PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.310 Themen, 77.167 Beiträge

superleises ATX-Midi-Tower? PC-Selbstbau

ich nicht wissen / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Guten Tag zusammen,
ich bin dabei mir einen PC selber zusammen zu bauen.
Das Problem das ich habe ist, dass ich nicht weiß, welchen ATX-Midi-Tower ich nehmen soll? Dieser Tower soll superleise sein. Könnt ihr mir einen Tip geben?
In diesen Tower soll ein ABIT KT7A mit dem KT133A-Chip und ein AMD ATHLON Thunderbird 1400C sein Werk vollrichten.
Vielen Dank für eure Mithilfe

bei Antwort benachrichtigen
Bavarius ich nicht wissen

„superleises ATX-Midi-Tower? PC-Selbstbau“

Optionen

Hi !

Ein superleises System fängt bereits bei der Auswahl der Prozesssoren und anderen Komponenten an, man nimmt also alles an Modellen, was möglichst wenig Abwärme abgibt, damit man mit möglichst leisen Lüftern arbeiten kann. Der geplante T-Bird 1400C ist die übelste Heizplatte, die man sich heutzutage anlachen kann, ohne eine durchzugstarke [ und relativ viel Lärm produzierende ] Luftkühlung kann man das Ding temperaturmäßig nicht im Grünem Bereich halten, es sei denn, Du organisierst Dir eine Wasserkühlung. Terrorlaue Lüfter kann man selbst mit einer aufwendigen Gehäusedämmung nicht auf Silent-Niveau herunterbringen, und sehr leise Papst- oder Verax-Lüfter sind mit den sauschenllen, aber hitzköpfigen AMDs schnell überfordert.

Suche Dir daher zuerst möglichst coole Komponenten aus, die von Haus aus wenig Wärme und Lärm produzieren und sich ohne großen Aufwand leise und kühl betreiben lassen können. Eine Graphikkarte mit passiven Kühlkörper wäre schon mal ein Anfang, HDDs mit 5400 U/min der nächste logische Schritt, und über eine leise CPU-Kühlung und Prozzis mit geringerer Wärmeabgabe [ wie wär es denn mit einem Intel ?? ;-)) ] solltest Du vielleicht auch mal nachenken, ein paar leise Gehäuselüfter sollte man auch verbauen... Dann kannst Du das Gehäuse Deiner Wahl immer noch mit Bitumenplatten und Schaumstoffmatten auskleiden, und somit kommst Du zu einem wirkklich superleisen System. Du könntest auch eine Wasserkühlung einbauen, damit sind ebenfalls sehr leise Systeme möglich, aber sowas kostet auch einiges an Geld und ist nicht jedermanns Sache.

cu Bavarius

bei Antwort benachrichtigen
ich nicht wissen Bavarius

„Hi ! Ein superleises System fängt bereits bei der Auswahl der Prozesssoren und...“

Optionen

Hi Bavarius,
vielen Dank für deine Tips.
In meinen Posting hatte ich vergessen zu erwähnen, dass ich fast alle anderen Komponenten (CD-ROM Laufwerk, Grafikkarte, Festplatte, Netzteil) schon beisammen habe. Das einzige was mir noch fehlt, ist ebend ein superleiser Tower. Im folgenden findest Du die Konfiguration des Rechners:
CD-ROM Laufwerk: LITE-ON LTN-483 48fach
Festplatte: IBM DHEA-36481
- Capacity: 6,4GB
- Interface: IDE
- Speed: 5400 RPM
Grafikkarte:
- ATI Rage 3D 8 MB AGP
oder
- ATI RAGE IIC 3D Charger, 8MB AGP-Grafikkarte
(Kann mich zwischen diesen beiden nicht entscheiden.)
Betriebssystem: Windows NT 4.0 Workstation und Windows 95 (letzte Version)
Netzwerkkarte: 10MB noname
Netzteil: CWT 300-12 ATX, 300 Watt
Foto vom Netzteil:
Netzteil
Kannst Du mir bitte posten, ob ich diese Konfiguration so lassen kann oder ob sie voll der Crash ist?
Nachmal zum Thema Grafikkarte: Diese beiden Grafikkarten sind zwar schon etwas älter aber ich kann sie, im nagelneuen Zustand, geschenkt bekommen. Und da auf diesen PC außer das (die) Betriebssystem(e) und ein paar Officeanwendungen nichts weiter läuft, habe ich mir gedacht, dass diese Grafikkarte ausreichend ist.
Kannst Du mal bitte einen Tip abgeben, welche von beiden die bessere Grafikkarte ist?
Vielen Dank

bei Antwort benachrichtigen
Bavarius ich nicht wissen

„Hi Bavarius, vielen Dank für deine Tips. In meinen Posting hatte ich vergessen...“

Optionen

Hi !

Wo soll ich denn mit meiner 'Kritik' anfangen ?? Beginnen wir mal mit der vorhandenen Hardware an :-))

Die beiden ATI-Karten schenken sich in ihrer Leistungsfähigkeit kaum was, für reine 2D-Anwendungen wie Office und Internet sind beide Dinger gleich gut geeigent, und nur für diesen Einsatzzweck braucht man wirklich nix Besseres oder Teureres, also such Dir eine Karte aus und lege die andere als Reserve zurück in den Schrank. Wenn man das Lite-On-CD-Rom nur zum Installieren oder für gelegentliche Zugriffe benötigt, dann kann man auch das Ding so belassen wi es ist, oder man benutzt das Shareware-Tool CD-Bremse zum leisermachen, wenn doch öfters mal eine CD abgespielt wird und das Geräusch nervt. Dieselbe DHEA-Platte hatte ich auch schon mal, ich habe diese HDD - lärmtechnisch gesehen - noch in recht angenehmer Erinnerung, zumoindest war das Ding etwas leiser und vor allem viel schneller als die Quantum Bigfoot, die ich davor hatte... So ein 300W- Channel Well- Netzteil hatte ich noch nicht, daher kann ich auch kaum was dazu sagen, aber mir gefällt der Aufbau mit dem zweiten Lüfter wie bei den Enermax-Netzteilen, und allzu laut wird das Ding schon nicht sein.

Was ich aber nicht kapiere ist folgendes : Warum nur soll ausgerechnet ein 1400er TBird , der eine aufwendige udn laute Kühlung benötigt, als Supersilent-Office-PC aufgebaut werden, und das auch noch mit anderen Komponenten, die vor 3 oder 4 Jahren mal aktuell waren ??? Mir ist schon klar, daß Du diese Bauteile höchstwahrscheinlich von diversen Umbauten und Aufrüstungen übrig hast, aber für so einen Office-Rechner braucht man doch keine brachiale Prozzi-Power, für derartige Aufgaben würde sogar schon locker ein alter PII ausreichen, denn man dann nicht mal aktiv kühlen muß...

Du bräuchtest eher sowas wie meinen 'Office'-Rechner, das ist ein Compaq Deskpro EN-SFF . Ich habe da einen Celeron 300A@450 reingesetzt [ das Ding braucht nicht mal einen Lüfter, sondern bekam nur einen passiven Kühlkörper verpasst... ;-)) ] und als HDD eine IBM Notebook-Platte mit 3,5 " -Adapter + Einbaurahmen reingesetzt. Das passende SFF- Teac-CD-Rom macht bein Zugriff zwar schon etwas Lärm, aber ansonsten kann man nur den leisen Netzteillüfter hören. Der Kleine ist wirklich beänsgtigend ruhig, anfangs mußte ich beinahe zwanghaft auf die Status-LED blicken, um mich zu vergewissern, ob das gute Teil noch an oder schon aus ist... Behalte die vorhandenen Bauteile und organisiere Dir für billig Geld so einen gebrauchten oder einen ähnlichen, typischen Office-PC. Da mußt Du eigentlich nur noch eine leise Platte und einen leisen Gehäuselüfter einbauen, und schon ist er fertig, der "Supersilent Office-PC "... ;-)))

cu Bavarius

bei Antwort benachrichtigen
the einstein ich nicht wissen

„superleises ATX-Midi-Tower? PC-Selbstbau“

Optionen

hi

würde den miditower von silentmaxx.de empfehlen (st-11); jedenfalls ist er in einem test der c't sehr gut davon gekommen

bis denne

bei Antwort benachrichtigen