PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.400 Themen, 78.282 Beiträge

Externen Lüfter im Betrieb ein- und ausschalten

Carnap / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo!
Ich habe einen externen Frontlüfter für meinen CD-Brenner eingebaut (wird nach der 2. CD rcht warm). Den möchte ich aber nur einschalten, wenn der Brenner in Betrieb ist. Ein Kollege meinte, die Netzteile für Rechner seien dafür aber nicht vorgesehen (Spannungssitzen oder so, kenn mich da überhaupt nicht aus), Kann man das irgendwie dennoch hinkriegen, daß man mit einem Schalter außen den Lüfter nach Belieben zu- oder abschalten kann, er macht nämlich ziemlichen Lärm-
lg
Carnap (Carnap)

Antwort:
mach einfach einen schalter dazwischen, das netzteil ist damit sicher nicht überfordert!
(Popeye)

Antwort:
hallo !!!
was hast du für ein brenner
meinst du nicht ein freier schacht über
dem brenner reicht aus ???
viel spaß
(frank)

Antwort:
An sich reicht ein Schalter,
wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, dann kannst Du den Schalter auch "entstören":
Und zwar handelt es sich bei der Netzteilspannung ja um Gleichspannung.
Angenommen Du nimmst einen SChalter mit 2 Anschlüssen, dann wird ja meist die Plus Leitung "geschaltet". Also kommt ein Kabel vom Netzteil aus (Rot oder Gelb) und eins geht zum Lüfter (meist Rot).
Jetzt kann man Paralell zum Schalter einen Kondensator schalten. Dieser Fängt dann die "Spitzen" auf. Zusätzlich kann man noch Parallel zum Motor einen Kontensator anschließen.
Weiterhinn könnte man noch einen Spule in reihe schalten oder aus der Zuleitung mit einem Ferittkern eine Spule "bauen".
Im Netzteil selbst ist dies aber schon eingebaut und im Normalfall (230Watt Netzteil, 2 Festplatten, CD-ROM, Brenner, Floppy und Mainboard mit Prozessor) ist dies nicht notwendig
da das einschalten eines 80x80er 12V Lüfters das Netzteil nicht sooo stark belastet..
Tipp: Versuche mal den Lüfter mit 7V zu betreiben (wenn es ein 12V Lüfter ist!). Einfach zwischen gelb und rot klemmen...
Meist reicht der Luftrom auch dann schon aus und der Lüfter ist wesentlich leiser !
Sonstiges zum Thema kühlen unter
http://www.heatsink-guide.com
Gruß
Andreas
(ANdreas)

Antwort:
Besten Dank für die ausführliche Antwort! Ich persönlich verstehe zwar nichts davon, aber mein Arbeitskollege wird sich bald opfern müssen...
lg
C
(Carnap)

Antwort:
Hi!
Danke fü Antw. Brenner ist Yam 4416s. Hat zwar eigenen, aber in der Bedienungsanleitung steht drinnen, er dürfe nicht wärmer als 41° werden. Das tut er aber spätestens nach der 2. CD. (bis 45). Oder meinst du, mein Stück ist defekt?
Übrigens wird der Brenner ja nicht oben, sondern unten warm.
lg
Carnap
(Carnap)

Antwort:
Wenns probleme gibt, schick ne mail an mich :
painfree@t-online.de
Gruß
Andreas
(Andreas an Carnap)

Antwort:
Vom Betrieb zwischen 5V und 12V muß ich unbedingt abraten!!! Es ist zu befürchten, daß die 5V-regelung gestört wird und das könnte die ganze HW killen. Mein Vorsschlag mehrere Dioden in die Leitung schalten - jede reduziert die Spannung um ca. 0,7V - bis der Lüfter noch verlässlich anläuft und nicht mehr zu laut ist.
(thb)

Antwort:
Ist klar, von nem ´kleinen 80er Lüfter ! ! !
Har Har Har !
Schon mal bei Aconto vorbeigeschaut ??
Ich habe alle Lüfter Im Rechner (Netzteil, CPU, HDD und Gehäuselüfter auf 7V laufen ... (schon seit ca. 2 Jahren) und die Spannung bleibt
konstand !
Mit DIoden - sehr elegant !
(bla bla bla)

bei Antwort benachrichtigen
Popeye Carnap

„Externen Lüfter im Betrieb ein- und ausschalten“

Optionen

mach einfach einen schalter dazwischen, das netzteil ist damit sicher nicht überfordert!
(Popeye)

bei Antwort benachrichtigen
frank Carnap

„Externen Lüfter im Betrieb ein- und ausschalten“

Optionen

hallo !!!
was hast du für ein brenner
meinst du nicht ein freier schacht über
dem brenner reicht aus ???
viel spaß
(frank)

bei Antwort benachrichtigen
Carnap frank

„Externen Lüfter im Betrieb ein- und ausschalten“

Optionen

Hi!
Danke fü Antw. Brenner ist Yam 4416s. Hat zwar eigenen, aber in der Bedienungsanleitung steht drinnen, er dürfe nicht wärmer als 41° werden. Das tut er aber spätestens nach der 2. CD. (bis 45). Oder meinst du, mein Stück ist defekt?
Übrigens wird der Brenner ja nicht oben, sondern unten warm.
lg
Carnap
(Carnap)

bei Antwort benachrichtigen
Andreas Carnap

„Externen Lüfter im Betrieb ein- und ausschalten“

Optionen

An sich reicht ein Schalter,
wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, dann kannst Du den Schalter auch "entstören":
Und zwar handelt es sich bei der Netzteilspannung ja um Gleichspannung.
Angenommen Du nimmst einen SChalter mit 2 Anschlüssen, dann wird ja meist die Plus Leitung "geschaltet". Also kommt ein Kabel vom Netzteil aus (Rot oder Gelb) und eins geht zum Lüfter (meist Rot).
Jetzt kann man Paralell zum Schalter einen Kondensator schalten. Dieser Fängt dann die "Spitzen" auf. Zusätzlich kann man noch Parallel zum Motor einen Kontensator anschließen.
Weiterhinn könnte man noch einen Spule in reihe schalten oder aus der Zuleitung mit einem Ferittkern eine Spule "bauen".
Im Netzteil selbst ist dies aber schon eingebaut und im Normalfall (230Watt Netzteil, 2 Festplatten, CD-ROM, Brenner, Floppy und Mainboard mit Prozessor) ist dies nicht notwendig
da das einschalten eines 80x80er 12V Lüfters das Netzteil nicht sooo stark belastet..
Tipp: Versuche mal den Lüfter mit 7V zu betreiben (wenn es ein 12V Lüfter ist!). Einfach zwischen gelb und rot klemmen...
Meist reicht der Luftrom auch dann schon aus und der Lüfter ist wesentlich leiser !
Sonstiges zum Thema kühlen unter
http://www.heatsink-guide.com
Gruß
Andreas
(ANdreas)

bei Antwort benachrichtigen
Carnap Andreas

„Externen Lüfter im Betrieb ein- und ausschalten“

Optionen

Besten Dank für die ausführliche Antwort! Ich persönlich verstehe zwar nichts davon, aber mein Arbeitskollege wird sich bald opfern müssen...
lg
C
(Carnap)

bei Antwort benachrichtigen
Andreas an Carnap Carnap

„Externen Lüfter im Betrieb ein- und ausschalten“

Optionen

Wenns probleme gibt, schick ne mail an mich :
painfree@t-online.de
Gruß
Andreas
(Andreas an Carnap)

bei Antwort benachrichtigen
thb Andreas

„Externen Lüfter im Betrieb ein- und ausschalten“

Optionen

Vom Betrieb zwischen 5V und 12V muß ich unbedingt abraten!!! Es ist zu befürchten, daß die 5V-regelung gestört wird und das könnte die ganze HW killen. Mein Vorsschlag mehrere Dioden in die Leitung schalten - jede reduziert die Spannung um ca. 0,7V - bis der Lüfter noch verlässlich anläuft und nicht mehr zu laut ist.
(thb)

bei Antwort benachrichtigen
bla bla bla thb

„Externen Lüfter im Betrieb ein- und ausschalten“

Optionen

Ist klar, von nem ´kleinen 80er Lüfter ! ! !
Har Har Har !
Schon mal bei Aconto vorbeigeschaut ??
Ich habe alle Lüfter Im Rechner (Netzteil, CPU, HDD und Gehäuselüfter auf 7V laufen ... (schon seit ca. 2 Jahren) und die Spannung bleibt
konstand !
Mit DIoden - sehr elegant !
(bla bla bla)

bei Antwort benachrichtigen