Office - Word, Excel und Co. 9.631 Themen, 40.043 Beiträge

Word kann Dokument nicht speichern...

stefan / 1 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo allerseits,
habe neulich eine boese Ueberraschung erlebt: Hatte gerade ein Word-Dokument
in Arbeit (ca. 35 Seiten) mit vielen Tabellen, Grafiken und Formeln. Da versucht
Word, dieses Dokument automatisch zu speichern...und es geht nicht, da angeblich
der Datentraeger VOLL ist (was aber eindeutig NICHT der Fall ist). Also versuche ich
das Dokument auf einem anderen Datentraeger zu speichern...geht wieder nicht,
weil der angeblich auf voll ist. So nehme ich mir saemtliche Netzwerklaufwerke vor...
NIX! Selbst das schliessen saemtlicher nicht benoetigter Tasks im Taskmanager
half nicht...
Dann kam ich auf die Idee, das Dokument aus Word heraus als EMail an einen
anderen Rechner zu schicken. Dieser "Workaround" klappte dann...Notloesung!
Gibt es eine bessere ausser regelmaessig speichern? Die Sicherheitskopie war
naemlich auch schon "zerschossen" (leicht gekuerzt)...
Und ich sah schon meine Felle davonschwimmen...
Gruss, Stefan (Stefan)

Antwort:
Hi Stefan,
Mit den ersten Versionen von Office hatte cih das Problem auch öffters. Nachdem aber nun die ServicePack 1+2 drauf sind, hatt sich das ganze stabilisiert.
Meine Lösung, die meistens geklappt hatte, da ich damals noch keine Mails versenden konnte, was ich übrigens auch eine gute Idee finde, war
alles in die Zwischenablage kopieren, Zwischenablage speichern, Word schliessen, alle unnötigen Treiber entfernen (TaskManager) Word neu öffnen,
wenn nötig Zwischenablage laden und wenn Daten noch in Zwischenablage sind, Daten auf neues Dokument einfügen.
Tja kompliziert, hat aber eigentlich immer geklappt, ausser das Dokument war für Word zu gross und musste in Filialdokumente aufgeteilt werden.
Gruss Trix
(Beatrice)

bei Antwort benachrichtigen
Beatrice stefan

„Word kann Dokument nicht speichern...“

Optionen

Hi Stefan,
Mit den ersten Versionen von Office hatte cih das Problem auch öffters. Nachdem aber nun die ServicePack 1+2 drauf sind, hatt sich das ganze stabilisiert.
Meine Lösung, die meistens geklappt hatte, da ich damals noch keine Mails versenden konnte, was ich übrigens auch eine gute Idee finde, war
alles in die Zwischenablage kopieren, Zwischenablage speichern, Word schliessen, alle unnötigen Treiber entfernen (TaskManager) Word neu öffnen,
wenn nötig Zwischenablage laden und wenn Daten noch in Zwischenablage sind, Daten auf neues Dokument einfügen.
Tja kompliziert, hat aber eigentlich immer geklappt, ausser das Dokument war für Word zu gross und musste in Filialdokumente aufgeteilt werden.
Gruss Trix
(Beatrice)

bei Antwort benachrichtigen