Office - Word, Excel und Co. 9.641 Themen, 40.166 Beiträge

Excel2000 Summenfunktion

fbe / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe gerade festgestellt dass in einer Tabelle deren Spalten am Ende aufsummiert werden, beim Eintrag neuer Zeilen die neue Zahl nicht mit aufsummiert wird. Erst wenn ich das Summenfeld mit dem alten Eintrag lösche funktioniert das. Außerdem wird nicht richtig aufsummiert, wenn z.B. A3:A35 markiert wird und in dem Bereich eine Zahl in A5 und die nächste Zahl in A23 steht. In A35 steht dann =Summe(A7:A34) d.h. es wird nicht der gesamte markierte Bereich aufsummiert.
Hat jemand eine Erklärung,Lösung?
fbe

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 fbe

„Excel2000 Summenfunktion“

Optionen

Hi fbe,

wenn du anfangs "SUMME A3:A35" und am Ende "SUMME A7:A34" hattest, dann kann das nur zweierlei bedeuten:

- du hast am oberen Rand des Tabellenblatts 4 leere Zeilen eingefügt, so dass der Summenbereich von A3:A35 auf A7:A39 verschoben wurde; anschließend hast du zwischen A7 und A39 irgendwo 5 Zeilen entfernt, so dass A7:A34 übriggeblieben ist;

andere Möglichkeit:

- du hast es genau umgekehrt gemacht: erst 5 Zeilen im Bereich zwischen A3 und A35 gelöscht, später am oberen Rand 4 Zeilen eingefügt.

Es ist aus der Ferne schwer zu beurteilen, wie es genau gelaufen ist - aber so etwa muss das gewesen sein. Excel-Formeln sind eine flexible Angelegenheit: Wenn du im Bereich von sich schematisch wiederholenden Formeln etwas einfügst, dann wächst der Bereich mit - nimmst du etwas weg, dann schrumpft er. Wenn du dagegen vor dem Bereich Zellen entfernst oder hinzufügst, dann bleibt der Bereich zwar gleich groß, aber er "wandert mit".

Wenn du das vermeiden willst, hilft nur eins: Vorher genau überlegen wie viele Zellen du brauchst, so dass du später keine mehr entfernen oder hinzufügen musst - danach erst die Formeln definieren. Ist jetzt sehr allgemein formuliert, aber wenn man selber nicht davor sitzt, ist es schwer, das genauer für dein Fallbeispiel zu konkretisieren.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
fbe Olaf19

„Excel2000 Summenfunktion“

Optionen

@Olaf19
Das wäre eine Erklärung. Ich bin bislang davon ausgegengen dass Zeilen die eingefügt oder gelöscht werden so wie im Tabellenblatt angezeigt verarbeitet werden. Das scheint nach Deiner Aussage nicht so zu sein. Es handelt sich bei der Tabelle um eine Ausgabentabelle in der zeilenweise das Datum und spaltenweise der Zweck steht. Das hat zur Folge dass unter einem Datum Zeilen eingefügt werden wenn mehr als 1 Betrag für den gleichen Zweck an dem Datum ausgegeben wurde. In einer Excel Mappe befindet sich für jeden Monat ein Tabellenblatt, das ich bisher durch kopieren des Vormonats und Löschen der Inhalte für den neuen Monat vorbereitet hab.
Da wird mir wohl nichts anderes übrigbleiben als die im Menü über das Summenzeichen angebotene Funktion nicht zu nutzen und dafür jeweils in den Summenzellen direkt die Formel einzutragen.
Oder gibt es da eine andere Möglichkeit?
fbe

bei Antwort benachrichtigen
idefix1968 fbe

„@Olaf19 Das wäre eine Erklärung. Ich bin bislang davon ausgegengen dass Zeilen...“

Optionen

Man kann Summen auch anders bilden. Nur ist die Vergabe von "Namen" (im Feld in dem Du normalerweise die Spalte und Zahl der Zeile siehst A1...) nicht geeignet wenn Du immer das Tabellenblatt kopierst (Namen geht verloren nach Schließung der Datei). Bei Verarbeitung in einem Blatt beachtet er neu hinzugekommenes oder gelöschtes.
Vorgehen: Du markierst den Wertebereich und gehst in das oben genannte Feld. Dort gibst Du am besten einen alphanumerischen Text ein und bestätigst mit Enter. Nun ist der Name vergeben. Dann kannst Du an beliebiger Stelle die Formel =SUMME(test)
(test ist in diesem Fall meine Namensvergabe) einfügen. Die Summe wird errechnet und angepasst, wenn Du wieder etwas änderst.

Du könntest nun natürlich einfach ein Tabellenblatt für jeden Monat einrichten und die Namen einfach Januar, Februar etc. benutzen... Dann weist Du immer was Du gerade verwendest. Außerdem kann jeder Namen nur einmal verwendet werden. Löschen kannst Du einen Namen unter Einfügen/Namen/Definieren/markieren und löschen...
Der Name kann als Matrix verwendet werden. Auch für SVERWEISE gut geeignet. Man gibt nicht mehr das Tabellenblatt etc. ein. Nur den Namen. Den Rest holt sich Excel selbst (außer bei Verwendung mehrerer Dateien).
Wenn Du den Wertebereich des Namens sehen willst klickst Du einfach in das Positionsfeld und auf den dann miterscheinenden Namen (oder mehrere).

Gruß, Henning

bei Antwort benachrichtigen
Kolti fbe

„Excel2000 Summenfunktion“

Optionen

Eigentlich ist das was Du schreibst, ein Fehler.
Nur, wer macht da was falsch?

Wenn man Zeilen einfügt, wird das in der Summenfunktion berücksichtigt.
Das heißt, der Bereich paßt sich automatisch an.
Dazu muß aber in den Optionen unter Berechnen auch automatisch aktiviert sein.

Um das richtig zu untersuchen, muß man mal so ein Tabellenblatt haben.

Man kann Summen allerdings auch mit Makros berechnen.

bei Antwort benachrichtigen
fbe Kolti

„Schwierig“

Optionen

Danke!
....Dazu muß aber in den Optionen unter Berechnen auch automatisch aktiviert sein....
Stand bei mir auf manuell. Mal schauen ob sich das automatisch auswirkt.
fbe

bei Antwort benachrichtigen
Kolti fbe

„Danke! ....Dazu muß aber in den Optionen unter Berechnen auch automatisch...“

Optionen

Ich mache ähnliche Berechnungen mit einem Makro.

In Spalte A sind Datumsangaben. Diese wird logischer mit jedem neuen Eintrag immer länger.
Mein Makro stellt also vorher fest, wie lang meine Spalte ist.

In Spalte C habe ich gewisse Zeiger, die auf verschiedene Vorgänge hinweisen. Sagen wir einfach, sie heißen A, B und C.

In Spalte D habe ich nun Beträge.
Mein Makro zählt nun die Beträge entsprechend der ermittelten Spaltenlänge zusammen und ordnet die Summen A, B und C zu.

So habe ich drei verschieden teilbeträge.

Da ich dieses aber nur zur Information benötige, lasse ich mir diese Beträge einfach in einer Message-Box anzeigen.
Man kann die Beträge natürlich auch in den nächsten freien Zellen eintragen.

bei Antwort benachrichtigen