PC-Komplettsysteme 1.572 Themen, 15.260 Beiträge

Komplettrechner für Grafikbearbeitung - oder doch Notebook?

Mercurychan / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Hi Leute,

eine gute Freundin von mir denkt über die Anschaffung eines Rechners bzw. Notebooks nach.

Die Frage ist nun, welche Zusammenstellung ist besser? Und soll es Notebook oder Desktop PC sein? Ich denke mal, ein Desktop ist a) billiger und b) aufrüst bzw. Teile sind Austauschbar, falls was kaputt geht.

Allzu teuer sollte es auch nicht sein, der Rechner ist vornehmlich für Office, Videos, Surfen, Chatten sowie - wichtig - aufwendigere Grafikbearbeitung, bzw. zeichnen am PC und Photo/Paintshoparbeiten benötigt.

Also kein High End Grakamonster, da dürfte doch sogar eine OnBoard reichen und man haut lieber mindestens 1 oder gleich 2 GB an Ram rein oder?

Über Anregungen und vor allem - wo man ihn billig bekommt (Österreich bevorzugt - sie wohnt in Wien) wäre ich dankbar

so long
Ice

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 Mercurychan

„Komplettrechner für Grafikbearbeitung - oder doch Notebook?“

Optionen

Hi Iceangel,

als Einstieg dürfte dieser Thread ganz geeignet für dich sein: http://www.nickles.de/static_cache/538105369.html - da ging es zwar vornehmlich um eine neue Grafikkarte für Bildbearbeitung - also kein Komplettsystem - , aber auch andere Aspekte wie ausreichend Arbeitsspeicher wurden gestreift...

Da es bei Grafikbearbeitung nicht auf irrsinnige 3D-Rasanz ankommt, braucht ihr in der Tat kein Highend-Graka-Monster - aber auf Bildqualität kommt es um so mehr an, deswegen würde ich generell von Onboard-Lösungen abraten und lieber ein Produkt aus dem Hause Matrox - z.B. die P650 - ins Auge fassen. Arbeitsspeicher: 1 GB RAM ist untere Schmerzgrenze, 2 GB wären besser.

Wenn der Rechner nicht ständig in der Gegend herumtransportiert werden soll, würde ich von einem Laptop ebenfalls abraten - aus genau den Gründen, die du schon angeführt hast. Ist allerdings Ansichtssache; wer bei sich zuhause unter beängstigender Raumnot leidet und froh ist über jeden gesparten Kubikzentimeter, der kann sich natürlich auch ein Laptop für Zuhause holen...

Was Prozessor und Mainboard angeht: Nehmt nicht das allerneueste, weil das gleichzeitig immer auch das allerteuerste ist - lieber Komponenten einsetzen, die schon "gut abgehangen" sind, dafür aber auch nicht mehr ganz so teuer, z.B. ein AMD-System mit "Venice"-CPU, die gelten außerdem als recht sparsam im Stromverbrauch.

Wegen des Preises - da würde ich in jedem Fall bei "geizhals.at" vorbeischauen, sobald die Entscheidung steht; das ist immer die beste Anlaufstelle für Preisvergleiche.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
schnaffke Mercurychan

„Komplettrechner für Grafikbearbeitung - oder doch Notebook?“

Optionen

Hallo, also wenn es um Grafikbearbeitung geht, würde ich schon drauf achten, ein relativ großes Display zu haben. Das ist bei Notebooks aber leider sehr teuer. Für die Grafikbearbeitung (ich nehme mal an Corel, Photoshop oder dergleichen) kann das Display eigentlich gar nicht groß genug sein. Ich denke, da wird sie mit einem Notebook nicht so richtig Freude dran haben. Deshalb würde ich für Grafikbearbeitung zum Desktop raten. Außerdem lässt sich der wesentlich besser auf- bzw. umrüsten.

bei Antwort benachrichtigen
Mercurychan schnaffke

„Hallo, also wenn es um Grafikbearbeitung geht, würde ich schon drauf achten,...“

Optionen

DAnke Leute, hat sich erledigt.

Der Herr Vater hat einfach irgendwas gekauft und nu is die Sache erledigt -.-

bei Antwort benachrichtigen
Tim28 Mercurychan

„DAnke Leute, hat sich erledigt. Der Herr Vater hat einfach irgendwas gekauft und...“

Optionen

und was hat er gekauft=?

bei Antwort benachrichtigen
Mercurychan Tim28

„und was hat er gekauft ?“

Optionen

Hi,

Also sie hat ein Toshiba Notebook mit 1,7 Ghz und 1 GB Ram, die genaue BEzeichnung muß sie noch nachschauen. Ganz ordentlich denke ich mal, aber ein problem gibts bereits: Nach einiger Zeit flackert der Bildschirm total und das Notebook stürzt komplett ab.

Jemand ne Idee woran das liegen könnte? BS ist WinXP mit SP2. Eventuell Herzzahl des Bildschirms? Überhitzung?

lg

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Mercurychan

„Hi, Also sie hat ein Toshiba Notebook mit 1,7 Ghz und 1 GB Ram, die genaue...“

Optionen
Nach einiger Zeit flackert der Bildschirm total und das Notebook stürzt komplett ab.
Könnte wirklich Überhitzung sein.

Ich würde folgendes machen: Zurückbringen, ein ThinkPad besorgen und glücklich werden (habe bislang noch von keinem unglücklichen ThinkPad-Besitzer gehört, ganz im Gegenteil)...


Gruß
Borlander
bei Antwort benachrichtigen
Mercurychan Borlander

„ Könnte wirklich Überhitzung sein. Ich würde folgendes machen:...“

Optionen

Tja.. das ginge normalerweise auch.... aber nicht bei ihrem Vater.... der Mann hat (meint er) Ahnung von PCs und wenn wer anderes kommt der auch nur 1 Jahr jünger ist als er (alter = weißheit - Studium? zählt nicht ) der hat keine Ahnung. Mit zurückbringen ises nix.

Aber Überhitzung bei nem 1,7er ? hm, könnte man da noch was machen? also softwaretechnisch oder so ? hm... :/ dumme sache das, dachte bei nem "normalen" 1,7er könnte sowas nich passieren grmbl.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Mercurychan

„Tja.. das ginge normalerweise auch.... aber nicht bei ihrem Vater.... der Mann...“

Optionen

Naja, die Überhitzung könnte durchaus auch einem Defekt ihre Ursache haben...

Ansonsten: Wer soviel Ahnung hat, sollte sich am besten auch selbst um solche Sachen kümmen ;-)


Gruß
Borlander

bei Antwort benachrichtigen
Tim28 Borlander

„Naja, die Überhitzung könnte durchaus auch einem Defekt ihre Ursache haben......“

Optionen

n athlon oder n intel?
Sie hat den Laptop auch nicht auf ner Couch oder so stehen, ja??
Sie soll Ihrem Vater mal sagen, wenn er doch wirklich Ahnung hätte, dann würde der PC doch auch einwandfrei laufen

bei Antwort benachrichtigen
Mercurychan Tim28

„n athlon oder n intel? Sie hat den Laptop auch nicht auf ner Couch oder so...“

Optionen

Es geschehen Zeichen und Wunder. Ihr Vater hats wohl als Angriff gegen seine Wahl gesehen und ist stinksauer in den PC Laden gelaufen und hat sie dort zur Sau gemacht. Schlussendlich wars wohl ein Wackelkontakt im Display o.ä. und sie hat nun nen neuen.

Also auf zur zweiten Runde Firefox, XP Antispy, & Co installieren XD Und vor allem: Schutz gegen knöpfedrückende Familienmitglieder die keine Ahnung haben gg

bei Antwort benachrichtigen