PC-Komplettsysteme 1.545 Themen, 14.642 Beiträge

Frage zu Cardreader-Anschlüssen ans Mainboard und ans Netzteil

Conni3 / 32 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo, ich habe einen Cardreader in den PC eingebaut, ICY BOX IB-863a-B. Hat folgende Mewrkmale: 

  • 6x Kartenleser Slot
  • Unterstützt über 60 verschiedene Speicherkarten
  • 4x USB 2.0, 2x USB 3.0 und 1x eSATA Anschluss
  • Verfügt über 1x Mikrofon- und 1x Kopfhöreranschluss

Hier ein Foto von den Anschlusskabeln. Audio , USB2 und USB3 werden davon nicht genutzt. Es wird nur der Sata-Anschluss für e-sata und der Kartenleser genutzt. 

Wie ich das verstehe , müssen dann nur das Sata-Kabel ans Mainboard und die beiden weißen Molexstecker ans Netzteil angeschlossen werden, stimmt das? Das ist 1 weißer Stecker mit 4 Öffnungen  und 1 weißer Stecker mit 4 Stiften. 

Nun habe ich folgendes Problem. Am Netzteil ist nun nur noch ein Sata-Anschluss und 1 Molexstecker mit 4 Öffnungen frei. Der letzte ist recht weit entfernt von dem Cardreader-Stecker.

Müssen da irgendwelche Y-Kabel besorgt werden? Und falls ja, welche am besten, oder ist das egal?

danke im Voraus

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen Conni3

„Frage zu Cardreader-Anschlüssen ans Mainboard und ans Netzteil“

Optionen
Das ist 1 weißer Stecker mit 4 Öffnungen  und 1 weißer Stecker mit 4 Stiften. 

Der Stecker mit den 4 Stiften kommt ans Netzteil. Der andere Stecker bleibt frei, falls Du noch mal etwas anderes anschließen willst.

bei Antwort benachrichtigen
Conni3 pappnasen

„Der Stecker mit den 4 Stiften kommt ans Netzteil. Der andere Stecker bleibt frei, falls Du noch mal etwas anderes ...“

Optionen

Danke, also nur einer davon. Und auf welchen Stecker vom Netzteil (Sata oder Molex)  ist egal, nehm ich an. Dann schau ich mal, ob ich irgendwo  eine Verlängerung finde. 

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen Conni3

„Danke, also nur einer davon. Und auf welchen Stecker vom Netzteil Sata oder Molex ist egal, nehm ich an. Dann schau ich ...“

Optionen

Wir reden jetzt von den weißen Steckern.

Verkerht rum geht nicht.

Aber die Farben müssen übereinstimmen.

Dein Gerät bekommt Power über rot und schwarz.

Die flachen schwarzen Stecker sind Datenverbindungen.

bei Antwort benachrichtigen
Conni3 pappnasen

„Wir reden jetzt von den weißen Steckern. Verkerht rum geht nicht. Aber die Farben müssen übereinstimmen. Dein Gerät ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen Conni3

„danke, wär so was richtig? ...“

Optionen

Das brauchst Du doch gar nicht.

Das ist doch schon ein Y-Kabel.

Du musst das mit den Pinnen in das Netzteil reistecken wo Löscher sind. Dann hat Dein Teil schon Saft. Der andere Stecker mit den Löchern bleibt einfach frei. Das ist sozusagen eine Durchschleifung für ein weiteres Gerät.

Die flachen schwarzen Stecker gehören alle ans Mainboard und dann bekommen alle Slots einen Laufwerksbuchstaben.

Auf das Audiokabel kannst Du verzichten. Wer braucht das denn?

bei Antwort benachrichtigen
Conni3 pappnasen

„Das brauchst Du doch gar nicht. Das ist doch schon ein Y-Kabel. Du musst das mit den Pinnen in das Netzteil reistecken wo ...“

Optionen

Das ist doch schon ein Y-Kabel.

Du musst das mit den Pinnen in das Netzteil reistecken wo Löscher sind. Dann hat Dein Teil schon Saft. Der andere Stecker mit den Löchern bleibt einfach frei. Das ist sozusagen eine Durchschleifung für ein weiteres Gerät.

Wenn ich das richtig verstehe, muss ich dafür nur eine Verlängerung besorgen, damit ich diese beiden Stecker (der weiße vom Kartenleseteil und der weiße vom Netzteil) miteinander verbinden kann. Dann sollte der Kartenleseteil funktionieren.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Conni3

„Frage zu Cardreader-Anschlüssen ans Mainboard und ans Netzteil“

Optionen
Wie ich das verstehe , müssen dann nur das Sata-Kabel ans Mainboard

Vermutlich läuft der Cardreader über USB, also müsste dieser auch noch per USB ans Mainboard angeschlossen werden.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Conni3 mawe2

„Vermutlich läuft der Cardreader über USB, also müsste dieser auch noch per USB ans Mainboard angeschlossen werden.“

Optionen

Der hat nur einen USB3-Stecker dran, dann kann man das vergessen, weil der USB3 Anschluss vom Mainboard  unter der Graka vergraben ist, die ich nicht mehr heraus bekomme

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen mawe2

„Vermutlich läuft der Cardreader über USB, also müsste dieser auch noch per USB ans Mainboard angeschlossen werden.“

Optionen

Wo siehst Du denn einen USB-Stecker?

Da ist höchtens einer an der Frontseite.

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 pappnasen

„Wo siehst Du denn einen USB-Stecker? Da ist höchtens einer an der Frontseite.“

Optionen

Popcorn Unschuldig

bei Antwort benachrichtigen
Conni3 pappnasen

„Wo siehst Du denn einen USB-Stecker? Da ist höchtens einer an der Frontseite.“

Optionen

Ich meine den USB3-Stecker, der vom Cardreader ans Mainboard gesteckt wird. Der schwarzblaue oben auf dem Foto

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen Conni3

„Ich meine den USB3-Stecker, der vom Cardreader ans Mainboard gesteckt wird. Der schwarzblaue oben auf dem Foto“

Optionen

Ich sehe keinen.

Stecke jetzt einfach die schwarzen auf entsprechende Stecker vom Mainboard und der Cardreader sollte laufen.

Wenn der über die weißen Kabel noch Strom braucht, dann liegt es daran, dass Du vorne USB-Stecker oder sonst was hast.

Mein Cardreader hat gar keinen Stromanschluss.

Aber vorne einen USB2-Anschluss und eine Powerlampe.

==============================================

Der schwarz-blaue ist ein USB-Stecker?

Ich habe die kleiner in Erinnerung. (Breite 1 cm.)

bei Antwort benachrichtigen
Conni3 pappnasen

„Ich sehe keinen. Stecke jetzt einfach die schwarzen auf entsprechende Stecker vom Mainboard und der Cardreader sollte ...“

Optionen

hier ein Foto: Hab ihn jetzt ausgebaut. Der schwarzblaue Stecker ist ein USB3-Stecker, der ans Mainboard kommt.

Den bekomm ich nicht ans Mainboard angesteckt. Also alles was an dem Stecker hängt, kann ich nicht nutzen.

Dann ist da aber noch ein schwarzer Stecker, da steht USB2 drauf. Und ein Sata-Stecker (der ist für den e-sata-Anschluss, nehme ich an) .Dann noch zwei weitere schwarze, die sind aber für Audio. Und die beiden weißen Stecker fürs Netzteil.

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen Conni3

„hier ein Foto: Hab ihn jetzt ausgebaut. Der schwarzblaue Stecker ist ein USB3-Stecker, der ans Mainboard kommt. Den bekomm ...“

Optionen

Ich habe mir jetzt das Manual runtergeladen.

Um die USB3-Stecker vorne benutzen zu können, muss der Stecker an einen USB3-Stecker am Mainboard mit 19 Pins angeschlossen sein.

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=icy+box+ib-863a-b+manual

bei Antwort benachrichtigen
Conni3 pappnasen

„Ich habe mir jetzt das Manual runtergeladen. Um die USB3-Stecker vorne benutzen zu können, muss der Stecker an einen ...“

Optionen

Ja genau, und das funktioniert nicht, ihn an den 19-Pin -Stecker anzustecken. Aber dieser USB3 ist ja sowieso nur für die USB3-Anschlüsse, denke ich. Diese brauche ich nicht unbedingt, da im Gehäuse vorne auch welche eingebaut sind. Audio brauch ich auch nicht. 

Ich benötige vom Cardreader nur den Kartenleseteil. Dieser soll funktionieren. Und wenn ich mir den Kartenleseteil mal anschaue, jetzt wo der Cardreader ausgebaut ist,  sind da nur die beiden weißen Molexstecker dran. Und da nur diese beiden Stecker fürs Netzteil dranhängen, geh ich davon aus,dass für das Kartenleseteil nur das als Anschluss gebraucht wird. Aber ob das auch stimmt, da bin ich mir nicht ganz sicher, daher frage ich hier.

Foto: das grüne Teil ist das Kartenleseteil, und an diesem steckt nur ein einziger Stecker, das ist der kleine weiße. Das andere Ende des kleinen weißen Steckers sind die beiden großen weißen Stecker , die ans Netzteil kommen.

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen Conni3

„Ja genau, und das funktioniert nicht, ihn an den 19-Pin -Stecker anzustecken. Aber dieser USB3 ist ja sowieso nur für die ...“

Optionen

Ich gehe mal davon aus, dass der Cardreader funktioniert, wenn Du die flachen Stecker am Mainboard anbringst.

Das Powerkabel wird sicherlich nur benötigt, wenn Du mit USB3 arbeitest und Audio.

Schließe die Stecker doch einfach mal an. Dann siehst Du doch, ob es geht.

Das Powerkabel erst mal weglassen. Ich habe auch kein Powerkabel.

Nur zwei scharze Stecker und alle Slots sind aktiv.

Audio und USB3 habe ich im Frontpanel an anderen Stellen verbaut. Auch Audio, was aber niemand wirklich braucht.

bei Antwort benachrichtigen
Conni3 pappnasen

„Ich gehe mal davon aus, dass der Cardreader funktioniert, wenn Du die flachen Stecker am Mainboard anbringst. Das ...“

Optionen

meinst du die weißen Stecker? Die gehn nur an ein Netzteil anzuschließen, nicht ans Mainboard. Und am Kartenlesegerät sind nur diese Stecker dran, sonst keine. Auch kein USB-Stecker, der ans Mainboard dran soll. Heißt am Kartenleseteil sind keine Stecker dran fürs Mainboard, sondern nur fürs Netzteil. 

Sonst ist nur noch ein kleiner schwarzer Stecker da, auf dem USB steht, der kommt ans Mainboard, aber ich glaube, der ist für USB 2 und nicht für den Kartenleseteil. Und der ist nicht am Kartenleseteil dran. 

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen Conni3

„meinst du die weißen Stecker? Die gehn nur an ein Netzteil anzuschließen, nicht ans Mainboard. Und am Kartenlesegerät ...“

Optionen

Die kleinen schwarzen Stecker sind für das Kartenleseteil.

Das sind Datenleitungen über USB2.

An meinem Mainboard sind das die beiden Stecker mit der grünen 10.

bei Antwort benachrichtigen
Conni3 pappnasen

„Die kleinen schwarzen Stecker sind für das Kartenleseteil. Das sind Datenleitungen über USB2. An meinem Mainboard sind ...“

Optionen

danke, wieso "die" schwarzen kleinen Stecker? Da ist nur ein kleiner schwarzer Stecker, auf dem USB steht, und zwei andere kleine schwarze, auf denen je HD Audio und AC'97 steht. 

Heißt das damit das Kartenleseteil funktioniert, schließe ich den weißen Molexstecker ans Netzteil, und den kleinen USB-Stecker an das Mainboard , und dort an USB? Weil woanders passt der kleine Stecker nicht. Am Mainboard gibts davon ein paar solche Anschlüsse, die heißen JUSB1, JUSB2, JUSB3. Die haben in einer Reihe 5 Pin, und in der anderen Reihe 4 Pin.

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen Conni3

„danke, wieso die schwarzen kleinen Stecker? Da ist nur ein kleiner schwarzer Stecker, auf dem USB steht, und zwei andere ...“

Optionen

Schließe doch einfach mal den USB-Stecker an. Dann siehst Du doch, was am Cardreader geht. Das siehst Du gleich an neuen Laufwerksbuchstaben im Explorer.

Den Molexstecker braucht es fürs Kartenlesen sicherlich nicht.

Mein Cardreader ist gar nicht angeschlossen. Wozu braucht man das?

Kamera oder Handy schließe ich direkt mit USB-Kabel an den Rechner an und ziehe dann alles runter.
Eine Speicherkarte auszubauen, wäre mir zu blöd.

bei Antwort benachrichtigen
Conni3 pappnasen

„Schließe doch einfach mal den USB-Stecker an. Dann siehst Du doch, was am Cardreader geht. Das siehst Du gleich an neuen ...“

Optionen

ok werde das demnächst versuchen. Mein Sohn meint,er brauche einen Kartenleser, und er wollte lieber einen internen statt einen externen. Zb in seiner Spielekonsole hat er eine SD-Karte, und die Spielekonsole könne er per USB nicht an den PC stecken. 

Ich habe ihm zuerst vorgeschlagen , er soll einen externen Kartenleser nehmen, das wär das einfachste, aber wie gesagt, er hat da seinen eigenen Kopf und wollte so einen nicht.

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen Conni3

„ok werde das demnächst versuchen. Mein Sohn meint,er brauche einen Kartenleser, und er wollte lieber einen internen statt ...“

Optionen

Nun habe ich keine Ahnung von Spielekonsolen.

Aber ich könnte mir vorstellen, dass es da Techniken gibt um die Daten zu übertragen.

Auf jeden Fall viel Spaß.

Ich glaube, ich habe deswegen 2 Stecker, weil da USB2 mit dran ist.

bei Antwort benachrichtigen
Conni3 pappnasen

„Nun habe ich keine Ahnung von Spielekonsolen. Aber ich könnte mir vorstellen, dass es da Techniken gibt um die Daten zu ...“

Optionen

Keine Ahnung, da kenn ich mich nicht aus. Aber egal, ich werde meine Sohn nochmal zu einem externen Kartenleser überreden. Das ist meiner Ansicht nach doch viel einfacher, als wenn er erst die vordere Klappe vom PC-Gehäuse öffnen muss und dann mühevoll - PC steht unterm Schreibtisch- die Kartenschlitze suchen muss....

an seiner alten Medionkiste war halt auch so ein Ding vorne eingebaut.

danke für Deine Hilfe.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Conni3

„Keine Ahnung, da kenn ich mich nicht aus. Aber egal, ich werde meine Sohn nochmal zu einem externen Kartenleser überreden. ...“

Optionen

Wenn es nur um eine SD-Karte geht und andere Kartentypen keine Rolle spielen, reicht auch sowas:

https://www.amazon.de/Philonext-Speicherkartenleser-Kartenleser-Notebooks-Smartphones/dp/B06XTR3KPV

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Conni3 mawe2

„Wenn es nur um eine SD-Karte geht und andere Kartentypen keine Rolle spielen, reicht auch sowas: ...“

Optionen

danke, wusste gar nicht dass es so was auch als USB-Stick gibt.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 pappnasen

„Schließe doch einfach mal den USB-Stecker an. Dann siehst Du doch, was am Cardreader geht. Das siehst Du gleich an neuen ...“

Optionen
Mein Cardreader ist gar nicht angeschlossen. Wozu braucht man das?

Wenn das Betriebssystem des PCs die Kamera über USB nicht erkennt, es keine passende Software mehr gibt oder die Kamera gar keinen USB-Anschluss hat, ist ein Card-Reader das geeignete Mittel um die Fotos von der Kamera auf den PC zu kopieren.

Aber wozu baust Du einen Card-Reader ein, wenn Du ihn dann nicht anschließt?

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
fakiauso Conni3

„hier ein Foto: Hab ihn jetzt ausgebaut. Der schwarzblaue Stecker ist ein USB3-Stecker, der ans Mainboard kommt. Den bekomm ...“

Optionen

Conni - ruhig bleiben!

Die grossen weissen Stecker sind Molex und der ist so gebaut, dass Du den theoretisch in einem Anschluss vom Netzteil anstecken kannst und am zweiten Anschluss ein weiteres Teil mit Molex-Stecker. Das dient im Grunde nur dazu, dass DIng irgendwo dazwischen zu hängen, falls am NT keine Molex-Anschlüsse frei sind.

Brauchst Du das nicht, dann bammelt eben der zweite Anschluss im Gehäuse herum. Du siehst doch, dass das eine ein Stecker und das andere eine Buchse ist, also nix y-Kabel..

Den zusätzlichen Stromanschluss benötigst Du für eSATA und ggf. noch für des Versorgen der USB3-Ports, falls die für externe Platten oder so nicht genügend Saft über die eigenen Leitungen bekommen.

Der Rest ist faktisch selbsterklärend:

USB 2.0 und Kartenleseranschlüsse an USB 2.0-Pfosten des Mainboards, Front-Audio je nach Mainboard per AC97 oder HD-Audio-Port verbinden (Bei Dir wäre das der HD-Audio, aber den nutzt Du ja nicht, weil Du bereits den des Gehäuses an Front-Audio angeschlossen hast).

USB 3 fällt ebenfalls flach, weil an einem Anschluss des Boards ebenfalls die Anschlüsse des Gehäuses dran sind und der zweite durch Graka und Gehäuse nicht genutzt werden kann.

Und wenn das NT Molex-Anschlüsse hat, dann stecke einfach einen davon auf den Stromversorgungsanschluss des Kartenlesers, ziehe vielleicht noch einen Kabelbinder drum, damit sich der Mumpitz nicht von selbst löst und dann habe fertig.

Ferdsch;-)

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Conni3

„hier ein Foto: Hab ihn jetzt ausgebaut. Der schwarzblaue Stecker ist ein USB3-Stecker, der ans Mainboard kommt. Den bekomm ...“

Optionen

Conni - ruhig bleiben!

Die grossen weissen Stecker sind Molex und der ist so gebaut, dass Du den theoretisch in einem Anschluss vom Netzteil anstecken kannst und am zweiten Anschluss ein weiteres Teil mit Molex-Stecker. Das dient im Grunde nur dazu, dass DIng irgendwo dazwischen zu hängen, falls am NT keine Molex-Anschlüsse frei sind.

Brauchst Du das nicht, dann bammelt eben der zweite Anschluss im Gehäuse herum. Du siehst doch, dass das eine ein Stecker und das andere eine Buchse ist, also nix y-Kabel..

Den zusätzlichen Stromanschluss benötigst Du für eSATA und ggf. noch für des Versorgen der USB3-Ports, falls die für externe Platten oder so nicht genügend Saft über die eigenen Leitungen bekommen.

Der Rest ist faktisch selbsterklärend:

USB 2.0 und Kartenleseranschlüsse an USB 2.0-Pfosten des Mainboards, Front-Audio je nach Mainboard per AC97 oder HD-Audio-Port verbinden (Bei Dir wäre das der HD-Audio, aber den nutzt Du ja nicht, weil Du bereits den des Gehäuses an Front-Audio angeschlossen hast).

USB 3 fällt ebenfalls flach, weil an einem Anschluss des Boards ebenfalls die Anschlüsse des Gehäuses dran sind und der zweite durch Graka und Gehäuse nicht genutzt werden kann.

Und wenn das NT Molex-Anschlüsse hat, dann stecke einfach einen davon auf den Stromversorgungsanschluss des Kartenlesers, ziehe vielleicht noch einen Kabelbinder drum, damit sich der Mumpitz nicht von selbst löst und dann habe fertig.

Ferdsch;-)

Wenn die Welt gerettet wurde, wird es durch Frauen geschehen sein...
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Conni3

„Ich meine den USB3-Stecker, der vom Cardreader ans Mainboard gesteckt wird. Der schwarzblaue oben auf dem Foto“

Optionen

..

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen mawe2

„..“

Optionen

Kamera ohne USB? Gibt es das?

Ich habe den Cardreader nicht eingebaut, sondern den Rechner so gekauft und ihn nur abgeklemmt. ;O)

Ich könnte auch eine Blende dahin machen.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 pappnasen

„Kamera ohne USB? Gibt es das? Ich habe den Cardreader nicht eingebaut, sondern den Rechner so gekauft und ihn nur ...“

Optionen
Kamera ohne USB? Gibt es das?

Digitalkameras gibt es schon länger als den USB-Standard... Ich kenne Modelle, die noch mit einer seriellen Schnittstelle (Sub-D) ausgestattet waren. Oder Modelle, die die Fotos auf Floppy-Disk gespeichert haben. (Dann braucht man eben auch heute noch ein Floppy-Laufwerk.)

Darüber hinaus kann auch einfach der USB-Anschluss an der Kamera defekt sein, die Kamera aber ansonsten wunderbar funktionieren.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hjb mawe2

„Digitalkameras gibt es schon länger als den USB-Standard... Ich kenne Modelle, die noch mit einer seriellen Schnittstelle ...“

Optionen

.....und außerdem gibt es noch andere Systeme als nur Windows. Da kann es dann durchaus sein, dass eine Kamera über USB nicht erkannt wird.

Zudem gibt es auch ältere Kameras, die unter einem neuen Windows nicht mehr erkannt werden. Da habe ich hier auch noch welche von, die Teile nehme ich z.B. dafür, um irgendwas bei eBay oder ebay-Kleinanzeigen reinzustellen. Bei diesen Kameras treffen beide oben angesprochenen Punkte zu: Die werden weder unter Win10 noch unter Win7 noch unter Linux per USB-Kabel erkannt, obwohl sie ansonsten einwandfrei funktionieren. Die Dinger haben zuletzt unter WinXP funktioniert bzw. wurden unter diesem System per USB erkannt. Und genau für solche Fälle brauche ich dann so einen Kartenleser - wobei ich da ein externes Teil benutze.

bei Antwort benachrichtigen