Office - Word, Excel und Co. 9.491 Themen, 38.585 Beiträge

Microsoft Office 365 Personal kaufen oder nicht ?

Gertl / 63 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo an alle,

ich grüble schon seit einiger Zeit ob ich mir Microsoft Office 365 Personal kaufen soll. Zur Zeit benutze ich Libre Office 6.1 auf 3 Rechner.

Was habt Ihr für Office Software installiert ? Was haltet Ihr von  Office 365 für 69,00€ pro Jahr? Das schöne ist dass Outlook und 1 TB Cloud-Speicher dabei sind.

Mfg   Gertl

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Gertl

„Microsoft Office 365 Personal kaufen oder nicht ?“

Optionen
Das schöne ist dass ... 1 TB Cloud-Speicher dabei sind.

Willst Du da wirklich Daten ablegen?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Gertl mawe2

„Willst Du da wirklich Daten ablegen?“

Optionen

Hi mawe2,

Willst Du da wirklich Daten ablegen?

desshalb habe ich die Frage hier reingestellt, weil da der eine oder andere seine Meinungn dazu sagen kann.

Hättest du da mit OneDrive Probleme ? Wenn ich von Haus aus der Überzeugung wäre dass es eine gute Sache ist dann hätte ich das Office 365 sofort bestellt.

mfg   Gertl

bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 Gertl

„Hi mawe2, desshalb habe ich die Frage hier reingestellt, weil da der eine oder andere seine Meinungn dazu sagen kann. ...“

Optionen

Hallo!

Office 365 ist schon gut. Du solltest Deine Dateien aber trotzdem lokal speichern. Ich persönlich halte nichts von der Wolkenwelt. Zumal man bedenken sollte dass Microsoft in der Lage ist Dateien in der Cloud zu analysieren und  die gewonnenen "Erkenntnisse" zu Werbezwecken zu missbrauchen. Es ist zwar noch kein Fall bekanntgeworden in denen Micrsosoft seine Möglichkeiten tatsächlich ausgenutzt hat, aber mir reicht es dass die Möglichkeit besteht.

Gruß, René

RibbonX-Workshop: http://www.rholtz-office.de/ribbonx/start
bei Antwort benachrichtigen
Gertl mumpel1

„Hallo! Office 365 ist schon gut. Du solltest Deine Dateien aber trotzdem lokal speichern. Ich persönlich halte nichts von ...“

Optionen

Hallo,

Ich persönlich halte nichts von der Wolkenwelt.

mir kommt es so vor, als ob hier bei Nickles.de Allgemein der Cloud gegenüber große Skepsis besteht. Die Tatsache dass die Daten irgendwo auf der Welt liegen und was die alles damit machen können beunruhigt mich schon etwas,deshalb wollte ich auch andere Meinungen höhren.

Gruss   Gertl

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Gertl

„Hi mawe2, desshalb habe ich die Frage hier reingestellt, weil da der eine oder andere seine Meinungn dazu sagen kann. ...“

Optionen
Hättest du da mit OneDrive Probleme ?

Ja. Ich speichere meine Daten grundsätzlich lokal. Solange es geht, werde ich das auch weiterhin so machen.

Die Dauerlizenz (Office 2016 oder 2019) ist für mich sinnvoller, weil ich dann exakt den Stand habe, den auch meine Kunden haben. Bei Office 365 kann sich der Funktionsumfang ständig ändern, bei Office 2016 bleibt er solange konstant, bis man eine andere Version installiert.

Darüber hinaus ist eine Dauerlizenz mittel- bis langfristig auch finanziell günstiger als ein Abonnement. (Aber das ist von der konkreten Situation abhängig.)

Ab 2025 wird es wahrscheinlich sowieso keine Dauerlizenzen mehr geben, dann wird das Abonnement wohl alternativlos sein, wenn man weiterhin MS Office nutzen möchte. Aber in 6 Jahren kann noch viel passieren...

Was sind denn für Dich konkrete Funktionen, weswegen Du MS Office brauchst und die in Libre Office nicht verfügbar sind?

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Gertl mawe2

„Ja. Ich speichere meine Daten grundsätzlich lokal. Solange es geht, werde ich das auch weiterhin so machen. Die ...“

Optionen

Ich wollte mal MS Outlook haben und bei Libre Office ist es halt so dass ich nie irgend welche Updates bekam,wenn eine neue Version kam  konnte ich nie ein Upgrade durchführen sonder das Programm löschen und dass neue wieder installieren.Als ich noch MS Office 2010 hatte war das einfacher, da kamen immer Updates herein.

Da bei Windows 10 schon OneDrive dabei ist dachte ich mir da kann man das dann doch benützen wenn da schon 1 TB Speicher geboten wird,also mit den MS Office 365 Personal.

So wie es aussieht ist da keiner offen für die Cloud, aber desshalb war ja meine Frage.

Mal warten ob noch jemand dazu was zu sagen hat.

Gertl

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Gertl

„Ich wollte mal MS Outlook haben und bei Libre Office ist es halt so dass ich nie irgend welche Updates bekam,wenn eine neue ...“

Optionen

Eine Cloud käme für mich niemals in Frage!

Unter WIN7 arbeite ich mit Office 2010 und unter WIN10 mit Office 2013. Beides gekaufte Vollversionen mit Outlook.

Größere Daten kommen auf eine ext. Platte oder auf mein NAS (Synology).

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Gertl luttyy

„Eine Cloud käme für mich niemals in Frage! Unter WIN7 arbeite ich mit Office 2010 und unter WIN10 mit Office 2013. Beides ...“

Optionen

Hallo luttyy,

Eine Cloud käme für mich niemals in Frage!

kannst du mir das etwas erläutern?

Ich habe gerade nachgeschaut und Office 2007 und 2010 für je 3 Geräte gefunden, werden die noch mit Updates versorgt?

Gruss

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327595 Gertl

„Hallo luttyy, kannst du mir das etwas erläutern? Ich habe gerade nachgeschaut und Office 2007 und 2010 für je 3 Geräte ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Gertl gelöscht_327595

„Nabend, https://support.microsoft.com/de-de/help/3198497/office-2007-approaching-end-of-extended-support ...“

Optionen

Hi,

danke für die Links,und

ist ziemlich einfach mit ner Suchmaschine zu erfragen

lese ich immer öffters in Foren, aber man kann alles was in Foren besprochen wird mit Suchmaschienen finde wenn man lange genug sucht Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327595 Gertl

„Hi, danke für die Links,und lese ich immer öffters in Foren, aber man kann alles was in Foren besprochen wird mit ...“

Optionen
wenn man lange genug sucht

Da hast du richtig aber was sind schon 5 Sekunden tippen Zunge raus.

Nix für ungut.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Gertl

„Hallo luttyy, kannst du mir das etwas erläutern? Ich habe gerade nachgeschaut und Office 2007 und 2010 für je 3 Geräte ...“

Optionen
kannst du mir das etwas erläutern?

Eine Cloud ist für mich unkontrollierbar, was die Zugriffe oder sonstige Verwertungen der Daten von dem Bereitsteller der Cloud betrifft.

Wer will kontrollieren, wer da noch zugreift und wie auch immer verwertet?

Bei meinem NAS habe ich die volle Kontrolle und es haben nur bestimmte Leute zugriff auf die Daten.

Updates bekomme immer noch für Office 2010 und 2013 regelmäßig bei allen Patchdays von Windows.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Gertl luttyy

„Eine Cloud ist für mich unkontrollierbar, was die Zugriffe oder sonstige Verwertungen der Daten von dem Bereitsteller der ...“

Optionen

Ok. da muss ich dir schon Recht geben mit

Eine Cloud ist für mich unkontrollierbar, was die Zugriffe oder sonstige Verwertungen der Daten von dem Bereitsteller der Cloud betrifft.

mich hat die Cloud halt  interressiert weil es in aller Munde ist, jede Zeitschrift die man aufschlägt hat mind. einen Beitrag drinn. Gut zu wissen dass das Office 2010 noch Updates bekommt.

Danke für deine Hilfe

Gruss

bei Antwort benachrichtigen
luttyy Gertl

„Ok. da muss ich dir schon Recht geben mit mich hat die Cloud halt interressiert weil es in aller Munde ist, jede ...“

Optionen

Und so ganz nebenbei,

wenn demnächst die Server von MS  ausfallen (Stromausfall usw.), weil Trump sich weiteres böses einfallen lässt, dann ist Aus die Maus mit Cloud-Daten Zwinkernd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Gertl luttyy

„Und so ganz nebenbei, wenn demnächst die Server von MS ausfallen Stromausfall usw. , weil Trump sich weiteres böses ...“

Optionen

Jo mit den Unberechenbaren Trumper muss man mit allen rechnen!

Gruss

bei Antwort benachrichtigen
Gertl luttyy

„Und so ganz nebenbei, wenn demnächst die Server von MS ausfallen Stromausfall usw. , weil Trump sich weiteres böses ...“

Optionen

Ich kann ja das Office 365 nehmen, die Cloud muss man ja nicht benützen.

Ich syncronisiere meine Geräte sowieso Peer to Peer mit SYNCTHING da sind meine Daten dann nur lokal auf meinen 3 Rechner und verlassen das Haus nicht.

Ach du hast vor gut 1 Jahr hier bei Nickles von deiner kleinen Knipex Cobra geschrieben, ich hab mir das ding auch zugelegt und die ist jeden Cent wert.

Gute Nacht

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327595 luttyy

„Eine Cloud ist für mich unkontrollierbar, was die Zugriffe oder sonstige Verwertungen der Daten von dem Bereitsteller der ...“

Optionen

Nabend,

mal eine kleine Anmerkung oder Erweiterung zu

Eine Cloud ist für mich unkontrollierbar, was die Zugriffe oder sonstige Verwertungen der Daten von dem Bereitsteller der Cloud betrifft.

Das gilt aber auch z.B. für den TeamViewer der ja sehr gerne und viel genutzt.
Da läuft die gesamte Kommunikation ebenfalls über den Server des Anbieters.

3-B

bei Antwort benachrichtigen
luttyy gelöscht_327595

„Nabend, mal eine kleine Anmerkung oder Erweiterung zu Das gilt aber auch z.B. für den TeamViewer der ja sehr gerne und ...“

Optionen

Das Teil kommt mir niemals auf die Kisten Stirnrunzelnd..

Genau so schlimm ist das mit diesen Billigfunksteckdosen die über Apps,s gesteuert werden!

Alle diese Steckdosen laufen über chinesische Server und wenn die morgen Pleite sind oder abschalten, kannst du die Dinger wegschmeißen.

Deswegen kam für mich nur das Hue-System mit eigener Bridge in Frage!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 gelöscht_327595

„Nabend, mal eine kleine Anmerkung oder Erweiterung zu Das gilt aber auch z.B. für den TeamViewer der ja sehr gerne und ...“

Optionen

Der Teamviewer greift aber keine Daten/Dateien ab und speichert sie auch nicht auf dem Server des Anbieters.

RibbonX-Workshop: http://www.rholtz-office.de/ribbonx/start
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327595 mumpel1

„Der Teamviewer greift aber keine Daten/Dateien ab und speichert sie auch nicht auf dem Server des Anbieters.“

Optionen

Das macht doch keiner- aber die Möglichkeit dazu besteht, oder? Cool

bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 Gertl

„Hallo luttyy, kannst du mir das etwas erläutern? Ich habe gerade nachgeschaut und Office 2007 und 2010 für je 3 Geräte ...“

Optionen

Office 2007 und 2010 solltest Du nicht kaufen. Wenn schon neu dann Office 2016 oder gleich Office 2019. Und wenn Du möchtest auch Office 365 (da kommen die Updates schneller).

RibbonX-Workshop: http://www.rholtz-office.de/ribbonx/start
bei Antwort benachrichtigen
Gertl mumpel1

„Office 2007 und 2010 solltest Du nicht kaufen. Wenn schon neu dann Office 2016 oder gleich Office 2019. Und wenn Du ...“

Optionen

Office 2007 und 2010 will ich nicht kaufen, die liegen bei mir schon länger herum.

Gruss

bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 mawe2

„Ja. Ich speichere meine Daten grundsätzlich lokal. Solange es geht, werde ich das auch weiterhin so machen. Die ...“

Optionen
Darüber hinaus ist eine Dauerlizenz mittel- bis langfristig auch finanziell günstiger als ein Abonnement. (Aber das ist von der konkreten Situation abhängig.)

Aber nicht wenn Du mehrere Lizenzen brauchst. Wenn Du wie z.B. ich drei Lizenzen brauchst dann sind 99,- Euro pro Jahr günstiger als 1500,- Euro und mehr auf einem Schlag.

RibbonX-Workshop: http://www.rholtz-office.de/ribbonx/start
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 mumpel1

„Aber nicht wenn Du mehrere Lizenzen brauchst. Wenn Du wie z.B. ich drei Lizenzen brauchst dann sind 99,- Euro pro Jahr ...“

Optionen
Aber nicht wenn Du mehrere Lizenzen brauchst.

Richtig. Deswegen schrieb ich ja, dass das von der konkreten Situation abhängig ist.

Wenn Du wie z.B. ich drei Lizenzen brauchst dann sind 99,- Euro pro Jahr günstiger als 1500,- Euro und mehr auf einem Schlag.

Eine gebrauchte 2016er Lizenz kriegst Du aber auch schon für unter 200 EUR, also 3 für unter 600 EUR. Die kannst Du noch 7 Jahre nutzen. Da zahlst Du für Office 365 schon ca. 700 EUR, also immer noch 100 EUR mehr.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
RW1 Gertl

„Microsoft Office 365 Personal kaufen oder nicht ?“

Optionen

Hallo Gertl,

ich nutze aktull:

aber auch nur deshalb weil ich über die Firma am sogenannten "Home use Programm" teilnehmen kann und mich die Version nur 15€ kostet.

Du willst vor allem wegen Outlook mit Office arbeiten. Aber dir ist hoffentlich klar, dass einige Outlookfunktionen nur richtig Spass machen, wenn man mit einem Excange Server verbunden ist. Bei O365 weiß ich leider nicht wie das geregelt ist. Da man dazu ein MS Konto benötigt und somit automatisch eine Mailadresse hat, könnte es sein, dass dadurch auch diese Funktionalität dabei ist. Beim standallone Produkt musst Du selbst einen Excange Server haben / vorhalten.

Bei den meisten meine Freunde die keine HUP Möglichkeit haben, empfehle ich entweder Libre-Office oder Freeoffice. Bei beiden fehlt jedoch der Mailklient. Für mich gibt es da als Alternative nur Thunderbird. Das nachzuladende Kalender-AddOn, Lightning, kann sich mit Google-Kalender synchronisieren. Also falls Du eh Android hast... Ach ja, wenn Android, dann vielleicht auch Google Docs? Ich meine dann sind deine Daten eh schon alle übern Teich. ;-)

Und das ist auch der Grund warum ich ebenfalls in erster Linie nur lokal speichere. Natürlich mit entsprechenden Backups, die ich teilweise und sehr gezielt auch in der Cloud ablege (Telekom und bei Goneo), da jedoch nur verschlüsselt.

Warum so eine Aversion gegen die Cloud: Es gab und gibt genug Besipiele, dass die Daten da nicht sicher sind und schonmal Datendiebe in die Hände fallen. Auch die Begehrlichkeiten der Geheimdienste gehnen mir gegen den Strich. Die Gefahr dass ein professioneller Datendieb gezielt die Daten bei Dir zu Hause auf deiner externen Festpaltte oder dem NAS abgreift sind dgegen praktisch NULL!

Gruß

Ralf

bei Antwort benachrichtigen
Gertl RW1

„Hallo Gertl, ich nutze aktull: aber auch nur deshalb weil ich über die Firma am sogenannten Home use Programm teilnehmen ...“

Optionen

Hallo RW1,

erstmal danke für deinen ausführlichen Bericht.

Bei 15 € Gebühr für das Office muss man echt nicht überlegen, günstiger geht es nicht.

Ich habe schon ein Konto bei Microsoft mit hotmail Adresse,das mit den Office 365 war halt so eine Idee muss aber auch nicht sein.

So wie ich dass sehe gibt es da bei der Cloud doch bei vielen Bedenken wegen der Sicherheit !

Ich mache alle Tage ein Daten-Backup mit Duplicati zu GoogleDrive, das ist aber mit AES Crypt Encrypted verschlüsselt. Ist das ablegen von Verschlüsselten Backups schon in Ordnung oder gibt es da auch Bedenken ?

Was mich an Libre Office so nervt ist dass ich bei einer neuen Version zuerst deinstallieren und wieder neu installieren muss da es keine Aktualisierung über Updates gibt.

Zur Zeit habe ich Thunderbird mit integrierten Google Kalender.

Dass Goneo auch eine Cloud anbietet wusste ich garnicht obwohl ich bei denen meine E-Mail Adresse habe.

Gruss   Gertl

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Gertl

„Hallo RW1, erstmal danke für deinen ausführlichen Bericht. Bei 15 € Gebühr für das Office muss man echt nicht ...“

Optionen
Ist das ablegen von Verschlüsselten Backups schon in Ordnung oder gibt es da auch Bedenken ?

Ja, da gibt es auch Bedenken.

Ist der Dienst aus irgendeinem Grund nicht erreichbar, kannst Du nicht auf Deine Backups zugreifen. (Und Gründe, warum er nicht erreihbar ist, kann es viele geben.)

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Gertl mawe2

„Ja, da gibt es auch Bedenken. Ist der Dienst aus irgendeinem Grund nicht erreichbar, kannst Du nicht auf Deine Backups ...“

Optionen
Ist der Dienst aus irgendeinem Grund nicht erreichbar, kannst Du nicht auf Deine Backups zugreifen. (Und Gründe, warum er nicht erreihbar ist, kann es viele geben.)

dann hab ich noch einmal mit Duplicati auf einer 1TB Seagate Barracuda die gleiche Sicherung und auf einer 1TB WD Elements mit Robocopy auch das gleiche. Da müsste es schon mit allen Teufeln zugehen wenn da was schieflaufen soll. Ich dachte mit der Sicherung in die Cloud mehr an den Zugriff anderer , aber es ist ja verschlüsselt.

Gruss    Gertl

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Gertl

„dann hab ich noch einmal mit Duplicati auf einer 1TB Seagate Barracuda die gleiche Sicherung und auf einer 1TB WD Elements ...“

Optionen
dann hab ich noch einmal mit Duplicati auf einer 1TB Seagate Barracuda die gleiche Sicherung und auf einer 1TB WD Elements mit Robocopy auch das gleiche.

OK, dann kann ja nichts passieren.

Aber wozu dann noch ein drittes (!) Backup?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Gertl mawe2

„OK, dann kann ja nichts passieren. Aber wozu dann noch ein drittes ! Backup?“

Optionen
Aber wozu dann noch ein drittes (!) Backup?

Ich sagte ja schon dann müsste es mit allen Teufen zugehen wenn dann die Daten weg sind. (Der vorteil ist, ich kann mit Robocopy die Dateien im Original Format speichern)

Gruss

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Gertl

„Ich sagte ja schon dann müsste es mit allen Teufen zugehen wenn dann die Daten weg sind. Der vorteil ist, ich kann mit ...“

Optionen

Es bleibt aber auch bei verschlüsselten Cloud-Inhalten das Risiko, dass die Daten abfließen und dann irgendwo so lange gelagert werden, bis ein einfacher Weg der Entschlüsselung gefunden wurde.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Gertl mawe2

„Es bleibt aber auch bei verschlüsselten Cloud-Inhalten das Risiko, dass die Daten abfließen und dann irgendwo so lange ...“

Optionen
Es bleibt aber auch bei verschlüsselten Cloud-Inhalten das Risiko, dass die Daten abfließen und dann irgendwo so lange gelagert werden, bis ein einfacher Weg der Entschlüsselung gefunden wurde.

Da geb ich dir vollkommen Recht, aber auch das Leben ist ein einziges Risiko.

Wenn es sich um Daten die von Behörden oder Firmen sind da sage ich auch Sicherheit muss an erster Stelle stehen. Wichtige und Vertrauliche Sachen hab ich sowieso extra auf einer Portablen HDD gespeichert und die anderen Daten zb.Materialliste für das Gerüst zu meinen Haus usw. die sind ja auch nicht so wichtig.

Gruss

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Gertl

„Da geb ich dir vollkommen Recht, aber auch das Leben ist ein einziges Risiko. Wenn es sich um Daten die von Behörden oder ...“

Optionen
aber auch das Leben ist ein einziges Risiko

Aber darum ging es hier nicht...

Daten, die ich für so unwichtig halte, dass ich für sie keine besondere Sorgfalt walten lassen, erzeuge ich erst gar nicht. Die lasse ich gleich komplett weg.

Das, was für mich so wichtig ist, dass ich es als Datei speichere ist generell nie unwichtig genug, um es unberechtigten Zugriffen auszusetzen.

Bei mir kommt aber noch dazu, dass ich nicht nur für meine persönlichen Daten Verantwortung trage sondern auch für Daten meiner Kunden. Und da hört die Sorglosigkeit dann allerspätestens auf!

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Gertl mawe2

„Aber darum ging es hier nicht... Daten, die ich für so unwichtig halte, dass ich für sie keine besondere Sorgfalt walten ...“

Optionen
Aber darum ging es hier nicht...

wie oft wurde hier auf Nickles.de und anderen Foren schon sachen geschrieben wo man das gleiche sagen könnte.

Ich sagte nicht dass mir die meisten meiner Daten unwichtig sind,aber ich kann sie in Kategorien einteilen, zb. kann ich noch verschmerzen oder kann ich gerade noch versch. oder kann ich gar nicht verschmerzen wenn sie gelesen werden oder weg sind.

Gehst du davon aus dass ich Dateien die völlig unwichtig und nichtssagend sind erzeuge und abspeichere?

Wenn schon dieses Misstrauen gegenüber der Cloud,dann dürfte man Wndows gar nicht benützen, oder bist du dir da sicher dass Microsoft keine Möglichkeiten hätte auf deine Festplatte zu schauen.

Verantwortung trage sondern auch für Daten meiner Kunden

dass müsste doch Selbstverständlich sein.

Aber wieso haben die Kunden das Vertrauen dass du mit ihren Daten Vernünftig umgehst ? Mit der Cloud ist man ja auch Kunde und Microsoft ist Dienstleister.

Gruss  

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Gertl

„wie oft wurde hier auf Nickles.de und anderen Foren schon sachen geschrieben wo man das gleiche sagen könnte. Ich sagte ...“

Optionen
Wenn schon dieses Misstrauen gegenüber der Cloud, dann dürfte man Windows gar nicht benützen

Windows ist ja nicht das selbe wie eine Cloud. (Das wird zwar gern in einen Topf geworfen, gehört aber nicht in den selben Topf hinein.)

Wenn Microsoft die lokalen Festplatten seiner Nutzer ausspionieren und dabei persönliche Dokumente der User herunterladen würde, müssten sie zumindest damit  rechnen, dass das irgendjemandem auffällt. Dafür hat Microsoft einfach zu viele (und auch viele kompetente) Nutzer.

Wenn Microsoft die Daten im OneDrive ausspioniert, können sie davon ausgehen, dass dies von den Nutzern nicht bemerkt wird.

Aber wieso haben die Kunden das Vertrauen dass du mit ihren Daten Vernünftig umgehst ?

Weil ich vertrauenswürdig bin. Und weil die Kunden z.B. wissen, das ich solches Zeugs nicht in eine Cloud hochlade. Und weil ich denen entsprechende Erklärungen unterschreibe.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Gertl mawe2

„Windows ist ja nicht das selbe wie eine Cloud. Das wird zwar gern in einen Topf geworfen, gehört aber nicht in den selben ...“

Optionen
Windows ist ja nicht das selbe wie eine Cloud

dass ist auch mir klar, das eine ist ein Betriebsystem das andere ist ein Onlinespeicher.

Aber beides ist von der Firma Microsoft, und so ganz ehrlich sind die ja nicht,wesswegen hab ich erst wieder gelesen dass Win 7 Nutzer die GWX Datei untergeschoben bekommen um auf Win 10 zu Upgraden.

Ich sage doch nicht dass die Cloud absolut Sicher ist, aber es ist doch so wie mit allen, zwischen Dienstleister u. Kunde muss ein Vertrauen da sein u. wenn nicht dann lässt man die Finger weg . Fertig.

Übrigens wir haben uns von der Frage Microsoft Office 365 Personal kaufen oder nicht ?

ganz nett entfernt.

Gruss

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Gertl

„dass ist auch mir klar, das eine ist ein Betriebsystem das andere ist ein Onlinespeicher. Aber beides ist von der Firma ...“

Optionen
Übrigens wir haben uns von der Frage Microsoft Office 365 Personal kaufen oder nicht ? ganz nett entfernt.

Stimmt.

Aber viel mehr, als ich oben schon dazu schrieb, kann ich jetzt auch nicht schreiben.

Mir wäre Office 365 zu teuer und in eine Abo-Abhängigkeit würde ich mich nur ungern begeben.

Zur Nutzung einer Dauerlizenz hast Du wohl keine Lust?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Gertl mawe2

„Stimmt. Aber viel mehr, als ich oben schon dazu schrieb, kann ich jetzt auch nicht schreiben. Mir wäre Office 365 zu ...“

Optionen
Zur Nutzung einer Dauerlizenz hast Du wohl keine Lust?

nein zu Teuer für 3 PCs, was aber nicht heist dass Office 365 günstig ist.

69 € pro Jahr hört sich vieleicht nicht so Hoch an aber bei 10 J. 690 € ohne Preissteigerung ist es schon gewaltig.

Gerade denke ich mir alle ca.4 -6 Wochen mal Libre Office deinstallieren u. wieder installieren ist ja auch nicht soviel Aufwand.

Was soll es, jetzt mach ich einfach mal mit Libre Office weiter und ob ich jetzt das Outlook hab oder nicht.

Gruss

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Gertl

„nein zu Teuer für 3 PCs, was aber nicht heist dass Office 365 günstig ist. 69 € pro Jahr hört sich vieleicht nicht so ...“

Optionen
Gerade denke ich mir alle ca.4 -6 Wochen mal Libre Office deinstallieren u. wieder installieren ist ja auch nicht soviel Aufwand.

Du musst die ursprüngliche Version nicht erst deinstallieren, die Installation der neuen Version genügt doch.

Was soll es, jetzt mach ich einfach mal mit Libre Office weiter und ob ich jetzt das Outlook hab oder nicht.

Was genau erhoffst Du Dir von Outlook, was Deine bsiherige Software (welche?) nicht kann?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Gertl mawe2

„Du musst die ursprüngliche Version nicht erst deinstallieren, die Installation der neuen Version genügt doch. Was genau ...“

Optionen
Du musst die ursprüngliche Version nicht erst deinstallieren, die Installation der neuen Version genügt doch.

Ist das in Ordnung das neue einfach über das alte drüberbügeln ?

Was genau erhoffst Du Dir von Outlook, was Deine bsiherige Software (welche?) nicht kann?

Ich arbeite mit Thunderbird,mich stört dass nach einen Update von Thunderbird manche Addons nicht mehr unter der neuen Version laufen. Es dauert dann etwas Zeit bis bei den Addons nachgebessert wird dann sind sie wieder brauchbar.

Mich würde es einfach reizen was neues auszuprobieren.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Gertl

„Ist das in Ordnung das neue einfach über das alte drüberbügeln ? Ich arbeite mit Thunderbird,mich stört dass nach ...“

Optionen
Ist das in Ordnung das neue einfach über das alte drüberbügeln ?

Macht man das nicht immer so?

Die automatischen Updates (z.B. bei MS Office) machen doch auch nichts anderes. Da wird doch auch nicht erst das ganze Office-Paket deinstalliert und anschließend neu installiert.

Den Fall, dass man eine Software erst komplett deinstallieren muss, bevor man eine neue Version installieren kann, habe ich zwar auch schon erlebt, würde ihn aber eher als absolute Ausnahme ansehen.

Mich würde es einfach reizen was neues auszuprobieren.

Wenn Du Dir das Installationspaket (z.B. von Office Pro) besorgst, kannst Du es auch ohne Key installieren und zumindest 5 Tage ausprobieren.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Gertl mawe2

„Macht man das nicht immer so? Die automatischen Updates z.B. bei MS Office machen doch auch nichts anderes. Da wird doch ...“

Optionen
Macht man das nicht immer so?

ich dachte bei MS Office werden nur Sicherheits-Updates u. kleine Änderungen eingespielt, und bei LibreOffice wird ja gleich das ganze neue Programm drüber installiert.

Der Type der mir früher bei PC Problemen immer geholfen hat der hielt nichts vom drüberbügeln wie er es nannte.

Wenn Du Dir das Installationspaket (z.B. von Office Pro) besorgst, kannst Du es auch ohne Key installieren und zumindest 5 Tage ausprobieren.

Werde ich mal ausprobieren,und es entstehen erst mal keine Kosten, das war ein guter Tip.

Gruss

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Gertl

„ich dachte bei MS Office werden nur Sicherheits-Updates u. kleine Änderungen eingespielt, und bei LibreOffice wird ja ...“

Optionen

"Dieses Verzeichnis wird bei einer Deinstallation oder einem Programm-Update nicht gelöscht, damit die Benutzerinformationen nicht verloren gehen"

https://wiki.documentfoundation.org/UserProfile/de

Schon deshalb ist da ne Deinstallation allein normalerweise absolut sinnfrei.

Bei Probs muß man da normalerweise fast immer das Benutzerprofil manuell zusätzlich löschen...

Probs sind da bei nem Programm-Update selten (Ich habe nie eins gehabt) und ne Deinstallation allein ist da vor nem Programm-Update aus meiner Sicht absolut sinnfrei.

Handeln muß man da definitiv erst wenn ein Programm-Update in die Hose geht, bzw sich hinterher Fehler zeigen!

bei Antwort benachrichtigen
Gertl Alpha13

„Dieses Verzeichnis wird bei einer Deinstallation oder einem Programm-Update nicht gelöscht, damit die ...“

Optionen

Hallo,

danke für den Hinweis

Schon deshalb ist da ne Deinstallation allein normalerweise absolut sinnfrei.

da kann ich mir die Deinstallation sparen.

Normal wenn ich ein Programm deinstalliere lösche ich immer die Dateien im AppData Local u. Roaming händisch und durchsuche C: Programme nach überbleibsel.

Gruss

bei Antwort benachrichtigen
RW1 Gertl

„Hallo RW1, erstmal danke für deinen ausführlichen Bericht. Bei 15 € Gebühr für das Office muss man echt nicht ...“

Optionen
Dass Goneo auch eine Cloud anbietet wusste ich garnicht obwohl ich bei denen meine E-Mail Adresse habe.

Das offiziielle Angebot gibts nicht mehr. Aber ich habe dort meine 50GB Webspace als "Cloud" zweckenrfremdet. Was da per FTP rübergeschoben wird, ist letztendlich egal. ;-) Und für die wichtigsten Dokumente langt das locker.

bei Antwort benachrichtigen
Gertl RW1

„Das offiziielle Angebot gibts nicht mehr. Aber ich habe dort meine 50GB Webspace als Cloud zweckenrfremdet. Was da per FTP ...“

Optionen
Das offiziielle Angebot gibts nicht mehr

Ach so weil ich heute mal auf Goneo.de und nicht über Cloud gefunden habe. Das mit Webspace hab ich schon gesehen, wusste aber nicht dass es als Cloud benutzbar ist.

Dank für die Nachricht

bei Antwort benachrichtigen
RW1 Gertl

„Ach so weil ich heute mal auf Goneo.de und nicht über Cloud gefunden habe. Das mit Webspace hab ich schon gesehen, wusste ...“

Optionen
dass es als Cloud benutzbar

na ja, so richtig als "Cloud" geht das nicht. Ich lade dort nur ganz spezielle Backups per ftp hoch. So z.B. Kopien von meinen Ausweispapieren usw. Da komme ich dann auch noch dran wenn hier die Hütte komplett abgeraucht wäre.

bei Antwort benachrichtigen
Gertl RW1

„na ja, so richtig als Cloud geht das nicht. Ich lade dort nur ganz spezielle Backups per ftp hoch. So z.B. Kopien von ...“

Optionen

Also richtig gesehen als reiner Ablageort für wichtige Daten die man für alle Fälle besser ausser Haus aufbewahrt!

wenn hier die Hütte komplett abgeraucht wäre.

Nicht wie der Cloud mit Sync funktion.

Gruss

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 RW1

„Hallo Gertl, ich nutze aktull: aber auch nur deshalb weil ich über die Firma am sogenannten Home use Programm teilnehmen ...“

Optionen
aber auch nur deshalb weil ich über die Firma am sogenannten "Home use Programm" teilnehmen kann und mich die Version nur 15€ kostet.

Das hatte ich vor einigen Jahren auch mal – und wurde bitter enttäuscht...

Ich hatte damals OpenOffice am Mac und fand es auch nicht schlecht; insbesondere "für umsonst" kann man ja nicht viel meckern. Aber ich fand immer schon, dass der Workflow von Microsoft Excel irgendwie runder und geschmeidiger ist als der von OOcalc, also habe ich mir die HUP gegönnt, in der Erwartungshaltung, dass ich von nun an zuhause mit der gleichen Software arbyte wie in der Firma.

Leider falsch gedacht, da zumindest die damalige Mac-Version von MS Office ganz anders aufgemacht war als die für Windows. Alles sah irgendwie schön schickimicki-maclike aus, nur leider zu Lasten der Funktionalität. Alles genau so hakelig wie vorher, da hätte ich also gleich bei OpenOffice bleiben können.

Wie das mit dem neuen Office ausschaut, weiß ich nicht; nach allem, was ich gelesen habe, sollen sich Windows- und Mac-Version ziemlich angeglichen haben. Evtl. mache ich dieses Jahr einen neuen Versuch mit der HUP-Version.

Aber dir ist hoffentlich klar, dass einige Outlookfunktionen nur richtig Spass machen, wenn man mit einem Excange Server verbunden ist.

Yep! In der Firma bringt Outlook "mit ohne Express" jede Menge Freude, eben wegen des Exchange Servers (man kann fehlerhafte Nachrichten zurückrufen, Termine mit Kollegen synchronisieren, hat einen komfortablen Kalender, den man ggfs. für andere freischalten kann...), aber privat habe ich weder einen Exchange-Server noch könnte ich derartige Funktionen gebrauchen. Da kommt mir nichts anderes als Thunderbird ins Haus.

FULL ACK außerdem zur "Cloud-Aversion", eben aus den von dir genannten Gründen!

CU
Olaf

Ein Ziel ist ein Traum mit Termin. (unbekannt)
bei Antwort benachrichtigen
Wiesner Gertl

„Microsoft Office 365 Personal kaufen oder nicht ?“

Optionen

Aus der Diskussion Pro/Contra Cloud halte ich mich raus.

Was bei Office 365 vs Libre anders ist:

Einen Nachteil kann 365 haben, wenn man Programme hat (meist ältere) kann es sein das das direkte Senden von Mails aus der Applikation nicht klappt. Im Gegensatz zu einer direkten Installation eines Mailprogrammes.

Deshalb ist auch die Windows 10 Mail App für diese Programme nicht funktionabel.

Vorteil: man kann dieses Konto Mobil nutzen. 

bei Antwort benachrichtigen
Gertl Wiesner

„Aus der Diskussion Pro/Contra Cloud halte ich mich raus. Was bei Office 365 vs Libre anders ist: Einen Nachteil kann 365 ...“

Optionen

Hi Wiesner,

Aus der Diskussion Pro/Contra Cloud halte ich mich raus.

ist sowieso für die Katz darüber zu diskudieren, der eine mags der andere nicht.

Dein angeführter Nachteil von Office 365 ist aber interesant, das wusste ich nicht.

Der Vorteil spielt bei mir keine Rolle da ich Mobil nichts mache.

Gruss   Gertl

bei Antwort benachrichtigen
Wiesner Gertl

„Hi Wiesner, ist sowieso für die Katz darüber zu diskudieren, der eine mags der andere nicht. Dein angeführter Nachteil ...“

Optionen

Hat mit Mobil Betrieb nichts zutun, bei  Outlook 365 ist die (k.A. ob simple oder exetended) Mapi Schnittstelle anders, diese sprechen solche Programme meist an.

Das Problem wird aber sicher auch bei den "normalen" Outlook Versionen kommen denn diese Schnittstelle wird lt. Microsoft geändert. Was genau müsste ich einen von unseren Programmierern fragen.

bei Antwort benachrichtigen
Gertl Wiesner

„Hat mit Mobil Betrieb nichts zutun, bei Outlook 365 ist die k.A. ob simple oder exetended Mapi Schnittstelle anders, diese ...“

Optionen

Ich hab jetzt den Entschluss gefasst doch bei Libre Office und Thunderbird zu bleiben, OneDrive muss ich nicht unbedingt haben. Da bleibe ich bei der Localen Speicherung meiner Daten und syncronisiere meine Geräte über Syncthing.

Dabei spare ich noch 69 € pro Jahr.

Gruss  Gertl

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Gertl

„Ich hab jetzt den Entschluss gefasst doch bei Libre Office und Thunderbird zu bleiben, OneDrive muss ich nicht unbedingt ...“

Optionen
Ich hab jetzt den Entschluss gefasst doch bei Libre Office und Thunderbird zu bleiben

Es gibt also auch bei den anderen Office-Anwendungen (Textverarbeitung, Tabelllenkalkulation etc.) nichts, was Du aus MS Office kennst und was Du bei Libre Office vermisst?

Dann lohnen sich die Mehrkosten ganz sicher nicht!

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Jörg63 Gertl

„Ich hab jetzt den Entschluss gefasst doch bei Libre Office und Thunderbird zu bleiben, OneDrive muss ich nicht unbedingt ...“

Optionen

Hallo Gertl,

ich benutze zwar Microsoft Office 365, bin aber von der Entwickung entäuscht.

Das hat jetzt zwar nicht unbedingt was mit Libre Office zu tun, da dort kein E-Mail Client vorhanden ist, aber die Entwicklung anderer Microsoft Produkte verläuft ähnlich "geschickt", wie Microsoft Outlook

Ich wollte für einen Bekannten, der ebenfalls Office 365 benutzt, in Outlook ein E-Mail Konto (Drittanbieter Strato E-Mail Konto) ändern, um auf SSL/TLS Verschlüsselung umzustellen.

Früher ging das in Outlook, da konnte man das bereits eingerichtete Konto auswählen und in einer Maske die dazugehörigen Einstellungen ändern.

Das geht nun nicht mehr so einfach. Man muss im Internet auf dem Microsoft Konto einen Alias erstellen und dann noch einiges anderes machen. Die Seite wechselt dann auch noch ins englische. Microsoft verschlimmbessert seine Produkte erfolgreich!

Was ich damit sasgen will, wenn Du mit Libre Office und Thunderbird zufrieden bist, dann bleibe ruhig dabei, Microsoft wird auch seine anderen Produkte ähnlich "komfortabel" verändern.

Die Entwicklung bei Microsoft finde ich entäuschend. Ob ich weiterhin Produkte kaufen werde, wohl eher nicht.

Gruß

Jörg

bei Antwort benachrichtigen
Gertl Jörg63

„Hallo Gertl, ich benutze zwar Microsoft Office 365, bin aber von der Entwickung entäuscht. Das hat jetzt zwar nicht ...“

Optionen

Hallo Jörg63,

Was ich damit sasgen will, wenn Du mit Libre Office und Thunderbird zufrieden bist, dann bleibe ruhig dabei,

dass werde ich auch machen, alleie bei einen Produkt für das man bezahlen muss dann

Die Seite wechselt dann auch noch ins englische. Microsoft verschlimmbessert seine Produkte erfolgreich!

glauben denn die, andersprachige haben keine Hilfe nötig. Bei Thunderbird u. Libre Office kann ich noch darüber hinwegsehen wenn alles auf Englisch ist denn die verlangen kein Geld.

Gruss    Gertl

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Jörg63

„Hallo Gertl, ich benutze zwar Microsoft Office 365, bin aber von der Entwickung entäuscht. Das hat jetzt zwar nicht ...“

Optionen
Man muss im Internet auf dem Microsoft Konto einen Alias erstellen

Willst Du damit sagen, dass man bei MS Office 365 das Outlook nur online (also auf einer WebSite) konfigurieren kann und nicht wie gewohnt über "Datei" > "Kontoeinstellungen"?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 mawe2

„Willst Du damit sagen, dass man bei MS Office 365 das Outlook nur online also auf einer WebSite konfigurieren kann und ...“

Optionen

Du kannst Outlook 365 ganz normal konfigurieren, wie früher auch.

RibbonX-Workshop: http://www.rholtz-office.de/ribbonx/start
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 mumpel1

„Du kannst Outlook 365 ganz normal konfigurieren, wie früher auch.“

Optionen

Danke für die Info - alles andere hätte mich auch sehr gewundert.

Es ist schon eigenartig, welche Gerüchte manchmal in die Welt gesetzt werden...

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 mawe2

„Danke für die Info - alles andere hätte mich auch sehr gewundert. Es ist schon eigenartig, welche Gerüchte manchmal in ...“

Optionen

Das geschieht eher aus Unkenntis heraus. Wenn man nicht weiss wie das Einrichten funktioniert kommt es zu solchen Gerüchten. Das Einrichten hat sich schon stark geändert. Da musste auch ich mich erstmal reinfinden.

RibbonX-Workshop: http://www.rholtz-office.de/ribbonx/start
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 Jörg63

„Hallo Gertl, ich benutze zwar Microsoft Office 365, bin aber von der Entwickung entäuscht. Das hat jetzt zwar nicht ...“

Optionen

Ich habe kein Problem mit dem Einrichten von Emailkonten. Ich muss auch keinen Alias bei Outlook.com einrichten.

RibbonX-Workshop: http://www.rholtz-office.de/ribbonx/start
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Wiesner

„Hat mit Mobil Betrieb nichts zutun, bei Outlook 365 ist die k.A. ob simple oder exetended Mapi Schnittstelle anders, diese ...“

Optionen
Das Problem wird aber sicher auch bei den "normalen" Outlook Versionen kommen

Um hier nochmal genau zu wissen, von welchem (angeblichen) Problem die Rede ist, bitte ich Dich, mal ein konkretes Szenario zu benennen.

Aus welcher (älteren ?) Applikation heraus kann man mit welcher Outlook-Version keine Mails versenden?

Gruß, mawe2

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Wiesner

„Aus der Diskussion Pro/Contra Cloud halte ich mich raus. Was bei Office 365 vs Libre anders ist: Einen Nachteil kann 365 ...“

Optionen
Im Gegensatz zu einer direkten Installation eines Mailprogrammes.

Was für einen "Gegensatz" siehst Du denn dort?

Outlook wird bei "Office 365" genau so installiert wie bei den anderen Office-Editionen (2016 Standard / Pro / Home & Business usw.) auch. Da gibt's keinen "Gegensatz".

Deshalb ist auch die Windows 10 Mail App für diese Programme nicht funktionabel.

Die (quasi-kostenlose) Windows 10 Mail App ist etwas völlig anderes als ein Outlook, das mit einem (kostenpflichtigen) MS-Office-Paket installiert wird!

Vorteil: man kann dieses Konto Mobil nutzen. 

Welches Konto?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen