PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.422 Themen, 78.710 Beiträge

PC-Eigenbau,kein Bild

MrBizarr / 13 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi! Könnte mir bitte jemand helfen.
Wir gründen eine Künstler-Agentur und haben mit ein paar Leuten Geld für ´nen PC zusammengelegt. Aus Kostengründen hab ich uns slebst was zusammengebaut: All-in-one Mainboard von Shuttle MK35N (mit Grafik-/Sound-/Lan-onboard), und einem 1300er AMD, alles in einem neuen Gehäuse.
Hab alles zusammengebaut, alles verkabelt, und schon beim ersten einschalten kam kein Bild.... :-(
Die Ram´s sind richtig drin, die Festplatten und das Diskettenlaufwerk sind richtig angeschlossen.
Beim einschalten piept nix!
An was kann das ligen?!
Bitte schnell Hilfe!

bei Antwort benachrichtigen
Anonym MrBizarr „PC-Eigenbau,kein Bild“
Optionen

Kann verschiedene Ursahcen haben, wie z.B.:

- beim Einbau was übersehen, z.b. zuviel installierte Abstandsmuttern verursachen einen Kurzschluss und damit startet der Rechner nicht - das Mainboard darf nur bei den Befestigungslöschern aufsitzen, sonst nirgendwo wegen des Kurzschlusses

-Netzteil zu schwach (hier mind. ein 300 Watt Netzteil nehmen) - alternativ kann man den Monitor auch separat an die Steckdose (nicht ans Netzteil!) anschließen, das entlastet man das Netzteil um ca. 100Watt

-Netzteil fehlerhaft - Spannungsschwankungen zu hoch, sodass der PC nicht startet
Kann man messen
http://www.pctip.ch/helpdesk/kummerkasten/archiv/hardware/20737.asp

-Kabel oder Karte falsch installiert - alle Kabelverbindungen prüfen, diese müssen gerade und fest und nat. richtig herum im Steckplatz stecken.. die Karten müssen gerade und fest im Steckplatz stecken und auch mit dem Gehäuse verschraubt sein

-Clear.CMOS Jumper steht auf Clear-CMOS, also Bios löschen Funktion - Hier im Handbuch nachlesen, wie der Clear-CMOS Jumper auf Normalbetrieb steht. Achtung hier nur bei ausgeschalteten PC herumwerkeln. Evtl. kann man trotzdem mal einen Clear-CMOS machen, um das Bios zurückzusetzen. Dazu gibt es wie schon erwähnt einen Clear-CMOS oder Bios-Reset Jumper, der dann von Normalbetrieb für etwa 5 Sekunden auf Clear-CMOS gesetzt wird und dann wiede rzurück (nur bei ausgeschalteten PC).

-sonstige Jumper lt. Handbuch überprüfen, ob die alle korrekt eingestellt sind

-Evtl. ist die CPU oder der CPU-Kühler nicht korrekt installiert
http://www.pc-tipps.de ...Werkstatt...Prozessor

Der Kühler jmuss direkt über der CPU sitzen

-der RAM muss richtig eingerastet sein (Klammern) - hier evtl. nur ein Modul nehmen zum probieren und beide einzeln testen (manchmal gibts Probleme bei Noname Produkten)

-Grundkonfiguration probieren (ohne Festplatte und andere Laufwerke))
Gehäuse-Mainboard-CPU+Kühler-Netzteil-RAM-(Grafik)

-evtl. die Bauteile woanders testen (RAM, Festplatte, CPU, Kühler, etc.)

-lose Schrauben auf und unter dem Mainboard entfernen


bei Antwort benachrichtigen
Amenophis IV MrBizarr „PC-Eigenbau,kein Bild“
Optionen

Peter Fröhlich hat so ziemlich alle Möglichkeiten aufgezeigt - ich kann mir nicht vorstellen, daß Du die alle in gut einer Stunde gründlich durchgetestet hast !!!

- "Die FestplatteN sind drin" - immer erst Minimalkonfiguration einbauen!!!!, also EINE

- Läuft die Festplatte überhaupt an?

- Ist das Power-on-Kabel angeschlossen?

- ist der Cooler richtig mit Wärmeleitpaste aufgesetzt?

eines, PF, ist falsch, nämlich dieses: >>Netzteil zu schwach (hier mind. ein 300 Watt Netzteil nehmen) - alternativ kann man den Monitor auch separat an die Steckdose (nicht ans Netzteil!) anschließen, das entlastet man das Netzteil um ca. 100Watt
entlastet man nicht. Der Monitor holt sich seinen Strom selbstverständlich PRIMÄRSEITIG, falls das NT einen entsprechenden Anschluß durchgeschleift hat. Die sekundärseitig vorhandene Leistung bleibt unberührt, wenn die Möglichkeit vorhanden ist, den Moni ans NT anzuschließen. Kann man also immer.

Gruß
A4.
bei Antwort benachrichtigen
MrBizarr Amenophis IV „ Peter Fröhlich hat so ziemlich alle Möglichkeiten aufgezeigt - ich kann mir...“
Optionen

Die angeführten Möglichkeiten von Peter Froehlich, hatte ich fast alle vorher schon überprüft. Das Netzteil hat 320W, müßte also ausreichend sein. Auch wenn die Festplatte nicht funktionieren würde, was sie aber richtig tut, müßte ich ein Bild haben.
Hab das Board auf einer nicht leitenden Fläche stehen,Ram ist korrekt drin, der Powerswitch ist dran, Prozessor ist drauf, Wärmeleitpaste ist wie vorgeschrieben aufgebracht, Kühler sitzt drauf und funktionert. Mit dieser Konfiguration müßte ich doch ein Bild auf den Monitor kriegen. Ich weiß nict wo ein Fehler leigen sollte.

bei Antwort benachrichtigen
Amenophis IV MrBizarr „Die angeführten Möglichkeiten von Peter Froehlich, hatte ich fast alle vorher...“
Optionen

Ja, müßte. Der Monitor hat (zuvor) an einem anderen PC funktioniert?

Ansonsten: Monitor, wenn möglich, an einem anderen PC testen.

bei Antwort benachrichtigen
MrBizarr Amenophis IV „ Ja, müßte. Der Monitor hat zuvor an einem anderen PC funktioniert? Ansonsten:...“
Optionen

Monitor funktioniert auch. Bekommt man ein Bild, wenn der Prozessor kaputt ist? Das wäre dann nämlich der einzigst mögliche Grund, warum es nicht funktioniert. Danke für Deine Hilfe!

bei Antwort benachrichtigen
Amenophis IV MrBizarr „Monitor funktioniert auch. Bekommt man ein Bild, wenn der Prozessor kaputt ist?...“
Optionen

Noch nie bei einem neuen Prozzi erlebt, aber denkbar.
bei Antwort benachrichtigen
MrBizarr Nachtrag zu: „PC-Eigenbau,kein Bild“
Optionen

Danke Peter Froehlich für Dein schnelles Posting!
Hilft aber alles nix!
Bin echt am verzweifeln.
Ist soweit alles korrekt verkabelt..., hab alle Karten rausgenommen, (Grafik onboard)und auch mit "Minimal-Konfiguration"-ohne Laufwerke kein bild! Weiß echt nicht woran es ligen könnte.
Kann es sein daß ich den Prozessor geschossen habe?
Oder müßte dann auch ein bild kommen?
Er gibt auch keinen Pieps von sich (Lautsprecher ist angeschlossen). Gar keinen. Ist doch auch nicht normal, oder?
Bitte schnelle Hilfe.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy MrBizarr „PC-Eigenbau,kein Bild“
Optionen

Meiner Meinung liegt es ander Graka oder am Prozzi! Wenn eines der beiden zerschossen ist, kommt absolut kein Bild. Manchmal zieht sich die Graka beim festschrauben am Slot etwas heraus und du suchst du bis du schwarz wirst. Löse mal die Schraube von der Graka und rüttle sie nochmal fest ein!(Nicht zu fest :) )Und dann lässt du mal die Schraube weg und probierst es. Dann musst du nämlich das Blech von der Graka mit der Zange nachbiegen!

PS: Wenn sich absolut gar nichts rührt (Lüfter, nichts wird warm), dann hast du den Schalter am Netzgerät hinten nicht eingeschaltet oder die Sicherung im Netzgerät ist durch. Dass Strom am Netzgerät anliegt, davon gehe allerdings aus!

luttyy

bei Antwort benachrichtigen
luttyy MrBizarr „PC-Eigenbau,kein Bild“
Optionen

Ups, meine Signatur ist natürlich nicht auf @MrBizarr gemünzt, sondern ist nur "Allgemein" zu sehen! :))

luttyy

bei Antwort benachrichtigen
Anonym MrBizarr „PC-Eigenbau,kein Bild“
Optionen

Wie schauts denn mit den Lüftern aus? Dreht sich der CPU-Kühler, wenn der PC eingeschalten wird?
Schonmal die Jumpereinstellungen überprüft (hier insbes. der Clear-CMOS jumper auf Normalbetrieb)?
Rattert die Festplatte beim Einschalten, weinigstens kurz?
Ist das Mobo mit der Stromversorgung verkoppelt?
Schau nur nochmal zu meinem ersten Beitrag und pro Bier mal alles in Ruhe in der Grundkonfiguration ohne Laufwerke (ohne IDE-Kabel) durch. Es müsste sich irgendwas tun.
Ich bevorzuge es das Mobo im Gehäuse zu testen, weil es sonst leicht zu einem ungewollten Kurzschluss kommen kann, z.B. durch die elektrische Aufladung der Kleidung (kein Witz), besonders intensiv z.B. bei Baumwollkleidern. Deshalb trägt der PC-Fachmann beim Eingriff in den PC auch ein Armband und koppelt dieses mit dem PC-Gehäuse, sodass elektrische Impulse abgeleitet werden können. Ich selber habe es schon erlebt, dass man bei einem Eingriff ohne die Entladung das Mobo kaputt machen kann. Alternativ kann man vorher auch an einen metallenen Gegenstand fassen, um den Körper elektrisch zu entladen, etwa an ein Heizungsrohr.
Das Netzteil dürfte auf jeden Fall reichen.
Ansonetn gibt es ja noch den Garantiefall, wenn garnix geht.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy MrBizarr „PC-Eigenbau,kein Bild“
Optionen

Da fällt mir aber noch was ein. Ich habe letztens an einem Kundengerät ein Graka eingebaut und es blieb absolut duster! Der Hammer kam nach einem halben Tag! Die Graka lief nicht mit dem etwas älteren AMD-Prozzi, sondern verlangte mindestens einen PII. Habe dann die Graka getauscht und siehe da...., es ging! Versuch doch mal (habe es eben erst richtig gesehen) eine externe Graka einzubauen, dafür aber im Bios die interne abschalten!

luttyy

bei Antwort benachrichtigen
Fockel007 MrBizarr „PC-Eigenbau,kein Bild“
Optionen

Welche Kraka ist drin?
Das Shuttel-Board hat keinen Sperrnippel im AGP-Slot um zu verhindern das AGP 1x Karten eingebaut werden können. Aber das System fährt mit einer Soclen Karte definitv nicht an! Hatte vor 2 Wochen auch versucht ne alte 32MB Rage 128 auf solch ein Board zu setzen, und nix ging - schwarzer Monitor.

bei Antwort benachrichtigen
Spasstiger MrBizarr „PC-Eigenbau,kein Bild“
Optionen

Am Prozessor kanns durchaus liegen. Ich hab mal mit nem Kumpel fast einen Athlon 900 zerschossen, weil wir nicht gemerkt haben, dass sich der Prozessor-Lüfter nicht richtig dreht. Nach einem Absturz wollten wir neustarten und dann ging gar nix, schwarzes Bild, Rechner fuhr nicht hoch.
Also flugs Gehäuse aufgemacht, und Prozessor angetastet. War natürlich viel zu heiß. Außerdem haben wir die Rams rausgemacht und den Prozi in die Winterkälte rausgelegt. In den Ram-Slots war etwas Staub drin, den haben wir rausgepinselt. Nach einer Stunde haben wir das Ding wieder zusammengebaut und der Rechner ging wieder.

Ich würde probehalber mal einen anderen Prozessor nehmen, denn wenn der Prozi nicht tut, macht der Rechner gar nix.

bei Antwort benachrichtigen