PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.398 Themen, 78.234 Beiträge

mainboard-wechsel

Matthias / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

ich möchte ein pentium mainboard & prozessor gegen ein entsprechendes pentium 2 200Mhz gespann austauschen.
was muß ich da neben dem banalen umstecken der kabel beachten.
was muß im hinblick auf windows dabei beachtet werden.
für jeden tip etc... bin ich wirklich dankbar!!!
matthias (matthias)

Antwort:
An sich, sagt man: bei Boardwechsel Neuinstallation. Du kannst aber etwas ausprobieren: Board einbauen, alle Karten bis auf Grafik ausbauen,Geräte im Bios freigeben (Enablen), dann starten. Im Gerätemanager wirst du dann etliche Gerätekonflikte haben, wenn derRrechner überhaupt bootet.
Alle geräte (auch interne: PCI-Bridge, IRQ-Holder, IDE-Ports etc. entfernen, neu booten. Mit Glück wird Win 95 miot dem Salat fertig und richtet die Treiber ein. Ist aber ein Experiment. Bei mir hats funktioniert.
lg
C
(Carnap)

Antwort:
danke dir,
ich werde wahrscheinlich die neuinstallations-alternative wählen, auf dem rechner sind eh keine wichtigen daten drauf!
matthias
(matthias)

Antwort:
noch was.....brauche ich (zwangsweise) ein atx netzteil, wenn das board ein atx ist?
gibt es da noch anderes zu beachten außer die komponenten gehäuse, board, netzteil?
danke nochmals für deine antwort!!
matthias
(matthias)

Antwort:
Ich glaub, ein AT-Board kannst du in ein ATX-Gehäuse gar nicht einbauen (Ausnehmungen für Anschlüsse).
ATX /AT betrifft Board (mechanisch: Größe, Bauform) und elekrtisch, Spannungsversorgung), Gehäuse (mechanisch) und Netzteil (elekrisch).
lg
C
(Carnap)

Antwort:
schaun wir mal...heute die letzte mündliche prüfung gehabt und bestanden...morgen gehts los mit basteln!!
matthias :-)
(matthias)

Antwort:
Super Sache, wieder einen Schritt der Pension näher...;-)
Gruß
Carnap
(Alles Gute!!!)

bei Antwort benachrichtigen
Carnap Matthias

„mainboard-wechsel“

Optionen

An sich, sagt man: bei Boardwechsel Neuinstallation. Du kannst aber etwas ausprobieren: Board einbauen, alle Karten bis auf Grafik ausbauen,Geräte im Bios freigeben (Enablen), dann starten. Im Gerätemanager wirst du dann etliche Gerätekonflikte haben, wenn derRrechner überhaupt bootet.
Alle geräte (auch interne: PCI-Bridge, IRQ-Holder, IDE-Ports etc. entfernen, neu booten. Mit Glück wird Win 95 miot dem Salat fertig und richtet die Treiber ein. Ist aber ein Experiment. Bei mir hats funktioniert.
lg
C
(Carnap)

bei Antwort benachrichtigen
Matthias Carnap

„mainboard-wechsel“

Optionen

danke dir,
ich werde wahrscheinlich die neuinstallations-alternative wählen, auf dem rechner sind eh keine wichtigen daten drauf!
matthias
(matthias)

bei Antwort benachrichtigen
Matthias

Nachtrag zu: „mainboard-wechsel“

Optionen

noch was.....brauche ich (zwangsweise) ein atx netzteil, wenn das board ein atx ist?
gibt es da noch anderes zu beachten außer die komponenten gehäuse, board, netzteil?
danke nochmals für deine antwort!!
matthias
(matthias)

bei Antwort benachrichtigen
Carnap Matthias

„mainboard-wechsel“

Optionen

Ich glaub, ein AT-Board kannst du in ein ATX-Gehäuse gar nicht einbauen (Ausnehmungen für Anschlüsse).
ATX /AT betrifft Board (mechanisch: Größe, Bauform) und elekrtisch, Spannungsversorgung), Gehäuse (mechanisch) und Netzteil (elekrisch).
lg
C
(Carnap)

bei Antwort benachrichtigen
Matthias Carnap

„mainboard-wechsel“

Optionen

schaun wir mal...heute die letzte mündliche prüfung gehabt und bestanden...morgen gehts los mit basteln!!
matthias :-)
(matthias)

bei Antwort benachrichtigen
Alles Gute!!! Matthias

„mainboard-wechsel“

Optionen

Super Sache, wieder einen Schritt der Pension näher...;-)
Gruß
Carnap
(Alles Gute!!!)

bei Antwort benachrichtigen