Stromversorgung dient oder bei noch mehr Abnahme über ein zusätzliches Netzteil versorgt werden.

Da USB eine kombinierte und inzwischen glücklicherweise einheitliche Schnittstelle für Daten und Strom-/Spannungsversorgung ist, können bei einem Anschliessen über einen direkten Ladestecker physikalisch gesehen natürlich auch höhere Ströme über das eigentliche USB-Kabel fliessen.

Das hängt dann aber einfach daran, dass ein NT nun einmal mehr "Bums" hat als die USB-Ports von PC oder Laptops, die über das Mainboard gespeist werden.

Es gibt ja inzwischen auch die Ports auf dem Mobo, die speziell für das Laden und für Instant-On bei ausgeschaltetem PC gedacht sind. Die waren dann gelb oder rot statt schwarz markiert und liessen evtl. auch höhere Ströme zu.

Jetzt noch die üblichen Links:

https://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/2212141.htm

https://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus#USB-Ladeger%C3%A4te

https://praxistipps.chip.de/usb-anschluss-das-bedeuten-die-verschiedenen-farben_27764

https://j0e.org/forum/thread/usb-farbcodes-welche-usb-version-anhand-der-farbe/

Da die USb-Anschlüsse miteinander "quatschen", sagen die sich natürlich auch, wieviel Saft über die Strippe geht und das provoziert dann diese Meldung auf dem jeweiligen Endgerät.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Truk20050 fakiauso

„Auf dieser Schiene wirst Du nicht weiter kommen. Es gibt schlicht Spezifikationen für USB, in denen u.a. auch festgelegt ...“

Optionen

Hallo fakiauso,

muß mich doch auch noch zu Wort melden, weil es mich als alter Hase juckt, daß von allen, die Gottseidank ihre Schulaufgaben gründlich gemacht haben (was heute eine Rarität schon ist), nicht in den Sinn gekommen ist, was mit einem Akku passiert, wenn er mit zu hohem Strom geladen wird.

Gerade diese modernen Akkus mit ihrem niedrigen Innenwiderstand sind eine Bombe, - was man durch die Wärmeentwicklung feststellt, aber viel zu wenig als gefährlich eingestuft.

Hier kann ein zu starkes Netzteil, bei Spannung > 5.5 V eine Katastrophe sein, wie jüngst in Sendungen berichtet, wo der Li-Akku plötzlich explodierte.

Ich habe so meine Eigenerfahrungen und kenne die Grenzen, die ich niemals überschreite. Um nicht selbst die Bude zu ruinieren, lasse ich den Akku nie unbewacht und beim Laden fern von brennbaren Teile. 

Mein Tablet bekam ein extra zu verwendendes Ladekabel und das Ladenetzteil das immer NUR einzig und allein verwendet werden soll zum Laden - so Samsung.

Wenn jemand es besser weiss und es anders macht, so sei es seine Sache.

M.fr.Gr.     TRUK

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 hans146

„Hallo h1, hallo Gemeinde! Vorweg und zum besseren Verständnis! Zu meiner Zeit wurde noch mit Seilzügen und Fliehgewichten ...“

Optionen

Hallo Hans,

Spaß beiseite: Ich meinte keinen Spannungswandler, sondern einen Stromverstärker!

den gibt es nicht.
Die Spannung ist i. d. R. variabel, der Strom, zumindest der maximale, ist eine feste Größe.
In unserem Falle ist sowohl die Spannung als auch die Stromstärke in der USB-Spezifikation festgelegt.
Die Spannung darf gewisse Werte weder unter- noch überschreiten und die Stöme sind nach oben begrenzt.
Ausgehandelt werden diese Werte Zwischen Device und Netzgerät.
Sind die Übergangswerte am Kabel sehr hoch (schlechtes Material/Arbeit) verlängert sich also die Ladezeit. Natürlich trägt auch das Material des Kabels dazu bei.

Mehr kann ich Dir dazu leider nicht sagen.

Und deutsches Kabel, oder Kabelhersteller wird mal wohl vergebens suchen.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hans146 hatterchen1

„Hallo Hans, den gibt es nicht. Die Spannung ist i. d. R. variabel, der Strom, zumindest der maximale, ist eine feste ...“

Optionen

Hallo alle für mich verständlichen "Erklärer" und hallo Gemeinde!

Vielen Dank für Eure Hinweise und Erklärungen zu meiner Anfrage hin!

Ganz bin ich noch nicht auf Eurer "Schiene", doch ich werde  mir die angeführten Hinweise in Ruhe ansehen um aus dieser "Technik" zu lernen!

Auf dieser Schiene wirst Du nicht weiter kommen.

Ich war gedanklich davon ausgegangen und dem typischen Schulbeispiel vom Transistor Effekt  (npn) der Stromverstärkung und Steuerung, gefolgt, konstruktiv ausgeweitet auf die "Belange" des Datentransfers und der Ladecharakteristik gängiger Akkus im IT Bereich, das Ganze "miniaturisiert" (heute kein Problem) in einem USB Stecker! Natürlich das alles bei hochwertigen USB Leitungen (h1). Doch fakiauso hat mir  hier eine andere "Denkrichtung" vorgegeben, so dass ich das erst einmal "verarbeiten" muss!

Ich melde mich dann wieder und sage vorläufig nochmals vielen Dank, mfG hans. 

Das schrieb ein Opa mit Pc Interesse-wer sonst-nur der!
bei Antwort benachrichtigen
hans146 hatterchen1

„Hallo Hans, den gibt es nicht. Die Spannung ist i. d. R. variabel, der Strom, zumindest der maximale, ist eine feste ...“

Optionen

Hallo h1, hallo Gemeinde!

Zur Ergänzung unseres Themas habe ich das hier gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=_orLaO4kc9g (2. Teil der Sendung)

hatterchen 1, reicht Dir von mir eine "tiefe Verbeugung"?

Ich wäre nie darauf gekommen, da mir bei diesen Längen der  USB-Kabel, der ohmsche Widerstand immer als vernachlässigbar erschien!

MfG, hans. 

Das schrieb ein Opa mit Pc Interesse-wer sonst-nur der!
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 hans146

„Hallo h1, hallo Gemeinde! Zur Ergänzung unseres Themas habe ich das hier gefunden: https://www.youtube.com/watch?v ...“

Optionen

Hallo Hans,

Lachend ein Film sagt halt mehr aus tausend Worte, gut erklärtes Video. Hier kann man einmal sehen, wie aufwändig so eine simple Recherche sein kann.

Wozu ich allerdings noch anzumerken habe, dass die einzelnen Übergangswiderstände an den Kabelbefestigungen der Stecker (durch Korrosion), den Leitungsinnenwiderstand bei weitem übertreffen können.

Ich benutze nur "schnell" Ladegeräte (also die schlauen) und Kabel mit USB-C Anschluss, bei allen meinen ladefähigen Geräten, unabhängig davon ob sie auch schnellladefähig sind. Für die USB-C Stecker gibt es auch Adapter zu den älteren Steckern.
Andererseits kommt es bei mir nicht auf die Dauer der Ladung an, auch dabei bin ich sehr unkonventionell, alles Laden bis es voll ist. Habe ich mal gelernt, damals, stimmte bis heute...Zwinkernd

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hans146 hatterchen1

„Hallo Hans, ein Film sagt halt mehr aus tausend Worte, gut erklärtes Video. Hier kann man einmal sehen, wie aufwändig so ...“

Optionen

Hallo h1, hallo Gemeinde!

So ist das nun einmal, "Analphabeten" lernen durch Bilder und nach Gefühlen!!

Spaß beiseite: Wissen beginnt mit Fragen und auf das "Warum" kam es mir einzig und allein an und den weiteren Hinweisen von Dir, stimme ich voll zu!

Dir und den anderen beteiligten Diskussionspartnern, vielen Dank,

mfG, hans. 

Das schrieb ein Opa mit Pc Interesse-wer sonst-nur der!
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 hans146

„Hallo h1, hallo Gemeinde! So ist das nun einmal, Analphabeten lernen durch Bilder und nach Gefühlen!! Spaß beiseite: ...“

Optionen

Hallo Hans,

"An alphabeten" lernen durch Bilder und nach Gefühlen!!

halte ich für sehr positiv besetzt und weckt Hoffnung.

"Anal phabeten" 

Wovon es auch viele gibt, sind lernresistent, dort fällt die Sonne der Erkenntnis selten hin.
Kleiner Spaß am Rande.Zwinkernd

Hatte denn diese Diskussion irgendwelche Folgen für deine Gerätschaften?

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hans146 hatterchen1

„Hallo Hans, halte ich für sehr positiv besetzt und weckt Hoffnung. Wovon es auch viele gibt, sind lernresistent, dort ...“

Optionen

Hallo h1 !

Natürlich, das Messgerät ist bestellt und dann wird gemessen und aussortiert!

Das ist ja der Sinn des Erfragens, daraus nicht nur zu lernen, sondern daraus auch die Konsequenzen zu ziehen, d.h. zu handeln! M.E. komm man nur so weiter!

MfG, hans.

Das schrieb ein Opa mit Pc Interesse-wer sonst-nur der!
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 hans146

„Hallo h1 ! Natürlich, das Messgerät ist bestellt und dann wird gemessen und aussortiert! Das ist ja der Sinn des ...“

Optionen

Hallo Hans,

dazu brauche ich kein Messgerät, bzw. muss nicht extra eins kaufen.
Diese Überprüfung kann ich mit meinem Smartphone durchführen.
Man nehme ein intelligentes Ladegerät/Netzteil und ein beliebiges USB-Kabel, woran man dann sein Smartphone anschließt.
Mein Smartphone teilt mir dann umgehend die Ladezeit mit, anhand welcher man entscheiden kann, ob das Kabel gut, oder schlecht ist.
Dabei kann man natürlich auch die Netzteile einmal austesten.

Die schnellste Kombination sollte die Beste sein.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hans146 hatterchen1

„Hallo Hans, dazu brauche ich kein Messgerät, bzw. muss nicht extra eins kaufen. Diese Überprüfung kann ich mit meinem ...“

Optionen

Hallo h1!

dazu brauche ich kein Messgerät, bzw. muss nicht extra eins kaufen

Natürlich, auch ich habe ein Smartphone, das mir anzeigt, wenn meine Ladespannung nicht i.O. ist, dadurch  bin ich ja erst auf meine Anfrage hier gekommen und ehe ich mir ein gutes hochohmiges und teures Messgerät zulege, machts das einfache auch und meine "Werkstattausrüstung" wird um so ein Einfachgerät bereichert, denn hatterchen, ich habe vor, noch länger mich mit dieser Technik zu befassen und vor allen Dingen in diesem "erlauchten Club" weiter zu diskutieren!!

MfG, hans.

Das schrieb ein Opa mit Pc Interesse-wer sonst-nur der!
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 hans146

„Hallo h1! Natürlich, auch ich habe ein Smartphone, das mir anzeigt, wenn meine Ladespannung nicht i.O. ist, dadurch bin ...“

Optionen

Lächelnd

ich habe vor, noch länger mich mit dieser Technik zu befassen und vor allen Dingen in diesem "erlauchten Club" weiter zu diskutieren!!

Wo von Dich nun auch absolut niemand abhalten möchte.
Aber ich sehe ja bei mir, wohin die Werkzeug Kauf- und Sammelwut führt.  ===>

https://www.youtube.com/watch?v=o9KGwcnfnPo

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1

Nachtrag zu: „Wo von Dich nun auch absolut niemand abhalten möchte. Aber ich sehe ja bei mir, wohin die Werkzeug Kauf- und Sammelwut ...“

Optionen
ich habe vor, noch länger mich mit dieser Technik zu befassen

Hallo Hans,

ich habe mich heute einmal mit der Technik befasst, natürlich nicht repräsentativ, aber...

Geprüft habe ich:

3x intelligente Samsung Travel Adapter, verschiedener Baujahre ab 2014.

1x NoName Travel Adapter 2012; 5V-1A

1x 4fach Netzgerät 2x 5V-1A; 2x 5V-2,4A intelligent

1x Kabel original Samsung 1,2m

1x Kabel NoName                2m

1x Kabel NoName               0,3m

1x Kabel NoName                1m  mit USB-Adapter micro/C

Ergebnis: Bis auf den NoName Adapter brachten alle Netzgeräte mit den unterschiedlichen USB-Kabeln die gleiche Ladezeit.
Der NoName Adapter brauchte die 3,2fache Zeit.

Die von mir verwendeten Kabel hatten also keinerlei Einfluss auf die Ladedauer, selbst bei kurz gegen lang waren die Ladezeiten gleich. Wäre mir in der Vergangenheit aber auch aufgefallen.

Die Ladezeiten wurden von meinem SGS9+ gemessen.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken hans146

„USB Anschluss“

Optionen

Hallo Nicklesianer,

ein Teil des Threads wurde abgetrennt und dieser befindet sich nun hier auf dem "Fachbrett".

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen