Office - Word, Excel und Co. 9.613 Themen, 39.793 Beiträge

Formel funktioniert nicht

obelix6 / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

ich habe ein Problem bei der Erstellung einer Formel.

Ich möchte einen Wert in Spalte "E" und zwar:

Wenn in Spalte "B" nichts steht und in Spalte "C" nichts steht dann in Spalte "E" nichts.

Steht aber etwas in Spalte "B" oder in Spalte "C" ein Wert, dann den Wert von Spalte "B" oder Spalte "C" in Spalte "E" einsetzen.

Es kommt nicht vor, dass in Spalte "B" und "C" gleichzeitig ein Wert eingetragen ist. Also nur in "B" oder "C" oder in beiden nichts.

bei Antwort benachrichtigen
st.lu obelix6

„Formel funktioniert nicht“

Optionen

Hallo,

Es kommt nicht vor, dass in Spalte "B" und "C" gleichzeitig ein Wert eingetragen ist. Also nur in "B" oder "C" oder in beiden nichts.

Dann ist es eigentlich ganz einfach:

Du musst erst mal vorab "B", "C" und "E" mit 0 vorbelegen (das ist der Wert intern wenn bei "B" und/oder "C" nichts eingetragen ist).

Dann einfach E=B+C

Denn die 0 ist bei der Addition ein neutrales Element, d.h. die Summe wird durch die Addition von 0 nicht verändert.

https://de.wikipedia.org/wiki/Neutrales_Element

In den reellen Zahlen ist 0 {\displaystyle 0} {\displaystyle 0} (Null) das neutrale Element der Addition

(Direkt erste Zeile bei "Beispiele")

Deshalb funktioniert es.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen st.lu

„Hallo, Dann ist es eigentlich ganz einfach: Du musst erst mal vorab B , C und E mit 0 vorbelegen das ist der Wert intern ...“

Optionen
Du musst erst mal vorab "B", "C" und "E" mit 0 vorbelegen

Das ist nicht erforderlich. Das weiß Excel allein.

bei Antwort benachrichtigen
st.lu pappnasen

„Das ist nicht erforderlich. Das weiß Excel allein.“

Optionen

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Soweit ich mich entsinne, ist es auch eine Frage der Formatierung.

Für bestimmte Datentypen kann es auch anders sein.

Beim Type Text mein ich, ist die Voreinstellung "kein Inhalt" (da kann ich mich noch dran erinnern).

Wenn er mit Zahlenwerten arbeitet (was die Fragestellung nahelegt), ist er dann auf der sicheren Seite wenn er die entsprechenden Spalten mit dem korrekten Zahlenvormat einrichtet.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen st.lu

„Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Soweit ich mich entsinne, ist es auch eine Frage der Formatierung. Für bestimmte ...“

Optionen

Nun ja. Excel nimmt den Standardwert. Ich habe es probiert, es geht.

Wenn man mit VBA macht, dann ist es wichtig.

bei Antwort benachrichtigen
st.lu pappnasen

„Nun ja. Excel nimmt den Standardwert. Ich habe es probiert, es geht. Wenn man mit VBA macht, dann ist es wichtig.“

Optionen

Ich geh auch davon aus, das die Standardvorbelegung für seine Sache O.K. ist, aber unser Fragesteller hat jetzt nicht gesagt, was genau seine Werte sind.

Überhaupt könnte er sich auch erst mal melden, und uns mit ein paar weiteren Informationen versorgen (z.B. sind seine Werte überhaupt Zahlen?).

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 st.lu

„Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Soweit ich mich entsinne, ist es auch eine Frage der Formatierung. Für bestimmte ...“

Optionen
Für bestimmte Datentypen kann es auch anders sein.

In Excel gibt es keine Datentypen, nur Zahlenformate.

Leere Zellen haben den Wert 0, man muss sie nicht extra mit 0 vorbelegen.

So lange er keinen Text in einem Zelle einträgt, ist der Inhalt standardmäßig immer eine Zahl und wird auch als solche behandelt.

Insofern ist Dein Vorschlag richtig, er muss nur in der Zielspalte die Addition der beiden anderen Spalten vornehmen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 mawe2

„In Excel gibt es keine Datentypen, nur Zahlenformate. Leere Zellen haben den Wert 0, man muss sie nicht extra mit 0 ...“

Optionen
In Excel gibt es keine Datentypen,

Guten Morgen, Herr Oberehrer!

Also kein Text, keine Boolsche Werte TRUE/FALSE - ja, was habe ich dann in all den Jahren mit EXCEL gemacht und hat funktioniert - und gibt es nicht?

Das war also oben ein bisschen sehr unpräzise formuliert.

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Anne0709

„Guten Morgen, Herr Oberehrer! Also kein Text, keine Boolsche Werte TRUE/FALSE - ja, was habe ich dann in all den Jahren ...“

Optionen
ja, was habe ich dann in all den Jahren mit EXCEL gemacht und hat funktioniert

Du kannst für eine Excel-Zelle keine Datentypen vordefinieren.

Man kann maximal ein Zahlenformat definieren, das verhindert aber nicht die Eingabe von (z.B.) Text. (Auch wenn Du einer Excel-Zelle z.B. das Zahlenformat "Zahl mit 0 Dezimalstellen" zuweist, kannst Du hinterher immer noch einen Text in diese Zelle reinschreiben.)

Datentypen im eigentlichen Sinne gibt es bei Datenbanktabellen. Und wenn ich in einer solchen den Datentyp "Integer" definiere, kann man dort dann auch tatsächlich keinen Text eintragen sondern nur ganzzahlige Werte.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Anne0709 mawe2

„Du kannst für eine Excel-Zelle keine Datentypen vordefinieren. Man kann maximal ein Zahlenformat definieren, das ...“

Optionen
für eine Excel-Zelle keine Datentypen vordefinieren

Das ist eine Betrachtung für einfache EXCEL-Anwendungen und Nutzer ohne tiefere Kenntnisse.

Das läuft dann bei EXCEL -wie Du erwähnt hast - über Formatierung, und Zellen lassen sich z.B. mit der Datenüberprüfung bei der Eingabe auf bestimmte Datentypen "formatieren".

In einem leeren EXCEL-Tabellenblatt stehen keine Nullen sondern der Null-Wert - was auch immer das ist.
Da muss man sehr sorgfältig arbeiten,  denn auch eine total frische und noch "leere" Zelle wird als 0 und/oder null interpretiert. usw.

Aber das sind jetzt eher Sachen für Anwendungen, die in EXCEL geschrieben wurden.
Oft werden EXEL-Vorlagen z.B. für Eingabedaten von ACCESS-Datenbanken eingesetzt. Einfach deshalb, damit nicht für jeden Rechner eine ACCESS-Lizenz und -Installation nötig ist.

Aber das alles hat jetzt mit dem Thread-Thema wenig zu tun.

EOD

Nicht alle Bugs sind Bugs, einige sind Features.
bei Antwort benachrichtigen
obelix6

Nachtrag zu: „Formel funktioniert nicht“

Optionen

Hallo,

leider habe ich bei meiner Frage etwas vergessen.

Ich mache eine Tabelle, bei der:

Spalte "B" = Rechnungsbetrag

Spalte "C" = Rechnung bezahlt z.B. per Bank kompl. Betrag

Spalte "E" = Summe Abschlagszahlungen (Az)

wenn also Rechnung bezahlt dann in Spalte "F";

wenn also Summe Az dann dieser Wert in Spalte "F"

Ich hoffe Euch jetzt alles richtig dargestellt zu haben und bedanke mich für die schon abgegebenen Antworten sowie die noch kommen.

Vielen Dank 

Gruß

Obelix 6

bei Antwort benachrichtigen
st.lu obelix6

„Hallo, leider habe ich bei meiner Frage etwas vergessen. Ich mache eine Tabelle, bei der: Spalte B Rechnungsbetrag Spalte C ...“

Optionen

Hab es erst mal gelesen,

werde da noch drüber nachdenken müssen.

Eine erste Idee ist da, bei der Zelle Restbetrag eine bedingten Formatierung anzuwenden.

Restbetrag >0 --- gelb (oder rot) einfärben

Restbetrag =0 --- grün

Restbetrag >0 --- z.B. blau (weil überzahlt)

MfG

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 st.lu

„Hab es erst mal gelesen, werde da noch drüber nachdenken müssen. Eine erste Idee ist da, bei der Zelle Restbetrag eine ...“

Optionen
Restbetrag >0 --- gelb (oder rot) einfärben
Restbetrag >0 --- z.B. blau (weil überzahlt)

Wahrscheinlich meintest Du im letzten Fall "Restbetrag < 0", oder?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
st.lu mawe2

„Wahrscheinlich meintest Du im letzten Fall Restbetrag 0 , oder?“

Optionen
Wahrscheinlich meintest Du im letzten Fall "Restbetrag < 0", oder?

Ja, >>Schreibfehler

bei Antwort benachrichtigen
st.lu

Nachtrag zu: „Hab es erst mal gelesen, werde da noch drüber nachdenken müssen. Eine erste Idee ist da, bei der Zelle Restbetrag eine ...“

Optionen

So,

habe noch andere Arbeit erledigen müssen und kann mich jetzt wieder etas hiermit beschäftigen.

Ich muss die beiden Postings von Obelix6 erst mal zusammenfassen:

1. Posting

Hallo,
ich habe ein Problem bei der Erstellung einer Formel. Ich möchte einen Wert in Spalte "E" und zwar: Wenn in Spalte "B" nichts steht und in Spalte "C" nichts steht dann in Spalte "E" nichts.
Steht aber etwas in Spalte "B" oder in Spalte "C" ein Wert, dann den Wert von Spalte "B" oder Spalte "C" in Spalte "E" einsetzen.
Es kommt nicht vor, dass in Spalte "B" und "C" gleichzeitig ein Wert eingetragen ist. Also nur in "B" oder "C" oder in beiden nichts.

2. Posting:

Hallo, leider habe ich bei meiner Frage etwas vergessen.
Ich mache eine Tabelle, bei der:
Spalte "B" = Rechnungsbetrag
Spalte "C" = Rechnung bezahlt z.B. per Bank kompl. Betrag
Spalte "E" = Summe Abschlagszahlungen (Az) wenn also Rechnung bezahlt
dann in Spalte "F"; wenn also Summe Az dann dieser Wert in Spalte "F"
Ich hoffe Euch jetzt alles richtig dargestellt zu haben und bedanke mich für die schon abgegebenen Antworten sowie die noch kommen.
Vielen Dank  Gruß Obelix 6

Das ist aber jetzt doch leicht chaotisch, wenn ich mir beides zusammen anschaue.

Normalerweise ist es doch einfach so:

Rechnungsbetrag - geleistete Zahlungen = Restbetrag

Wenn der dann 0 ist, ist es gut.

Dafür auch die Idee in der Antwort vorher mit der bedingten Formatierung, wo du anhand der Einfärbung direkt siehst, wo noch Handlungsbedarf ist.

Ausserdem, wo werden die Abschlagszahlungen Aufkummuliert?

Ich meine, du musst es noch etwas mehr präzisieren.

bei Antwort benachrichtigen
obelix6

Nachtrag zu: „Formel funktioniert nicht“

Optionen

Danke für die vielen Antworten

Gruß

Obelix

bei Antwort benachrichtigen