PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.398 Themen, 78.236 Beiträge

Probleme mit ATX Tower und schaltbarer Verteilerleiste (230V)

RainerD / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi leute
Hab einen ATX-Tower von AOpen HX08 und ein Abit BX6 Rev2 mit Windows 95.
Wenn ich Win runterfahre fehlt der Bildschirm "Jetzt können sie den PC ausschalten" anstelle dessen gibt es einen verhältnismäßig lauten Knack (Rechner zur Zeit offen) und der Rechner ist aus. Startet aber nach drücken der Powertaste ganz normal. Außerdem stellt sich folgendes Problem: Ich habe alle Komponenten über eine Stroverteilerleiste am 230V Netz hängen. Wenn ich jezt nach Beenden meiner Arbeit und runterfahren des Comp alles trenne, fliegt mir beim einschalten Später die Sicherung raus. Ursache ist der Neue Rechner.
Deshalb meine Frage: Was ist mit dem Klack beim runterfahren?
Kann man ATX Gehäuse nicht von Netz trennen?
Der Tower hat übriegens keinen Netzschalter. (RainerD)

Antwort:
Atx Netzteile schalten sich nach dem runterfahren von Windows selbst aus, bzw in den Standby Modus, in dem
das Board weiter mit minimaler Spannung versorgt wird, sonst ließe sich der PC ja nicht per Tastatur wieder
hochfahren. Dies gilt auch für den Monitor, der auch im Standbymodus schaltet. Beim einschalten des PC
ist anscheinend die Leistungsaufnahme der beiden Geräte für Deine Stromversorgung im Haus zu hoch. Jetzt gibt
es verschiedene Möglichkeiten. Entweder ist das Netzteil Deines Rechners defekt, oder es ist ein extremes Billigteil.
Wahrscheinlich hängen aber zu viele Stromverbraucher an der Sicherung die immer rausfliegt.
Schalte den Rechner zusätzlich am Netzteil aus. Der Monitor sollte auch ganz ausgeschaltet werden.
Wenn Du die Geräte einzeln einschaltest, sollte die Sicherung nicht rausfliegen. Falls die Sicherung immer
noch beim einschalten rausfliegt, liegts mit Sicherheit am Netzteil, daß Du gegebenfalls austauschen müßtest.
ATX Standartnetzteile kosten zwischen 50 und 90 Mark. In Deinem Fall würde ich jedoch auf ein Markennetzteil
zurückgreifen. Die sind jedoch nicht überall erhältlich und relativ teuer. Jedoch günstiger als ein Elektroinstallateuer
der Deine Stromleitungen im Haus neu verlegt;-)
Grüße
(König Heinz)

Antwort:
Der Monitor zieht beim Einschalten viel Strom, versuch mal ihn getrennt zu schalten.
Wenn du unbedingt alles zusammen einschalten willst, hilft ein Trick mit 10 Meter Verlängerungskabel (aufgerollt !) zwischen Steckdose und Steckerleiste. Durch den Spuleneffekt wird die Stromspitze beim Einschalten abgeschwächt.
edzel
(edzel)

Antwort:
Also nach Rücksprache mit dem Techniker bei IT-Media (AOpen HX08)liegt scheinbar ein Netzteilfehler vor.
Er will es auf alle Fälle tauschen. Sicherheitshalber.
Die Bestellabwicklung und die Hilfe bei IT-Media kann ich nur loben.
Rainer
(RainerD)

Antwort:
Ist ja eine gute Idee, mit Deiner Spule, wird aber auch durch normale Benutzung warm, da wir hier mit Wechgselstrom arbeiten, beim einschalten stellt sich kaum ein Dämpfungsfunktionfunktion ein, da es kein Gleichstrom ist.
OK ?
Seppelman
(Seppelman)

bei Antwort benachrichtigen
König Heinz RainerD

„Probleme mit ATX Tower und schaltbarer Verteilerleiste (230V)“

Optionen

Atx Netzteile schalten sich nach dem runterfahren von Windows selbst aus, bzw in den Standby Modus, in dem
das Board weiter mit minimaler Spannung versorgt wird, sonst ließe sich der PC ja nicht per Tastatur wieder
hochfahren. Dies gilt auch für den Monitor, der auch im Standbymodus schaltet. Beim einschalten des PC
ist anscheinend die Leistungsaufnahme der beiden Geräte für Deine Stromversorgung im Haus zu hoch. Jetzt gibt
es verschiedene Möglichkeiten. Entweder ist das Netzteil Deines Rechners defekt, oder es ist ein extremes Billigteil.
Wahrscheinlich hängen aber zu viele Stromverbraucher an der Sicherung die immer rausfliegt.
Schalte den Rechner zusätzlich am Netzteil aus. Der Monitor sollte auch ganz ausgeschaltet werden.
Wenn Du die Geräte einzeln einschaltest, sollte die Sicherung nicht rausfliegen. Falls die Sicherung immer
noch beim einschalten rausfliegt, liegts mit Sicherheit am Netzteil, daß Du gegebenfalls austauschen müßtest.
ATX Standartnetzteile kosten zwischen 50 und 90 Mark. In Deinem Fall würde ich jedoch auf ein Markennetzteil
zurückgreifen. Die sind jedoch nicht überall erhältlich und relativ teuer. Jedoch günstiger als ein Elektroinstallateuer
der Deine Stromleitungen im Haus neu verlegt;-)
Grüße
(König Heinz)

bei Antwort benachrichtigen
RainerD König Heinz

„Probleme mit ATX Tower und schaltbarer Verteilerleiste (230V)“

Optionen

Also nach Rücksprache mit dem Techniker bei IT-Media (AOpen HX08)liegt scheinbar ein Netzteilfehler vor.
Er will es auf alle Fälle tauschen. Sicherheitshalber.
Die Bestellabwicklung und die Hilfe bei IT-Media kann ich nur loben.
Rainer
(RainerD)

bei Antwort benachrichtigen
edzel RainerD

„Probleme mit ATX Tower und schaltbarer Verteilerleiste (230V)“

Optionen

Der Monitor zieht beim Einschalten viel Strom, versuch mal ihn getrennt zu schalten.
Wenn du unbedingt alles zusammen einschalten willst, hilft ein Trick mit 10 Meter Verlängerungskabel (aufgerollt !) zwischen Steckdose und Steckerleiste. Durch den Spuleneffekt wird die Stromspitze beim Einschalten abgeschwächt.
edzel
(edzel)

bei Antwort benachrichtigen
Seppelman edzel

„Probleme mit ATX Tower und schaltbarer Verteilerleiste (230V)“

Optionen

Ist ja eine gute Idee, mit Deiner Spule, wird aber auch durch normale Benutzung warm, da wir hier mit Wechgselstrom arbeiten, beim einschalten stellt sich kaum ein Dämpfungsfunktionfunktion ein, da es kein Gleichstrom ist.
OK ?
Seppelman
(Seppelman)

bei Antwort benachrichtigen