PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.398 Themen, 78.242 Beiträge

Stabilitätsprobleme und Bluescreens durch RAM ?!?

Col / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi Leute!


Ich habe mit folgendem System dauernd Bluescreens und Abstürze:


AMD Athlon 1200C


MSI K7 Master (AMD 761-er Chipsatz)


Western Digital WD400BB


Asus v7700 Grafikkarte


256 MB DDR-RAM PC266 Samsung


 


Ich habe es schon mit Windows 98SE und Windows XP prof. probiert , immer dasselbe.


Am Prozessor kann es eigentlich nicht liegen, der geht nie über 55 C°, außerdem wäre der sonst sicher schon hinüber.


Das RAM wurde vom BIOS auf CL 2 eingestellt, ich habs erst nach n paar Wochen gemerkt und dann auf CL 2.5 eingestellt.


Können die Probleme durch das RAM kommen? Ist es vielleicht durch die Übertaktung beschädigt?


Bringt Markenram (z.B. Infineon) was?


Vielen Dank schon mal im voraus!


MfG


Col

bei Antwort benachrichtigen
Anonym Col

„Stabilitätsprobleme und Bluescreens durch RAM ?!?“

Optionen

1. wenn CL2 probs machen würde, wäre der PC schon eher abgestürzt. am Ram entstehen keine fehler
2. samsung ist markenram und rockt infi locker weg
3. nimm mal den ctramtst (ct ram test, heise.de) und check den ram auf fehler
4. viel glück

bei Antwort benachrichtigen
the_mic Anonym

„1. wenn CL2 probs machen würde, wäre der PC schon eher abgestürzt. am Ram...“

Optionen

häufig sind auch die ram-slots auf den mainboards schlampig gefertigt. ein umstecken der riegel kann wunder bewirken.

cat /dev/brain > /dev/null
bei Antwort benachrichtigen
Anonym Col

„Stabilitätsprobleme und Bluescreens durch RAM ?!?“

Optionen

Ja also ich kann dazu nur sagen, dass so etwas möglich ist. Ich hatte mir eine 256 SDRAM Schokoriegel (Kowa oder so) gekauft (auch noch teuer) und es kam nach einem Bios-Update und dem Versuch das BS zu starten andauernd zu Fehlermeldungen und Abstürzen. Grund war wirklich dieser RAM. Nachdem ich den RAM ausgebaut hatte, lief alles wieder tadellos. Es lag entweder am fehlerhaften RAM oder daran, dass das Motherbaord den RAM-Streifen nicht unterstützt hat. Am besten man hat immer RAMs von einem Hersteller drin. Mein Siemens-Modul (Standardmäßig eingebaut) läuft vom ersten Tag an ohne Probleme. Bei manchem Motherboards steht auch da (im Handbuch), welche RAMS mit dem Board getestet wurden und unterstützt werden. Kannst auch den Ratschlag von the_mic befolgen und den RAM-Slot-Steckplatz wechseln.
Infenion dürfte eigentlich funktionieren, zunmindest habe ich von keiner Inkompatibilität gehört oder gelesen.
sind die Mainboardtreiber installiert?

http://www.msi.com.tw/program/support/driver/dvr/spt_dvr_list.php

Schonmal Scandisk ausgeführt zur Fesplattendiagnose.
Evtl. schonmal defragmentiert. Bios-Einstellugen korrekt?
Jumper ordnungsgemäß eingestellt? IDE-Kabel richtig dran?
Laufen die Lüfter (Grafik, CPU) richtig? Falls nicht ölen oder tauschen.
Ich betreibe Windows 98/SE ohne Probleme.

bei Antwort benachrichtigen