PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.398 Themen, 78.231 Beiträge

PC-Selbstbau

Scruffy / 19 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich möchte mir einen Gamer-PC selbst bauen und habe dazu von einem kleinen Computerladen folgende Komponenten empfohlen bekommen. Nun möchte ich Euch fragen, was Ihr davon haltet.

GPU :

2048MB Gigabyte GeForce GTX 660 Ti Windforce 2X OC Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

CPU :

AMD FX Series FX-8350 8x 4.00GHz So.AM3+ BOX

 
RAM :

8GB Corsair Vengeance Blue DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit

Mainboard :

Gigabyte GA-78LMT-USB3 Mainboard Sockel AM3+ (ATX, AMD Phenom/Athlon, 4x DDR3 Speicher, 6x SATA II, 4x USB 3.0)

 
Laufwerk : 

Gigabyte GA-78LMT-USB3 Mainboard Sockel AM3+ (ATX, AMD Phenom/Athlon, 4x DDR3 Speicher, 6x SATA II, 4x USB 3.0)

 
W-Lan : 

Asus PCE-N15 PCI Express 1x Wlan Karte, 802.11n, 300 Mbits Senden und Empfangen, Software Router Funktion, Low profile, Wps Knopf, Mimo Technik

 
Netzteil : 

Xilence XP500 R3 Netzteil (500 Watt, ATX 2.3) schwarz

 
Gehäuse :

Zalman Z11 Midi-Tower PC-Gehäuse (ATX, 4x 5,25 externe, 5x 3,5 interne, 4x USB 2.0) schwarz

 
Festplatte :
Seagate/Samsung ST1000LM024 HD2,5 interne Festplatte 1TB (6,4 cm (2,5 Zoll), 5400rpm, 8MB Cache, SATA II)

Viele Grüße
Scruffy
bei Antwort benachrichtigen
amigo456 Scruffy

„PC-Selbstbau“

Optionen

Ich hab ja schon lange keinen PC selbst gebaut aber normalerweise nimmt man da immer noch 3,5 Zoll Platten mit 7200rpm.

Gruss

bei Antwort benachrichtigen
Scruffy amigo456

„Ich hab ja schon lange keinen PC selbst gebaut aber ...“

Optionen

Sehr gute Idee.

Gruss

Scruffy

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot Scruffy

„PC-Selbstbau“

Optionen

Du schreibst leider nicht was der Spaß kosten soll und wo Dein Budget liegt, dann könnte man es etwas besser einsortieren.

Grundsätzlich ist man bei so einen Rechner gut beraten eine SSD (Samsung!) einzubauen, wenn es das Budget zulässt. Dafür lohnt es sich notfalls sogar, bei der CPU Abstriche zu machen. Aprops CPU - da würde ich (trotz aller Sympathie für AMD) Intel bevorzugen - ein Core-i5 3570 kostet dasselbe, verbraucht viel weniger Strom und ist bei den allermeisten Anwendungen schneller.

Das Netzteil würde ich auch in keinem meiner PCs dulden. Xilence fällt nicht gerade durch hochwertige Produkte auf, und dass keine näheren Angaben zur Energieeffizienz gemacht werden, würde ich auch nicht gerade als vertrauensbildene Maßnahme werten. Das Ding wird übrigens von Topower hergestellt.

Besser:
http://geizhals.de/sea-sonic-s12ii-520bronze-520w-atx-2-2-a497459.html
http://geizhals.de/fsp-fortron-source-aurum-gold-500w-atx-2-3-au-500-a614775.html
http://geizhals.de/enermax-triathlor-550w-atx-2-3-eta550awt-a823688.html

Wenn noch eine SSD rein soll, ist die Festplatte als Datenplatte ok, auch wenn die WD Green zuverlässiger sind. Falls das aber die einzige Platte wird kannst Du sie vergessen, mit 5400U/min bremst Dir das Ding den ganzen Rechner aus wenn das Betriebssystem da drauf installiert wird.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
Scruffy InvisibleBot

„Du schreibst leider nicht was der Spaß kosten soll und wo ...“

Optionen

Vielen Dank für Deine guten Hinweise. Besonders beim Netzteil und bei der Festplatte. Mein Budget liegt bei 800,- max. 850,- €. 

Gruss
Scruffy

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Scruffy

„PC-Selbstbau“

Optionen
http://geizhals.at/de/gigabyte-ga-970a-ud3-dual-pc3-14900u-ddr3-a648214.html

erheblich besser und das Netzteil nimmt man auch nicht, sondern das FSP Aurum.

Mit WLAN Karten für PCI/PCIe gibts sehr oft großen Ärger, sowas nimmt man da:
http://geizhals.at/de/avm-fritz-wlan-usb-stick-n-mimo-dual-band-usb-2-0-20002420-a288068.html

Und ne 2,5" Platte nimmt man in nem Desktop definitiv nicht!

http://geizhals.at/de/samsung-ssd-840-series-120gb-mz-7td120bw-a841499.html

+

http://geizhals.at/de/western-digital-caviar-green-1000gb-wd10ezrx-a713746.html

sollten bei deinem Budget schon drin sein...


bei Antwort benachrichtigen
Scruffy Alpha13

„http://geizhals.at/de/gigabyte-ga-970a-ud3-dual-pc3-14900u-d ...“

Optionen

Vielen Dank,

mit Euren Informationen habe ich möglicherweise viel Ärger erspart.

Gruß
Scruffy

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Scruffy

„Vielen Dank, mit Euren Informationen habe ich ...“

Optionen
http://geizhals.at/de/amd-fx-6300-fd6300wmhkbox-a853168.html

reicht zum Zocken auch absolut dicke.
bei Antwort benachrichtigen
tkrde Alpha13

„http://geizhals.at/de/amd-fx-6300-fd6300wmhkbox-a853168.html ...“

Optionen
http://geizhals.at/de/amd-fx-6300-fd6300wmhkbox-a853168.html

reicht zum Zocken auch absolut dicke.

Bedingt... schau mal hier: http://www.pcgameshardware.de/FX-8320-CPU-256470/Tests/Test-FX-8320-FX-6300-FX-4300-Vishera-1032556/

Die Streuung ist schon heftig. Für Shooter (BF3) scheint er ganz gängig zu sein. Bei Strategiespielen (Anno, Starcraft) wird’s schon eng.

bei Antwort benachrichtigen
Scruffy tkrde

„Bedingt... schau mal hier: ...“

Optionen

Eure Tipps haben mir enorm viel gebracht. Viele herzlichen Dank

Scruffy

bei Antwort benachrichtigen
tkrde Scruffy

„PC-Selbstbau“

Optionen

Hallo Scruffy,

ich schließe mich grundsätzlich der Einschätzung von InvisibleBot an. AMD hat in einem Gaming PC nix verloren. Ich hab dir mal nen Vorschlag zusammengebastelt. Bei der WLAN Karte schließe ich mich Alpha13 an, da macht ein Stick mehr Sinn. Wenn es finanziell drin ist hol dir noch eine SSD (der Vorschlag von Alpha13 ist sehr gut) fürs Betriebssystem und auf gar keinen Fall eine 5400er Festplatte. Du wirst die Spiele nie alle auf der SSD mit allen Programmen und dem BS unterbringen und wenn die Spiele dann auf einer derart langsamen Platte liegen ist das nervig.

Gesamtpreis: Preisvergleich auf Schottenland.de Merkliste mit 10 Produkten auf Schottenland.de übernehmen

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 tkrde

„Hallo Scruffy, ich schließe mich grundsätzlich der ...“

Optionen

Sehr gute Alternative! - Und eben erschwinglich. Solange man nicht Spiele (von wegen gängig für alle Shooter) wie Cysys Warhead in höchster Auflösung und alle "Goodies" auf "ein" spielen will. Da brechen halt sogar noch alle sauteuren High-Kombinationen immer wieder mal bis zu 'ner Standbildshow ein.

Aber solange man die Ansprüche nicht in den Himmel schraubt, ist das wirklich 'ne gute Zusammenstellung. - Auch wichtig der Tipp keinen AMD-Prozzie dafür zu nehmen. Bei mir tickt 'n oller Core i7 Extreme und es gibt nichts, was von AMD dem auch nur annähernd das Wasser reichen könnte; und das Ding hat schon 4 Jahre auf dem Buckel!

Schottenland.de habe ich gleich in die Lesezeichen geballert. - Danke für den Link.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Scruffy winnigorny1

„Sehr gute Alternative - Und eben erschwinglich. Solange man ...“

Optionen

Eure Tipps haben mir enorm viel gebracht.

Vielen herzlichen Dank
Scruffy

bei Antwort benachrichtigen
cbt81 winnigorny1

„Sehr gute Alternative - Und eben erschwinglich. Solange man ...“

Optionen

Bei der Zusammenstellung würde ich aber ein paar Details ändern:

Grafikkarte: ab 199,37€ HIS Radeon HD 7870 GHz Edition IceQ X Turbo 
Sie ist glaube ich 2 Grafikkartengenerationen weiter als die GTX 660, hat mehr Power, einen sehr leisen Lüfter und kostet weniger. Preis/Leistungsmäßig sind Radeonkarten in der Regel deutlich besser als Nvidia.

Mainboard: ab 136,73€ ASRock Z77 Extreme6, Z77
Ein befreundeter Fachinformatiker von mir hat ständig mit Kunden zu tun, bei denen MSI-Boards ganz zufällig kurz nach Garantieablauf Probleme machen. Deshalb würde ich von MSI eher abraten. Das Extreme6-Board ist zwar ein wenig teurer, aber sehr gut ausgestattet und die Performancewerte sind denen von MSI-Boards ebenfalls überlegen. Ich verbaue in meinen eigenen PCs (und auch von Freunden und Verwandten) nur ASRock und war bisher immer mehr als zufrieden. Für knapp 20€ mehr gibt es das Extreme6 auch mit 2 Thunderboltanschlüssen. Ob sich dieser USB-Standard durchsetzt ist allerdings eine ganz andere Frage. Ich würde darauf erst einmal verzichten und bei Bedarf später mit einer PCI-Karte nachrüsten.

Gehäuse: ab 29,94€ Xigmatek Asgard USB 3.0
Das ist ein Stahlgehäuse, das Preis/Leistungsmäßig nicht zu schlagen ist. Das schöne an dem Gehäuse ist die gute Verarbeitung und dass alle Laufwerke und Steckkarten per Schnellbefestigung installiert werden können. Man braucht dafür weder Schrauben noch Werkzeug und spart dabei ne menge Zeit. Schau dir am besten die Details dazu hier an.

Ansonsten habe ich an der Zusammenstellung nicht allzu viel auszusetzen Zwinkernd
Bevor Du dein Zeug bestellst, solltest du am besten bei Geizhals.de die Preise vergleichen. Bei Hardwareschotte ist z.B. der Preis beim Prozessor knapp 15€ teurer als bei VV-Computer oder Hardwareversand.de. Berücksichtige dabei auch das Porto. Zahl lieber 3€ mehr für eine Komponente, bevor Du 5€ zusätzlich fürs Porto drauflegen musst. Bei Hardwareversand.de lohnt sich auf jeden Fall ein Blick. 4,99€ Porto bei Vorkasse sind nicht zu viel, die Auswahl ist groß und die gehören in den meisten Fällen zu den günstigsten Anbietern. Von Mindfactory solltest Du aber die Finger lassen. Deren Preise sind zwar auch im günstigen Bereich, aber ich habe ganz schlechte Erfahrungen mit denen gemacht, vor allem wenn man als Geschäftskunde was bei denen bestellt. In dem Fall greift das Fernabsatzgesetz nicht und die nehmen wie sie geschrieben haben "zu deren eigener Entlastung" überhaupt nichts zurück. Seitdem bin ich ziemlich angepisst und rate von denen ab, weil ich diese Geschäftsmethode einfach nur scheiße finde. Bei anderen Händlern war die Rückgabe als Geschäftskunde nie ein Problem. Außerdem finde ich 6,90€ für Porto und Versand eindeutig zu viel (und nein, das hier soll kein Rufmord sein. Wenn etwas totale Moppelkotze ist, kann man es ruhig erwähnen).

LG
Chris

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 cbt81

„Bei der Zusammenstellung würde ich aber ein paar Details ...“

Optionen
http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2012/test-vtx3d-hd-7870-black-tahiti-le/

http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2012/test-vtx3d-hd-7870-black-tahiti-le/4/

http://www.pc-erfahrung.de/grafikkarte/vga-grafikrangliste.html

Nur die HD 7870 mit Tahiti GPU ist schneller, aber definitiv keine mit Pitcairn GPU!

"Am 16. August 2012 führte Nvidia die Geforce GTX 660 Ti im Markt ein."
http://de.wikipedia.org/wiki/Nvidia-Geforce-600-Serie#GK104

Bei Grafikkarten bist du ahnungsfrei...
bei Antwort benachrichtigen
cbt81 Alpha13

„http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2012/test-vt ...“

Optionen

Hab mich bei der Graka etwas vertan. Na und? Bin auch nur ein Mensch. Hab da wohl was durcheinander gebracht. Möglicherweise hatte ich die GTX 660 im Kopf und nicht die TI.

Bei der HD 7870 sind Pixelfüllrate, Shaderleistung und Speicherbandbreite höher (alles im einstelligen Prozentbereich), aber die GTX 660 TI hat ne 20% bessere Texelfüllrate. Es ist richtig, dass ich von Grafikkarten nicht ganz so viel Ahnung habe. Deshalb kann ich auch nicht sagen, inwiefern sich das auf die Performance auswirkt, aber das ist kein Grund, persönlich zu werden.

bei Antwort benachrichtigen
hellawaits cbt81

„Hab mich bei der Graka etwas vertan. Na und Bin auch nur ein ...“

Optionen

Moin cbt81,

so ist der Alpha13 eben, und das nicht nur zu Dir, sondern generell zu allen.... seinen "Ton" mußt Du nicht persönlich nehmen...... seine Tipps sind meistens sehr hilfreich

Grüsse
Hellawaits

bei Antwort benachrichtigen
tkrde cbt81

„Bei der Zusammenstellung würde ich aber ein paar Details ...“

Optionen

Hallo Chris,

logisch kann man an der Zusammenstellung noch was je nach Geschmack ändern. Über die Grafikkarte wurde ja schon gesprochen.
Wenn man beim Board mehr ausgeben will, dann würde ich immer zu Asus greifen. Das MSI habe ich gewählt um den Preisrahmen nicht zu sprengen.
Mit dem Tower ist es so ne Sache. Ich finde die Gehäuse von TT einfach spitze. Super Verarbeitung und klasse Kühlkonzept. Schau mal hier: http://www.thermaltake.de/products-model.aspx?id=C_00001772
Die Schnellmontage gibt es bei TT schon lange. Der Commander MS-I ist auch noch ein Einsteiger Modell, wenn mehr Geld da ist kann man sich da auch noch weiter austoben.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot tkrde

„Hallo Chris, logisch kann man an der Zusammenstellung noch ...“

Optionen

Ich hab mit MSI bisher auch nur positive Erfahrungen, und würde solche Boards denen von ASRock jederzeit vorziehen. Hab aktuell in meinen Rechnern und bei Bekannten mehrere MSI-Boards laufen - das älteste ist so um die 5 Jahre - und alle laufen im absolut positiven Sinn unauffällig. Was dagegen auffällt ist, dass MSI in vielen Vergleichtests mit zu den Besten gehört wenn es um den Stromverbrauch geht. Asus und Gigabyte finden sich da oft am anderen Ende der Skala.

Die Performanceunterschiede zwischen den Herstellern liegen dagegen in einem Bereich den vielleicht Benchmarks aufzeigen können, den man aber niemals bemerkt.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
Scruffy tkrde

„Hallo Scruffy, ich schließe mich grundsätzlich der ...“

Optionen

Klasse, eure Tipps haben mir enorm viel gebracht. Damit kann ich mich jetzt erst mal eine Weile beschäftigen und dann werde ich zuschlagen.

Vielen herzlichen Dank
Scruffy

bei Antwort benachrichtigen