PC-Komplettsysteme 1.553 Themen, 14.793 Beiträge

Konflikt mit LENOVO - neuer PC.

Hans-Peter21 / 26 Antworten / Baumansicht Nickles

Grüsst euch,

ich habe diesen Sommer von Lenovo Deutschland einen neuen Desktop M720 mit erweiterter Garantie gekauft. Es ist der schmale Desktop, den man flach auf den Tisch legen kann.

Ich habe nun einen Konflikt mit Lenovo, weil das Gerät nicht richtig funktioniert, der Support lässt mich im Stich.

Ich brauche Hilfe und Rat.

Ich bin "Normaluser" und kann eigentlich nur das Notwendigste.

Folgendes ist passiert:

kaum nach dem Auspacken des NAGELNEUEN  Gerätes gab es Abbrüche, Totalausfälle. Es sind da am Anfang die üblichen wichtigen Updates von Windows10 und Lenovo-Software durchgelaufen, die wohl dann auch durch Stromausfall unterbrochen wurden.

Support kam ins Haus und tauschte das Netzteil aus.

Ich stellte im Bereich Energieverwaltung eine Fehlfunktion fest:

> wenn zu einer Pause > Energie sparen geclickt wird, macht das Gerät nicht das, was ich Jahre schon kenne und bevorzugt in Pausen nutze, sondern fährt beim Aktivierungsversuch runter und kappt alle Prozesse.

Der sehr gewöhnungsbedürftige Support aus Kroatien - heute sage ich GROTTENSCHLECHT ! - meinte, ich solle nach dem erfolgten WIN10update auf 1903 das BIOS updaten. Sie liessen mir ein Paket mit Software zukommen; die Anleitung war dazu in Englisch. Zum Fertigstellen sollte ich in die Eingabeaufforderung und dort verschiedene Befehle ausführen. Dies gelang mir nicht, ich kenne mich dort nicht aus.

Seit etwa 10 tTgen wird auch vom lenovointernen LenovoSystemUpdate das notwendige Biosupdate angezeigt. Die Ausführung dessen gelingt nicht. Es gibt wohl keine Fehlermeldung, aber nach erfolgter Einsicht in das System über MSINFO32 kriege ich weiter das alte Bios angezeigt., ebenso bleiben die Fehlfunktion.

Dies Alles teilte ich per Email dem Support mit, was diesen dazu bewog, meinen "Fall für erledigt zu erklären", also zu schliessen.

Ich habe vor 10 Tagen Lenovo ein Einschreiben geschickt, auf das bis heute nicht das

Geringste an Reaktion erfolgte ( was für mich schon Skandal genug ist, oder..??).

Ich möchte hier mal die Leute, die von der Materie ne Ahnung haben und von Supporterwartungen, bitten, mal dazu was zu sagen.

Support meinte, man kümmere sich eigentlich nur um Hardwareprobleme, ich erwiderte, es sei doch lenovointerne Software, für die Lenovo verantwortlich sei.

Ich bin nun auch bereit, den harten Weg gegen Lenovo zu gehen und bin stocksauer.

Was meint ihr?

Be alive - not a robot.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Hans-Peter21

„Konflikt mit LENOVO - neuer PC.“

Optionen
ich habe diesen Sommer

Wenn das Gerät erst wenige Wochen alt ist (also < 6 Monate), hast Du einen Gewährleistungsanspruch gegenüber dem Händler.

Ich würde alle persönlichen Daten auf dem Teil löschen (bzw. es in den Werkszustand zurücksetzen - falls möglich), alles ordentlich verpacken und dem Händler zurückgeben.

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Hans-Peter21

„Konflikt mit LENOVO - neuer PC.“

Optionen

"Ich bin nun auch bereit, den harten Weg gegen Lenovo zu gehen und bin stocksauer."

Absolut falscher Adressat!

https://www.finanztip.de/garantie-gewaehrleistung/

https://www.channelpartner.de/a/der-unterschied-zwischen-garantie-und-gewaehrleistung,2593115

Sollte man schon kennen und den Händler und die gesetzliche Gewährleistung nimmt man da natürlich in Anspruch und nicht die Garantie vom Hersteller!

Nach 2 versuchten und gescheiterten Reparturversuchen hast du da das definitive Recht auf Kohle zurück, natürlich nur vom Händler und nicht vom Hersteller...

Übrigens versuchen quasi alle Händler sich Ihren gesetzlichen Verpflichtungen zu entziehen und den Kunden auf die Herstellergarantie zu verweisen.

Wer sich darauf einläßt ist definitiv schon selbst Schuld und läßt sich halt verarschen!

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13

Nachtrag zu: „Ich bin nun auch bereit, den harten Weg gegen Lenovo zu gehen und bin stocksauer. Absolut falscher Adressat! ...“

Optionen

Wenn du bei Lenovo eingekauft hast, dann ist das zwar der richtige Adressat, du mußt aber auf die gesetzliche Gewährleistung hinweisen und auch ne Frist von in der Regel 14 Tagen setzen.

Wenn die Frist ohne befiedigende Antwort verstreicht außerdem den Rechtsweg ankündigen!

Dann bewegt sich jeder Händler (in der Zeitspanne 6 Monate nach Kauf und auch Lenovo als Händler), weils dann immer teuer wird und Sie vor Gericht zu fast 100% verlieren!

bei Antwort benachrichtigen
Hans-Peter21 Alpha13

„Wenn du bei Lenovo eingekauft hast, dann ist das zwar der richtige Adressat, du mußt aber auf die gesetzliche ...“

Optionen

danke-

also schreib ich Lenovo jetzt mit Rückschein an und fordere

die Nachbesserung - oder?

Bisher haben die von mir ein Einwurf-Einschreiben...

Be alive - not a robot.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Hans-Peter21

„danke- also schreib ich Lenovo jetzt mit Rückschein an und fordere die Nachbesserung - oder? Bisher haben die von mir ein ...“

Optionen

Bei welchem Händler hast Du das Gerät gekauft?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Hans-Peter21

„danke- also schreib ich Lenovo jetzt mit Rückschein an und fordere die Nachbesserung - oder? Bisher haben die von mir ein ...“

Optionen

Was stand drin???

Du mußt dich explizit auf die nur für Händler geltene gesetzliche Gewährleistung beziehen, eine Frist zur zweiten und endgültigen Nachbesserung setzen (ersatzweise sofortiges Geld zurück) und bei Nichterfüllung rechtliche Schritte ankündigen!

https://www.promietrecht.de/Zustellung/durch-Gerichtsvollzieher/Persoenliche-Zustellung-durch-Gerichtsvollzieher-beauftragen-E2099.htm

Macht man da wenn man ganz sicher gehen will.

Lenovo (Deutschland) GmbH
Meitnerstr. 9
70563 Stuttgart

sollte da die richtige Adresse sein, außer auf deiner Rechnung steht was anderes!

bei Antwort benachrichtigen
Hans-Peter21 Alpha13

„Was stand drin??? Du mußt dich explizit auf die nur für Händler geltene gesetzliche Gewährleistung beziehen, eine Frist ...“

Optionen

Ich habe im Lenovo Onlineshop gekauft-

An die o.g. Adresse in Stuttgart ging bereits das 1. Einschreiben,

heute folgt ein Übergabe-Einschreiben mit Fristsetzung.

Ich habe den Zustellungsbeleg des 1. Schreibens, unfassbar,

das eine renommierte Firma wie Lenovo dazu NIX ZU SAGEN HAT !

Ich werde mit Sicherheit hier weiter berichten!

Danke an Alpha (warst ja schon diverse Male "Freund & Helfer" ..)

und mawe.

Be alive - not a robot.
bei Antwort benachrichtigen
Hans-Peter21

Nachtrag zu: „Ich habe im Lenovo Onlineshop gekauft- An die o.g. Adresse in Stuttgart ging bereits das 1. Einschreiben, heute folgt ein ...“

Optionen

Ich habe wohl im Lenovo-Onlineshop gekauft, aber auf der Rechnung tauchte dann

ein "Händler" in Irland auf:

Digital River Ireland

an den ich aber über eine deutsche IBAN zahlte.

Steuertricks, die mir nicht gefallen.Hoffentlich kriegen wir da eu-weit andere Lösungen gebacken, damit dieser Unsinn aufhört!

Werde ich so auch nicht mehr machen. Denn das bedeutet dann, das ich u.U. in Irland klagen müsste.

Aber nach einem kräftigen Tritt mittels Einschreiben Rückschein kam der Support nun erneut in die Gänge. Erst hiess es aber aus Deutschland, ich möge mich doch an den Händler wenden..

Heute hatte ich mit einem sehr motivierten deutschen Menschen - in Kroatien sitzend - ein gutes Fon; er kam mittels Fernkontakt über eine Lenovoapp in meine Kiste rein und vermutet nun, das das defekte Netzteil einen Fehler im Mainboard verursachte, nachdem er ,ebenso vergeblich wie ich, das Bios updaten wollte.

Das will man nun demnächst austauschen.

Schauen wir mal, ich werde berichten.

Be alive - not a robot.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Hans-Peter21

„Ich habe wohl im Lenovo-Onlineshop gekauft, aber auf der Rechnung tauchte dann ein Händler in Irland auf: Digital River ...“

Optionen
Ich habe wohl im Lenovo-Onlineshop gekauft, aber auf der Rechnung tauchte dann ein "Händler" in Irland auf: Digital River Ireland an den ich aber über eine deutsche IBAN zahlte.



Ist irgendwie auch logisch, da dieses Digital River der Online Shop von Lenovo ist;-)

https://checkout.lenovo.com/DRHM/store?Action=DisplayDRContactInformationPage&SiteID=defaults&Locale=de_AT&ThemeID=22100&Env=BASE&eCommerceProvider=Digital%20River%20Ireland%20Ltd.

Über dieses Portal laufen sämtliche Online-Käufe des Lenovo-Shops.

Deswegen bleibt als Händler und Ansprechpartner trotzdem dieser selbst in der Pflicht bei Gewährleistungsfällen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Hans-Peter21 fakiauso

„Ist irgendwie auch logisch, da dieses Digital River der Online Shop von Lenovo ist - ...“

Optionen

Danke, aber bedeutet dann eben, das ich im Falle eines Rechtsstreits

nach Irland klagen muss - na besten Dank.

Mache ich nie wieder!

Den Streit werde ich mit Lenovo wohl kaum haben, weil die sich

jetzt endlich Mühe geben, aber ich finde es schon der Hammer,

das Käufe auf dem grössten europ. Markt mit Steuertricks

ins Ausland "herausgebucht" werden -

die haben die Vorteile, der Konsument mal eindeutig die Nachteile!

Hoffentlich gewöhnt man eu-weit denen diese Maschen ab!

Be alive - not a robot.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Hans-Peter21

„Danke, aber bedeutet dann eben, das ich im Falle eines Rechtsstreits nach Irland klagen muss - na besten Dank. Mache ich ...“

Optionen

Nicht nur die Chinesen = Lenovo versuchen alles auf möglichst hohen Profit zu maximieren und illegal ist das nicht.

Außerdem wären da sonst die Kisten nicht teilweise so günstig zu kaufen sein.

https://www.dell.com/de-de/work/shop/desktops-n-workstations/3060/spd/optiplex-3060-desktop

Ich hätte da übrigens aus vielen Gründen eher nen Dell OptiPlex 3060/3070 gekauft und der Support ist da im Zweifel auch besser.

bei Antwort benachrichtigen
Hans-Peter21 Alpha13

„Nicht nur die Chinesen Lenovo versuchen alles auf möglichst hohen Profit zu maximieren und illegal ist das nicht. ...“

Optionen

Wirsts nicht glauben, aber im Auge hatte ich alternativ

Dell Optiplex "SmallFormFactor"

und

HP 260.

Alle drei mit ähnlicher Technik, eigentlich wollte ich ne SSD-Platte,

aber der Lenny hat ne 1TB drin.

Warum es Lenovo wurde, hat eher "irrationale" Beweggründe, die

Normal-Nullcheck-User so antreiben und dann, wie beim Autokauf,

Seat Leon nehmen

statt Golf oder Corolla (den neuen 180HP.-Hybrid gerade mal gefahren

kann man Spass haben mit..).

Hintennach weiss mans besser.

Nächstes Mal werde ich gezielt nach Supportqualität fragen.

Wenn Lenovo demnächst mit neuem Mainboard mein Problem löst, dann

muss ich zufrieden sein und werds so berichten -

wenn nicht, wird mich Lenovo 720 verlassen und dann

wirds Dell, versprochen..Zwinkernd

Be alive - not a robot.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Hans-Peter21

„Ich habe wohl im Lenovo-Onlineshop gekauft, aber auf der Rechnung tauchte dann ein Händler in Irland auf: Digital River ...“

Optionen

"Bei einem Kauf in diesem Onlineshop hast du einen zweijährigen Gewährleistungsanspruch gegen die irische Limited entsprechend: Garantien: Nachbesserungen, Ersatzlieferungen, Erstattungen Dieser Anspruch bezieht sich nur auf Defekte, die bereits bei Lieferung vorhanden waren. Das muß man nach Ablauf von sechs Monaten auch beweisen können."

https://forum.digitalfernsehen.de/threads/lenovo-onlineshop-gew%C3%A4hrleistung.386852/page-2

Normalerweise ist der Lenovo Garantiesupport bei Businesskisten wie deiner aber gut.

Alles wo bei Lenovo Think drauf steht ist Business und bei absolut keiner Lenovo Consumerkiste kommt ein IBM! Techniker vor Ort.

Habe selbst schon Erfahrungen mit IBM Technikern vor Ort bei Lenovo Businesskisten gemacht und da wurde u.A. auch das Mainboard getauscht und die Erfahrungen waren gut.

Normalerweise kann da "nur" das Mainboard hin sein.

bei Antwort benachrichtigen
Hans-Peter21 Alpha13

„Bei einem Kauf in diesem Onlineshop hast du einen zweijährigen Gewährleistungsanspruch gegen die irische Limited ...“

Optionen

Mainboard getauscht bekommen.

Dabei stellte der Techniker fest, das der Netzschalter nicht richtig funktioniert.

Wollen sie auch bald machen.

Weiterhin funktioniert >"Energie sparen" unkorrekt, die Kiste fährt

dabei runter.

Vielleicht stört der Powerknopf die Energieverwaltung, ich werds bald

rausfinden und berichten.

Denn jetzt bin ich sauer.

Neuen Lenovo bekommen mit gleich zwei Anfangsdefekten ...

Shiieet verdammter...

Be alive - not a robot.
bei Antwort benachrichtigen
Hans-Peter21

Nachtrag zu: „Mainboard getauscht bekommen. Dabei stellte der Techniker fest, das der Netzschalter nicht richtig funktioniert. Wollen sie ...“

Optionen

Zusammen gefasst heute:

nun auch beim 3. Technikereinsatz vor Ort den Powerknopf getauscht bekommen -

Effekt gleich Null.

Verändert hat sich im fehlerhaften Energieverhalten bei

> Energie sparen,

das nach dem Aufwecken aus diesem Modus die Apps

offen geblieben sind -

das ist alles, was bei dem Ganzen rausgekommen ist.

+ ein aktualisiertes Bios, was gleich nach dem Austausch des

Mainboards passierte.

Okay, muss ich anerkennen, das Lenovo bei der Hardware sich viel

Mühe gegeben hat, aber bei der Software lassen sie mich nun im Stich, es kommt

garnix mehr, den u.s. Report haben sie nun schon 10 Tage.

VERMUTLICH ist es ein Softwareproblem.

Ich lese weiter bei google was es dazu an Inspirationen gibt.

Und so habe ich über Win10 einen Energiereport anfertigen lassen, der

Fehler beschreibt. Die stelle ich hier mal unten rein in der Hoffnung, das damit

Einer der Fachleute hier was anfangen kann -

ich hätte schon ganz gern einen PC, der kurze Pausen in der gedachten Form zulässt und nicht rumzickt.

Ich habe am Gerät dran einen USB 2.0 Hub mit 7 Ports, an dem extern

Festplatten + Laufwerk, etc dran sind - vielleicht liegt dort das Problem..?

>

Energieeffizienzdiagnose-Bericht

Computername DESKTOP-FVKN6FU
Überprüfungszeit 2019-10-23T00:03:15Z
Überprüfungsdauer 60 Sekunden
Systemhersteller LENOVO
Systemproduktname 10STCT01WW
BIOS-Datum 08/14/2019
BIOS-Version M1UKT47A
Betriebssystembuild 18362
Plattformrolle PlatformRoleDesktop
Netzbetrieb true
Prozessanzahl 170
Threadanzahl 1806
Berichts-GUID {36df2a1d-9d82-41b9-a302-0b2c5b52da1b}

Analyseergebnisse

Fehler

Energierichtlinie:Bildschirmzeitlimit ist deaktiviert (Netzbetrieb)Der Bildschirm ist nicht so konfiguriert, dass er nach einer Zeit der Inaktivität ausgeschaltet wird.Energierichtlinie:Standbyzeitlimit ist deaktiviert (Netzbetrieb)Der Computer ist nicht so konfiguriert, dass nach einer Zeit der Inaktivität automatisch der Wechsel in den Standbymodus erfolgt.USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.

Gerätename USB-Eingabegerät
Hostcontroller-ID PCI\VEN_8086&DEV_A36D
Hostcontrollerspeicherort PCI bus 0, device 20, function 0
Geräte-ID USB\VID_093A&PID_2510
Portpfad 1,4,1

USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.

Gerätename Generischer USB-Hub
Hostcontroller-ID PCI\VEN_8086&DEV_A36D
Hostcontrollerspeicherort PCI bus 0, device 20, function 0
Geräte-ID USB\VID_1A40&PID_0101
Portpfad 1,4

USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.

Gerätename USB-Verbundgerät
Hostcontroller-ID PCI\VEN_8086&DEV_A36D
Hostcontrollerspeicherort PCI bus 0, device 20, function 0
Geräte-ID USB\VID_17EF&PID_608C
Portpfad 7

USB-Standbymodus:Vom USB-Gerät wird nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt.Von diesem USB-Gerät wurde nicht in den Modus für selektives Energiesparen gewechselt. Die Prozessorenergieverwaltung ist möglicherweise nicht möglich, wenn sich dieses USB-Gerät nicht im Modus für selektives Energiesparen befindet. Dieses Problem verhindert jedoch nicht den Wechsel des Systems in den Standbymodus.

Gerätename Generischer USB-Hub
Hostcontroller-ID PCI\VEN_8086&DEV_A36D
Hostcontrollerspeicherort PCI bus 0, device 20, function 0
Geräte-ID USB\VID_1A40&PID_0101
Portpfad 1

Gerätetreiber:Geräte mit fehlenden oder falsch konfigurierten Treibern können den Stromverbrauch erhöhen.

Gerätename ThinkCentre M720t/s/q ME Firmware 12.0.6.1120
Geräte-ID UEFI\RES_{FC4B9A00-C884-45F8-B820-46553A53D550}\0
Gerätestatus 0x1802400
Geräteproblemcode 0xe

Warnungen

Plattform-Zeitgeberauflösung:Plattform-ZeitgeberauflösungDie standardmäßige Plattform-Zeitgeberauflösung beträgt 15,6 ms (15625000 ns) und sollte immer dann verwendet werden, wenn sich das System im Leerlauf befindet. Wenn die Zeitgeberauflösung erhöht wird, sind die Technologien zur Prozessorenergieverwaltung möglicherweise nicht wirksam. Die erhöhte Zeitgeberauflösung kann auf eine Multimediawiedergabe oder Grafikanimationen zurückzuführen sein.

Aktuelle Zeitgeberauflösung (100-ns-Einheiten) 10000
Maximale Zeitgeberperiode (100-ns-Einheiten) 156250

Plattform-Zeitgeberauflösung:Ausstehende ZeitgeberanforderungVon einem Programm oder Dienst wurde eine Zeitgeberauflösung angefordert, die kleiner als die maximale Zeitgeberauflösung der Plattform ist.

Angeforderter Zeitraum 10000
ID des anfordernden Prozesses 1816
Pfad des anfordernden Prozesses \Device\HarddiskVolume3\Program Files (x86)\Google\Chrome\Application\chrome.exe

Informationen

Plattform-Zeitgeberauflösung:ZeitgeberanforderungsstapelDer Stapel mit den Modulen, die für die niedrigste Plattform-Zeitgebereinstellung in diesem Prozess verantwortlich sind.

Angeforderter Zeitraum 10000
ID des anfordernden Prozesses 1816
Pfad des anfordernden Prozesses \Device\HarddiskVolume3\Program Files (x86)\Google\Chrome\Application\chrome.exe
Aufrufender Modulstapel \Device\HarddiskVolume3\Windows\System32\ntdll.dll
\Device\HarddiskVolume3\Windows\System32\kernel32.dll
\Device\HarddiskVolume3\Program Files (x86)\Google\Chrome\Application\78.0.3904.70\chrome_child.dll
\Device\HarddiskVolume3\Windows\System32\kernel32.dll
\Device\HarddiskVolume3\Windows\System32\ntdll.dll

Energierichtlinie:Aktiver EnergieplanDer derzeit verwendete Energieplan.

Planname Benutzerdefiniert
Plan-GUID {c2b24d29-bb23-4916-aa29-1bceb7ffc6e4}

Energierichtlinie:Energieplancharakter (Netzbetrieb)Der Charakter des aktuellen Energieplans, wenn das System im Netzbetrieb ausgeführt wird.

Charakter Ausbalanciert

Energierichtlinie:802.11-Energierichtlinie für Drahtlosverbindungen ist "Maximale Leistung" (Netzbetrieb)Die aktuelle Energierichtlinie für 802.11-kompatible Drahtlosnetzwerkadapter ist nicht für die Verwendung von Energiesparmodi konfiguriert.Energierichtlinie:Videoqualität (Netzbetrieb)Ermöglicht Windows Media Player, bei der Videowiedergabe die Qualität und die Energieeinsparung zu optimieren.

Qualitätsmodus Für hohe Videoqualität optimieren

Systemverfügbarkeitsanforderungen:Erfolgreiche AnalyseDie Analyse war erfolgreich. Es wurden keine Energieeffizienzprobleme festgestellt und keine Informationen zurückgegeben.CPU-Auslastung:Prozessorauslastung ist niedrigDie durchschnittliche Prozessorauslastung während der Ablaufverfolgung war sehr niedrig. Das System verbraucht weniger Energie, wenn die die durchschnittliche Prozessorauslastung sehr niedrig ist.

Durchschnittliche Auslastung (%) 0.67

Akku:Erfolgreiche AnalyseDie Analyse war erfolgreich. Es wurden keine Energieeffizienzprobleme festgestellt und keine Informationen zurückgegeben.Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Unterstützte StandbystatusMithilfe von Standbystatus kann der Computer nach einer Zeit der Inaktivität in einen Energiesparmodus wechseln. Der S3-Standbystatus ist der standardmäßige Standbystatus für Windows-Plattformen. Im S3-Standbystatus verbraucht der Computer nur die Energie, die notwendig ist, um den Arbeitsspeicherinhalt zu bewahren und die Arbeit mit dem Computer schnell fortsetzen zu können. Sehr wenige Plattformen unterstützen den S1- oder S2-Standbystatus.

S1-Standbymodus unterstützt false
S2-Standbymodus unterstützt false
S3-Standbymodus unterstützt true
S4-Standbymodus unterstützt true

Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Unterstützung von VerbindungsstandbyMit dem Verbindungsstandby kann der Computer in einen Stromsparmodus wechseln, in dem er immer eingeschaltet und verbunden ist. Der Verbindungsstandby wird soweit unterstützt anstelle der Systemstandbystatus verwendet.

Verbindungsstandby unterstützt false

Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur ProzessorenergieverwaltungMithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.

Gruppieren 0
Index 0
Leerlaufstatus - Anzahl 3
Leerlaufstatustyp ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz) 2808
Prozentuale maximale Leistung 142
Prozentuale niedrigste Leistung 42
Prozentuale niedrigste Drosselung 3
Leistungssteuerelementtyp ACPI-Zusammenarbeitsprozessorleistung-Steuerelement

Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur ProzessorenergieverwaltungMithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.

Gruppieren 0
Index 1
Leerlaufstatus - Anzahl 3
Leerlaufstatustyp ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz) 2808
Prozentuale maximale Leistung 142
Prozentuale niedrigste Leistung 42
Prozentuale niedrigste Drosselung 3
Leistungssteuerelementtyp ACPI-Zusammenarbeitsprozessorleistung-Steuerelement

Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur ProzessorenergieverwaltungMithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.

Gruppieren 0
Index 2
Leerlaufstatus - Anzahl 3
Leerlaufstatustyp ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz) 2808
Prozentuale maximale Leistung 142
Prozentuale niedrigste Leistung 42
Prozentuale niedrigste Drosselung 3
Leistungssteuerelementtyp ACPI-Zusammenarbeitsprozessorleistung-Steuerelement

Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur ProzessorenergieverwaltungMithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.

Gruppieren 0
Index 3
Leerlaufstatus - Anzahl 3
Leerlaufstatustyp ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz) 2808
Prozentuale maximale Leistung 142
Prozentuale niedrigste Leistung 42
Prozentuale niedrigste Drosselung 3
Leistungssteuerelementtyp ACPI-Zusammenarbeitsprozessorleistung-Steuerelement

Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur ProzessorenergieverwaltungMithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.

Gruppieren 0
Index 4
Leerlaufstatus - Anzahl 3
Leerlaufstatustyp ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz) 2808
Prozentuale maximale Leistung 142
Prozentuale niedrigste Leistung 42
Prozentuale niedrigste Drosselung 3
Leistungssteuerelementtyp ACPI-Zusammenarbeitsprozessorleistung-Steuerelement

Funktionen der Plattformenergieverwaltung:Funktionen zur ProzessorenergieverwaltungMithilfe einer effektiven Prozessorenergieverwaltung kann der Computer Leistung und Energieverbrauch automatisch ausbalancieren.

Gruppieren 0
Index 5
Leerlaufstatus - Anzahl 3
Leerlaufstatustyp ACPI-Leerlaufzustände (C)
Nennfrequenz (MHz) 2808
Prozentuale maximale Leistung 142
Prozentuale niedrigste Leistung 42
Prozentuale niedrigste Drosselung 3
Leistungssteuerelementtyp ACPI-Zusammenarbeitsprozessorleistung-Steuerelement
Be alive - not a robot.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Hans-Peter21

„Zusammen gefasst heute: nun auch beim 3. Technikereinsatz vor Ort den Powerknopf getauscht bekommen - Effekt gleich Null. ...“

Optionen

Intel Chipsatz-Treiber 10.1.17.1 installieren:

https://www.computerbase.de/downloads/treiber/mainboards/intel-chipsatz-treiber/

Sonst mindestens testweise den USB Hub tauschen und es muß da natürlich ein aktiver = einer mit Netzteil sein.

Wenn dein alter kein aktiver ist, dann hast du den Fehler normalerweise schon gefunden.

bei Antwort benachrichtigen
Hans-Peter21 Alpha13

„Intel Chipsatz-Treiber 10.1.17.1 installieren: ...“

Optionen

okay, danke zunächst

aber da tut sich nix Neues nach install  des o.g. 101171.

Dachte mir, ob ich den Hub mal ganz rausnehme, nur

Tast + Maus dranmache und dann schaue, was passiert?

Einen Versuch wert?

Hast du eine Empfehlung für einen gescheiten Hub mit

10 Plätzen?

Meiner aktuell ist übrigens

inline Art. 33287G  mit einem  5V-Netzteil, abschaltbar,

von Intos in Giessen.

Be alive - not a robot.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Hans-Peter21

„okay, danke zunächst aber da tut sich nix Neues nach install des o.g. 101171. Dachte mir, ob ich den Hub mal ganz ...“

Optionen

"Dachte mir, ob ich den Hub mal ganz rausnehme, nur

Tast + Maus dranmache und dann schaue, was passiert?

Einen Versuch wert?"

Irgendwie schon und außerdem steckt man den Hub schon allgemein vor der Installation des Intel Chipsatztreibers ab...

https://geizhals.de/i-tec-usb-hub-u3hub742-a1662413.html

würde Ich da nehmen.

bei Antwort benachrichtigen
Hans-Peter21 Alpha13

„Dachte mir, ob ich den Hub mal ganz rausnehme, nur Tast Maus dranmache und dann schaue, was passiert? Einen Versuch wert? ...“

Optionen

JUUUHUUU

das hat nun geklappt .

Neuen 3.0 Hub " ICYbox "  installiert und sofort lief

> Energie sparen korrekt 

welch eine Erleichterung.

FLASCHE SCHAMPUS AN ALPHA13...Lachend

@alpha13:

ich glaube, der Lenovo-Support könnte Einen wie dich

gebrauchen.

Tausend Dank--

übrigens:

im Gerätemanager heisst so ein Hub

" Generischer USB-Hub " und dort in den Eigenschaften

muss dann, wenns korrekt ist , stehen:

" Gerät konfiguriert, danach Gerät gestartet"

Be alive - not a robot.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Hans-Peter21

„JUUUHUUU das hat nun geklappt . Neuen 3.0 Hub ICYbox installiert und sofort lief Energie sparen korrekt welch eine ...“

Optionen

Kaum macht man das Richtige, schon läufts.

https://devicehunt.com/view/type/usb/vendor/1A40/device/0101

Ist da der alte Hub und "inline Art. 33287G" ist nur ne Reseller Bezeichnung für das China Teil...

https://devicehunt.com/view/type/pci/vendor/8086/device/A36D

ist da der Generischer USB-Hub = immer der USB 3.1 Steckplatz an der Kiste!

"Die bisherige USB-3.0-Spezifikation ging in der USB-3.1-Spezifikation auf und heißt nun USB 3.1 Gen 1. Der schnellere SuperSpeed+-Standard wird demzufolge auch USB 3.1 Gen 2 genannt"

https://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus#USB_3.1

Einen "Desktop M720" gibts natürlich nicht, es gibt den M720 als Tiny = Micro, SFF und Tower Version und die sind natürlich unterschiedlich und nicht nur was die Größe betrifft:

https://psref.lenovo.com/syspool/Sys/PDF/ThinkCentre/ThinkCentre%20M720%20SFF/M720%20SFF.pdf

https://psref.lenovo.com/syspool/Sys/PDF/ThinkCentre/ThinkCentre%20M720%20Tiny/M720%20Tiny.pdf

https://psref.lenovo.com/syspool/Sys/PDF/ThinkCentre/ThinkCentre%20M720%20Tower/M720%20Tower.pdf

Welchen M720 hast du genau?

https://www.lenovo.com/de/de/desktops-and-all-in-ones/thinkcentre/m-series-tiny/ThinkCentre-M720q/p/11TC1MTM72Q

Der Tiny hat keine USB 2.0 Steckplätze und da kanns mit miesen USB 2.0 Hubs und den USB 3.1 Gen 1 und besonders den USB 3.1 Gen 2 Steckplätzen AFAIK schon Probs geben.

bei Antwort benachrichtigen
Hans-Peter21 Alpha13

„Kaum macht man das Richtige, schon läufts. https://devicehunt.com/view/type/usb/vendor/1A40/device/0101 Ist da der alte ...“

Optionen

CinkCentre M720S (so stehts im Lenovo-Vantage-checkapp ) ... ??

Produkt 10STCT01WW

1terra Platte    CPU i5-8400

Be alive - not a robot.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Hans-Peter21

„CinkCentre M720S so stehts im Lenovo-Vantage-checkapp ... ?? Produkt 10STCT01WW 1terra Platte CPU i5-8400“

Optionen

https://www.lenovo.com/de/de/desktops-and-all-in-ones/thinkcentre/m-series-sff/ThinkCentre-M720s/p/11TC1MDM72S

https://de.wikipedia.org/wiki/Small_Form_Factor

Ist natürlich ein SFF = Small form factor und den Unterschied zwischen SFF und Tiny sieht nun wirklich jeder direkt!

Front ports* (Std.)

2x USB 3.1 Gen2, 2x USB 3.1 Gen1, 1x USB 3.1 Type-C Gen1 (15W charging)

Rear ports* (Std.)

4x USB 2.0

https://psref.lenovo.com/syspool/Sys/PDF/ThinkCentre/ThinkCentre%20M720%20SFF/M720%20SFF.pdf

Nen USB 2.0 Hub schließt man da immer an die hinteren USB 2.0 Steckplätze an und das hast du normalerweise definitiv nicht gemacht!

Wenn man das nicht macht ist oft Ärger vorprogrammiert und geschwindigkeitsmäßig gibts da an den USB 3.1 Steckplätzen absolut keinen Vorteil bei nem USB 2.0 Hub.

bei Antwort benachrichtigen
Hans-Peter21 Alpha13

„https://www.lenovo.com/de/de/desktops-and-all-in-ones/thinkcentre/m-series-sff/ThinkCentre-M720s/p/11TC1MDM72S ...“

Optionen

Das Teil steht aufem Schreibtisch hinter der Tastatur mit nem Bänkchen drunter

und darauf der Monitor - macht sich gut so, finde ich.

Den neuen Hub hab ich hinten drin, also hinten am PC -

falsch? Vorne reinstecken?

Be alive - not a robot.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Hans-Peter21

„Das Teil steht aufem Schreibtisch hinter der Tastatur mit nem Bänkchen drunter und darauf der Monitor - macht sich gut so, ...“

Optionen

Nen USB 3.0 Hub steckt man da natürlich normalerweise immer vorn, hinten läuft der immer nur mit USB 2.0 Geschwindigkeit (alle an Ihm angeschlossenen USB Geräte ebenso!) und die ist sowas von geringer!

Außer an dem Hub hängt kein USB Gerät dran, das USB 3.0 oder mehr kann, da ist es normalerweise egal.

Externe USB Festplatten (sind natürlich auch USB Geräte) z.B. unterstützen normalerweiser immer mindestens USB 3.0 (falls nicht wirklich uralt) und da ist es absolut nicht egal an welchem USB Steckplatz der Hub hängt!

Bei USB Sticks ist die Sache ähnlich.

Welche USB Geräte genau hängen an dem Hub?

bei Antwort benachrichtigen
Hans-Peter21 Alpha13

„Nen USB 3.0 Hub steckt man da natürlich normalerweise immer vorn, hinten läuft der immer nur mit USB 2.0 Geschwindigkeit ...“

Optionen

Also vorne drin ist jetzt der Hub mit

Maus, Drucker, 2 ext Festplatten

der ganze Scheiss läuft jetzt richtig schnell

merk ich beim Kopieren von MP3musik aus der PCplatte über den Hub in

einen Stick...  Lachend

Be alive - not a robot.
bei Antwort benachrichtigen
Hans-Peter21 Alpha13

„Intel Chipsatz-Treiber 10.1.17.1 installieren: ...“

Optionen

Ich sehe gerade im Gerätemanager, das das

"USB-Verbundgerät" 

- das wird der Hub sein, oder.. -

nicht migriert ist

>Event xmlns="" target="_blank" rel="nofollow">http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event"> - <System>   <Provider Name="Microsoft-Windows-Kernel-PnP" Guid="{9c205a39-1250-487d-abd7-e831c6290539}" />   <EventID>442</EventID>   <Version>0</Version>   <Level>3</Level>   <Task>0</Task>   <Opcode>0</Opcode>   <Keywords>0x4000000000000000</Keywords>   <TimeCreated SystemTime="2019-10-22T14:26:25.375484800Z" />   <EventRecordID>157</EventRecordID>   <Correlation />   <Execution ProcessID="4" ThreadID="380" />   <Channel>Microsoft-Windows-Kernel-PnP/Configuration</Channel>   <Computer>WIN-A03MI9CJO8Q</Computer>   <Security UserID="S-1-5-18" />   </System> - <EventData>   <Data Name="DeviceInstanceId">USB\VID_17EF&PID_608C\5&2f10d033&0&7</Data>   <Data Name="LastDeviceInstanceId">USB\VID_1B70&PID_100F\00000000-0001___________________</Data>   <Data Name="ClassGuid">{36fc9e60-c465-11cf-8056-444553540000}</Data>   <Data Name="LocationPath">PCIROOT(0)#PCI(1400)#USBROOT(0)#USB(7)</Data>   <Data Name="MigrationRank">0xf000ffff00000030</Data>   <Data Name="Present">true</Data>   <Data Name="Status">0xc0000719</Data>   </EventData>   </Event>

Be alive - not a robot.
bei Antwort benachrichtigen