PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.393 Themen, 78.186 Beiträge

Steckdosenleiste mit Netzfilter bzw. Überspannungsschutz

W@ldemar / 26 Antworten / Baumansicht Nickles

Guten Morgen,

da einem Kollegen von einiger Zeit nach einem schweren Gewitter die Fritzbox und merkwürdigerweise nur die abgeraucht ist, spiele ich mit dem Gedanken mir meine Hardware mit einer hochwertigen Steckerleiste zu versehen mit Überspannungsschutz. Mir ist schon klar, dass die Dinger keine Wundermittel sind, und dennoch......

Jetzt fängt allerdings bei Bestandsaufnahme schon wieder die Sache an. meine Hifi und TV Anlagen sind natürlich ans Kabelnetz angeschlossen, die Fritzbox nicht nur per Strom sondern auch über VDSL nach außen verbunden. Nun liest man das ein oder andere hinsichtlich VDSL, also Glasfaser sei recht sicher was Bllitzschutz betrifft. 

Aber nun müsste man sich ja auch eine Leiste besorgen, die wiederum ankommende Stromwellen aus dem Antennennetz filtert? Gibt es ja, also da liegt nicht das Problem. Aber reicht auch aus, die Fritzbox beispielsweise über den Strom an eine Leiste zu stecken, die für Überspannungsschutz sorgt oder muss hier auch das VDSL Netz abgesichert werden. 

Blitzableiter am Haus haben wir keinen, kriegen wir auch nicht, ist ein Mehrfamilienhaus, hier wird sich schon gesträubt in einen neuen Anstrich zu investieren. 

Jetzt allgemein die Frage, lohnt sich sowas, braucht man sowas, da ich mir sowieso neue Steckerleisten besorgen muss, ist die Frage natürlich wenn schon denn schon. 

Ich bin wie man rausliest kein Fachmann und habe auch wirklich nur Halbwissen, aber hier ist sicher der ein oder andere unterwegs, der berichten kann. 

Derzeit ist mein PC generell vom Netz, wenn nicht daheim bin, da ich der verbauten Mehrfachsteckdose irgendwie nicht traue, trotzdem es sich um eine Markendose handelt, mein TV hängt an einer Dose mit Überspannungsschutz, die einen hochwertigeren Eindruck macht, aber hier wird das Kabel Signal nicht gefiltert, das führt direkt in den Fernseher bzw. in die Hifi Anlage und da nutzt mir vermutlich der reine Stromschutz auch nicht viel. Die Fritzbox hängt direkt am Stromnetz, soll auch langfristig dort weg. 

bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 W@ldemar

„Steckdosenleiste mit Netzfilter bzw. Überspannungsschutz“

Optionen

Hallo W@ldemar,

hier ein Artikel zum Thema. 

http://www.pc-magazin.de/ratgeber/ueberspannungsschutzgeraete-im-vergleich-91283.html.

Optimal wäre, wenn Blitzschutz und Überspannungsschutz für Stromnetz, Antennenleitungen und PC-Netz zusammentreffen würden und natürlich fachgerecht installiert sind. Verbindung zum Potentialausgleich nicht zu vergessen. USV wäre weiterer Punkt. Kannste in Mietobjekten aber vergessen. 

Wir haben in unserem Zuhause beim Bau gleich alles eingeplant. 

Mein Favorit sind APC-Produkte. http://www.apc-home.de/ Haben wir auch in der Firma.

Alles bleibt aber eine Frage des Geldes.

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar violetta7388

„Hallo W@ldemar, hier ein Artikel zum Thema. ...“

Optionen

Danke dir, ja in einem Mietobjekt, also einer winzigen Mietwohnung ist das nicht realisierbar, wohl nicht mal in einer Eigentumswohnung wenn die Miteigentümer nicht genau so ticken  dennoch interessantes thema, danke für die Infos 

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 W@ldemar

„Danke dir, ja in einem Mietobjekt, also einer winzigen Mietwohnung ist das nicht realisierbar, wohl nicht mal in einer ...“

Optionen

Hi,

dennoch interessantes thema

in der Tat.
Also der Blitz fragt nicht wie jemand Tickt, oder wie viel Geld er investiert hat.
Wenn er trifft, oder nur in der Nähe, ist jeder Schutz Makulatur. Von daher habe ich eine gute Versicherung, recht preiswert, die alle derartigen Schäden abdeckt.

Schlaue Menschen schwören ja auch darauf, bei Gewitter oder der Warnung davor, alle Stecker zu ziehen -aber wirklich alle, die vom Telefon, die von der Antenne...

Aber dann fühle ich mich wie im Mittelalter.Lächelnd

Blitzschutz auf dem Haus verhindert jedenfalls keine Überspannung- oder EMP-Schäden.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio hatterchen1

„Hi, in der Tat. Also der Blitz fragt nicht wie jemand Tickt, oder wie viel Geld er investiert hat. Wenn er trifft, oder nur ...“

Optionen

Hallo

Wenn er trifft, oder nur in der Nähe, ist jeder Schutz Makulatur.

Wenn man sieht, welche Strecken ein Blitz in der Natur zurück legt, kommt man sich mit einer "Blitzschutzdose" verloren vor...
Blitzschutzdosen sind wie Medizinmänner, bei kleinen Beschwerden können sie helfen.

Für den Privatmann halte ich eine USV für die beste Lösung.

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 De_prodigo_Filio

„Hallo Wenn man sieht, welche Strecken ein Blitz in der Natur zurück legt, kommt man sich mit einer Blitzschutzdose ...“

Optionen
halte ich eine USV für die beste Lösung.

Hallo,

helfe mir bitte auf Pferd, schützt die USV auch vor Überspannung oder einem EMP?

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio hatterchen1

„Hallo, helfe mir bitte auf Pferd, schützt die USV auch vor Überspannung oder einem EMP?“

Optionen

Wann hatten wir denn den letzten EMP...
Und kleine Spannungsspitzen kamen bei meiner USV nicht durch.

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso De_prodigo_Filio

„Wann hatten wir denn den letzten EMP... Und kleine Spannungsspitzen kamen bei meiner USV nicht durch. Jürgen“

Optionen

OT

Wann hatten wir denn den letzten EMP...


Gestern - und da ist ordentlich Bums dahinter;-)

http://www.emp.de/

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio fakiauso

„OT Gestern - und da ist ordentlich Bums dahinter - http://www.emp.de/“

Optionen

Hallo

Ja so lass ich mir  den EMP gefallen

Aber mal ehrlich, seit 1982 hänge ich mit meinen elektrischen Geräten am Netz und hatte noch keinen "durchschlagenden Erfolg" und es gab schon einige Gewitter.
Sicher hatte ich Glück aber es wird auch Vieles von der Industrie, zwecks Verkauf, hochgespielt.

Aber bitte, ihr dürft mir gern die Schlagzeilen und und Blitzselfis senden :-))

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 De_prodigo_Filio

„Wann hatten wir denn den letzten EMP... Und kleine Spannungsspitzen kamen bei meiner USV nicht durch. Jürgen“

Optionen
Wann hatten wir denn den letzten EMP...

Bei jedem Gewitter.  "Ursache sind meist elektrostatische Aufladungsprozesse etwa durch Gewitter..."

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektromagnetischer_Puls

Und kleine Spannungsspitzen

Bei einem Gewitter von "kleineren Spannungsspitzen" zu schreiben, ist doch wohl ein Witz...

Eine USV, ist eine USV und kein Überspannungsschutz im Sinne von Blitzschlag.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio hatterchen1

„Bei jedem Gewitter. Ursache sind meist elektrostatische Aufladungsprozesse etwa durch Gewitter... ...“

Optionen

Hallo noch mal

Bei jedem Gewitter.  "Ursache sind meist elektrostatische Aufladungsprozesse etwa durch Gewitter..."

Und bei jedem Gewitter gehen natürlich alle elektronischen und ungeschützten angeschlossenen Geräte kaputt?

Bei einem Gewitter von "kleineren Spannungsspitzen" zu schreiben, ist doch wohl ein Witz...

Diesen Zusammenhang hast du hergestellt, kleine Spannungsspitzen können unabhängig von einem Gewitter im Netz schon mal vorkommen.

Eine USV, ist eine USV und kein Überspannungsschutz im Sinne von Blitzschlag.

Nein, natürlich nicht!

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 De_prodigo_Filio

„Hallo noch mal Und bei jedem Gewitter gehen natürlich alle elektronischen und ungeschützten angeschlossenen Geräte ...“

Optionen

Hallo,

Und bei jedem Gewitter gehen natürlich alle elektronischen und ungeschützten angeschlossenen Geräte kaputt?

der Spruch ist doch normaler Weise unter Deinem Niveau...

http://www.ram.gmbh/so-teuer-waren-letztes-jahr-blitz-und-ueberspannungsschaeden/

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio hatterchen1

„Hallo, der Spruch ist doch normaler Weise unter Deinem Niveau... ...“

Optionen

Hallo

der Spruch ist doch normaler Weise unter Deinem Niveau...

Ja, nur wird bei Nickles das Thema jedes Jahr aufs Neue gestartet und was lernen wir daraus...

https://www.google.de/search?q=site%3Awww.nickles.de+Blitzschutz&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&channel=sb&gfe_rd=cr&ei=hUuPWe7IBIyT8QeWiYm4Ag

Wie lange will man noch versuchen, die Naturkräften mit einem Plastikteil aufzuhalten?
Entweder richtig oder garnicht.

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 De_prodigo_Filio

„Hallo Ja, nur wird bei Nickles das Thema jedes Jahr aufs Neue gestartet und was lernen wir daraus... ...“

Optionen

Hallo,

Ja, nur wird bei Nickles das Thema jedes Jahr aufs Neue gestartet und was lernen wir daraus...

ist das nicht mit vielen Themen so?
Möglicherweise gibt es in der Zwischenzeit ja neue Erkenntnisse?

Es soll ja hier Leute geben, die immer noch ihre Windows 95 Probleme Thematisieren.Lachend

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio hatterchen1

„Hallo, ist das nicht mit vielen Themen so? Möglicherweise gibt es in der Zwischenzeit ja neue Erkenntnisse? Es soll ja ...“

Optionen
Es soll ja hier Leute geben, die immer noch ihre Windows 95 Probleme Thematisieren.

OK, der Preis geht an dich!

Einen schönen Sonntag noch

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
nemesis² W@ldemar

„Steckdosenleiste mit Netzfilter bzw. Überspannungsschutz“

Optionen
VDSL, also Glasfaser sei recht sicher was Bllitzschutz betrifft. 

Die "letzte Meile" ist da doch aber (meist?) immer noch Kupfer - und damit gefährde(n)t. Bei Erdkabel geht es noch, bei Freileitung ist die Gefahr größer.

da einem Kollegen von einiger Zeit nach einem schweren Gewitter die Fritzbox und merkwürdigerweise nur die abgeraucht ist,

Was ist daran merkwürdig? Beim Stromnetz gibt es bestenfalls Grob- Mittel- und Feinschutz. Beim Telefonanschluss (Freileitung) gibt meist nur die Leitungsdämpfung + Feinschutz. In der Regel gibt es nicht mal das und da ist kein Wunder, dass schnell diverse Telefone + Router in die ewigen Jagdgründe gehen!

Eben deswegen habe ich - als meine persönliche Lösung - einen Überspannungsschutz für die Steckdose mit TAE + TV-Anschluss (letzerer ist nicht genutzt).

bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar nemesis²

„Die letzte Meile ist da doch aber meist? immer noch Kupfer - und damit gefährde n t. Bei Erdkabel geht es noch, bei ...“

Optionen

Kannst du da ein Produkt empfehlen? Ich finde - selbst in Fachmärkte nur Baumarktware, was Qualität betrifft. Selbst für 50 Euro made in China Plastikmüll. 

bei Antwort benachrichtigen
nemesis² W@ldemar

„Kannst du da ein Produkt empfehlen? Ich finde - selbst in Fachmärkte nur Baumarktware, was Qualität betrifft. Selbst für ...“

Optionen
Kannst du da ein Produkt empfehlen?

So etwas mache ich äußerst ungern. Drin ist bei uns jedenfalls ein MNT-TAE D/WH Art. Nr. 2857099 (älteres Modell und doch nur TAE mit dran). Aktuell dürfte da eher MNT-TAE D/W Art. Nr. 2882394 sein.

Von Dehn gab es auch schöne Sachen, aber die hatten auch schöne Preise ... .Meine Auswahlkriterien waren a) Datenblatt mit b) vernünftigem Schaltbild, damit man sieht, das TAE auch gegen Erde geschützt ist und c) Die Steckdose mit geschützt ist, weil b) sonst gar nicht möglich wäre und d) der Preis noch im akzeptablen Rahmen lag.

Trotzdem habe ich noch so einen ähnlichen, billigen 10 Euro Steckdosen-/TAE-Überspannungsadapter davorgesteckt (soll man eigentlich nicht machen). Der Gedanke war, der erste wird geopfert, der zweite "gute" muss es dann abfangen.   ;-)

Nach deiner Auffassung wäre das auch nur "China Plastikmüll". Aber es muss reichen. So ein paar Funkenstrecken + Varistoren sind eigentlich billig. Dann kommen noch Kosten für Entwicklung und gründliche Tests dazu.

Die Leitungsdämpfung wirkt doch (nur in Verbindung mit Überspannungschutz) und am DSL-Routereingang ist auch ein potenzialfreier Übertrager (wie bei LAN-Ports) - und der trennt  auch etwas. Nur allein helfen die paar Milimeter Abstand/Plastik eben nicht.

bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend W@ldemar

„Steckdosenleiste mit Netzfilter bzw. Überspannungsschutz“

Optionen

Privat nutze ich für das Stromnetz, Blitz/Überspannungsadapter von Brennenstuhl.
Link: https://www.brennenstuhl.com/de-DE/primera-line-ueberspannungsschutzadapter-13.500a

Dahinter einfach eine Steckdosenleiste und fertig. Bis jetzt alles Top. Für den DSL-Router habe ich noch nichts Passendes gefunden. Bin da für eine geeignete Lösung selbst noch auf der Suche. Bei Gewitter wird manuell die Verbindung zur TAE getrennt. Glücklicherweise ist die TAE bei uns einfach erreichbar.

Wenn wir längere Zeit nicht zu Hause sind, wird generell alles was einen Stecker hat, vom Stromnetz getrennt.

In der Firma haben wir für Blitz/Überspannungs-Schutz was Professionelles, aber Kosten von jenseits Gut und Böse.

Grüße ff   

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fishermans-friend

„Privat nutze ich für das Stromnetz, Blitz/Überspannungsadapter von Brennenstuhl. Link: ...“

Optionen
Bis jetzt alles Top.

Ist denn der Blitz schon mal bei Euch eingeschlagen?

Wenn wir längere Zeit nicht zu Hause sind, wird generell alles was einen Stecker hat, vom Stromnetz getrennt.

Auch Kühl- und Gefrierschrank?

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend mawe2

„Ist denn der Blitz schon mal bei Euch eingeschlagen? Auch Kühl- und Gefrierschrank? Gruß, mawe2“

Optionen
Ist denn der Blitz schon mal bei Euch eingeschlagen?

Vor ca. 2 Jahren hatten wir ein starkes Gewitter. Bei uns sind noch eine große Anzahl, vor allem ältere Häuser, per Freileitungen angeschlossen. Und in eine dieser Freileitung hatte der Blitz eingeschlagen. Da hat es im Ort einige mit Blitzschaden erwischt und hat reihenweise Geräte zerlegt. Ich hatte da zum Glück schon diese o.a. Adapter. Bei uns hatte nur die TAE bzw. der Hausanschluss einen Klatscher.
Auch ein Telekom Funkmast hatte einen Treffer abbekommen, da war 2 Tage Ruhe im Schacht, kein LTE, kein G2, alles tot.

In den letzten Jahren gab es auch ab und zu heftige Gewitter, aber zum Glück nichts passiert.

Auch Kühl- und Gefrierschrank?

Kommt darauf an wie lange wir weg sind und ob wer mal danach schauen kann. (Eltern, Schwiegereltern).
Ansonsten wird der Kühlschrank leer gemacht und der Inhalt, sowie Gefriergut bei den Eltern, Schwiegereltern untergebracht.

Es sind nur meine persönlichen Erfahrungen. Im Zweifelsfall mal eine Elekto-Fachfirma mit zu dem Thema befragen.

Grüße ff     

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fishermans-friend

„Vor ca. 2 Jahren hatten wir ein starkes Gewitter. Bei uns sind noch eine große Anzahl, vor allem ältere Häuser, per ...“

Optionen
Da hat es im Ort einige mit Blitzschaden erwischt und hat reihenweise Geräte zerlegt. Ich hatte da zum Glück schon diese o.a. Adapter.

OK, dann sind die Teile also schon mal eine wirkliche Hilfe gewesen. Gut zu wissen!

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2

„OK, dann sind die Teile also schon mal eine wirkliche Hilfe gewesen. Gut zu wissen! Gruß, mawe2“

Optionen

Nur einmal zur allg. Information:

http://www.ram.gmbh/so-teuer-waren-letztes-jahr-blitz-und-ueberspannungsschaeden/

@fishermans-friend
Natürlich kann man bei längerer Abwesenheit einige "Stromfresser" ausstöpseln, aber bei allen ist es nicht unbedingt ratsam. Aber bei kurzzeitiger Abwesenheit (Arbeitsalltag) die Stecker zu ziehen, wie es z. B. auch einige Provider vorschlagen, ist wohl grober Unsinn.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend hatterchen1

„Nur einmal zur allg. Information: http://www.ram.gmbh/so-teuer-waren-letztes-jahr-blitz-und-ueberspannungsschaeden/ ...“

Optionen

Habe ich auch nicht so geschrieben. Ich meinte mit längerer Abwesenheit mehrere Wochen. Im Endeffekt muss das jeder für sich entscheiden. Es ist immer beruhigend, wenn man jemanden kennt, der nach dem Rechten schaut und dann auch weiß was zu tun ist.

Grüße ff

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 W@ldemar

„Steckdosenleiste mit Netzfilter bzw. Überspannungsschutz“

Optionen

Also ich habe das gleiche Problem mit der fritzbox gehabt. Der Blitz ist NUR im Garten runtergekommen und schwupps war das Ding over.

Ich habe mir eine Belkin- Steckdose gekauft.

Vorteil: 

Man kann Telekom-Leitung-letzte Meile, TV-Antenne und eben Strom absichern. Seitdem ist Ruhe.

Obendrein gabs damals eine Elementar-Versicherung mit dem Preis obendrauf.

Und ein Ausschalter ist auch dran. Natürlci hist das keine Garant, das ein Blitz da durchschlägt, sondern eben der thermische Schutz.

Kosten je nach Ausstattung 35-60 Euro.

Natürlich ist eine  USV zusätzlich besser, kostet aber auch deutlich mehr!!  Aber da gehts wohl eher auch darum Datenverluste zu vermeiden und ist ein Fall von Freiberuflern.

Ja, ja die Nervereien mit dem Nachbarn bei Eigentumswohung....Brüllend kennen wir nur zu gut.

Eigene Hütte ist immer besser. Der Engländer sagt nicht umsonst. My home, my Castle.

Optimum:

eigenes Haus, mit Blitzableiter, Absicherung des Hauseingangs-Versorgung 

und eben am Ende die Tischsteckdose. 

  

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 gelöscht_103956

„Also ich habe das gleiche Problem mit der fritzbox gehabt. Der Blitz ist NUR im Garten runtergekommen und schwupps war das ...“

Optionen
eigenes Haus, mit Blitzableiter, Absicherung des Hauseingangs-Versorgung  und eben am Ende die Tischsteckdose. 

Und Du glaubst von Allem verschont zu bleiben, wenn der Blitz in den Blitzableiter einschlägt?Zwinkernd

Glaube mir, eine gute Versicherung, die bei Überspannungsschäden zum Neupreis ersetzt, ist auf Dauer sogar preiswerter.
Allerdings die Gefahr, einmal selber geschädigt zu werden, ist nicht besonders groß.
Übrigen hat sich bei mir auch schon eine Fritzbox 7390, mit einem lauten Kreischton, bei einem Einschlag in ca. 100m, verabschiedet. 1&1 hat sie kostenlos ersetzt.Lächelnd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_103956 hatterchen1

„Und Du glaubst von Allem verschont zu bleiben, wenn der Blitz in den Blitzableiter einschlägt? Glaube mir, eine gute ...“

Optionen
Und Du glaubst von Allem verschont zu bleiben, wenn der Blitz in den Blitzableiter einschlägt?

Und,

Du suchst dir gerne immer den Lottojackpott beim worst case ausCool

Sagt doch schon der Name: Blitz--ableiter.

Theoretisch ist der ja genau dafür konzipiert. Mir ist allerdings noch kein Fall bekannt geworden, wo der Blitz genau in die Leitung jagte.

Geh mal zu  Umspannungswerke, so ab 12KV.  Die haben einen "Antennensalat" rund um die Station aufgebaut. Und jetzt überleg mal WARUM???

Ok. Geht auch anders rum.

Als wir vor Ewigkeiten im sauerländischen gewohnt haben, war über unser Haus, ca 500 m weg,  ein kleiner Park mit einen Denkmal, auf der Spitze natürlich. Das Ding sah aus, als wenn es aus Bronze gegossen wäre. Damit das garantiert auch funktionierte, habn die sone Art Speer den Typen in die Hand gedrückt. Und wie kann es anders sein. Blitzableiter und fettes Stahlbeton-Fundament.

Das Ding hat bei JEDEN Gewitter die Blitze geradezu magisch angezogen. Fast so wie im Frankenstein-Film. Einmal kam einer im Garten runter, so 30 m weg und der TV hat sich verabschiedet.

Das war aber eine Zeit, da gabs noch keine Fritzboxen.

btw FB

Mir hat 1u1 keine neue Box spendiert. Überrascht

 

 

bei Antwort benachrichtigen