PC-Komplettsysteme 1.545 Themen, 14.642 Beiträge

Neuer Rechner für 499,-Euro ok?

RogerWorkman / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Möchte neuen Rechner für Spiele und selbstgedrehte Videos kaufen Mein altes Samsung Notebook ist mir zu schlapp. Was haltet Ihr von dieser Konfiguration/Preis. Was wäre sinnvoll zu verbesern?

CPU: Intel® Core™ i5-2500, 4× 3300 MHz, inkl. Intel® HD Grafikkern und Turbo Boost 2.0 Technologie mit bis zu 3700 MHz
CPU-Kühler: Silent-Kühler für Sockel 1155/1156
Festplatte: 1000 GB SATA, 7.200 U/min.
Speicher: 8192 MB DDR3-RAM, Samsung®/Elixir®
Grafik: NVIDIA® GeForce® GT430, 2048MB, VGA, DVI, HDMI
Mainboard: ASUS P8H67-M LE, Sockel 1155, Intel® H67 Express Chipset, 4× SATA II, 2× SATA 6G, RAID support, 2× USB 3.0, 4× USB 2.0 + 2× Front-USB, 1× PCIe X16, 1× PCIe X4, 2× PCI, 1× PS/2, 7.1 Sound
Brenner: 24× Multiformat DVD-Brenner (CD-R, CD-RW, DVD±R, DVD±RW, DVD+R9 (DL))
Sound: integrierter OnBoard 7.1 Controller ALC887, HD-Audio
Netzwerk: 10/100/1000 Ethernet LAN, DSL fähig
CardReader: 8,89 cm (3,5") 10in1 CardReader
Gehäuse: ATX Design-Midi-Tower (CSL 1808), Farbe schwarz/silber
Netzteil: 350 Watt Silent-Netzteil

Hier zu kaufen: https://www.csl-computer.com/shop/product_info.php?products_id=3590&cPath=5_118&XTCsid=j645da0aaelpk663b1kq17bge9co43f6&pl=st_3of8

bei Antwort benachrichtigen
tkrde RogerWorkman

„Neuer Rechner für 499,-Euro ok?“

Optionen

Die Grafikkarte ist zu schwach zum Spielen. Hier sollen irgendetwas wie die 560GTX oder besser rein. Ansonsten schaut das System OK aus.

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman tkrde

„Die Grafikkarte ist zu schwach zum Spielen. Hier sollen irgendetwas wie die...“

Optionen

Danke, es gibt aber 3 verschiedene nVidia GTX560 mit sehr unterschiedlichen Leistungswerten, welche wäre richtig?

560
560Ti
560 (OEM)

Wenn ich so eine Grafikkarte nehmen würde, dann reicht doch das Netzteil nicht, oder?

bei Antwort benachrichtigen
kongking RogerWorkman

„Danke, es gibt aber 3 verschiedene nVidia GTX560 mit sehr unterschiedlichen...“

Optionen

Die Ti. Gibt es in normalen und werksübertakteten Versionen : http://geizhals.at/deutschland/?cat=gra16_512&sort=p&bpmax=&asuch=Gtx+560ti&asd=on&v=e&plz=&dist=&filter=+Liste+aktualisieren+&xf=

Ein Markennetzteil (Enermax, Seasonic, Be Quite, Corsair) mit Minimum 400 Watt ist dann aber Pflicht, ich würde eher auf
500W gehen, um für spätere Nachrüstungen noch etwas Luft nach oben zu haben.

Gruß - Kongking

Es ist Zeit, dass die Menschheit ins Sonnensystem vordringt.(Zitat J.W.Bush) Donald John Trump liefert aehnliches jeden Tag auf Twitter. Moechten Sie diesen Dienst abonieren?
bei Antwort benachrichtigen
ObelixSB tkrde

„Die Grafikkarte ist zu schwach zum Spielen. Hier sollen irgendetwas wie die...“

Optionen

hi,
dann aber auch an ein stärkeres Netzteil denken, mit 350 Watt wirds ja zu knapp.

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot RogerWorkman

„Neuer Rechner für 499,-Euro ok?“

Optionen

Die 209€ Aufpreis für eine GTX560 Ti sind unverschämt, soviel kostet so eine Karte allein. Die GT430 kostet aber auch ca. 60€, also müsste der Aufpreis bei ca. 150€ liegen.

Genauso beim Netzteil, 70€ für ein 550W BeQuiet (500W ist das Minimum für die o.g. Grafikkarte) sind der ganz normale Preis für das Ding, da bekommst Du also keine Gutschrift für das 350er das drin ist.

Im Übrigen wäre ich vorsichtig mit Formulierungen a la Silent-Kühler usw, wenn keine Typenbezeichnung angegeben ist. Das heißt meist nichts anderes, als das irgendwas eingebaut wird, was gerade im Lager rumliegt. Würde mich auch nicht wundern wenn Du die Kiste bestellst und dann ist der Original Boxed Kühler drin. Der ist zwar nicht Silent, aber das ist Ansichtssache, der Begriff ist ja nicht geschützt.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman InvisibleBot

„Die 209€ Aufpreis für eine GTX560 Ti sind unverschämt, soviel kostet so eine...“

Optionen

Hab mir weiteer Shops und Anbieter angeschaut. Rutsche in eine ander Preisklasse, aber wenn so eine Kiste wieder Jahre stehen soll, für 817,- bekomme ich einen handgefertigten Rechner mit folgenden Daten:

= Midi-Tower mit 550 Watt Silent Netzteil, Gehäuse 2x Front USB, 3x 5.25 + 6x 3,5"
= Mainboard Asrock P67
= CPU Intel Core i5-2500 So1155
= Ram 16384 MB DDR3 Ram PC1333
= HDD 500 GB SATA III - 7.200 U/min 32MB Cache
= Grafikkarte nVidia Geforce GTX560 Ti 1024 MB
= DVD-Dual DL DVD-Brenner
= Multi-Cardreader intern, 3,5“, all SDHC
= Windows 7 Home Premium 64 Bit

alles fix und fertig.

Warum soll ich nicht den Boxed-Lüfter nehmen? So laut sind die Dinger bestimmt auch nicht.



bei Antwort benachrichtigen
mYthology RogerWorkman

„Hab mir weiteer Shops und Anbieter angeschaut. Rutsche in eine ander...“

Optionen

Hat schon einen Grund, wieso die keiner empfielt.
Sie sind meist zu laut und die Kühlleistung ist in der Regel in Ordnung, aber nix dolles.

Ich kam, sah und fiel auf die Fresse oder Veni, Vidi, Violini - ich kam, sah und vergeigte.
bei Antwort benachrichtigen
Diablo64arc RogerWorkman

„Hab mir weiteer Shops und Anbieter angeschaut. Rutsche in eine ander...“

Optionen

Hi Roger,

da ich mir auch vor 2 Wochen ein neues System gebastelt habe mit der gleichen bedingung (Aktuelle Spiele sollen gut laufen und es soll um die 500 Euro liegen)
poste ich dir einfach mal mein System. Um dir eine zusätliche Perspektive zu geben.

Voraus schicke ich, das ich meine alte IDE Festplatte, meinen DVD Brenner und das Midi Gehäuse übernommen habe und diese daher (noch) nicht erneuert habe. Was aber nächsten Monat noch ansteht. Zumindest eine neue Festplatte.

CPU: AMD Phenom II X4 965 ohne Lüfter
Soweit ich gelesen habe, kann man die CPU noch nen ganzen Stück übertakten. Daher noch Luft nach oben, aber ich denke das trifft auch auf die Intel CPUs zu mit der richtigen Kühlung.

CPU Lüfter: Scythe Mugen 2 Rev.B SCMG-2100
Da die Boxedlüfter meist sehr laut sind, habe ich direkt den auf gut Glück mitbestellt. Ist ein riesen Gerät aber angenehm Leise und mit sehr guter Kühleistung. CPU liegt aktuell bei 30 grad und unter Vollast um die 60-65 grad.
Ich denke mit dem könnte ich auch noch was übertakten wenn ich den wollte. Allerdings ist das Ding tierisch groß. Bekomme die Seitenwand vom Midigehäuse nichtmehr zu. Stört mich persönlich aber nicht.

Mainbord: MSI 870-C45
gewählt, weil ich mit MSI MBs gute Erfahrungen gemacht habe, so auch mit diesem. Alles eingesteckt, automatisch alles richtig erkannt und lief. Das Board liefert auch jedemenge Hilfsmittel zum übertakten mit. Egal ob Bios oder per Jumpereinstellung. Daher ist das Preis/Leistungsverhältnis sehr gut.

Ram: Kingston HyperX DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit
Wie beim Board auch hab ich mit Kingston gute Erfahrungen gemacht daher dabei geblieben. Bei einem Preis von knap 32 Euro pro 4 GB kann man sich nicht beschweren. Soweit sagt man ja eh noch das Spiele kaum mehr als 4 GB bräuchten. Aber selbst wenn kann man sich bei dem Preis immernochmal welchen dazukaufen.

Graka: Gainward GTX560 Ti PHANTOM
Bin bis heute ein Nvidianer und von Gainward weiß ich, das sie gute Produkte herstellen, die auch gut Übertaktbar sind. Hatte schon Vorgängerkarten zu 5900ter Zeiten von denen die ich zu der Zeit einfach mal spaßeshalber übertaktet habe. Die Karte hat das alles Problemlos mitgemacht.
Ich denke das ist bei der GTX560 TI auch der Fall. zumindest kann man sie per Software ohne weiteres übertakten, was ich aber auch noch nicht getestet hab...... bin glaub ich irgendwie raus aus dem übertakter dasein.....^^

NT: be quiet! Pure Power L7 530W
Obwohl man von be quiet sagt, das die öfter mal den Geist aufgeben, habe ich es trotzdem genommen. Einbau, Kabel und Stroversorgung ist für meine Teile ausreichend und läuft gut. Ich hoffe einfach mal das mir das NT nicht so schnell den Geist aufgibt.

Die Teile sind im Netz zusammen bestimmt unter 500 Euro zu bekommen. Ich habe etwas mehr bezahlt (rund 550) da ich alles bei Alternate bestellt habe. Wobei ich mir aber sage, das ich lieber 50 Euro mehr ausgebe und von Alternate weiß das alles ohne Probleme abläuft und im Reklamationsfall auch alles zufriedenstellend läuft. Als das ich die 50 spare und es dann an irgendwelchen Shop Problemen hängen bleibt. Aber das ist auch nur meine Einstellung ;-)

Natürlich muß dann noch ein neues BS her, falls du keins hast. Ich habe zwar Vista 64bit, womit der Kasten gerade betreiben wird. Werde mir aber noch nächsten Monat Win 7 zulegen zusammen mit ner neuen Festplatte.

Zu sagen bleibt, das ich zum testen der Spieleistung Anno 1701, Crisys und Batman Arkahm Asylum zur zeit installiert habe. Angeschlossen ist der Rechner an meinem 42zoll LCD von LG. Hab zum spielen eine 1600 Auflösung bei den Spielen eingestellt und alle Details AA + AF usw. aktiviert. Bisher laufen die genanten Spiele so alle flüssig und ohne Ruckler.

So hoffe ich konnte dir damit eine HIlfe sein für deine Auswahl. Sag aber auch direkt, wenn du mehr investieren willst/kannst als 500 Euro. Dann kauf auch dementsprechend hochwertiegere Teile mit nochmehr Zukunftpotenzial.


bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman Diablo64arc

„Hi Roger, da ich mir auch vor 2 Wochen ein neues System gebastelt habe mit der...“

Optionen

Hi Diablo, vielen Dank für Deine ausführliche Beschreibung. Wollte diesmal nichts basteln und ein fertiges System kaufen. Aber wo? Shops mit Konfigurator sind nicht gerade preiswert. Hardwarversender sind zweifellos sehr günstig, aber bei Problemen ist man allein, aber Nickles hilft bestimmt. Vom übertakten halte ich garnichts. Die Hitzeprobleme steigen proportional zur Leistung. Am liebsten hätte ich keinen Lüfter, aber geht ja wohl nicht in den Midigehäusen. Das Schöne beim Kauf einer fertigen Kiste bedeutet, AEG: Auspacken, Einschalten, Garantiefall. Hmmmm. Rechner haben einen drastischen Werteverfall. Sobald man sich eine Kiste gekauft hat, ist sie nur noch die Hälfte wert. Bin aber der Meinung, was brauch ich in den nächsten Jahren? Nie eine HighEnd-Videomaschine. Ich seh das bei den Festplatten, 2TB HDD echt günstig, aber wie soll ich die voll kriegen? Ich speicher doch keine 500 TV-Sendungen, die ich dann nicht anschaue. Eine Sicherungskopie mit externer HDD ist mir viel wichtiger, bei Defekt austauschen und weiter Spaß haben.

bei Antwort benachrichtigen
rill RogerWorkman

„Hab mir weiteer Shops und Anbieter angeschaut. Rutsche in eine ander...“

Optionen

Von diesem Angebot unbedingt die Finger lassen!

1. brauchst Du bzw. braucht kein normaler PC-User 16GB RAM (sollen aber hier bezahlt werden)!! 2. ein PC für über 800,- und ein Asrock-Board drin ... sollte man nicht nehmen! 3. sind diverse wichtige Komponenten ohne Herstellerangabe (Grafikkarte, Netzteil, RAM, Festplatte, DVD-Brenner) - das geht schon mal gar nicht, erst Recht nicht bei einem über 800,-€ PC!! nVidia Geforce GTX560 Ti gibt nur den Chipsatz an, nicht den Hersteller!

Die zahlreich fehlenden Herstellerangaben betreffen (wie schon erwähnt) auch das Angebot in dem Start-Posting ... von solchen "Angeboten" sollte man grundsätzlich die Finger lassen.

Es gibt zahlreiche (Online-) PC-Händler mit Konfigurator, wo man jede einzelne Wunschkomponente auswählen und den PC komplett zusammenbauen lassen kann - das würde ich empfehlen, wenn Du den PC nicht wirklich selbst bauen willst (was noch immer das Beste wäre).


rill

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman rill

„Haken bei solchen ''Angeboten'' ...“

Optionen

Danke rill, ist denn Asrock ein schlechtes Mainboard? Irgendwie macht sich doch alles am Preis fest, aber irgendwo sollte man Grenzen setzen. Bei der Angabe der Grafikkarte ist doch eine original NVidia 560TI gemeint, ansonsten steht doch gerforce nicht dabei. Was würdest Du empfehlen? Auf die Grafikkarte bin ich schon heiss.

bei Antwort benachrichtigen
soppiy RogerWorkman

„Danke rill, ist denn Asrock ein schlechtes Mainboard? Irgendwie macht sich doch...“

Optionen

Also ich habe mit Asrock nur gute Erfahrungen gemacht. Ich denke bei den Mainboardherstellern gibt es gut und weniger gute Boards, so das man da nicht verallgemeinern kann. Man kann sich auch mit vermeintlich guten und teuren Board in die Nesseln setzen, da hilft nur "Try and Error".

PS: Ich arbeite gerade mit einem Asrock-Board. Es is schnell und zuverlässig.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot RogerWorkman

„Neuer Rechner für 499,-Euro ok?“

Optionen

Schau mal hier:

http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p745332_Intel-Core-i5-2500K-4096MB-640GB-DVD-RW-Radeon-HD6950.html

Ist zwar eine Radeon 6950 statt einer GTX560 Ti drin, aber die sind leistungsmäßig auf einem Niveau. Im Notfall kannst Du ja mal fragen ob sie Dir die Karte tauschen.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman InvisibleBot

„Schau mal hier:...“

Optionen

Auch interessant, ATI Grafikkarten unterstützen kein Cuda. So wie mir gesagt wurde ist das ein zukunftsweisende Technik, wobei der Grafikprozessor Last vom Haupprozesser abnimmt. Würde bedeuten, das man ein schnelleres System hat, als mit einer ATI im gleichen Preissegment.

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot RogerWorkman

„Auch interessant, ATI Grafikkarten unterstützen kein Cuda. So wie mir gesagt...“

Optionen
So wie mir gesagt wurde ist das ein zukunftsweisende Technik, wobei der Grafikprozessor Last vom Haupprozesser abnimmt. Würde bedeuten, das man ein schnelleres System hat, als mit einer ATI im gleichen Preissegment.

Es ist richtig, dass einige Programme (vor allem zur Videobearbeitung) CUDA unterstützen - und damit schneller werden. Allerdings funktioniert das nur bei ganz bestimmten Operationen, und beschleunigt eine Software nicht generell. Außerdem ist im Videobereich die Qualität beim umwandeln mit CUDA schlechter ist als wenn es die CPU macht. ATI hat eine ähnliche Funktion, aber die wird von weniger Programmen unterstützt.

Abgesehen davon nehme ich aber auch lieber nVidia, vor allem weil die Treiber meist ausgereifter sind und die Bildqualität beim Spielen einen Hauch besser. Hab mir auch erst letzte Woche eine GTX560 Ti gegönnt, meine bisherige MSI GTX460 Hawk wartet bei ebay auf einen Käufer.
- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman InvisibleBot

„ Es ist richtig, dass einige Programme vor allem zur Videobearbeitung CUDA...“

Optionen
Außerdem ist im Videobereich die Qualität beim umwandeln mit CUDA schlechter ist als wenn es die CPU macht.
Warum ist die Qualität bei Videobearbeitung mit Grafikprozessor schlechter als mit CPU? Es sind doch Berechnungen, die durchgeführt werden, das Erebnis sollte doch gleich sein.
bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot RogerWorkman

„ Warum ist die Qualität bei Videobearbeitung mit Grafikprozessor schlechter als...“

Optionen
das Erebnis sollte doch gleich sein.

Ist es aber nicht. Siehe hier:
http://www.tomshardware.de/video-transcoding-amd-app-nvidia-cuda-intel-quicksync,testberichte-240740.html
- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman InvisibleBot

„ Ist es aber nicht. Siehe hier:...“

Optionen

Nun habe ich einem Rechner mit Programm Premiere und Nvidia-Grafikkarte live erlebt. Ein Mitarbeiter des BR. Tatsächlich ist die Geschwindigkeit sehr viel schneller, als ohne CUDA. Softwareunterstützung vorausgesetzt. Die Klötzchenbildung ist tatsächlich vorhanden. Der Mitarbeiter vom BR meinte, das ist so richtig, wäre aber nur bei einer einelnen Frame-Betrachtung überhaupt zu sehen. Da ein produziertes Video aber 24/25/30 oder mehr Frames per sec hätte, so kann kein Mensch die Mängel in der Konvertierung/Schnitt in der Schnelligkeit visuell umsetzen. Da Videos ständig preiswerter produziert werden müßten, so bedeutet einen höhere Geschwindigkeit Zeit- und Kostenreduktion. Gut, privat trifft das bei mir nicht zu, aber interessant zu hören, das man mit einen schon sehr preiserten PC, mit ensprechnd guter Kamera, sendefähiges Videomaterial schneiden kann. Toll, oder?

bei Antwort benachrichtigen