Office - Word, Excel und Co. 9.690 Themen, 40.610 Beiträge

Kaufberatung Office 2021

pappnasen / 29 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Gemeinde,

ich hatte ja beschrieben, dass ich mit Office 2013 Probleme habe.

Von offizieller Seite ist nun bekannt, dass diese Software nicht mehr unterstützt wird.
Der damalige Händler hat anscheinend illegale Keys verkauft und ist insolvent.

Nun möchte ich mir Office 2021 Home & Student kaufen, allerdings mit Key und legal.

Ist das hier Ok. ?

https://www.lizensio.de/Microsoft-Office-2021-Home-and-Student/LIZ10107?awc=19110_1657898001_beba92798c8fc3ef9400feb6af6188ab&utm_source=awin&utm_medium=affiliate&utm_campaign=328743

Ich bitte um Ratschläge.

Danke.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 pappnasen „Kaufberatung Office 2021“
Optionen

Bei Microsoft kostet es offiziell 149,00 EUR:

https://www.microsoft.com/de-de/store/cart?country=de&culture=de-de&rtc=1

Bei Amazon kostet es immer noch 120,00 EUR:

https://amzn.eu/d/1vIj9qx

Es ist zumindest unwahrscheinlich, dass ein beliebiger anderer Händler es legal für weniger als die Hälfte verkaufen kann.

Fragwürdig ist das Angebot meiner Meinung nach auf jeden Fall!

Unter "Rechtliche Hinweise" steht z.B. der Satz:

"Laut Microsoft Lizenzbestimmungen ist der Product Key zur einmaligen Aktivierung vorgesehen. Die Nutzungsdauer ist hierbei unbegrenzt, solange das Produkt auf dem gleichen Gerät genutzt wird."

Eine reguläre Office-Lizenz, die man legal bei Microsoft oder Amazon gekauft hat, kann man selbstverständlich auch auf einen anderen PC übertragen und dort auch wieder aktivieren. Warum das hier ausgeschlossen wird, müsste der Händler Dir begründen.

Der korrekte Passus der Lizenzvereinbarung lautet folgendermaßen:

"Von einem Einzelhändler erworbene eigenständige Software. Wenn Sie die Software als eigenständige Software von einem Einzelhändler erworben haben, dürfen Sie die Software auf ein anderes Gerät, das Ihnen gehört übertragen, jedoch höchstens einmal alle 90 Tage (mit Ausnahme von Hardwarefehlern; in dem Fall dürfen Sie die Software früher übertragen). Falls Sie die Software auf ein anderes Gerät übertragen, wird dieses andere Gerät das „lizenzierte Gerät“. Außerdem sind Sie berechtigt, die Software auf ein Gerät zu übertragen, das jemand anderem gehört, wenn (i) Sie der erste lizenzierte Nutzer der Software sind und (ii) der neue Nutzer den Bestimmungen dieses Vertrags zustimmt. Jedes Mal, wenn Sie die Software auf ein neues Gerät übertragen, müssen Sie die Software vom vorherigen Gerät entfernen. Sie sind nicht berechtigt, die Software zu übertragen, um Lizenzen auf mehreren Geräten gemeinsam zu verwenden."

Quelle: https://www.microsoft.com/en-us/Useterms/Retail/Office/OfficeHomeandStudent2021/Useterms_Retail_Office_OfficeHomeandStudent2021_GermancountriesotherthanGermany.htm

Außerdem hat der Händler im Satz "Zu Ihrem jeweiligen Produkt finden Sie die Lizenzbedingungen unter https://www.microsoft.com/dede/useterms Dort können Sie das Produkt, zu dem Sie den Produktschlüssel erwerben, auswählen, und die konkreten Lizenzbedingungen einsehen." einen toten Link eingebaut.

Man wird also bewusst in die Irre geführt, um die tatsächlichen Lizenzbedingungen nicht zu erfahren. Das allein wäre für mich schon ein deutlicher Hinweis darauf, dass es ein fragwürdiges Angebot ist.

Aber vielleicht ist der Händler auskunftsfreudig und kann Dir all diese Merkwürdigkeiten erklären?

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen mawe2 „Bei Microsoft kostet es offiziell 149,00 EUR: https://www.microsoft.com/de-de/store/cart?country de culture de-de rtc 1 Bei ...“
Optionen

Vielen Dank für die Analyse und Deine Meinung.

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen mawe2 „Bei Microsoft kostet es offiziell 149,00 EUR: https://www.microsoft.com/de-de/store/cart?country de culture de-de rtc 1 Bei ...“
Optionen
Aber vielleicht ist der Händler auskunftsfreudig und kann Dir all diese Merkwürdigkeiten erklären?

Sehr geehrter ,
scheinbar hat Microsoft den Link geändert. Wir werden diesen selbstverständlich auch anpassen. Danke für die Info.

Mit freundlichen Grüßen
 Christian Di Geraci
 Support

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
 Tel.: +49 2171 79490 85
 E-Mail: info@oem-vertriebs.de
 OEM-Vertriebs GmbH
 Freiherr-vom-Stein-Straße 5A
 51379 Leverkusen
 Geschäftsführer: Kevin Jansen
 HRB-92692 - Amtsgericht Köln
 USt-IdNr: DE316515609

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 pappnasen „Sehr geehrter , scheinbar hat Microsoft den Link geändert. Wir werden diesen selbstverständlich auch anpassen. Danke ...“
Optionen

Die Frage, warum man die Lizenz nicht übertragen kann, ist damit aber nicht beantwortet.

bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 mawe2 „Die Frage, warum man die Lizenz nicht übertragen kann, ist damit aber nicht beantwortet.“
Optionen

Man kann sie übertragen. Bei Microsoft anrufen und sagen, dass man den PC getauscht hat. Die setzen dann das Flag für den Lizenzschlüssel auf "unregistriert".

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 mumpel1 „Man kann sie übertragen. Bei Microsoft anrufen und sagen, dass man den PC getauscht hat. Die setzen dann das Flag für den ...“
Optionen

Es geht nicht darum, was technisch tatsächlich möglich ist.

Es geht um die Frage, warum der Verkäufer behauptet, dass man die Lizenz nicht übertragen kann.

Und normalerweise kann man so eine Lizenz auch übertragen, ohne bei Microsoft extra anrufen zu müssen.

bei Antwort benachrichtigen
schoppes pappnasen „Kaufberatung Office 2021“
Optionen

Was willst du eigentlich mit einem Office-Programm machen oder bewerkstelligen?
Ein bisschen Textverarbeitung? Ein paar einfache Tabellen anlegen?

Schon mal an die deutsche Alternative gedacht? LibreOffice:
https://de.libreoffice.org/

Einfach mal ausprobieren, ob es für deine Zwecke reicht!

Koschtjanix! Cool

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen schoppes „Was willst du eigentlich mit einem Office-Programm machen oder bewerkstelligen? Ein bisschen Textverarbeitung? Ein paar ...“
Optionen

Danke.

Daran habe ich gar nicht gedacht.

Ich muss mal ausprobieren, wie meine Dateien da übernommen werden und wie das Teil mit meinen vielen Makros in Excel zurechtkommt.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 pappnasen „Danke. Daran habe ich gar nicht gedacht. Ich muss mal ausprobieren, wie meine Dateien da übernommen werden und wie das ...“
Optionen
Ich muss mal ausprobieren, wie meine Dateien da übernommen werden und wie das Teil mit meinen vielen Makros in Excel zurechtkommt.

Die Makros wirst Du mehr oder weniger stark anpassen müssen, damit LO Calc damit zurechtkommt.

bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 pappnasen „Danke. Daran habe ich gar nicht gedacht. Ich muss mal ausprobieren, wie meine Dateien da übernommen werden und wie das ...“
Optionen
und wie das Teil mit meinen vielen Makros in Excel zurechtkommt.

So gut wie garnicht. Userformen musst Du komplett umbauen. Klassenmodule kennt Starbasic nicht, und API-Programmierung ebenfalls nicht. Autostart-Makros sind in LibreOffice sehr kompliziert.

bei Antwort benachrichtigen
RW1 pappnasen „Kaufberatung Office 2021“
Optionen

Wenn du die Exchange-Funktionalitäten von Outlook nicht benötigst, dann schau doch auch mal bei Softmaker Office vorbei. Das ist zum einen ein deutsches Produkt mit gutem Service un es gibt es als Free-Version oder auch als Kaufversion oder als Abo.. Die Preise für die Kaufversionen sind mit ~80€ für die Standardversion und ~100€ für die Pro Version noch recht übersichtlich. Als kleiner Trick zum Geld sparen: Free Version installieren und dort auf "Hilfe" klicken und dann auf "Softmaker Office entdecken" gehen. Da gibt es dann die Sonderangebote für die Kaufversionen jew. ca. 20€ günstiger.

Ich hab das Office in der Free Version bereits einigen Kollegen und Freunden ans Herz gelegt. Da gab es noch nicht eine Beschwerde über das Programmpaket.

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen RW1 „Wenn du die Exchange-Funktionalitäten von Outlook nicht benötigst, dann schau doch auch mal bei Softmaker Office vorbei. ...“
Optionen

Danke für die Info.

Ich hatte schon mal Softmaker auf dem Rechner.

Ich weiß aber nicht mehr, was es nicht konnte.

bei Antwort benachrichtigen
hddiesel pappnasen „Danke für die Info. Ich hatte schon mal Softmaker auf dem Rechner. Ich weiß aber nicht mehr, was es nicht konnte.“
Optionen

Hallo pappnasen,

wenn du Dateien mit Makros besitzt, macht es keinen Sinn, auf LibreOffice oder einen anderen Hersteller zu wechseln und wenn du Dateien mit Bekannten tauschst sowieso nicht, auch wie es dir mumpel1 bereits geschrieben hat.

Wieviel Zeit du in deine Makros bereits investierst hast, ist dir ja bekannt, ebenso kennst du dich bei den Office Makros, Formeln, UserFormen, usw. aus.

Selbst stand ich vor dem gleichen Problem, hatte mich damals jedoch für Office Professional 2016 Plus entschieden, für mich habe ich im Nachhinein, die richtige Wahl getroffen.

Ich kann immer noch in gewohnter Weise meine Dateien erstellen, das Eine oder Andere ist sogar wegen neuer Funktionen einfacher und kürzer geworden.

Das ist jedoch deine Entscheidung, „welche du nur für dich selbst treffen kannst“, keiner kennt deinen Kenntnisstand, deinen Dateiumfang und die Art deiner Dateien, so gut wie du selbst.

Gruss Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
fbe hddiesel „Hallo pappnasen, wenn du Dateien mit Makros besitzt, macht es keinen Sinn, auf LibreOffice oder einen anderen Hersteller zu ...“
Optionen
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel fbe „https://www.microsoft.com/de-de/microsoft-365/business/compare-all-microsoft-365-business-products-b? ef_id ...“
Optionen

Hallo fbe,

deine Antwort war sicher an pappnasen gerichtet.

Ich benötige weder Cloud, noch Abo bei Office.

Gruss Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hddiesel „Hallo fbe, deine Antwort war sicher an pappnasen gerichtet. Ich benötige weder Cloud, noch Abo bei Office.“
Optionen
Ich benötige weder Cloud, noch Abo bei Office.


Und vermutlich wollte pappnasen genau das nicht und hat sich daher nach einer sauberen Version von Office 2021 erkundigt statt nach 365.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
fbe hddiesel „Hallo fbe, deine Antwort war sicher an pappnasen gerichtet. Ich benötige weder Cloud, noch Abo bei Office.“
Optionen
deine Antwort war sicher an pappnasen gerichtet.

Sorry,

Deine Vermutung ist richtig. So etwas passiert wenn auf das Startposting geantwortet wird und inzwischen einige Antworten im Thread stehen :-(

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso pappnasen „Kaufberatung Office 2021“
Optionen

Da der Aktivierungs-Key bei Softwarebilliger für die Downloadversion auch für die etwa 60€ angeboten wird, gehe ich davon aus, dass auch das Angebot des von Dir verlinkten Händlers koscher ist. Zumindest ist diese Firma nicht dafür bekannt, irgendwelche Keys mehrfach vertickt zu haben o.Ä.

Über die Unterschiede Aktivierungs-Key, Lizenz usw. wurde hier schon bis zum Erbrechen diskutiert, von daher denke ich, dass passt und mit den dort erworbenen Windows-Keys in meinem Umfeld ist mir bisher auch nichts Negatives zugetragen worden und das waren schon einige.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel fakiauso „Da der Aktivierungs-Key bei Softwarebilliger für die Downloadversion auch für die etwa 60€ angeboten wird, gehe ich ...“
Optionen

Es kommt immer auf die Programme an, welche man verwendet.

Der Unterschied sind 20,90 Euro.

Office 2021 Home and Student - Windows Lizenz
    Microsoft Word 2021
    Microsoft Excel-2021
    Microsoft Powerpoint-2021
    Microsoft OneNote 2021
    Microsoft Teams

Office 2021 Professional - Windows Lizenz
    Microsoft Word 2021
    Microsoft Excel-2021
    Microsoft Powerpoint-2021
    Microsoft Outlook 2021
    Microsoft Publisher 2021
    Microsoft Access 2021

Gruss Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hddiesel „Es kommt immer auf die Programme an, welche man verwendet. Der Unterschied sind 20,90 Euro. Office 2021 Home and Student - ...“
Optionen
Es kommt immer auf die Programme an, welche man verwendet.


Das ist ja klar. Imho wird für die meisten Word, Excel und Powerpoint wichtig sein und ggf. Outlook noch, wer drauf steht.

Publisher und Access sind schon etwas spezieller und Temas ist eher in Unternehmen gefragt. Privat werden da die wenigsten darüber kommunizieren, weil es genügend andere Messenger gibt.

OT: In Libre Office hatte ich mich einmal rudimentär unter Calc in die Formeln eingearbeitet, weil ich für Arbeit ein schlichtes, aber dafür universales Formblatt zum Berechnen von Ausbleibezeiten erstellt habe. Das funktioniert heute noch so. In MSO dagegen sind die Skripte zwar unheimlich mächtig und vielfältig, aber da stehe ich davor wie der Ochse vor dem Berg.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Eludi84 fakiauso „Das ist ja klar. Imho wird für die meisten Word, Excel und Powerpoint wichtig sein und ggf. Outlook noch, wer drauf ...“
Optionen

OT-2: Ich habe dieses Jahr mit LO ebenfalls für einen Bekannten (Rudi Mentär) ca. 15 Vorlagen und Vordrucke erstellt und ein paar Formeln werden dabei auch genutzt.

isi ois isi
;-)

Endlich auch mit Ubuntu :-)
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel fakiauso „Das ist ja klar. Imho wird für die meisten Word, Excel und Powerpoint wichtig sein und ggf. Outlook noch, wer drauf ...“
Optionen

Hallo fakiauso,

pappnasen kann ja Libre Office installieren und schauen, wie seine Formeln, UserFormen und Makros reagieren und was alles angepasst werden muss, dazu noch den Hinweis von mumpel1 beachten.

Bei meinem Test war ich von Libre Office enttäuscht, zumal einige gepostet hatten, Libre Office hat keine Probleme mehr mit Office Dateien.

Egal welche Datei mit Makro, UserForm, oder speziellen Formeln ich geöffnet habe, es ging so gut wie nichts.

Alle Dateien anpassen auf Libre Office, viel zu viel Arbeit.

Office XP, habe ich viele Jahre verwendet und bin leider viel zu spät, auf MS Office Professional Plus 2016 umgestiegen, da hätte ich mir viel Arbeit ersparen können, da neue Funktionen vorhanden und manche Formeln einfacher zu schreiben waren.

Wie bereits schon geschrieben, letztendlich muss es pappnasen entscheiden, welches Office das Richtige für ihn ist, denn wir kennen nicht die Anzahl der Dateien, welche umgebaut werden müssen.

Am Ende kann pappnasen entscheiden, ob die billige Lösung, oder die bequeme Lösung für ein paar Euro in Frage kommt.

Gruss Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hddiesel „Hallo fakiauso, pappnasen kann ja Libre Office installieren und schauen, wie seine Formeln, UserFormen und Makros reagieren ...“
Optionen
pappnasen kann ja Libre Office installieren und schauen, wie seine Formeln, UserFormen und Makros reagieren und was alles angepasst werden muss, dazu noch den Hinweis von mumpel1 beachten.


Bei umfangreichen Sachen kannst Du VB-Skripte/Makros unter LO knicken. Wenn es unbedingt MSO sein soll, sind aus meiner Sicht die Preise um 60€ in Ordnung und den zu erwartenden Ärger mit LO nicht wert.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fakiauso „Da der Aktivierungs-Key bei Softwarebilliger für die Downloadversion auch für die etwa 60€ angeboten wird, gehe ich ...“
Optionen
Da der Aktivierungs-Key bei Softwarebilliger für die Downloadversion auch für die etwa 60€ angeboten wird, gehe ich davon aus, dass auch das Angebot des von Dir verlinkten Händlers koscher ist. Zumindest ist diese Firma nicht dafür bekannt, irgendwelche Keys mehrfach vertickt zu haben o.Ä.

Kleiner Hinweis zu Deinem Link zu softwarebilliger.de:

Auch Firmen, die früher mal als vertrauenswürdig galten, können durch ungeschicktes Copy&Paste ihre heutigen Defizite offenbaren.

Schon die ersten Sätze der Produktbeschreibung zeigen, dass bei dem Angebot etwas nicht stimmen kann.

Zitat:

"Office 2021 Standard - alles was Sie benötigen

Office 2021 Professional Plus enthält: Excel, OneDrive Desktop, OneNote, Outlook, PowerPoint, Publisher, Word"

Ja was denn nun?

"Office Standard" oder "Office Professional Plus"?

(Und woher will der Anbieter wissen, was ich alles benötige???)

Zudem zeichnet sich gerade Office Professional dadurch aus, dass es Access enthält (genau deshalb kauft man Office Pro statt Office Standard) und das wird dort gar nicht erwähnt.

Im Übrigen ist es nicht nachvollziehbar, wieso das Office Standard genau so teuer sein soll wie das Office Professional. Hier ist also in jedem Fall der Kauf des Office Professional vorzuziehen. Warum sollte man für das selbe Geld auf bestimmte Programme verzichten?

Gruß, mawe2

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso mawe2 „Kleiner Hinweis zu Deinem Link zu softwarebilliger.de: Auch Firmen, die früher mal als vertrauenswürdig galten, können ...“
Optionen

Das ist völlig richtig. Das zwischen Werbung und Istzustand oft Welten klaffen, ist auch eher die Regel als die Ausnahme.

Bisher ist mir jedoch z.B. abseits der Preispolitik nicht bekannt, dass der Händler offensichtlich im Geschäft mit Keys ein schwarzes Schaf wäre.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fakiauso „Das ist völlig richtig. Das zwischen Werbung und Istzustand oft Welten klaffen, ist auch eher die Regel als die Ausnahme. ...“
Optionen
Bisher ist mir jedoch z.B. abseits der Preispolitik nicht bekannt, dass der Händler offensichtlich im Geschäft mit Keys ein schwarzes Schaf wäre.

Das will ich damit auch nicht gesagt haben. (Nur als Klarstellung!)

Allerdings ist es eben auch so, dass ein Key für 60 EUR nicht maßgeblich besser ist als einer für 10 EUR.

Ich habe die Vermutung, dass bestimmte Anbieter mit einem Aufschlag von mehreren hundert Prozent eine größere Zuverlässigkeit des Keys suggerieren wollten, die aber in der Realität einfach nicht existiert.

In jedem Fall besteht das Risiko, dass solche Keys, die nie einzeln verkauft werden dürften, irgendwann nicht mehr funktionieren.

Und dieses Risiko ist bei einem Kauf für 10 EUR wesentlich besser erträglich als für 60 EUR.

Da müsste schon fünf mal ein faules Ei bei den 10-EUR-Keys dabei sein, bis man die Kosten hätte, die ein 60-EUR-Key verursacht.

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen Nachtrag zu: „Kaufberatung Office 2021“
Optionen

Liebe Helfer,

ich bedanke mich für alle Inputs.
Letztendlich hat das geholfen.
Ich werde mir wohl die Office-Verdion 2021 kaufen, denn ich habe doch teilweise recht umfangreiche VBA-Scripte erstellt und hoffe, dass das umgesetzt wird.

Beispiel gefällig?

Public Sub Auswerten()
Dim Zeile As Integer, Spalte As Integer, Wert As Integer
Dim Z As Integer, S As Integer, ZQ As Integer, SQ As Integer
Dim ZY As Integer, SY As Integer

Zeile = ActiveCell.Row
Spalte = ActiveCell.Column
If Zeile > 27 Or Spalte > 27 Then GoTo Fehler

Wert = ActiveCell
If Wert = 0 Then GoTo Fehler

Z = Zeile Mod 3
Select Case Z
    Case 0
        Zeile = Zeile - 1: Z = 1
    Case 1
        Zeile = Zeile + 1: Z = -1
    Case Else
        Z = 0
End Select

S = Spalte Mod 3
Select Case S
    Case 0
        Spalte = Spalte - 1: S = 1
    Case 1
        Spalte = Spalte + 1: S = -1
    Case Else
        S = 0
End Select

If Zeile < 9 Then
    ZQ = 3: ZX = 2
ElseIf Zeile > 19 Then
    ZQ = 21: ZX = 20
Else
    ZQ = 12: ZX = 11
End If
    
If Spalte < 9 Then
    SQ = 34: SX = 2
ElseIf Spalte > 19 Then
    SQ = 40: SX = 20
Else
    SQ = 37: SX = 11
End If

For i = Zeile - 1 To Zeile + 1
    For j = Spalte - 1 To Spalte + 1
        If Cells(i, j) <> "" Then
            Cells(i, j) = ""
        End If
    Next j
Next i

If Wert = 5 Then
    For i = ZX To ZX + 6 Step 3
        For j = SX To SX + 6 Step 3
            If Cells(i, j) = 5 Then
                Cells(i, j) = ""
            End If
        Next j
    Next i
    For i = S + 2 To S + 27 Step 3
        If Cells(Zeile + Z, i) = 5 Then
            Cells(Zeile + Z, i) = ""
        End If
    Next i
    For i = Z + 2 To Z + 27 Step 3
        If Cells(i, Spalte + S) = 5 Then
            Cells(i, Spalte + S) = ""
        End If
    Next i
    Cells(Zeile, 28) = 1
    Cells(28, Spalte) = 1
    Cells(ZQ, SQ) = 1
Else
    For i = ZX + Z To ZX + Z + 6 Step 3
        For j = SX + S To SX + S + 6 Step 3
            If Cells(i, j) <> "" Then
                Cells(i, j) = ""
            End If
        Next j
    Next i
    For i = S + 2 To S + 27 Step 3
        If Cells(Zeile + Z, i) <> "" Then
            Cells(Zeile + Z, i) = ""
        End If
    Next i
    For i = Z + 2 To Z + 27 Step 3
        If Cells(i, Spalte + S) <> "" Then
            Cells(i, Spalte + S) = ""
        End If
    Next i
End If

Cells(Zeile, Spalte) = Wert
Fehler:
Range("AD30").Select
End Sub

Sub Resetten()
    Dim Zeile As Integer, Spalte As Integer
    Blattname = ActiveSheet.Name
    Sheets("Vorlage").Select
    Range("A1:AB28").Select
    Selection.Copy
    Sheets(Blattname).Select
    Range("A1").Select
    Selection.PasteSpecial Paste:=xlPasteValues, Operation:=xlNone, SkipBlanks _
        :=False, Transpose:=False
    ' ActiveSheet.Paste
    Range("AD30").Select
    
    For Zeile = 3 To 21 Step 9
        For Spalte = 34 To 40 Step 3
            Cells(Zeile, Spalte) = ""
        Next Spalte
    Next Zeile
        
End Sub


Das mag ich nicht überarbeiten.

Danke.

bei Antwort benachrichtigen
hddiesel pappnasen „Liebe Helfer, ich bedanke mich für alle Inputs. Letztendlich hat das geholfen. Ich werde mir wohl die Office-Verdion 2021 ...“
Optionen

Hallo pappnasen,

Nachtrag:

Die Gesamtzahl der Zeilen und Spalten in einem Arbeitsblatt, sind 1.048.576 Zeilen und 16.384 Spalten, darum verwende bei einer Zeilen-Deklaration, statt:
Dim Zeile As Integer

besser
Dim Zeile As Long

sonst erhältst du eventuell bei der Makroausführung in großen Tabellen, die Fehlermeldung:

Laufzeitfehler '6':
Überlauf

Dim Spalte As Integer
ist jedoch OK, da im neuen Excel, nur 16384 Spalten vorhanden sind.

Gruss Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen hddiesel „Hallo pappnasen, Nachtrag: Die Gesamtzahl der Zeilen und Spalten in einem Arbeitsblatt, sind 1.048.576 Zeilen und 16.384 ...“
Optionen

Hallo hddiesel,

danke für die Info.

In meinem Script werden nur Zahlen bis 9 verarbeitet, Spalten und Zeilen bis 26.

Somit gibt es keine Probleme.

bei Antwort benachrichtigen