PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.310 Themen, 77.167 Beiträge

Mittelklasse Rechner für Videoschnitt/Grafik

Holk / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Schrauberinnen und Schrauber,

ich möchte mir ein Videoschnitt taugliches System auf AMD AM4 Basis aufbauen. Als Prozessor habe ich an den Ryzen 5-1400 gedacht, aus Kostengründen reicht es derzeit nur für 8GB Dual rank RAM, Mainboard soll ein ASUS PRIME B350M-A sein, Festplattenkombination SSD /HDD wie üblich. Grafikkarte steht noch nicht fest. Soweit die Theorie. Der Rechner sollte schon leistungsfähig sein, kann aber budgetbedingt keine Highend Maschine werden.

Meine Fragen hierzu sind: Gibt es sinnvolle Prozessoralternativen wie z. B. die günstigere A-Serie von AMD (ab dem A10), oder den Athlon X4 950 beide für den AM 4 Sockel?

Und muss es für den Videoschnitt eine teurere Grafikkarte sein, oder geht auch das untere Preissegment?

Wenn mir jemand etwas empfehlen könnte wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße

Holk

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Holk

„Mittelklasse Rechner für Videoschnitt/Grafik“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Holk Alpha13

„Bei AMD ist da alles unter Ryzen ein absolutes NoGo! https://geizhals.de/amd-ryzen-5-1600-yd1600bbaebox-a1604879.html?hloc ...“

Optionen

Hallo Alpha 13

Danke für die Info,

ich habe es schon irgendwie befürchtet, dass ich preislich unter dem Ryzen 5+1400 und einer Graka wie die o.g. nicht davon komme.

Also tief in die Tasche greifen und durchziehen.

Habe Dank für deine Zeilen

Gruß

Holk

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 Holk

„Hallo Alpha 13 Danke für die Info, ich habe es schon irgendwie befürchtet, dass ich preislich unter dem Ryzen 5 1400 und ...“

Optionen

Hmmm... Ich reise viel, foto- und videografiere viel und mache dann hinterher aus hunderten von Videosequenzen und Bildern kleine Full-HD-Filmchen, mit denen ich meine Freunde und Familie terrorisiere. Für die Filmerstellung benutze ich meistens Magix VideodeLuxe, mein System besteht aus einem AMD Phenom II X61090T auf einem Asus-Board mit 8 GB RAM und einer simplen Nvidia-Geforce GT 730. 

OK, wenn ich alles zusammengeschnippelt habe und auf "Exportieren" klicke, dann dauert es schon mal ein Stündchen, bis so ein Halbstundenfilm fertig ist - aber was soll's, solange der PC rödelt, gehe ich Kaffee trinken oder in's Netz. Das geht auch, während der PC meinen Datenmüll umrechnet, und weder die mit rund 80 % schuftende CPU noch die GraKa brechen dabei in Schweiß aus. Allerdings sitzt auf der CPU auch ein fetter Kühlbrocken anstelle des asthmatischen Boxed-Kühlers.

Apropos GraKa: bei der Videobearbeitung macht die doch eigentlich gar nichts, weil die Dateierstellung bzw. Umrechnung über CPU und Speicher läuft, oder irre ich mich da?

Für die Video-Wiedergabe hängt ein HTPC an meinem Full-HD-48-cm-TV, und der hat auch nur eine simple Geforce 730. Trotzdem laufen meine Videos superscharf und ruckelfrei. Zum Zocken braucht man sicherlich mehr Power, ich zocke aber nicht. Auch mag es sein, dass man für UHD / 4K  mehr Power braucht als "nur" für HD, aber bis jetzt habe ich eigentlich noch keinen triftigen Grund gefunden, meine 7 Jahre alte Kiste aufzupeppen.

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 weissnix2

„Hmmm... Ich reise viel, foto- und videografiere viel und mache dann hinterher aus hunderten von Videosequenzen und Bildern ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen