PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.310 Themen, 77.167 Beiträge

Computer schaltet nach Sekunden aus

mccarthy / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Wenn ich mein System einschalte, kriege ich ein kurzes Lebenszeichen - kurz danach ist alles aus.
Hat jemand eine Idee, wo ich zuerst suchen muss? Danke!

bei Antwort benachrichtigen
fbe mccarthy

„Computer schaltet nach Sekunden aus“

Optionen
Hat jemand eine Idee, wo ich zuerst suchen muss?

Mit deinen Angaben kann dir niemand helfen. Ohne Infos was das "kurze Lebenszeichen" ist (Töne, Bildschirm) ist Hilfe nicht möglch. Außerdem welches BS, welches BIOS, welcher (Hersteller usw.) hat dein Rechner?

fbe

bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 mccarthy

„Computer schaltet nach Sekunden aus“

Optionen

Wie immer: PC in Minimalkonfiguration starten.

Speicher nur 1 Riegel drin lassen und alle externen Geräte weg, nur die Festplatte mit Betriebssystem.
Bildschirm, Speicher, Tastatur und Festplatte ist die Grundkonfiguration.

Und dann wie fbe geschrieben, bitte Daten zum Rechner.

Hoffnung ist eine schoene Erinnerung an die Zukunft. Gabriel Marcel
bei Antwort benachrichtigen
torsten40 mccarthy

„Computer schaltet nach Sekunden aus“

Optionen

CPU wird zu heiß, bin da ziemlich sicher. Neue WLP auftragen

Gruß

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 torsten40

„CPU wird zu heiß, bin da ziemlich sicher. Neue WLP auftragen Gruß“

Optionen

Eher bis definitiv nicht...

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 torsten40

„CPU wird zu heiß, bin da ziemlich sicher. Neue WLP auftragen Gruß“

Optionen
Neue WLP auftragen

Die alte und deshalb noch immer nicht wahre Sage vom Erneuern der WLP......

Das ist - mit Verlaub - Blödsinn. Einmal ordentlich und sauber aufgetragen verbleibt sie in den winzigen Unebenheiten der Kühler-Auflagefläche und gleicht sie aus. Und da schrumpft nichts weiter weg.

Jedenfalls ist das bei meinen Rechnern noch die der Fall gewesen. Da sind Kisten, die laufen seit 10 Jahren mit der alten WLP und haben kein termisches Problem.

Das einzige was bei evt. Überhitzung des Prozzis die Ursache sein kann, wäre mal die Kühlrippen des Prozessorkühlers freizublasen.... Da sind manchmal richtige Staubnester drin. Wenigstens einmal im Jahr sollte man das schon machen.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 mccarthy

„Computer schaltet nach Sekunden aus“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
lexlegis mccarthy

„Computer schaltet nach Sekunden aus“

Optionen

Bei meinem alten beQuiet-Netzteil hatte ich teilweise massive Startprobleme. Ist schon lange her, weiß deshalb nicht mehr genau, was da los war. Ich meine aber, er ließ sich manchmal gar nicht starten.

Bei dem OCZ StealthXStream 2 500W, das ich jetzt drinhabe, geht er nach Kaltstart kurz an, dann aus und nach ein paar Sekunden startet er normal. Keine Ahnung, ob da bestimmte Spannungen nicht gehalten werden können. Vielleicht könnte ich im BIOS bestimmte Spannungen leicht erhöhen.

Was ich sagen will: Probiere ein anderes Netzteil, falls du eins zur Verfügung hast.

Work it harder, make it better, do it faster, makes us stronger
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso mccarthy

„Computer schaltet nach Sekunden aus“

Optionen

Wenn es ein relativ aktuelles Board ist ab etwa Sandy-Bridge, kann das NT auch die niedrigen Energiesparlevel nicht unterstützen und schaltet daher sofort wieder aus.

Das hätte dann aber nicht erst im Betrieb auftreten dürfen, sondern von Anfang an. Daher ist es sinnvoll, wenn Du Deine Hardware mit nennen kannst.

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
mccarthy fakiauso

„Wenn es ein relativ aktuelles Board ist ab etwa Sandy-Bridge, kann das NT auch die niedrigen Energiesparlevel nicht ...“

Optionen

Also,

das Board ist ein 865G micro 775 - und es liegt irgendwie am PWR2-Stecker; wenn ich den abziehe, laufen zumindest die Ventilatoren (kein Bild) - sobald ich ihn wieder aufstecke, läuft er nur sehr kurz an, dann aus - anderes Netzteil habe ich auch schon versucht - dasselbe ...

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 mccarthy

„Also, das Board ist ein 865G micro 775 - und es liegt irgendwie am PWR2-Stecker wenn ich den abziehe, laufen zumindest die ...“

Optionen

https://de.wikipedia.org/wiki/Intel-Chips%C3%A4tze#Pentium-4-Chips%C3%A4tze

Dann ist da das rund 15 Jahre alte Mainboard normalerweise hin und 865G ist da natürlich die Bezeichnung des Intel Chipsatz vom Board.

In die Kiste investiert niemand auch noch einen müden €, die ist definitiv überreif für die Tonne.

http://www.biostar-usa.com/app/en-us/mb/introduction.php?S_ID=1

https://www.google.de/search?source=hp&ei=keB7W7ytFIuGrwSsnp24DQ&q=865G+Micro+775+Ver.+7.x&oq=865G+Micro+775+Ver.+7.x&gs_l=psy-ab.12...1859.1859.0.2835.1.1.0.0.0.0.146.146.0j1.1.0....0...1c..64.psy-ab..0.0.0....0.LG1B0TSugfA

Janz jenau dürfte das dieses Biostar Board sein und dass das solange lief ist schon ein kleines Wunder.

Biostar Boards kommen mir aus vielen guten Gründen in keine Kiste!

bei Antwort benachrichtigen
mccarthy Alpha13

„https://de.wikipedia.org/wiki/Intel-Chips C3 A4tze Pentium-4-Chips C3 A4tze Dann ist da das rund 15 Jahre alte Mainboard ...“

Optionen

... verstehe ich ja - das ist aber in einer insgesamt sehr schönen Kiosk-Station mit Touchscreen - finde ich einfach schade ...

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 mccarthy

„... verstehe ich ja - das ist aber in einer insgesamt sehr schönen Kiosk-Station mit Touchscreen - finde ich einfach ...“

Optionen

https://www.lapstore.de/f.php/shop/lapstore/f/1111/lang/de/kw/Desktop-Gehaeuseform/

kauft man da wenns preisgünstig, gut und viel schneller sein soll und mindestens 50W spart man da zusätzlich auch noch.

Phantasiepreise für ein uraltes 865G Board bei Schrottbay zahlt da niemand mit Ahnung, auch nicht bei ner "schönen Kiosk-Station".

Jedes Intel Board ist übrigens überreif für die Tonne, auf dem nicht mindestens ein Core 2 Duo läuft.

bei Antwort benachrichtigen
mccarthy Alpha13

„https://www.lapstore.de/f.php/shop/lapstore/f/1111/lang/de/kw/Desktop-Gehaeuseform/ kauft man da wenns preisgünstig, gut ...“

Optionen

... gibt's eventuell ein Micro-Board, das da reinpassen könnte? Netzteil schließe ich notfalls extern an ...

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 mccarthy

„... gibt s eventuell ein Micro-Board, das da reinpassen könnte? Netzteil schließe ich notfalls extern an ...“

Optionen

21.5cm X 23.5cm ( W x L ) ist schon sehr exotisch, 22.6cm x 18.8cm ( W x L ) ist bei Micro ATX normalerweise schon das kleinste und Ich kenne kein solches halbwegs aktuelles Micro ATX Board!

Da mußt du schon selbst gucken ob in das Gehäuse ein 1,1cm breiteres Board rein paßt, bzw wie viel Platz da noch ist.

https://geizhals.de/asrock-d1800b-itx-90-mxgrf0-a0uayz-a1089504.html?hloc=at&hloc=de

Kleiner läuft da physikalisch normalerweise immer (mindestens den RAM muß man natürlich auch kaufen), da gibts aber auch das OS zu beachten!!!

Welches OS ist da drauf?

https://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft_Windows_XP_Embedded

https://de.wikipedia.org/wiki/Windows_Embedded_7

ist normalerweise auf ner "richtigen" Kiosk-Station drauf und das wird dann immer a pain in the ass!

Bei XP gibts allgemein mit neuer Hardware absolut keine Option!

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso mccarthy

„Also, das Board ist ein 865G micro 775 - und es liegt irgendwie am PWR2-Stecker wenn ich den abziehe, laufen zumindest die ...“

Optionen
das Board ist ein 865G micro 775 - und es liegt irgendwie am PWR2-Stecker; wenn ich den abziehe, laufen zumindest die Ventilatoren (kein Bild) - sobald ich ihn wieder aufstecke, läuft er nur sehr kurz an, dann aus - anderes Netzteil habe ich auch schon versucht - dasselbe ...


Stromverbrauch, Alter usw. hat Alpha13 bereits betitelt. Aller Wahrscheinlichkeit nach ist das Board nach der Laufzeit ein Opfer der Elko-Seuche geworden, das kannst Du noch prüfen.

Die Prozzis selber gehen trotz der Temperaturen normalerweise nie kaputt, mit denen die P4 so üblicherweise laufen.

Falls Du es unbedingt behalten willst, käme dann noch ein Lötversuch in Frage, sonst bist Du mit einem der verlinkten Geräte von A13 sicher besser dran.

Von Asrock gibt es auch noch solche Dinger mit Sockel 775, aber wirklich sinnvoll ist das nicht mehr. Neu bekommst Du Bretter eh nur zu Mondpreisen, wenn überhaupt und gebraucht ist meist auch nur Kauf auf Zeit. Das sind inzwischen einfach Sackgassen.

https://www.ebay.de/sch/1244/i.html?_from=R40&_nkw=775i65G&LH_ItemCondition=3&_sop=15

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen