Off Topic 20.019 Themen, 221.890 Beiträge

Ist diese Frau eigentlich noch normal?

hjb / 128 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich kann es nicht glauben!

https://www.tagesschau.de/ausland/ukraine-waffen-baerbock-eu-aussenminister-101.html

Sie "drängt" auf die Lieferung von "Schweren Waffen" für die Ukraine! Weiß die eigentlich, welche Folgen das haben würde? Ich denke, die würde die NATO und damit Deutschland am liebsten noch heute dazu drängen, aktiv in diesen Krieg einzugreifen, egal, welche Folgen das für Deutschland, Europa und die Welt hätte.

Normal ist das (oder sollte man sagen: "die" ?) nicht!

Ich hoffe ja sehr, dass es noch ein paar vernünftige Politiker in Deutschland und Europa gibt, die diese unmögliche Frau stoppen!

Hier noch ein interessanter Artikel dazu: https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/ukraine-russland-krieg-waffenlieferungen-neutralitaet-konfliktpartei-bewaffneter-konflikt-voelkerrecht/?r=rss

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken hjb „Ist diese Frau eigentlich noch normal?“
Optionen

Also die Nachricht las ich natürlich auch. Ich stehe dem mit sehr gemischten Gefühlen entgegen. Natürlich wünsche ich der Ukraine eine bessere Bewaffnung, damit sich das Land entsprechend verteidigen kann.

Allerdings habe ich die Angst, dass das Ganze eskalieren kann. Wenn ich mir am Abend auf dem Balkon den Sonnenuntergang anschaue, wie jeden Abend, stelle ich mir vor, dass auf einmal ein Pilz zu sehen ist, der alles zerstört. Welchen, kann sich wohl jeder denken.

Das macht mir große Sorgen, große Sorgen und ich traue keinem Politiker mehr, keinem, egal aus welchem Land.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Knoeppken „Also die Nachricht las ich natürlich auch. Ich stehe dem mit sehr gemischten Gefühlen entgegen. Natürlich wünsche ich ...“
Optionen

Die Drohung Putins, ggf. auch nicht vor dem Einsatz von Atomwaffen zurückzuschrecken, geschah (an den Westen adressiert) zu Kriegsbeginn - also gegen Ende Februar.

Seitdem habe ich nichts mehr davon gehört - obwohl der Westen der Ukraine Waffen liefert und auf indirekte Weise längst im Krieg involviert ist.

Warum hat Putin also zu Kriegsbeginn diese Drohung ausgesprochen, seitdem aber nicht mehr?
Dafür muss es Gründe geben.

Diese Drohung wurde zu einem Zeitpunkt ausgesprochen, als die ganze Welt (von Putin bis hin zum Westen) noch davon ausging, dass es eher ein Blitzkrieg werden würde. Ein paar Tage, vielleicht eine Woche. Mehr als zwei Wochen aber ganz bestimmt nicht.

Auch Putin ging davon aus. Seine Drohung war also darauf ausgerichtet, den Westen für kurze Zeit komplett da herauszuhalten - Angst vor dem Atomkrieg und weil man sich anfangs nicht sicher war, ob Putin überhaupt noch rational an diesen Krieg heranzugehen in der Lage ist oder völlig durchgeknallt und unberechenbar geworden ist.

Ihr erinnert euch noch bestimmt daran, dass Ende Februar solche Fragen durch die Presse gingen.

Nun ist der Krieg aber mittlerweile über 7 Wochen alt und zu unser aller Überraschung ist es sogar fraglich geworden, ob Russland da überhaupt noch als militärischer Sieger hervorgehen kann.

Doch wo sind die Atomkriegsdrohungen geblieben?
Denn (im Gegensatz zum angedachten Blitzkrieg, wo der Westen nur Zuschauer war!) beliefert der Westen die Ukraine fleißig mit immer schwereren Waffen.
Der Westen ist (völlig im Gegensatz zu Kriegsbeginn) sogar durch seine Waffenlieferungen indirekt am Kriegsgeschehen beteiligt. Das war zu Kriegsbeginn, als die Drohung erfolgte, noch ganz anders ...

Der Westen schickt Waffen, mit deren Hilfe die Ukraine sogar militärisch siegen kann - der SuperGAU für Putin.
Wäre es (aus russischer militärstrategischer Sicht) heute nicht sehr viel angebrachter, dem Westen gegenüber mit dem Atomkrieg da möglichst wieder herauszuhalten?

Es gibt nicht viel Spielräume, um diese (scheinbare) Widersprüchlichkeit aufzulösen.
Schade, dass die Angst dennoch bei so manchem verfangen hat.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken shrek3 „Die Drohung Putins, ggf. auch nicht vor dem Einsatz von Atomwaffen zurückzuschrecken, geschah an den Westen adressiert zu ...“
Optionen
Schade, dass die Angst dennoch bei so manchem verfangen hat.

Na zumindest habe ich diese Angst, die auch Du mir nicht nehmen kannst, trotz Deinem tollem Posting.

Bestelle der Sandra bitte liebe Grüße von mir.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 shrek3 „Die Drohung Putins, ggf. auch nicht vor dem Einsatz von Atomwaffen zurückzuschrecken, geschah an den Westen adressiert zu ...“
Optionen
der SuperGAU für Putin.

Putins Stern steht vor dem Erlöschen, selber Schuld, verpokert.

Ausweg aus dem Dilemma, die Ukraine muss selber schwere Waffen kaufen! Zur Not auf Kredit.
Das kann man der Ukraine nicht verübeln und den Lieferanten auch nicht.
Dann könnte die Ukraine die desolate Russische Armee zurückdrängen.

Angst vor einem Atomkrieg halte ich für wenig- bis unbegründet. Die Anzahl der heutigen Atomwaffenbesitzer ist ungleich größer als 1962 (Kubakrise) und dem Sechstagekrieg 1967. Einen Russland-Nato Atomkrieg, also einen territorial begrenzten Atomkrieg kann es nicht mehr geben, da machen die Chinesen nicht mit und nicht nur die hätten unter den weltweiten Folgen zu leiden.
Übrigens, auch wenn man Atomraketen durch abschießen zerstört, versauen die den Globus für sehr, sehr lange Zeit. Es wird keinen Sieger geben, ob sich darauf jemand einlässt und den "Button of no return" drückt? Unwahrscheinlich...

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 hatterchen1 „Putins Stern steht vor dem Erlöschen, selber Schuld, verpokert. Ausweg aus dem Dilemma, die Ukraine muss selber schwere ...“
Optionen
die Ukraine muss selber schwere Waffen kaufen! Zur Not auf Kredit.

Manche Waffen wie Flugabwehrsysteme oder Kampfjets wollen auch bedient werden.
Die neuesten westlichen Kampfjets werden der Ukraine nichts nützen, da deren Piloten erst daran ausgebildet werden müssten. Das ist ja auch der Hauptgrund, weshalb man ihnen Bestände aus Sowjetzeiten zur Verfügung stellt.

Wer stellt heute (außer natürlich den Russen) noch die MIG 29 her?

Wie ich vor ca. zwei Wochen in der ARD noch gelesen habe, werden die Ukrainer von den USA in der Bedienung von Drohnen (mit Sprengsätzen)  ausgebildet, mit denen sie hinter die russischen Frontlinien vordringen können, um den Nachschub zum Erliegen zu bringen.
Auch da müssen die Soldaten erst mal eine Ausbildung durchlaufen.

Alles nicht so einfach.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 shrek3 „Manche Waffen wie Flugabwehrsysteme oder Kampfjets wollen auch bedient werden. Die neuesten westlichen Kampfjets werden ...“
Optionen

Das ist vollkommen richtig und mir natürlich auch bekannt. Aber es dürfte genug "schweres" Kriegsgerät auf dem Markt zur Verfügung stehen, das auch die Ukrainer bedienen können.

An hightech Waffen, westlichen Ursprungs, hatte ich eh nicht gedacht.
Deutsche Marder fallen m.E. nicht unter "schwere" Waffen, nur als Beispiel, und fahren kann die jeder nach kurzer Schulung. Flug- und Panzerabwehr gehören auch eher zu den Verteidigungswaffen...

Alles nicht so einfach. Gruß

Gut, wir werden dafür auch nicht bezahlt und auch nicht gefragt.

@fakiauso, guter Vorschlag. Wenn mich jemand angreift und mir in`s Gesicht schlägt, schlage ich nicht zurück. Ich bücke mich etwas damit mir der Angreifer auch noch feste in den Hintern treten kann. Schließlich bin ich selber Schuld, wenn ich mich angreifen lasse und sollte es dem Angreifer nicht so schwer machen...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 shrek3 „Manche Waffen wie Flugabwehrsysteme oder Kampfjets wollen auch bedient werden. Die neuesten westlichen Kampfjets werden ...“
Optionen
Auch da müssen die Soldaten erst mal eine Ausbildung durchlaufen.

Die sie jetzt bekommen. - Siehe hier etwas weiter unten im Beitrag. - Und das sogar auf deutschem Boden und wohl auch anderer europäischer Staaten, die hier nicht namentlich genannt werden:

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_92103582/ukraine-krieg-sergej-lawrow-poltert-gegen-westen-und-nato.html

Zitat des betreffenden Absatzes:

"USA trainieren ukrainische Soldaten

Die USA bilden in Deutschland und an anderen Standorten ukrainische Soldaten im Umgang mit militärischer Ausrüstung aus. Der Sprecher des US-Verteidigungsministers, John Kirby, sagte, das Training auf deutschem Boden habe bereits begonnen. Es gehe unter anderem um den Umgang mit Haubitzen und anderen Waffensystemen, die Kiew zur Unterstützung im Krieg gegen Russland bekomme.".

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 winnigorny1 „Die sie jetzt bekommen. - Siehe hier etwas weiter unten im Beitrag. - Und das sogar auf deutschem Boden und wohl auch ...“
Optionen
Die sie jetzt bekommen. - Siehe hier etwas weiter unten im Beitrag. - Und das sogar auf deutschem Boden und wohl auch anderer europäischer Staaten, die hier nicht namentlich genannt werden:

Als der UN-Chef Gutteres kürzlich in Kiew war haben die Russen die Stadt bombardiert, also während er da war. Die Nachricht dürfte jeder verstanden haben. Wer noch ein Haus im Ausland hat der sollte vielleicht etwas länger Urlaub machen solange es noch geht. Also solange man noch die Gelegenheit hat zu fliehen. Hauptsache sehr weit weg.

Das wird immer weiter eskalieren.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Knoeppken „Also die Nachricht las ich natürlich auch. Ich stehe dem mit sehr gemischten Gefühlen entgegen. Natürlich wünsche ich ...“
Optionen
Das macht mir große Sorgen, große Sorgen und ich traue keinem Politiker mehr, keinem, egal aus welchem Land.

Da geht es mir ganz genau wie dir. Ich habe die Hosen gestrichen voll....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hjb „Ist diese Frau eigentlich noch normal?“
Optionen

Das Vorgehen an der Person Annalena Baerbocks abzuarbeiten, halte ich für falsch. Sie steht als Außenministerin zwar für das Amt, die treibenden Kräfte dahinter sind sicher andere.

Einen der besten Kommentare zu diesem Krieg hat Thomas Fischer abgegeben.

Ganz ähnlich wie Teile der Friedensbewegung ist das Unterstützen der Ukraine mit Waffen falsch.

Mir ist bewußt, dass es sich dabei um einen sehr streitbaren Punkt handelt. Aber jede Waffe verlängert den Konflikt und damit das Leid der Ukrainer. Stattdessen wäre eine relativ rasche Kapitulation mit Verhandlungsoption die unblutigere Version gewesen, so feige sich das aus moralischer Sicht darstellen mag.

Es sollte jedoch nie vergessen werden dabei, dass ein Besatzer immer auf die Zuarbeit der Besetzten angewiesen ist und darüber das System auch gestört werden kann durch zivilen Ungehorsam. Ansonsten wäre das der erste Krieg gewesen, der nicht die Zivilbevölkerung in Mitleidenschaft zieht, sondern das hat schon immer System gehabt, um die Gegenseite auch auf diese Weise zu zermürben und zu demoralisieren. Insofern war auch das nur eine Frage der Zeit.

Und die Verhinderungsversuche von westlicher Seite sind m.E. maximal als halbherzig zu bezeichnen, nachdem sich die Dienste so sicher über den Angriff waren. Ergo wurden die entweder genauso verarscht oder haben diesen seit Jahren im Kleinen laufenden Krieg in der Ostukraine in seiner jetzigen Form zumindest mit in´s Kalkül gezogen inklusive der Folgen. Das die Dienste selbst nicht zum ersten Mal falsche Tatsachen behauptet haben, die der Propaganda für das Unterstützen und Rechtfertigen eines "guten" Krieges dienten, ist Binse. Wo Geheimdienst dran steht, ist halt Geheimdienst drin.

Schaut man sich dann an, was innerhalb kürzester Zeit alleine finanziell für´s Aufrüsten locker gemacht wird, während solche Summen nicht ansatzweise für zivilen Katastrophenschutz und die letzten Jahre für wirklich Betroffene der Pandemie ausgegeben wurden, kommt man aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus.

Einziger Nutznießer ist die Waffenindustrie, während aktuell den Ukrainern dadurch nicht die Bohne geholfen ist. Ob dann eine an allen Ecken hochgerüstete Welt auf Dauer friedlicher ist oder durch diese Drohkulisse beim Balancieren auf dem atomaren Grat nicht eher wieder das Risiko steigt für einen versehentlich ausgelösten Endschlag? Wenn ein Russland unter Putin wirklich so ein genialer Bluffer ist, dann ist ein konventioneller Krieg sowieso für den Allerwertesten und damit auch ein Atomschlag nicht ausgeschlossen.

Genau diesen moralischen Druck, etwas tun zu müssen, nutzen ein Melnyk und auch Selenskyj enorm aus und auch die Medien drücken nahezu unisono in diese Richtung - nur nicht nachdenken; nur nicht besinnen, sondern schnell handeln. Gerade Melnyk führt sich dabei als Bittsteller ein wenig auf wie der Elefant im Porzellanladen und deutlich unter dem Niveau politischen Parketts.

Da wird die Not der Ukrainer ausgenutzt und ich kann mich des subjektiven Eindrucks nicht erwehren, dass ein direkter Konflikt USA/NATO - Russland von manchen regelrecht herbeigeredet werden soll. Nicht zu vergessen ist dabei, in welche Hände das geraten kann und was die damit anfangen würden. Man schaue nur nach Frankreich, wo nach Polen und Ungarn ein weiterer EU-Staat Gefahr läuft, nach rechts abzudriften, wenn eine Le Pen die Stichwahlen für sich entscheidet.

Um auch da den Schwenk vom Fokus Ukraine auf die Restwelt zu machen: Auch andernorts herrscht seit Jahren Krieg mit allen Folgen wie Flucht, Hunger, Elend, Massakern usw. Diese Flüchtlinge hatten und haben deutlich höhere Hürden, sichere Länder zu erreichen und dort Aufenthaltsrecht zu erlangen. Afghanen wurden während der gesamten Zeit abgeschoben und jetzt werden die Helfer der westlichen Truppen der Willkür der Taleban überlassen.

Um dazu die andere Seite etwas zu beleuchten:

IMI

Afghanistan

Tweet von Jutta Ditfurth

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fakiauso „Das Vorgehen an der Person Annalena Baerbocks abzuarbeiten, halte ich für falsch. Sie steht als Außenministerin zwar für ...“
Optionen

Ganz, ganz hervorragende Analyse, Faki. Ich stimme dir in jedem Punkt bedingungslos zu. Da gibt es nichts zu bekritteln.

Leider haben nur sehr wenige Menschen soviel politisches Bewußtsein, soviel politische Bildung und einen so analytischen, unverbauten Verstand.

Wäre es so, wären Kriege unmöglich, denn dann würden alle Völker wie ein Mann vor ihren "Herrschern", der herrschenden Klasse, der politischen Kaste und den Wirtschaftsbossen aufstehen und "Nein!" rufen.

Aber leider lässt sich die Masse von Politik, Medien und der Wirtschaft manipuieren. Wenn dem nicht so wäre, dann wäre:

"Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin!"

schon lange kein Spruch mehr, sondern Realität in einer friedlichen Welt, in der niemand mehr sinnlos Menschleben und Ressourcen wegen eines angenommenen Vorteils Willen zerstören könnte.

Und vielen Dank für die Links!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Ganz, ganz hervorragende Analyse, Faki. Ich stimme dir in jedem Punkt bedingungslos zu. Da gibt es nichts zu bekritteln. ...“
Optionen
Aber leider lässt sich die Masse von Politik, Medien und der Wirtschaft manipuieren. Wenn dem nicht so wäre, dann wäre: "Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin!"

So vollmundig kann auch nur einer tönen, der nie Repressalien in seiner "demokratischen Welt" ausgesetzt war.

"Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin!" Das käme dem Vergehen der "Fahnenflucht" gleich und wird in nicht gerade wenigen Staaten mit der sofortigen Exekution geahndet.

Hättest Du so viel Arsch in der Hose?

Ich habe 1966, bei der Bundeswehr, gegen die amerikanische Atom-Bedrohung Deutschlands moniert. Das kostete mich nicht nur meine militärische Karriere, keine Beförderungen, sondern auch noch fast jedes Wochenende Bereitschaft und zur Krönung Wache schieben an fast jedem Feiertag. Frage doch mal die Jungs aus der (ex)DDR, welche Freuden auf die gewartet hätten...

Wie man sich solche Illusionen über 70 Jahre seines Lebens konservieren konnte, übersteigt meine Vorstellungskraft

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hatterchen1 „So vollmundig kann auch nur einer tönen, der nie Repressalien in seiner demokratischen Welt ausgesetzt war. Stell dir vor ...“
Optionen
Frage doch mal die Jungs aus der (ex)DDR, welche Freuden auf die gewartet hätten...


Einer davon hat das Obige aus Überzeugung geschrieben. Waffen machen die Welt nicht friedlicher.

Hättest Du so viel Arsch in der Hose?


Ich hatte und damit den Stempel, dass ich erst mit 28 gezogen werde. Je nach Umständen wäre ich wahrscheinlich dann sogar zu den Bausoldaten gegangen. Das lässt sich durch den Lauf der Geschichte leider nicht mehr beweisen.

Ansonsten bin ich der Meinung, dass Armeen und Geheimdienste abgeschafft gehören.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso „Einer davon hat das Obige aus Überzeugung geschrieben. Waffen machen die Welt nicht friedlicher. Ich hatte und damit den ...“
Optionen
Waffen machen die Welt nicht friedlicher.

Dann hätte es auf der Erde schon keine Steine geben dürfen.

Denn damals, bei Kain und Abel, gab es noch keine Waffen, aber einer von beiden hatte einen Stein und damit erschlug er seinen Bruder.

Nein, Waffen sind keine Lösung, das unterschreibe ich.
Aber ohne Waffen gegen einen Bewaffneten hat man auch keine Chance.

...bin ich der Meinung, dass Armeen und Geheimdienste abgeschafft gehören.

Die Meinung darf man vertreten, nur nicht daran glauben, es wird nie passieren.
Die Erde ist ein "Kriegsplanet", das Paradies gibt es nur bis zu maximal zwei Personen und selbst da ist nicht immer eitel Sonnenschein.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Dann hätte es auf der Erde schon keine Steine geben dürfen. Denn damals, bei Kain und Abel, gab es noch keine Waffen, ...“
Optionen
Dann hätte es auf der Erde schon keine Steine geben dürfen.

"Notfalls" kann man einen Mitmenschen auch mit bloßen Händen töten. - Nur ist die Hemmschwelle dann deutlich höher. In der Ferne auf einen Kopf zu drücken, und auf die Art und Weise dann hunderte oder sogar Millinonen Menschen zu Töten, ist deutlich einfacher, als das Aug' in Aug' durchzustehen.

Fernwaffen jeglicher Art vereinfachen den unmenschlichen Akt, menschliches Leben auszulöschen.

Von daher ist jede Waffe eine - zumindest - die Kriegsgefahr erhöhend.

Die Meinung darf man vertreten, nur nicht daran glauben, es wird nie passieren.

Das sagt hier ja auch niemand, dass er daran glauben würde. - Ebensowenig wie hier wohl irgendjemand glaubt, dass Waffen weltweit abzuschaffen wären. - Es bleibt aber schon eine schöne Vorstellung.

Die Erde ist ein "Kriegsplanet"

Auch das ist nichts anderes, als bloße Behauptung. Und die wird auch nicht dadurch bewiesen, dass ständig irgenwo Kriege toben. - Denn die sind menschgemacht und nur ein fehlgeleiteter Mensch kann glauben, dass dieser Planet nur für uns Menschen gemacht wurde. - Er wird den Menschen überleben....

das Paradies gibt es nur bis zu maximal zwei Personen und selbst da ist nicht immer eitel Sonnenschein.

Stimmt - so manche Ehe ist die Hölle auf Erden. Eben eine menschgemachte Hölle. Abgesehen davon soll es aber sogar himmlische Dreierbeziehungen geben.

Das Paradies könnte es durchaus geben, würden die Menschen lernen im Frieden und solidarisch zu leben (in meinen Augen ist der Mensch immer noch in einem sehr unreigen Stadium seiner Entwicklung, das es zu überleben gilt - bei Strafe des Untergangs; das nennt man auch Evolution).

Das Problem gibt es aber - wie schon gesagt - auch im Kleinen. Wie heißt es doch so schön? - Es kann der frömmste nicht in Frieden leben, wenn er der bösen Nachbarin gefällt......

In diesem Sinne - Frohe Ostern! Schaut man auf die Ursache des Osterfestes, ist das auch durchaus im Rahmen dieses Themas. Womit ich weniger den kirchlich-religiösen Sinn meine, sondern mehr aus der Sichtweise "Jesus als erster Sozialrevolutionär der Geschichte".

Denn er predigte - wie kein anderer vor ihm - die soziale Gerechtigkeit und wurde genau deshalb umgebracht. So gesehen kann man auch das Mattheus-Evangelium als Gleichnis verstehen.

Es geht im Weitesten Sinne um Solidarität, die Forderung nach Gleichberechtigung und Verteilungsgerechtigkeit. Den die Ungleichverteilung von Wohlstand und Sicherheit sind die wesentliche Ursache von Kriegen.

Würde der Mensch nicht nur die 10 Gebote aus religiöser Sicht hochhalten, sondern sie konsequent leben, würde es schon lange keine Kriege mehr geben.

Ich weiß, das alles ist ganz offenbar illusorisch. - Aber damit wird auch die weitere Existenz der Menscheit illusorisch bleiben. Ganz und besonders in Hinblick auf Massenvernichtungswaffen, wie die Atombombe und die jetzt eingesetzten Vakuumbomben durch die Russen in der Ukraine.

Die haben nämlich eine ähnliche Flächen- und Vernichtungswirkung wie kleine Atombomben, aber den Vorteil, das eroberte Gebiet nicht auf Jahrhunderte hinaus zu verstrahlen und damit für den Eroberer nutzbar zu machen. - Und letztlich darum geht es bei Kriegen: Sich Ressourcen einzuverleiben.

Übriegens: Außer den Russen haben auch die Amerikaner diese Bombe (z.Z. sind sie noch die einzigen).

Weiterhin haben beide Großmächte diese Bomben auch schon mehrfach im Ausland eingesetzt; fast unbemerkt von der Weltöffentlichkeit.

Sowohl die Russen, als auch die Amerikaner. Die Amerikaner, soweit ich weiß in Afghansistan. Und beide Großmächte haben sie natürlich über Städten und Dörfern gezündet, und damit vor allem die Zivilbevölkerung getötet. - Das nennt man "Zermürbungstaktik"....

Ach ja - die Amis bezeichnen das, wenn die Russen es machen, als Kriegsverbrechen - es ist halt nicht dasselbe, wenn zwei dasgleiche machen, oder was?

Da wird schon wieder - wie immer - versucht, uns einzureden, dass es "gute" und "böse" Kriege gäbe. Und der Durchschnittdussel vergißt dann hoffentlich, dass Kriege immer und nur "böse" sind und rennt dann wieder unter lautem Hurragebrüll in den feindlichen Geschoßhagel (damit die Reichen noch reicher werden, denn wie Faki schon schrieb: Krieg nützt vor allem der Rüstungsindustrie und die großen Konzerne machen dann beim Wiederaufbau auch wieder dicke Geschäfte).

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Notfalls kann man einen Mitmenschen auch mit bloßen Händen töten. - Nur ist die Hemmschwelle dann deutlich höher. In ...“
Optionen

Erst überlesen...

Abgesehen davon soll es aber sogar himmlische Dreierbeziehungen geben.

Jaaaa, ich und drei Engel...LachendCoolUnschuldig

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Erst überlesen... Jaaaa, ich und drei Engel...“
Optionen
Jaaaa, ich und drei Engel...

... Die sind aber für Charly und nicht für dich! Zunge raus Lachend

Und ganz genau meinte ich die berühmte "ménage à trois" - und dann hättste leider nur noch zwei Engel, LOL!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hatterchen1 „Dann hätte es auf der Erde schon keine Steine geben dürfen. Denn damals, bei Kain und Abel, gab es noch keine Waffen, ...“
Optionen
Denn damals, bei Kain und Abel, gab es noch keine Waffen, aber einer von beiden hatte einen Stein und damit erschlug er seinen Bruder.


Dann lasse Dir auch gleich noch die Hände abhacken, damit niemand erwürgt werden kann oder geschlagen. Der "Vergleich" einer kriminellen Straftat im persönlichen Bereich mit einem Angriffskrieg ist ziemlich unsinnig und hat mit dem nichts zu tun, was in dessen Folge an nur dafür geschaffenen Waffen gefordert und genutzt wird. Das Gleiche trifft auf die "Erde als Kriegsplanet" zu, aber das mag sich jeder selber zurechtlegen als Ausrede für systembedingte Konfliktunfähigkeit und gesellschaftliche Ursachen von Kriegen.

Das Selbstverteidigungsrecht der Ukrainer ziehe ich nicht in Zweifel, aber das Hochrüsten auf unserer Seite ohne Nutzen für die Ukraine und das Abliefern alten Schrotts als Waffenhilfe und dem damit verbundenen Verlängern dieses Kriegs durchaus, während darüber hiesige Armeen mit teurer aktueller Militärtechnik ausgerüstet werden, die von Geld bezahlt wird, dass andernorts sinnvoller eingesetzt wäre wie in der Flüchtlingshilfe. Die dürfen dann die Menschen wieder weitestgehend auf eigene Kappe und maximal ehrenamtlich leisten, nur schmücken werden sich dann die Politiker damit.

So btw. ist der ganze schöne und teure Krempel im Falle eines nichtkonventionellen Kriegs nutzlos, denn weder Panzer, Cyber noch ein Abwehrschirm würden angesichts der menge an Atomwaffen verhindern, dass ein ausreichender Teil dieses Gerümpels bis zum Ziel kommt und damit unserer jetzigen Welt relativ endgültig den Garaus macht. Genau dieses Szenario steht aber im Raum, wenn sich dank einiger Treiber wie Melnyk oder Polens Regierung der Krieg zu einem direkten zwischen Russland und der NATO entwickelte.

In anderen Kriegen war übrigens diese vorbehaltlose und kritikfreie Parteinahme merkwürdigerweise nicht zu spüren und so wie es Herr Fischer bereits erwähnt hat, ist es eben nicht "unser" Krieg. Vermutlich war da für unsereiner auch nicht soviel zu holen in den betroffenen Ländern. Da lobe ich mir die am Ende des Artikels erwähnten Aktionen, die den Transport von Kriegsgerätes verhindert oder mindestens verzögert haben.

Ansonsten setze ich hier einfach ein Pünktchen --> .

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso „Dann lasse Dir auch gleich noch die Hände abhacken, damit niemand erwürgt werden kann oder geschlagen. Der Vergleich ...“
Optionen
Dann lasse Dir auch gleich noch die Hände abhacken

Der "Krieg" findet im Kopf seinen Anfang, wo mit, spielt dann keine Rolle mehr. Somit kann man sich den ganzen restlichen Palaver sparen.

Aber Du hast Recht, Punkt.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „So vollmundig kann auch nur einer tönen, der nie Repressalien in seiner demokratischen Welt ausgesetzt war. Stell dir vor ...“
Optionen
So vollmundig kann auch nur einer tönen, der nie Repressalien in seiner "demokratischen Welt" ausgesetzt war.

Reg dich ab. - Natürlich hätte ich unter Bedingungen des von dir zitierten Satz soviel Arsch in der Hose, denn dann wäre ich nicht allein und das ganze Volk würde plötzlich wie ein/e Mann/Frau dastehen und nicht hingehen. Leider haben wir diese Bedingungen nicht, denn da steht auch ganz klar:

Wenn dem nicht so wäre, dann wäre: "Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin!"........

Und das ist ganz klar auf gut Deutsch die "Möglichkeitsform".

Frage doch mal die Jungs aus der (ex)DDR, welche Freuden auf die gewartet hätten...

Interessanterweise hatte die Bevölkerung der DDR vor vielen Jahren einmal soviel Arsch in der Hose, dass sie dafür sorgte, dass das Regime - um deine Worte mal zu verwenden - "am Arsch" war. - Interessant, dass sich manchmal doch solche Möglichkeiten ergeben...

Ich habe 1966, bei der Bundeswehr, gegen die amerikanische Atom-Bedrohung Deutschlands moniert.

Du bist ein Held.

Das kostete mich nicht nur meine militärische Karriere, keine Beförderungen, sondern auch noch fast jedes Wochenende Bereitschaft und zur Krönung Wache schieben an fast jedem Feiertag.

Ich war nicht bei der Bundeswehr, sondern 4 Jahre beim Bundesgrenzschutz. Da war meine Offizierslaufbahn beendet, als wir kurz vor einem anstehenden Einsatz gegen Demonstranten vom Offizier eingetrichtert bekamen, dass die Waffen vor dem Einsatz gründlich zu Entölen seien.

Auf meine Frage, warum wir das sollten, bekamen wir die Antwort:

"Ist doch klar. Wenn Sie in einer bedrohlichen Situation sind, können Sie gleich scharf schießen und müssen keinen Warnschuß abgeben. Den können Sie dann danach abgeben. Bei der Obduktion der Leiche findet man am Geschoß keine Ölspuren und es ist völlig klar, dass Sie vorher einen Warnschuß abgaben!".

Daraufhin stand ich auf, beendete meine "Karriere" damit selbst, indem ich die Offizierslaufbahn kündigte und den Offizier anzeigte, was ihm ein Disziplinarverfahren einbrachte (mit dem milden Ausgang einer Geldstrafe) - ja, kein Knast, denn alle beim Bundesgrenzschutz sind Beamte - da gibt es keinen Knast wie bei der Bundeswehr).

Anschließend lernte auch ich das Ding mit dauerndem Bereitschaftsdienst und Wacheschieben (vor allem an Feiertagen wie Ostern, Weihnachten und Neujahr) kennen. - Na und? Das ist ärgerlich, tut aber keinem wirklich weh....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fakiauso „Das Vorgehen an der Person Annalena Baerbocks abzuarbeiten, halte ich für falsch. Sie steht als Außenministerin zwar für ...“
Optionen

Einen kleinen Nachsatz muß ich jetzt aber noch unbedingt zu deinem ansonsten brillianten Beitrag einfügen. Er bezieht sich gleich auf deinen ersten Satz:

Das Vorgehen an der Person Annalena Baerbocks abzuarbeiten, halte ich für falsch. Sie steht als Außenministerin zwar für das Amt, die treibenden Kräfte dahinter sind sicher andere.

Sicher sind die treibenden Kräfte andere (wäre nicht schlecht, wenn du die mal benennen könntest - ist ja auch nicht sicher, dass wir da an dieselben denken).

Allerdings stellt sich mir die Frage, warum sich Frau Baerbock denn treiben lässt (dasselbe gilt für Herrn Habeck und Anton Hofreiter!!)????!

Und - ich gebe zu: Frau Baerbock war mir noch nie sympathisch. Ich halt sie für eine von krankhaftem Ehrgeiz Getriebene, die immer noch Frau Bundeskanzlerin werden will - notfall mit Gewalt. - Und bereit ist, dafür über riesige Leichenberge zu wandern.

Abgesehen davon halte ich sie nicht für kompetent genug, das Amt wirklich verantwortlich ausfüllen zu können. In friedlichen Zeiten hätte sie sicher die Gelegenheit gehabt, sich im Laufe der Zeit die nötige Kompetenz aneignen zu können, aber in dieser krisengeschüttelten Zeit wird sie dafür nicht die Gelegenheit und Muße finden können.

Sie ist eine schlichte Fehlbesetzung. So geht es, wenn eine Bürgerinitiative politische Partei wird. Ein weiteres gutes Beispiel dafür ist Herr Fischer: Vom Molli-Werfer zum Wirtschaftsberater.....

Mir war schon immer klar, dass der lange Weg durch die Institutionen scheitern muß, denn das Sein bestimmt das Bewußtsein - da beißt die Maus keinen Faden ab.

Und bis man dann an die Schalthebel der Macht gekommen ist, ist man zu dem Arschloch mutiert, das man antrat, zu bekämpfen.

Das habe ich Glückskind gerade noch rechtzeitig bemerkt und habe den Beginn meiner politischen Karriere bei der SPD nach einem halben Jahr übler Erfahrungen beendet und bin aus der Partei ausgetreten.

Zweimal habe ich die Grünen als Partei gewählt und dann konnte ich schon den Beginn der Erosion sehen. Seitdem wähle ich sie auch nicht mehr und die heutige Wirklichkeit bestätigt mich.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 hjb „Ist diese Frau eigentlich noch normal?“
Optionen
Sie "drängt" auf die Lieferung von "Schweren Waffen" für die Ukraine!

Ich wusste gar nicht, dass dies ihre Aufgabe ist.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anonym60 „Ich wusste gar nicht, dass dies ihre Aufgabe ist.“
Optionen
Ich wusste gar nicht, dass dies ihre Aufgabe ist.

Ist es nicht, aber ALB wird fremdgesteuert... (und nicht nur die)

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Ist es nicht, aber ALB wird fremdgesteuert... und nicht nur die“
Optionen
st es nicht, aber ALB wird fremdgesteuert... (und nicht nur die)

Wobei man ganz klar betonen sollte, das zum Fremdsteuern immer zwei gehören. - Nämlich eine/r der/die fremdsteuert und eine/r der/die sich fremdsteuern lässt. Mithin ist sie in keinster Weise unschulding.

Warum ich hier gendere? Ganz einfach, weil ALB bei den Grünen nicht die/der Einzige PolitikerIN ist. Das ist mit Hasbeck nicht anders und - oh Wunder - selbst bei Herrn Anton Hofreiter nicht, der laut ins Kriegshorn trötet.

.... Und natürlich nicht nur bei den Grünen und natürlich auch nicht nur in der Politik, sondern auf breiter Front in nahzu allen Medien - zumindest in den bürgerlichen - bis hin zum Spiegel,der sich traurigerweise auch daran beteiligt. - In der Folge habe ich mein Abo gekündigt - natürlich mit ausführlicher Begründung, die aber auch nichts nützen wird.

Das Scheiden tat schon nach 58 Jahren ein wenig weh, aber so ein Geschmiere und ins Kriegshorn trötender Spiegel... das kann und will ich mit meinem Geld nicht unterstützen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Wobei man ganz klar betonen sollte, das zum Fremdsteuern immer zwei gehören. - Nämlich eine/r der/die fremdsteuert und ...“
Optionen

Ich will das Thema nicht weiter fortführen, mir fehlt mittlerweile jegliches Verständnis für das, was in Deutschland ab geht.

Wie so gerade in Deutschland? Weil unser Nationalbewusstsein über 70 Jahre mit Füßen getreten wurde? Und von einigen Nationen auch fleißig weiterhin getreten wird?
Und deutsche Politiker die allenthalben scheinheilige Kniebeugen machen, sollte man vom Hofe jagen...

Und nimm nicht immer alles so persönlich...Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Ich will das Thema nicht weiter fortführen, mir fehlt mittlerweile jegliches Verständnis für das, was in Deutschland ab ...“
Optionen
Ich will das Thema nicht weiter fortführen, mir fehlt mittlerweile jegliches Verständnis für das, was in Deutschland ab geht.

Da sind wir wirklich Brüder im Geiste.

Und deutsche Politiker die allenthalben scheinheilige Kniebeugen machen, sollte man vom Hofe jagen...

Das müßte man nur mal dem Durchschnittwähler klarmachen können.....

Und nimm nicht immer alles so persönlich...

Ich werde mich bemühen..... Verlegen

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anonym60 „Ich wusste gar nicht, dass dies ihre Aufgabe ist.“
Optionen
Ich wusste gar nicht, dass dies ihre Aufgabe ist.

Vielleicht ja doch.... So unter der Hand, vermittelt durch die Lobby der Rüstungsindustrie? Jeder Politiker braucht doch ein kleines Nebeneinkommen, wovon sollen die ärmsten denn sonst leben?

Sieht man hier in Hamburg, wo sich der Senat gleich mal eben so ganz bescheiden eine Gehaltserhöhung von mehr als 500 - ich glaube, es waren 530 €, gegönnt hat. Das ist ein Betrag, der irgendwo bei 13,5 % liegt, wenn ich das richtig verstehe.

Sag das mal den Rentnern oder den Hartzern oder den alleinerziehnden Müttern. Die kriegen nicht mal eine Erhöhung, die die Inflationsrate auch nur annähernd ausgleichen würde. Und in absoluten Zahlen ist das natürlich nochmal drastisch weniger. Wenn ich als Hartz 600 oder gar 700 € bekäme, dann sind 13,5 % imer noch glatt für den Arsch, wenn ich auf die Inflationsrate schiele - vor allem, wenn man bedenkt, wie der Warenkorb für diese Vergleiche aussieht...

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 winnigorny1 „Vielleicht ja doch.... So unter der Hand, vermittelt durch die Lobby der Rüstungsindustrie? Jeder Politiker braucht doch ...“
Optionen
Vielleicht ja doch.... So unter der Hand, vermittelt durch die Lobby der Rüstungsindustrie? Jeder Politiker braucht doch ein kleines Nebeneinkommen, wovon sollen die ärmsten denn sonst leben?

Na ja, Baerbock ist ja auch eine Person aus der young global leader Reihe. Merkel hatte so etwas auch durchgelaufen.

Die die sich freuen sind die USA. Mit dem Geld das wir locker machen für Waffen kümmern sich die USA jetzt um ihr Außenhandelsdefizit. Ich rechne fest damit, dass wir im Mai kein Gas oder Öl mehr von Russland beziehen werden. Unsere Medien trommeln schon dafür.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anonym60 „Na ja, Baerbock ist ja auch eine Person aus der young global leader Reihe. Merkel hatte so etwas auch durchgelaufen. Die ...“
Optionen
Die die sich freuen sind die USA.

Tja.... Wie üblich: Ein Blick in die Geschichte lehrt, dass eigentlich jeder Krieg wirtschaftliche Ursachen hatte.... Aber erklär das mal Klein-Fritzchen auf der Straße.

Ich rechne fest damit, dass wir im Mai kein Gas oder Öl mehr von Russland beziehen werden. Unsere Medien trommeln schon dafür.

Armes Deutschland, armes Europa. Die Wirtschaft wird zusammenbrechen, die Inflation wird galoppieren, die Armen werden noch ärmer, die Reichen noch reicher, die Rechten kriegen noch mehr Auftrieb und die trommelnden Medien beeinflussen Klein-Fritzchen wie üblich (man schaue auch hier in die Geschichtsbücher) erfolgreich, so dass das Volk es gutheißen wird.

Die Ausweitung des Krieges auf ganz Europa wird immer wahrscheinicher (vor allem, wenn jetzt auch noch Schweden und Finnland in die NATO eintreten).

So langsam geht mir ernsthaft die Muffe.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 winnigorny1 „Tja.... Wie üblich: Ein Blick in die Geschichte lehrt, dass eigentlich jeder Krieg wirtschaftliche Ursachen hatte.... ...“
Optionen
Armes Deutschland, armes Europa. Die Wirtschaft wird zusammenbrechen, die Inflation wird galoppieren, die Armen werden noch ärmer, die Reichen noch reicher, die Rechten kriegen noch mehr Auftrieb und die trommelnden Medien

Europa in den Fängen der USA. Da lacht sleepy Joe. Selbst Frankreich durfte damals die fertiggestellten Schiffe nicht nach Russland liefern. 

https://www.deutschlandfunk.de/ruestungsgeschaeft-frankreich-liefert-keine-kriegsschiffe-100.html

"Grund dafür sind die EU-Sanktionen gegen Russland, außerdem hatten die USA darauf gedrängt. Frankreichs Opposition sieht das Vorgehen kritisch."

Selbst Obama hatte damals eine Genehmigung einem US-Unternehmen erteilt um mit einem russischen nach Öl bohren zu dürfen. 

https://www.dw.com/de/trotz-sanktionen-bohrt-us-ölkonzern-in-russland/a-17843641

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anonym60 „Europa in den Fängen der USA. Da lacht sleepy Joe. Selbst Frankreich durfte damals die fertiggestellten Schiffe nicht ...“
Optionen
Selbst Obama hatte damals eine Genehmigung einem US-Unternehmen erteilt um mit einem russischen nach Öl bohren zu dürfen. 

Ich antwortete mal mit einem Dylan-Zitat:

The they are a'changig.

Europa in den Fängen der USA. Da lacht sleepy Joe. Selbst Frankreich durfte damals die fertiggestellten Schiffe nicht nach Russland liefern. 

Tja - und dennoch: Keiner scheint's wirklcih zu merken/merken zu wollen.

Gegen das, was die amerikanische Regierung momentan abzieht, war selbst Trump ein Milchbubi.

Wie hat Trump erst kürzlich seinen immer noch zahlreichen Anhängern zugerufen:

"Unter meiner Regierung hätte es den Ukraine-Krieg nie gegeben!".

Viele mögen das für einen schlechten Witz halten, ich aber glaube ihm. Denn ihm wären die Befindlichkeiten Europas und der NATO am Ar......m vorbeigegangen. - Er wollte ja sogar raus aus der NATO.

Und hätte er weiter gewirkt, wäre der Austritt wohl auch irgendwann vollzogen worden. Biden jedoch, der ist schon immer stramm für die NATO gewesen.

Ist ja auch politisch "klug". Klug insoweit, dass Amerika den größten Einfluß in der NATO förmlich erkauft und damit den Kurs weitestgehend allein bestimmen kann und nur ein paar "blöde" oder kriegsgeile Bündnispartner braucht.

In Richtung Trump gedacht, zeigt das nur, wie politisch dumm Trump war und ist.....

Aber letztlich zeigt es auch, wie dumm die Mehrheit unserer Politiker in politischer Hinsicht ist. Definitiv ungeeignet für ihr Amt. Besonders diese "Hobbypolitiker" der grünen Führungsriege.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Ich antwortete mal mit einem Dylan-Zitat: The they are a changig. Tja - und dennoch: Keiner scheint s wirklcih zu ...“
Optionen
Ich antwortete mal mit einem Dylan-Zitat: The they are a'changig.

Are you sure???Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hjb hatterchen1 „Are you sure???“
Optionen

Das kommt beim winni davon, dass er fast tausend Anschläge blind schreibt und die Texte anschließend nicht mal eben durchliest. Wenn die Texte dann etwas länger sind, dann wimmeln die immer vor Fehlern.....

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Are you sure???“
Optionen
Are you sure???

Nope, LOL!

The times they are a'changing..... Verlegen Da war beim Tippen der Kopp schneller als die Finger... Lachend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Nope, LOL! The times they are a changing..... Da war beim Tippen der Kopp schneller als die Finger...“
Optionen

So wie Heinz schreibt, einmal Korrektur lesen kann nicht schaden...Zwinkernd

Aber, ich gebe es zu, selbst dabei rutschen mir "Tastaturaussetzer" durch...Reingefallen

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „So wie Heinz schreibt, einmal Korrektur lesen kann nicht schaden... Aber, ich gebe es zu, selbst dabei rutschen mir ...“
Optionen
Aber, ich gebe es zu, selbst dabei rutschen mir "Tastaturaussetzer" durch...

Wie man unschwer sehen kann, nicht nur dir....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 winnigorny1 „Tja.... Wie üblich: Ein Blick in die Geschichte lehrt, dass eigentlich jeder Krieg wirtschaftliche Ursachen hatte.... ...“
Optionen
Armes Deutschland, armes Europa. Die Wirtschaft wird zusammenbrechen, die Inflation wird galoppieren, die Armen werden noch ärmer, die Reichen noch reicher, die Rechten kriegen noch mehr Auftrieb und die trommelnden Medien beeinflussen Klein-Fritzchen wie üblich (man schaue auch hier in die Geschichtsbücher) erfolgreich, so dass das Volk es gutheißen wird.

Oh Überraschung. Madam Yellen möchte keinen boykott vom russichen Öl. Hm, seit wann sind die USA so um die Wirtschaft in Europa besorgt? Da stimmt was nicht.

21.04.2022

https://www.dailymail.co.uk/news/article-10740365/Treasury-Secretary-Janet-Yellen-says-European-ban-Russian-oil-LITTLE-deter-Putin.html

Yellen said that Europe did need to reduce its dependence on Russian oil but an outright ban would be more damaging to Europe than Russia

Also doch kein Boykott gegenüber russichem Öl. 

Der Eurokurs sinkt schon länger. Dafür steigt der Dollarkurs.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anonym60 „Oh Überraschung. Madam Yellen möchte keinen boykott vom russichen Öl. Hm, seit wann sind die USA so um die Wirtschaft ...“
Optionen
Der Eurokurs sinkt schon länger. Dafür steigt der Dollarkurs.

Da fragt sich ein Mensch, der sich mit Finanzpolitik und Geldmarkt auskennt, welche Rolle Frau Lagarde und die EZB spielen.

Die Nullzinspolitik befeuert schon länger die Inflation in Europa und hätte schon vor längerer Zeit aufgehoben werden müssen - spätestens, als die USA die Zinsen anhoben.

Jetzt hat die Inflation begonnen, zu galoppieren und es wird an der Nullzinspolitik festgehalten.

Herr Habeck gibt kleinlaut zu, dass wir eine Inflationsrate von 6,1 % haben.... Lächerlich. Diese Angabe basiert wie immer auf einem Warenkorb, der die Rate nach unten manipuliert.

Da sind Dinge enthalten, Anschaffungen, die der Bürger nur mittel- bis langfristig tätigt und die keine Preissteigerungen enthalten oder sogar billiger werden - aber große Beträge ausmachen und damit die Rate flach halten.

Wichtig sind vor allem diese: Lebensmittel, Mieten, Heizung, Strom und Sprit. Nimmt man diese, sind wir gefühlt bei einer durchschnittlichen Rate von 20 bis 30 %. - Und den USA bekommt das gut.

Keine Ahnung, was jetzt Frau Yellen umtreibt. Kannst du uns aufklären?

Oder kann es daran liegen, dass wir Öl brauchen, weil Öl auch die Kriegmaschinerie "ölt"?

Kein Panzer, kein Konvoi kann ohne Öl fahren, kein Kampfflugzeug, kein Bomber fliegen, kein Kriegsschiff durch die Ostsee pflügen........

Dementsprechend könnten Europa und die NATO dann auch keinen Stellvertreterkrieg für Amerika gegen Rußland führen.

Und wer nicht glaubt, dass das das Ziel der amerikanischen Politik ist, dem schicke ich gern ein Interview, das der NDR mit Klaus von Dohnanyi in der Sendung DAS führte. Er sagt das zwar nicht so klar wie ich hier, aber es geht eindeutig aus dem Interview hervor.

Ich habe dieses Interview aus der Mediathek heruntergeladen, weil ich fürchte, dass es nicht lange in der Mediathek verbleiben wird.

Interessierte melden sich per Mail bei mir (Adresse im Impressum meiner Homepage - s. Signatur). Ich schicke das Video dann mit wetransfer.com.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
schoppes winnigorny1 „Da fragt sich ein Mensch, der sich mit Finanzpolitik und Geldmarkt auskennt, welche Rolle Frau Lagarde und die EZB ...“
Optionen
"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 schoppes „Kann sich jeder auch selber runterladen oder anschauen: ...“
Optionen
Kann sich jeder auch selber runterladen:

Danke dir für die Info und die Verbreitung des Links. Ich hatte nur die Befürchtung, dass das nach kurzer Zeit wieder aus der Mediathek verschwinden könnte, denn das, was Herr Dohnanyi dort öffentlich macht, ist ja nicht gerade das, was etliche maßgebliche Politiker und Nachrichtendienste (damit meine ich jetzt keine Medien!) gern öffentlich bekanntgemacht sähen.

Meine Befürchtungen gehen eben dahin, dass die USA an einer Eskalation interessiert sind und die BRD eben nicht so souverän ist, wie der Durchschnittbürger glaubt und glauben gemacht wird. Wir hängen definitiv am Gängelband der USA. Und ein Stellvertreter-Krieg wäre durchaus in deren Interesse.

Und ich sehe das immer unerbittlicher auf uns zurollen. Vor allem unter der Prämisse, dass die USA jetzt über ihren Botschafter und Außenminister versuchen, Herrn Selenskyi zu suggerieren, dass er den Krieg gegen Rußland gewinnen könnte.

David gegen Golitath - nur dass die Keule von Goliath mittlerweile sehr viel größer geworden ist und auch eine sehr viel größere Reichweite hat, als die Steinschleuder von David.

Dafür dann schwere Waffen liefern? Die Genfer Konvention sagt eindeutig, dass die Lieferung schwere Waffen nicht eindeutig geregelt ist. Es bleibt Auslegungssache, ob das als Grund für einen Kriegsbeitritt der Lieferanten gewertet werden kann.

Rate mal, wie Putin das auslegen wird? Was aber eindeutig und unstrittig ist:

Jetzt wo der Rüstungskonzern Krauss Maffei über die Lobby die Politik zwingne will, dass dieser Konzern Leopard-Panzer und Gefechtspanzer liefert, wird es echt eng, denn dieser Konzern stellt gleichzeitig fest, dass dann Monteure und Personal zum Ausbilden mitgeschickt werden müssen.

Und die üben den Druck on schöner Eintracht mit FDP, Grünen und Merz-CDU aus. - Unfaßbar!!

Das aber ist laut Genfer Konvention tatsächlich ein Kriegseintritt! Sind die denn alle wahnsinnig?

https://www.youtube.com/watch?v=qfZVu0alU0I

Alles schon dicht dran gewesen - und keiner hat was daraus gelernt..... Brüllend

Für die, die den nuschelden Barry nicht verstehen, hier der Text auf deutsch:

https://www.youtube.com/watch?v=fx_jJsE1Ixs

Und hier noch einmal eine aktuellere Version "The song is more valid than 43 years ago!" (zitat barry):

https://www.youtube.com/watch?v=EaQWzQlkSf8

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp winnigorny1 „Danke dir für die Info und die Verbreitung des Links. Ich hatte nur die Befürchtung, dass das nach kurzer Zeit wieder ...“
Optionen
Das aber ist laut Genfer Konvention tatsächlich ein Kriegseintritt!

Kannst du den Artikel, in dem das steht, zitieren? Kriegseintritt muss erklärt werden oder wird vollzogen. Scholz beruft sich bei seiner Zauderei ja genau auf die "Verhinderung eines dritten Weltkriegs".

Das Risiko eines Kriegseintritts unabhängig von Waffenlieferungen besteht aber aus anderen Gründen, vor allem, weil andere Länder, die an die Ukraine grenzen und NATO-Mitglied sind, in den Ukrainekrieg mit hineingezogen werden könnten.

Einen Atomkrieg halte ich für ausgeschlossen. Die Russen sind seit 70 Jahren Atommacht und benutzen sie nicht und werden das auch nicht, da der Gegenschlag auch das Ende für Russland wäre. Aber Putin spielt von Anfang an ganz bewusst mit der Angst.

Bei den Waffenlieferungen geht es aktuell vor allem darum, wie man der Ukraine jetzt schnell helfen kann? Da die Ukrainer bewiesen haben, den Russen selbst mit einfachsten Waffen zu widerstehen, wird es nun zu Waffenlieferungen kommen und Russland wird damit in die Defensive gedrängt, weil ein Durchmarsch, wie ihn sich Putin vorstellte, nicht mehr möglich ist.

dass die USA jetzt über ihren Botschafter und Außenminister versuchen, Herrn Selenskyi zu suggerieren, dass er den Krieg gegen Rußland gewinnen könnte.

Man muss sich den Kriegsverlauf ansehen. Am Anfang haben wir wohl alle gedacht, Russland überrolle die Ukraine und das war es dann. Aber genau das Gegenteil ist passiert. Die Ukraine hat das Flaggschiff der russischen Marine zerstört. Es zeigt sich immer mehr, dass man den Zahlen der Russen nicht trauen darf. Der Zustand der russischen Armee ist desolater als es die Zahlen vermuten lassen.

Russland ist aus Afganistan abgezogen und wird sich auch aus der Ukraine zurückziehen. Alles nur ein Frage der Zeit. Putin hat Russland in eine Diktatur geführt, die behauptet Nazis in der Ukraine zu bekampfen, während der eigentliche Feind die Demokratie ist. Putin hat keine Angst vor Raketen, Putin hat wie jeder Diktator Angst vor der Demokratie. Der Krieg gegen die Ukraine ist ein Stellvertreterkrieg, aber keiner der USA, sondern einer Russlands gegen die gesamte demokratische Welt. Nicht umsonst haben auch Finland und Schweden angekündigt, ihre Neutralität aufzugeben.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp „Kannst du den Artikel, in dem das steht, zitieren? Kriegseintritt muss erklärt werden oder wird vollzogen. Scholz beruft ...“
Optionen
Kannst du den Artikel, in dem das steht, zitieren?

Da kannst du auch nach googeln.

Der Krieg gegen die Ukraine ist ein Stellvertreterkrieg, aber keiner der USA, sondern einer Russlands gegen die gesamte demokratische Welt.

Dazu könnte er sich entwickeln. Aber ein Stellvertreterkrieg Deutschlands/Europas ist es dennoch. Deutschland ist nicht souverän. Das sieht man schon daran, dass amerikanische Unternehmen keine Steuern - oder nur sehr geringe - bei uns zahlen.

Das war nämlich eine der Grundbedingungen, die die Amerikaner für die Wiedervereinigung Deutschlands stellten; ansonsten hätten sie der Wiederverinigung zusammen mit England und Frankreich nicht zugestimmt.Und über die NATO treibt Amerika die NATO-Osterweiterung schon seit mindestens 14 Jahren voran.

Obwohl in den 2/4 Verträgen schriftlich vereinbart war, dass nach der Wiedervereinigung, keine NATO-Osterweiterung über die Grenze der Oder hinaus stattfinden darf.....

Übrigens hat Merkel versucht, diese Steuerbeschränkung für Amerikansiche Unternehmen rückgängig zu machen, ist aber abgeblitzt. Es sieht also so aus, dass nicht die Verschachtelung der Konzerne das verhindert, sondern Amerika aus wirtschafdtlichen Interessen.

Und die sind auch - mit - der Grund für die angestrebte Osterweiterung.

Das Vordringen der NATO hat Putin bewogen, in die Ukraine einzumarschieren und Krieg zu führen

Nicht umsonst haben auch Finland und Schweden angekündigt, ihre Neutralität aufzugeben.

Und auch das wird ihn nur weiter bestätigen und den Krieg ausweiten lassen, bis dann die NATO zwangsweise involwiert ist und der Krieg in ganz Europa ausgbrechen wird.

Putin hat keine Angst vor Raketen, Putin hat wie jeder Diktator Angst vor der Demokratie.

Falsch. Putin hat Angst vor einem Gesichtsverlust und der Einbuße seiner selbstherrlichen Macht. Und dafür wird er sogar einen Atomkrieg riskieren. Wenn er untergeht, dann lässt er die Welt mit untergehen.

Denke an meine Worte, wenn du eines nahen Tages in einen riesigen weißen Blitz schaust und eine große, dunkele Wolke über dem Horizont aufgehen siehst.

Der Krieg gegen Rußland ist nicht in Deutschlands oder Europas Interesse - er ist im Interesse Amerikas. - Die werden - falls nicht die ganze Welt vernichtet wird, die Gewinner sein. Kein anderer, denn der Krieg und der drohene Atomschlag wird in Europa stattfinden.

Und wenn ich das Wort "Putinversteher" höre oder lese, möchte ich am liebsten kotzen. Es wird mittlerweile schon in der allgemeinen Scharfmacherei als Synonym für "Vaterlandsverräter" benutzt.

Was ist schlecht oder fals daran, Putin zu verstehen - oder sich darum zu bemühen? Wenn ich einen Gegner bekämpfen will (wie auch immer, ob diplomatisch oder kriegerisch), muss ich ihn und seine Beweggründe kennen und verstehen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp winnigorny1 „Da kannst du auch nach googeln. Dazu könnte er sich entwickeln. Aber ein Stellvertreterkrieg Deutschlands/Europas ist es ...“
Optionen

Kannst du den Artikel, in dem das steht, zitieren?

Da kannst du auch nach googeln.

Ich soll nach Belegen deines ausgedachten Waffenlieferungsverbot in der Genfer Konvention suchen? Das ist doch wohl nicht dein Ernst.

Obwohl in den 2/4 Verträgen schriftlich vereinbart war, dass nach der Wiedervereinigung, keine NATO-Osterweiterung über die Grenze der Oder hinaus stattfinden darf.....

Auch das ist ausgedacht. Einige Politiker hatten das zwar mündlich zugesagt, in den Verträgen stand davon aber genau nichts.

Und dafür wird er sogar einen Atomkrieg riskieren.

Na klar, 200 Mio. Russen wollen sterben und die Chinesen sind von einem russischen Atomkrieg auch ganz begeistert. Aber so warst du ja schon bei Corona, immer gleich voll auf Superkatastrophe und Weltuntergang gebürstet.

Als Putinversteher solltest du vor allem verstehen, dass er keinen Respekt vor Bittstellern hat. Putin stoppt man nur mit Machtdemonstrationen, die seiner überschätzten konventionellen Streitmacht die Grenzen aufzeigt. Die Ukraine sollte man schleunigst mit allem ausrüsten, was sie brauchen. Das ist die einzige Sprache, die Putin versteht.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 The Wasp „Kannst du den Artikel, in dem das steht, zitieren? Ich soll nach Belegen deines ausgedachten Waffenlieferungsverbot in der ...“
Optionen
nach Belegen deines ausgedachten Waffenlieferungsverbot in der Genfer Konvention suchen

bei web Suche (nicht ge-googelt) und vom Hören in den letzten Wochen vielleicht hier:

V. Übereinkommen der II. Haager Friedenskonferenz
Langtitel Übereinkommen vom 18. Oktober 1907, betreffend die Rechte und Pflichten der neutralen Mächte und Personen im Falle eines Landkrieges. (V. Übereinkommen der II. Haager Friedenskonferenz.)  
https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10000016 
Erstes Kapitel. Rechte und Pflichten der neutralen Mächte.
Nicht einfach zu verstehen.

Einen längeren Text zu Neutralität und Waffenlieferungen wird in diesem voelkerrechtsblog in den ersten beiden Absätzen gezogen:
https://voelkerrechtsblog.org/de/weder-neutral-noch-konfliktpartei/
 Zitieren als
Markus Krajewski, Weder neutral noch Konfliktpartei?: Zur rechtlichen Bewertung von Waffenlieferungen an die Ukraine , Völkerrechtsblog, 09.03.2022, doi: https://doi.org/10.17176/20220310-001022-0

Zitat aus dem vierten Absatz (unter 'Neutralitätsrecht: Grundlagen und Funktion'):

Trotz gewisser Unklarheiten im Text wird die Lieferung von Waffen und Munition an eine Konfliktpartei ebenfalls als Verletzung der Neutralitätspflicht

Und weiter zu Neutralität und Rechtsinterpretationen.

Wir können es sowieso nicht ändern, was putin und lawrow usw. weiter tun.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anne_21 „bei web Suche nicht ge-googelt und vom Hören in den letzten Wochen vielleicht hier: V. Übereinkommen der II. Haager ...“
Optionen
Wir können es sowieso nicht ändern, was putin und lawrow usw. weiter tun.

Und leider auch nicht das, was Amerika Europa antut.... siehe meine Antwort an @the wasp.

Wir waren nie und wir sind kein wirklich souveräner Staat. Amerika lenkt unsere Geschicke über die Geheimdienste und die Nato....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anne_21 „bei web Suche nicht ge-googelt und vom Hören in den letzten Wochen vielleicht hier: V. Übereinkommen der II. Haager ...“
Optionen

@Anne-21: Auch dir biete ich an, diesen Artikel per Mail zu schicken. Schicke mir ne Mail und ich schicke dir den Artikel. Meine Mail-Adresse ist im Impressum meiner Homepage (s. meine Signatur).

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp „Kannst du den Artikel, in dem das steht, zitieren? Ich soll nach Belegen deines ausgedachten Waffenlieferungsverbot in der ...“
Optionen
Die Ukraine sollte man schleunigst mit allem ausrüsten, was sie brauchen. Das ist die einzige Sprache, die Putin versteht.

Und genau darauf wird es dann nur eine Antwort geben: "BANG!"!

Frieden wird nur über Verhandlungen erreichbar sein. Alles andere wird zur endgültigen Eskalation führen.

Auch das ist ausgedacht. Einige Politiker hatten das zwar mündlich zugesagt, in den Verträgen stand davon aber genau nichts.

Wenn du mir deine E-mail-Adresse sendest, werde ich dir einen Spiegel-Online-Artikel senden, der leider schon lange nicht mehr zur Verfügung steht. Dieser Vertrag existiert in schriftlicher Form und wurde von allen Teilnehmern unterzeichnet. Meine E-Mail-Adresse findest du im Impressum meiner Homepage. Und kannst den Artikel dann gerne anfordern. Ich werde ihn dir schicken.

Auszug daraus: "Der US-Politikwissenschaftler Joshua Shifrinson (jetzt fehlt nur noch das du sagst, dass das ja auch ein Jude schrieb) hat das ursprünglich als "secret" eingestufte Dkokument entdeckt. Es handelt von einem Treffen der politischen Direktoren der Außenministerien der USA, Großbritanniens, Frankreichs und Deutschlands in Bonn am 6.März 1991.".

Bonns Vertreter Jürgen Chrobog erklärte laut Vermerk:

"Wir haben in den Zwei-plus-vier-Verhandlungen deutlich gemacht, dass wir die Nato nicht über die Elbe hinaus (Anmerkung von mir: Da hat der Herr einen Fehler gemacht, denn nach der Wiedervereinigung ist die neue Grenze die Oder) ausdehnen. Wir können daher Polen und den anderen Nato-Staaten keine Nato-Mitgliedschaft anbieten."!

Unwissend sein und dann behaupten, das wäre ausgedacht - damit machst du dich leider ein wenig lächerlich.

Schon seit 1993 - also lange vor Putins Regime - behaupten die Russen, eine Ausdehnung der Nato nach Osten verstoße gegen den Geist dieses Zwei-plus-vier-Vertrags.

So sah es auch Chrobog. Dem Vermerk nach deckt sich die russische Beschwerde mit der offiziellen Oisutuin der Bundesregierung von Kanzler Helmut Kohl und Außenminister Hans-Dietrch Genscher 1991....

Tja - und watt nu, du Schlaumeier von eigenen Gnaden???

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp winnigorny1 „Und genau darauf wird es dann nur eine Antwort geben: BANG! ! Frieden wird nur über Verhandlungen erreichbar sein. Alles ...“
Optionen
Tja - und watt nu, du Schlaumeier von eigenen Gnaden???

Die Haager Landkriegsordung ist nicht die Genfer Konvention!

Waffenlieferungen an Konfliktparteien gab es zu allen Zeiten von allein Seiten, ob Vietnam, Afganistan, Syrien...

Nur die Deutschen haben sich aufgrund ihrer angezettelten und verlorenen zwei Weltkriege zu mehr verpflichtet, aber als einer der größten Waffenproduzenten der EU war das immer schon auch verlogen. Russland kann sich da aber genau NULL beschweren, denn die sind als zweitgrößter Waffenproduzent völlig skrupellos und beliefern jeden Despoten, der ihnen in den Arsch kriecht.

Was soll das Gelaber darüber? Russland interessiert das einen Dreck. Die wollen ihr altes Sowjetreich wieder auferstehen lassen, das ihnen wegen jahrzehntelanger Korruption und Misswirtschaft um die Ohren flog und dem keines der osteuropäischen Länder freiwillig angehörte.

Deshalb klammern sie sich an irgendwelche Aussagen, die von einzelnen Politikern in der Zeit gemacht wurden, aber in die Verträge kam das nie. Warum nicht? Weil es Russland nicht interessierte und innenpolitisch im Chaos versank. Und wovor hat Russland jetzt Angst? Vor Waffen in der Ukraine? Russland hat 6000 Atomsprengköpfe, die müssen vor niemandem Angst haben nur vor sich selbst.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp „Die Haager Landkriegsordung ist nicht die Genfer Konvention! Waffenlieferungen an Konfliktparteien gab es zu allen Zeiten ...“
Optionen
Die Haager Landkriegsordung ist nicht die Genfer Konvention!

Von der Haager Landkriegsordnung habe nicht ich, sondern wahrscheinlich Anne gesprochen.

Was soll das Gelaber darüber? Russland interessiert das einen Dreck.

Schön, dass du ein Russen-Versteher bist. Allerdings auch das von eigenen Gnaden. Und Deutschland, wir macht/en tatsächlich als "nur" 4größter Waffenexporteur seit Jahrzehnten dasselbe - wenn die Empfänger uns in den Arsch kriechen, um deine "gewählten" Worte auch mal zu nutzen.

Die wollen ihr altes Sowjetreich wieder auferstehen lassen, das ihnen wegen jahrzehntelanger Korruption und Misswirtschaft um die Ohren flog und dem keines der osteuropäischen Länder freiwillig angehörte.

Schon wieder falsch, du "Rußlandversteher von eigenen Gnaden"! Die Sowjetunion war Putin schon immer ein Dorn im Auge - deshalb hat er sie ja weggeputscht! Putin will praktisch das alte Zarenreich wieder auferstehen lassen und sich selbst zum neuen Zaren krönen.

Wer hier rumlabert, bist du. Und meinem deinem Gelaber versuchst du nur zu verdecken, dass der Westen die Zwei-zu-vier-Verträger unterzeichnet haben und damit einen schweren Vertragsbruch mit der Ost-Erweiterung der Nato begingen und damit Putin einen Grund für den Krieg lieferten.

Du bist politislch einfach ungebildet, ignorant und fällst auf die Taktik der Amerikaner herein, die von unseren Politikern stillschweigend geduldet und und unterstützt wird.

Der tatsächliche Agressor ist so gesehen Amerika, das mit seiner Expansionspolitik Deutschland und Europa in einen Stellvertreterkrieg (via die Nato) drängen will und damit seine wirtschaftlichen und machtpolitischen Interessen bedient.

Und das Schlachtfeld wird Europa sein. Und hier werden die takstischen Atomwaffen einschlagen, wenn es zum Schlimmsten kommt. - Amerika wird nicht darauf mit Atomwaffen antworten. Die werden sich da hübsch heraushalten und dann auch nichts "abbekommen".

Aber sie werden der Profiteur der Vernichtung Europas sein und wirtschaftlich aufblühen.

Und das wird nur möglich sein, weil die Masse des deutschen und europäischen Volkes politisch ungebildet ist, von Wirtschaft und Geschichte keinen Schimmer haben und mit Schaum vorm Maul damit beginnen, die alten Parolen zu brüllen.

.... Menschen wie du.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp winnigorny1 „Von der Haager Landkriegsordnung habe nicht ich, sondern wahrscheinlich Anne gesprochen. Schön, dass du ein ...“
Optionen
Die Sowjetunion war Putin schon immer ein Dorn im Auge - deshalb hat er sie ja weggeputscht!

Aha, KGB-Offizier war Putin also nur zum Schein? Und wo bitte wurde die Sowjetunion weggeputscht? Meines Wissens nach ist das Ende der UdSSR ein Ergebnis der Perestroika gewesen und der damit einhergenden innenpolitischen Auseinandersetzungen.

Und das Schlachtfeld wird Europa sein. Und hier werden die takstischen Atomwaffen einschlagen, wenn es zum Schlimmsten kommt. - Amerika wird nicht darauf mit Atomwaffen antworten.

 Winnigorny, der Prophet... und ja klar, die kieken ruhig dabei zu, wie u.a. ihre wichtigste EU-Basis in Ramstein von Putin in Schutt und Asche gelegt wird und NATO-Mitglied ist die USA dann wohl auch nur zum Schein?

Und das wird nur möglich sein, weil die Masse des deutschen und europäischen Volkes politisch ungebildet ist... wie du

Nun, um Kriegsverbrechen wie in Butscha oder die massenhafte Bombardierung von zivilen Zielen zu erkennen, braucht man nicht viel Bildung und sowas ist klar in der Genfer Konvention geregelt.

Mit der Differenzierung von Daten und Fakten hast du so deine Probleme, deshalb driftest du auch ständig in verschwörungstheoretische Themenbereiche ab, aber die Bildungslücken habe ich. Bildung erkennt man übrigens sehr einfach an dem, was jemand schreibt, deshalb kann ich Beschimpfungen deiner Art sehr gut aushalten...

Ende
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp „Aha, KGB-Offizier war Putin also nur zum Schein? Und wo bitte wurde die Sowjetunion weggeputscht? Meines Wissens nach ist ...“
Optionen
Aha, KGB-Offizier war Putin also nur zum Schein? Und wo bitte wurde die Sowjetunion weggeputscht?

Du weißt nicht einmal, was ein Putsch ist. Der kann auch und gerade besonders gut durch einen Geheimdienst eingeleitet werden.

die kieken ruhig dabei zu, wie u.a. ihre wichtigste EU-Basis in Ramstein von Putin in Schutt und Asche gelegt wird und NATO-Mitglied ist die USA dann wohl auch nur zum Schein?

War klar, dass Denken und gerade politisch-strategisches etwas ist, das du nicht einmal buchstabieren kannst. In Ramstein sind die US-Atomwaffen. Damit kann man locker einen Angriff auf Rußland ausüben, bevor der Gegenschlag dann Deutschland, nicht aber Amerika trifft.

Und na klar ist Amerika nicht zum Schein in der Nato. Im Gegenteil. - Flachdenker begreifen nur nicht, was Amerika als einflußreichste Macht in der Nato alles bewirken kann (und auch ständig tut - darum wurde ja auch Trumps Austritt nicht vollzogen, weil Amerika dann den Einfluß verloren hätte. Schon von daher war das eine dumme Idee von Trump) und gerade darum eifrig an der Nato-Osterweiterung schraubt.

Das Problem ist einfach: Man kann mit Flachdenkern keine Diskussionen führen und daher werde ich mit dir keine weiter Minute verschwenden.

Schreibe, was du willst. Mich juckt das nicht mehr. Keiner wird die weiter Eskalation mit Aufklärung aufhalten können. Das Schicksal wir seinen Lauf nehmen.

Wahrscheinlich gehörst auch du zu denen, die ernsthaft den Worten des amerikanischen Außenministers glauben, nämlich dass die Ukraine diesen Krieg gewinnen kann, wenn man ihnen nur genug Waffen zur Verfügung stellt.

Maaaaaaan versuche doch ein letztes Mal nachzudenken. Menschen bedienen die Waffen. Ohne geht es nicht. Und die Ukraine zuwenig Waffen hat, werden die Amerikaner solange Druck ausüben, bis die Nato sich einmischt und der Krieg sich dann garantier auf ganz Europa ausweiten wird.

Ob es einen Atomschlag geben wird, hängt dann von verschiedenen Faktoren ab - unter anderem von Putin, aber auch davon, was dann die Amis über Ramstein zünden werden.

Fakt ist, dass die Nato vertraglich vereinbart nicht über die Oder hinaus ausgeweitet werden sollte und dieser Vertrag wurde unter maßgeblicher Einflußnahme der Amerikaner gebrochen. - Darüber redest du wohlweislich nicht.

Ich bin der Verschwörungstheoretiker? - Wenn ich einer bin bist du nichts anderes - du gehörst dabei nur auf die andere Seite der Verschwörungstheoretiker.

Mach, was du willst. EOD.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken winnigorny1 „Du weißt nicht einmal, was ein Putsch ist. Der kann auch und gerade besonders gut durch einen Geheimdienst eingeleitet ...“
Optionen

Bitte diskutiert möglichst sachlich über das Thema "Krieg in der Ukraine". Natürlich kann man da unterschiedlicher Meinung sein und auch darüber diskutieren, was ja auch gut und richtig ist.

Das geht aber mit Sicherheit auch ohne Beleidigungen, oder persönliche Anfeindungen und Unterstellungen. Ruhig und sachlich halt, auch wenn es oft schwer fällt.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Knoeppken „Bitte diskutiert möglichst sachlich über das Thema Krieg in der Ukraine . Natürlich kann man da unterschiedlicher ...“
Optionen
Das geht aber mit Sicherheit auch ohne Beleidigungen, oder persönliche Anfeindungen und Unterstellungen. Ruhig und sachlich halt, auch wenn es oft schwer fällt.

Sorry - fällt mir gerade sehr schwer. Werde auch auf weitere Postings von The Wasp lieber nicht mehr antworten. Der bringt mich mit seiner Art zu diskutieren und dem Negieren gewichtiger Tatsachen zu sehr in Rage.

Wird nicht wieder vorkommen. Werde mich an Karl Valentins Ratschlag halten:

"Gor net ignorieren!", Cool VerlegenLächelnd

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken winnigorny1 „Sorry - fällt mir gerade sehr schwer. Werde auch auf weitere Postings von The Wasp lieber nicht mehr antworten. Der ...“
Optionen

Hallo Winni,

es ist gelegentlich natürlch unsere Aufgabe, moderat aufzutreten. Ich kann dir auch genau erklären warum:

Nach den letzten Löschorgien mit Alpha13 und auch oft gemachte Blockierungen von Teiltheads, brauchen wir mal etwas Ruhe hier im Forum. Ich bin es leid immer und immer wieder diese "VIP-Tools" anzuwenden, das bereitet nämlich keinem der betroffenen User und auch mir keine Freude.

Wie schon geschrieben: Sachliche und ruhige Diskussionen sind immer willkommen.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Knoeppken „Hallo Winni, es ist gelegentlich natürlch unsere Aufgabe, moderat aufzutreten. Ich kann dir auch genau erklären warum: ...“
Optionen
Wie schon geschrieben: Sachliche und ruhige Diskussionen sind immer willkommen.

Schonn klar. Und ich bin dir sogar dankbar für deinen Ordnungsruf. Ich hatte nämlich durchaus gemerkt, dass ich mich im Ton vergriffen habe, weil ich mich provozieren ließ, bzw. provoziert gefühlt habe. Darüberhinaus bin ich auch manchmal etwas übereifrig in dem Versuch "Aufklärung unters Volk" zu bringen.

Ich wollte daher gerade das letzte Posting (auf das deine Reaktion erfolgte) editieren - aber das ging dann leider nicht mehr, da deine Antwort schon abgeschickt war.

Manchmal ist es wohl besser auf Postings nicht zu reagieren, ruhig zu bleiben und einfach nur an niemanden Bestimmtes weitere Infiormationen bereitzustellen.

Ich bin nicht darauf aus, hier ein Streßfaktor für Admins zu werden. - Mea culpa....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Knoeppken „Hallo Winni, es ist gelegentlich natürlch unsere Aufgabe, moderat aufzutreten. Ich kann dir auch genau erklären warum: ...“
Optionen
moderat aufzutreten.

Hier mal ein Link zu einem Beitrag eines der größten deuschen Denker unserer Zeit. Und der Beitrag ist moderat.

Vielleicht liest @The Wasp sich das ja auch einmal durch und vielleicht bewirken dessen Einlassungen ja tatsächlich ein Umdenken.

M.E. Sollten die Worte von Herrn Habermas jeden erreichen und den Ernst der Lage klarmachen können:

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_92095870/philosoph-juergen-habermas-lobt-olaf-scholz-westen-muss-im-blindflug-abwaegen.html

In dem Zusammenhang wird auch deutlich, dass Frau Baerbock tatsächlichen einen Atomkrieg billigend in Kauf nimmt.

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_92094756/daniel-holefleisch-annalena-baerbocks-ehemann-steigt-bei-lobby-agentur-ein.html 

In diesem Zusammenhang erschreckt natürlich auch die Verbindung von Frau Baerbock mit ihrem Ehegaten Herrn Holefleisch. Der ist jetzt nämlich wieder zurück in der Lobby, nachdem er sein Amt vor den Wahlen niederlegte.

Dass eine Beeinflussung - wie von seiner Firma behauptet, in Richtung Außenministerin verboten ist - beeindruckt mich nicht und ist einfach nur lächerlich. Die wird stattfindenk. Steht zu befürchten, dass die Rüstungslobby da kräftig anschieben könnte.

... Aber wahrscheinlich sind das jetzt wieder ausgedachte Behauptungen eines Verschwörungstheoretikers....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp „Aha, KGB-Offizier war Putin also nur zum Schein? Und wo bitte wurde die Sowjetunion weggeputscht? Meines Wissens nach ist ...“
Optionen
Mit der Differenzierung von Daten und Fakten hast du so deine Probleme, deshalb driftest du auch ständig in verschwörungstheoretische Themenbereiche ab

Offenbar ist das Land voll von Verschwörungstheoretikern. - Lies mal das hier:

https://www.t-online.de/nachrichten/id_92095592/drama-in-der-ukraine-ein-ausweg-fuer-wladimir-putin.html

Zitat aus dem Artikel:

"Solche Einschätzungen hört man jetzt:Das Risiko eines russischen Atomangriffs wächst mit jeder Minute. Sei es eine begrenzte Attacke mit einem taktischen Sprengkopf in der Ukraine, der Hunderte oder gar Tausende Opfer fordern könnte – oder das Armageddon eines Schlags mit strategischen Atomwaffen gegen Westeuropa: Ausgeschlossen ist nichts mehr. Und nein, wenn ich diesen Satz schreibe, ist das keine Panikmache und auch keine Klickschinderei. Es ist eine Wiedergabe der nüchternen Realität, wie sie auch Politiker sehen.

Umso größer ist das Erstaunen über all die Bescheidwisser, die nun in Talkshows und vor Mikrofonen zur maximalen Eskalation blasen. Manchen Grünen erkennt man ja kaum wieder: früher Sonnenblume, heute Stahlhelm. Mancher würde offenbar am liebsten sämtliches Militärgerät der Bundeswehr nach Kiew verfrachten, ungeachtet dessen, dass die Ukrainer moderne Panzer wie den "Leopard" oder den "Marder" wohl gar nicht bedienen können und dass Deutschland dann womöglich auch nicht mehr genug Material zur eigenen Landesverteidigung hätte. Schon jetzt kann die kleingesparte Bundeswehr die Nato-Anforderung, einem Angriff mindestens zwölf Tage lang standzuhalten, nicht erfüllen.".

Ich verspreche, dass dies mein letztes Posting war, dass ich an dich richte. Aber das hier musste jetzt noch einmal sein. - Sorry für den weiteren kleinen Denkanstoß.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp „Die Haager Landkriegsordung ist nicht die Genfer Konvention! Waffenlieferungen an Konfliktparteien gab es zu allen Zeiten ...“
Optionen
Was soll das Gelaber darüber? Russland interessiert das einen Dreck

Noch ein Versuch, deinen Dickkopf mal sinnvoll zu beschäftigen - vielleicht kommst du dann ja mal zum Nachdenken:

Die wichtigste Frage, um das Handeln von Menschen zu begreifen, kannten schon die alten Römer. Sie lautet:

"Cui bono?"

Für Nicht-Lateiner: Wem nützt es?

Also: Wem nützt dieser Krieg, wer hat einen Nutzen davon? Wem helfen die Waffenlieferungen?

Den Ukrainern? - Nein sie verlängern nur den Krieg und das leiden. Ohne militärische Hilfe kann die Ukraine den Krieg nicht gewinnen. - Warum suggerieren nur die Amerkaner - Verteidigungsminister und Außenminister - dem Selensky, er könne den Krieg gegen Rußland allein gewinnen, wenn er genug schwere Waffen hätte???

Deutschland und Europa? - Nein, denn schau nur mal auf die Inflation und den wirtschaftlichen Niedergang. Das wirtschaftliche Wachstum wird bis zum Ende des Jahres gegen Null tendieren.

Russland? - Nein - denn schau mal auf den extremen wirtschaftlichen Niedergang Russlands, verursacht durch die Sanktionen und letztlich auch auf die vielen toten russischen Soldaten, die in den Krieg müssen, ob sie wollen oder nicht (bei Strafe des Todes durch Erschießen bei Verweigerung - wie es jedes kriegführende Land schon immer machte).

Global betrachtet (abgesehen von Amerika)? Schädigt es sogar Weltweit, weil die Ukraine eine der größten Kornkammern der Welt ist und das die Hungernot in Afrika sogar noch verstärkt.

Tja - und was ist mit Amerika?

Oh Wunder:

Die Rüstungsindustrie boomt und bringt Kohle ohne Ende (Deutschland wird den größten Teil der 100 Milliarden in Amerika lassen - z.B. allein schon nur für die Modernisierung der Luftwaffe).

Wir kaufen Amerikas Scheiß-Fracking Gas, weil NorthStream dicht ist (was schon Trump unterbinden wollte, damit Amerika auch beim Gasverkauf wieder "first" ist.

Die Wirtschaftsmacht Deutschland, der Export-Weltmeister humpelt und Amerika kann seine Außenhandelsbilanz endlich ausbügeln.

Und ganz Europa wird dadurch geschwächt, Amerika kann selbst auch mehr andere Güter exportieren und der politische Einfluß auf Europa wird auch gestärkt.

Und Amerika bekämpft seinen Erzfeind Rußland (erst die bösen Kommunisten, jetzt den neuen Zaren Putin), ohne einen Finger zu rühren, dehnt seinen Einflußbereich und damit seine Wirtschaft nach Osten aus, ohne Gefahr zu laufen, selbst in einen (teuren) Krieg verwickelt zu werden.

Kriege hatten schon immer wirtschaftliche Gründe. Jedem große (Welt)Krieg gingen schwere Wirtschaftskrisen voraus. Denke nur an den Unhaltbaren Krieg ums Öl. Da hat man auch eine militärische Begründung für gegeben, die der Realität nicht entsprach!

Aber auch das wirst du sicherlich alles negieren. Ist ist ja auch böse anstrengend, mal ernsthaft nachzuden und schmerzhaft, gewohnte Verhaltensmuster aufzubrechen und sich der Realität zu stellen.

Hopfen und Malz - Gott erhalts. -Leider ist es bei vielen verloren.

Allein - die Hoffnung stirbt zuletzt. - Spätestens, wenn wir in den großen Blitz starren, die Atomexplosion.

Die Amerika auch nicht treffen wird. Denn der Krieg mit taktischen Atomwaffen wird - wie schon in meinem ersten Posting erwähnt - in Europa stattfinden - nicht in Amerika. Amen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp „Die Haager Landkriegsordung ist nicht die Genfer Konvention! Waffenlieferungen an Konfliktparteien gab es zu allen Zeiten ...“
Optionen

Und noch ne Antwort - diesmal von meinem ALB-Traum:

https://www.youtube.com/watch?v=PWD8A7T8Hig

Zitat:

"Welche Schritte Russland in dem Krieg noch gehe, liegt allein im Ermessen Putins", sagte die Grünen-Politikerin im Bundestag auf die Frage, welche Rolle die Gefahr eines Atomkrieges bei der Entscheidung gespielt habe. Baerbock ergänzte: «Deswegen können wir auch nichts komplett ausschließen.»

Das heißt nichts Anderes, als:

Sie nimmt bewußt einen Atomkrieg in Kauf, um ihre (oder vielmehr Amerikas) politischen Ziele durchzusetzen.

Welche Ziele Amerika hat, habe ich bereits versucht, dir zu erklären (allein ich fürchte, du kannst mir da (oder willst mir da) nicht folgen.

ALB's Ziele sind dahingegen klar:

Ich habe sie schon damals, im Wahlkampf, als sie Hernn Habeck radikal ausbootete und in einem Fernsehinterview auf üble Art und Weise disste, als karrieregeile Zicke wahrgenommen, die in dem Fall über Habecks Leiche stieg:

Sie will (wenn nögig mit Gewalt) die nächste Kanzlerin der BRD werden und zur Erreichung dieses Ziels nimmt sie bewußt einen Atomkrieg in Kauf und wäre für dieses Ziel eben bereit, die Bevölkerung von ganz Europa zu verdampfen.

Ich bin glücklich, dass ich die grünen nur in den zwei ersten Legislaturperioden, seitdem sie in den Bundestag einzogen, gewählt zu haben. Danach wurden sie mir einfach zu suspekt, weil sie begannen, zu den Ar....l.... - pardon Armleuchtnern zu mutieren, die sie antraten, zu bekämpfen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
tywin winnigorny1 „Und noch ne Antwort - diesmal von meinem ALB-Traum: https://www.youtube.com/watch?v PWD8A7T8Hig Zitat: Welche Schritte ...“
Optionen

Gute Stellungnahme jenseits des deutschen Mainstreams zu den unbedachten und gefährlichen Äußerungen von ALB:

https://www.youtube.com/watch?v=BrnqYF2dOkU

Nachdem Scholz über Nacht umgefallen ist, sind die AfD und Die Linke die einzigen Parteien, die heute im Bundestag gegen den Antrag auf die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine gestimmt haben.

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-04/ukraine-krieg-waffenlieferungen-antrag-bundestag-abstimmung?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.de%2F

Gut gefallen hat mir gestern eine Linken-Politikerin im Streitgespräch mit einem FDP-Politiker auf Servus TV:

https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa0r48lunav8ya2v9qyg/

 

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 tywin „Gute Stellungnahme jenseits des deutschen Mainstreams zu den unbedachten und gefährlichen Äußerungen von ALB: ...“
Optionen
Gute Stellungnahme jenseits des deutschen Mainstreams zu den unbedachten und gefährlichen Äußerungen von ALB:

Vielen Dank für den Link. Habe die Seite gleich abonniert. - Sollte sich @The Wasp mal reinziehen, aber ich glaube, sein falsches Weltbild ist leider in Beton gegossen.

Nachdem Scholz über Nacht umgefallen ist, sind die AfD und Die Linke die einzigen Parteien, die heute im Bundestag gegen den Antrag auf die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine gestimmt haben.

Der Scholz ist nicht umgefallen, sondern m.E. umgestoßen worden. Und nicht nur von den fehlgeleiteten Grünen Militaristen, sondern höchstwahrscheinlich von unseren amerikanischen "Freunden".

Und das die AfD dagegenstimmte, hat wiederum ganz andere Gründe und macht sie in keinster Weise sympathischer oder wählbarer.

Bei den Linken ist das zwar lobenswert, aber diese Partei hat sich über die Jahre selbst zerlegt (war besonders schön seit Jahren in Hamburg zu beobachten. - Es ging zu 90 % nur noch um Postenrangeleien - konnte ich gut über einen Freund miterleben, der bei der Linken war und nach einigen Jahren enttäuscht und sauer darüber seine Mitgliedschaft kündigte).

Jede Stimme an die Linke scheint mir mittlerweile ein verschenkte zu sein....

Unterm Strich bleibt wieder einmal nur eine Resumee übrige: Armes Deutschland, armes Europa! Weinend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 tywin „Gute Stellungnahme jenseits des deutschen Mainstreams zu den unbedachten und gefährlichen Äußerungen von ALB: ...“
Optionen
Gut gefallen hat mir gestern eine Linken-Politikerin im Streitgespräch mit einem FDP-Politiker auf Servus TV: https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa0r48lunav8ya2v9qyg/

Danke für den neuen Link, den du offenbar grad in deinen Beitrag hineineditiert hast.

Ich sage ja auch nicht, dass die Linke keine hellen Köpfe hätte. Leider sind sie politisch so gut wie tot. Keine Ahnung, ob sie sich nach den letzten fulminanten Eigentoren wieder erholen können.

Leider wird das unsere laut summende Wespe auch nicht zum Nachdenken bewegen, kommt doch dieser gescheite Kommentar von einer bösen Linken....

Aber sogesehen gibt es tatsächlich auch böse Menschen in der CDU/CSU und selbst in der FDP. Ob bei den Grünen, kann ich nicht beurteilen. - Habe da noch nichts gehört. Die haben - scheint es - eine ungeheuer hohe und felsenfeste "Fraktionsdisziplin". Abweichler müssen das Maul halten.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp „Kannst du den Artikel, in dem das steht, zitieren? Ich soll nach Belegen deines ausgedachten Waffenlieferungsverbot in der ...“
Optionen
Auch das ist ausgedacht. Einige Politiker hatten das zwar mündlich zugesagt, in den Verträgen stand davon aber genau nichts.

Und hier bei wikipedia hättest du schlaues Kerlchen das auch finden können. Dort wird das alles belegt und sogar die Unterschriften der Unterzeichnenden als Dokument gezeigt.

Der Einzige, der sich hier was ausdenkt, bist du.

Und die Politik, die das versucht, geheimzuhalten. - Allen voran die USA, die ein Interesse daran haben, die Nato-Osterweiterung zu Lasten Europas voranzutreiben, um uns einen Stellverteterkrieg mit Rußland aufzuzwingen.

Aber du weißt das ja alles bessser, als der Rest der Welt und glaubst der westlichen Propaganda, ohne dich geschichtlich zu informieren und einmal einen kritischen Gedanken zu wagen. - Armes Deutschland, denn so denken die meisten, da sich alle gern einlullen lassen.

Denken und politische informiert sein, ist ja auch anstrengend.

Um eine wahrhafte Demokratie am Leben zu erhalten, ist das aber zwingend notwendig und im Prinzip staatsbürgerliche Pflich. Leier ist die Masse zu bequem und lässt lieber regieren, als aktiv an der Demokratie teilzuhaben.

So müssen wir dann die größte der Schwäche der Demokratie ertragen, denn dadurch wird sie auf eines reduziert.

Das Recht, seine Diktatoren alle 4 Jahre selbst zu wählen..... Brüllend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
tywin hjb „Ist diese Frau eigentlich noch normal?“
Optionen

Ein Brigadegeneral a.D. hat sich heute auf Welt.de gegen die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine ausgesprochen. Er stellt fest: "Man könne komplexe Waffensysteme wie den Kampfpanzer Leopard oder den Schützenpanzer Marder nur nach jahrelanger Ausbildung systemgerecht bedienen und einsetzen. Sie nützten den Ukrainern militärisch aktuell und auf absehbare Zeit also gar nichts."

Wie gestern abend zu vernehmen war hat Scholz wohl auch eine andere Auffassung zu den Waffenlieferungen als Baerbock.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article238130987/Krieg-Ex-Merkel-Berater-Vad-gegen-Waffenlieferung-an-Ukraine.html

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 tywin „Ein Brigadegeneral a.D. hat sich heute auf Welt.de gegen die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine ausgesprochen. Er ...“
Optionen
Wie gestern abend zu vernehmen war hat Scholz wohl auch eine andere Auffassung zu den Waffenlieferungen als Baerbock.

Schön, dass es immer noch so ist, dass der eigentlich mir unsympathische Scholz besonnen bleibt. Ich mag ihn nicht - weder seine sonstige Politik noch menschlich betrachtet. Ich halte ihn für einen hinterfotzigen Menschen.

Auf der anderen Seite ist er ein Politprofi der Sonderklasse und behält in jeder Situation einen kühlen Kopf. Das sind Augenblick wichtige Eigenschaften. Ich hoffe, dass er "stark" bleibt und weiterhin die Richtlinien der Politik bestimmen und seine Koalitionspartner weiterhin ausbremsen wird.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 tywin „Ein Brigadegeneral a.D. hat sich heute auf Welt.de gegen die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine ausgesprochen. Er ...“
Optionen
Wie gestern abend zu vernehmen war hat Scholz wohl auch eine andere Auffassung zu den Waffenlieferungen als Baerbock.

Dazu muß ich jetzt nochmal sagen, dass ich grade - sowohl im Internet, als auch in Print-Nachrichten - vernehme, dass Scholz dafür mittlerweile massiv unter Druck gesetzt wird.

Sowohl von seinen Koalitions"partnern", als auch von der gesamten Opposition (inklusive der Linken! - Bah!) und eben auch von der gesamten "Journaille", zu denen man bezugnehmend auf den Ukraine Krieg (der droht, zum Weltkrieg zu mutieren) mittlerweile alle Presseorgane zählen kann kann.

Bis auf einige linke und sehr kritische Blätter und selbstverständlich gibt es auch einige wenige Ausnahmen im Internet. Aber die sind so unterrepräsentiert, dass sie leider gar kein Gewicht haben....

Der Druck droht, so groß zu werden, dass ich fürchte, dass auch Scholz demnächts einknicken wird...

Es könnte sogar dazu führen, dass die Regierungskoalition platzt. Und dann hätten wir voaussichtlich eine schwarzgrüne Regierung - vielleicht auch schwarzgrüngelb..... Unter der Führung von Merz....

Und die Regierung wird dann über kurz oder lang das Volk zu den Waffen rufen. Zumindest wenn sie sich so verhalten werden, wie sie sich jetzt geberden und inszenieren. Und es steht zu befürchten, dass die das ernst meinen. - Armes Deutschland, armes Europa!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1 „Dazu muß ich jetzt nochmal sagen, dass ich grade - sowohl im Internet, als auch in Print-Nachrichten - vernehme, dass ...“
Optionen

Was ich mich immer frage: Was ist, wenn es tatsächlich zu einem "Regime-Change" kommt und Putin irgendwie seine Macht verliert - unter welchen Umständen auch immer: Bekommen wir dann wieder Gas und Öl aus Russland? Wird die deutsche und europäische Politik dann wieder "umgestellt", werden die ganzen Restriktionen und Sanktionen gegen Russland dann wieder aufgehoben und "alles ist wieder gut"? Hat "Nordstream 2" dann eventuell doch noch eine Chance, in Betrieb zu gehen? Fragen über Fragen....

Der Krieg wird ja hoffentlich nicht ewig dauern. Bin echt mal gespannt, wie es dann weitergeht und was unsere und die amerikanischen Politiker dann unternehmen werden, damit wir doch noch weiterhin amerikanisches "sauberes" Frackingas von denen abnehmen und nicht wieder das billige russische Gas abnehmen, woran die Amerikaner dann ja leider nichts verdienen können!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Was ich mich immer frage: Was ist, wenn es tatsächlich zu einem Regime-Change kommt und Putin irgendwie seine Macht ...“
Optionen
Was ich mich immer frage: Was ist, wenn es tatsächlich zu einem "Regime-Change" kommt und Putin irgendwie seine Macht verliert - unter welchen Umständen auch immer: Bekommen wir dann wieder Gas und Öl aus Russland?

Für mich stellt sich die Frage nicht, denn bevor Putin durch den anhaltenden Krieg und die wirtschaftlichen Sanktionen in die bedrohliche Lage eines System-Changes kommt, wird er als "guter" Alleinherrscher vermutlich alle Hemmungen verlieren und zum letzten Mittel greifen.

Und bezüglich der Gaslieferungen stellt sich die Frage m. E. auch nicht, denn mit Sicherheit werden die Amerikaner uns Verträge zum unterschreiben vorlegen, die einen Wechsel ausschließen. - Das können sie dann durchaus aufgrund ihrer Monopolstellung.

Und ich glaube einfach nicht, dass sie diese Chance nicht nutzen werden.

Es bleibt wie es ist: Armes Deutschland, armes Europa. Wir werden immer an irgendeinem Tropf hängen. Und wenn es den Lieferanten gefällt, oder in den Kram paßt, werden sie den Hahn zudrehen, um ihre Forderungen und/oder Interessen wahrzunehmen.

Für mich macht es irgendwie keinen Unterschied, ob wir von einem "guten" oder "bösen" Verbündeten abhängig sind. - Wir sind abhängig und werden es immer bleiben, solange sich mit alternativen Ernergien die Energieversorgung nicht decken lässt.

Und das wird noch auf lange Sicht so bleiben - wenn es denn überhaupt zu realisieren ist. Auch da habe ich Zweifel, dass es ohne die "böse" Atomkraft funktionieren könnte.

Boooaaah - und das schreibe ich, einer der ersten Atomkraftgegner der Stunde.... Aber das ist die Realität, der wir uns stellen müssen. Fremdbestimmt ohne Atomkraft oder selbstbestimmt und unabhängig mit Atomkraft.

Klingt irgendwie nach einer Entscheidung zwischen Pest und Cholera..... Weinend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1 „Für mich stellt sich die Frage nicht, denn bevor Putin durch den anhaltenden Krieg und die wirtschaftlichen Sanktionen in ...“
Optionen

Wegen der Atomkraft: Meine Meinung ist, dass auch da die Entwicklung immer weitergeht. Und zwar denke ich, dass es doch nicht auf immer und ewig so bleiben muss, dass man mit dem "Atommüll" nichts anfangen kann. Wer weiß schon, was man in 10, 20, 30 Jahren oder noch später für Möglichkeiten hat, das Zeug weiter- oder wiederzuverwenden. Vielleicht kann man da ja doch noch was Sinnvolles mit anfangen - die Forschung und Entwicklung bleibt doch nicht für immer und ewig - gerade in dieser Beziehung - auf dem heutigen Stand stehen. Dann kann man halt das olle Zeug wieder aus den "Endlagern" ausbuddeln und möglicherweise "zu Zement" weiterverarbeiten oder wieder Energie daraus gewinnen.

Wie schon gesagt: Die Entwicklung geht doch weiter. Wer weiß, wofür der Atommüll mal gut ist.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Wegen der Atomkraft: Meine Meinung ist, dass auch da die Entwicklung immer weitergeht. Und zwar denke ich, dass es doch ...“
Optionen
Wie schon gesagt: Die Entwicklung geht doch weiter. Wer weiß, wofür der Atommüll mal gut ist.

Das weiß natürlich keiner. Aber mein Tipp ist, dass zumindes das Zeug mit aggressiver langwieriger Strahlung nicht einfach und kostengünstig wird aufbereitet werden können. Das wird bleiben wie es ist. Langfristig gefährlich strahlender Müll, der teuer "endgelagert" werden muss. - Und die Kosten dafür werden den Folgegenerationen aufgebürdet. Ganz genau gemäß der Maxime kapritalisistischer Marktwirtschaft:

"Gewinne jetzt - nach uns die Sinftflut" (Marx-Zitat, leicht abgewandelt).

Das einzig sinnvolle wäre ein Fusionsreaktior. Da geht die Entwicklung zwar weiter, aber leider in Zeitlupe. Im Vergleich zum Beginn der Forschung gelingt es mittlerweile schon relativ lange (ein paar Sekunden oder auch mehr bin da nicht auf dem Laufenden), das das Plasma haltende und stabilisierende Magnetfeld aufrechtzuerhalten, aber:

Leider ist die Energieeffizien noch einfach nur beschissen.... Man bekommt kaum mehr heraus, als man reinsteckt, um das Magnetfeld stabil zu halten..... Unentschlossen

Also auch da ist nichts mit planungssicherheit. Das wird sich nicht mal langfristig prognostizieren lassen, wenn man den Fortschritt der Technik vom Beginn der Forschung bis heute zugrundelegt. Bis da interessante Fortschritte erzielt werden, werden noch mindestens 3 Dekaden ins Land gehen.

Ist ja auch nicht einfach: Man versucht da ne kleine Sonne zu bändigen.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1 „Für mich stellt sich die Frage nicht, denn bevor Putin durch den anhaltenden Krieg und die wirtschaftlichen Sanktionen in ...“
Optionen
unabhängig mit Atomkraft

Na ja, so ganz unabhängig sind "wir" auch mit der Atomkraft dann nicht - irgendwo müssen die Brennstäbe ja herkommen. Das wenige Uran, was wir in Deutschland selber haben (haben wir überhaupt noch was?) reicht da mit Sicherheit nicht, um die (oder auch nur "ein") Atomkraftwerk damit zu betreiben. Auch da sind "wir" abhängig!

Nachtrag: Habe gerade mal bei Wikipedia nachgeschaut: In Deutschland wird seit 2021 kein Uran mehr abgebaut: https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/dresden/freital-pirna/uran-produktion-wismut-eingestellt-koenigstein-100.html

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Na ja, so ganz unabhängig sind wir auch mit der Atomkraft dann nicht - irgendwo müssen die Brennstäbe ja herkommen. Das ...“
Optionen
Na ja, so ganz unabhängig sind "wir" auch mit der Atomkraft dann nicht - irgendwo müssen die Brennstäbe ja herkommen.

Korrekt. - Deshalb nahm ich ja auch keine herkömmlichen Atomkraftwerke in meinem Post auf.

Fusionsreaktoren aber brauchen kein Scheiß-Uran, sondern:

Ein Kernfusionsreaktor oder Fusionsreaktor ist eine technische Anlage, in der die Kernfusion von Deuterium und Tritium als thermonukleare Reaktion kontrolliert abläuft.

Im weitesten Sinne also Wasser, um es mal sehr vereinfacht auszudrücken.

Zitat aus wikipedia, hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kernfusionsreaktor

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 hjb „Was ich mich immer frage: Was ist, wenn es tatsächlich zu einem Regime-Change kommt und Putin irgendwie seine Macht ...“
Optionen
Was ich mich immer frage: Was ist, wenn es tatsächlich zu einem "Regime-Change" kommt und Putin irgendwie seine Macht verliert - .......................................................................................................................................................dann eventuell doch noch eine Chance, in Betrieb zu gehen? Fragen über Fragen....

Nur wenn einer wie Boris Jelzin dort das Sagen haben wird und den USA alles für Peanuts überlässt.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anonym60 „Nur wenn einer wie Boris Jelzin dort das Sagen haben wird und den USA alles für Peanuts überlässt.“
Optionen
Nur wenn einer wie Boris Jelzin dort das Sagen haben wird und den USA alles für Peanuts überlässt.

So kann man es auch sagen..... Aber das wird nie geschehen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb Anonym60 „Nur wenn einer wie Boris Jelzin dort das Sagen haben wird und den USA alles für Peanuts überlässt.“
Optionen
einer wie Boris Jelzin

Da gab es doch schon mal vor langer Zeit einen Zaren, der den Amis "für Peanuts" (7,2 Millionen Dollar) etwas überlassen hat - nämlich Alaska!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Da gab es doch schon mal vor langer Zeit einen Zaren, der den Amis für Peanuts 7,2 Millionen Dollar etwas überlassen hat ...“
Optionen
Da gab es doch schon mal vor langer Zeit einen Zaren, der den Amis "für Peanuts" (7,2 Millionen Dollar) etwas überlassen hat - nämlich Alaska!

Ja - aber das beruhte auf dem damaligen Unwissen, wie wertvoll Alaska ist oder werden könnte.

Und dass Öl und Gas nicht wertvoll wären und mit der Zeit nicht ständig noch an Wert gewinnen werden, das kannst du nicht mal einem russischen Penner nach der 3. Flasche selbstgebrannten Wodkas einreden...... - Geschweige denn, einem Mann wie Boris Jelzin......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Ist diese Frau eigentlich noch normal?“
Optionen

Hier findet man ein Video, das die Problematik mit den Waffenlieferung sehr schön und sachlich darlegt. Und die Differenzen Rußlands und des Westens auch gut dokumentiert - und die Gefahr einer Eskalation durch die Lieferung schwerer Waffen:

https://www.youtube.com/watch?v=qowsHwEBjoA

Allerdings wird nirgends darauf eingegangen, dass Putin offensichtich ein Psychopath ist, der im Notfall (Gesichts- und Machtverlust) auf den vielzitierten roten Knopf drücken würde. - Wollen wir das wirkich riskieren?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1 „Hier findet man ein Video, das die Problematik mit den Waffenlieferung sehr schön und sachlich darlegt. Und die ...“
Optionen

https://www.emma.de/artikel/offener-brief-bundeskanzler-scholz-339463

So allmählich finden sich ein paar Leute, die sich mal richtig/die richtigen Gedanken machen!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „https://www.emma.de/artikel/offener-brief-bundeskanzler-scholz-339463 So allmählich finden sich ein paar Leute, die sich ...“
Optionen
So allmählich finden sich ein paar Leute, die sich mal richtig/die richtigen Gedanken machen!

Tatsächlich. Leider wird das in den "Mainstream-Medien" ganz anders kommuniziert. - Sorry übrigens für die Entleihung dieses Begriffes, der seinen Ursprung ja im "Rechten Sumpf" hat. Aber ich finde, in diesem Zusamenhang hat der Begriff eine gewisse Berechtigung und es gibt keinen, der das besser benennen könnte...

Ich habe natürlich sofort eine E-Mail geschickt, um auch zu unterzeichnen. Leider gibt es auf der Seite keine Möglichkeit, direkt zu unterzeichnen. Da ist nur ein E-Mail-Link und ich habe eine E-Mail mit meinem Ersinnen zu unterzeichnen abgeschickt und harre nun der Dinge, die da kommen mögen.

Ich werde den Link an alle meine Freunde und Bekannten per Mail weiterleiten. - Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Nachtrag zu: „Tatsächlich. Leider wird das in den Mainstream-Medien ganz anders kommuniziert. - Sorry übrigens für die Entleihung ...“
Optionen

Ich antworte jetzt mal selbst auf mein obiges Posting. Mit dem E-Mail-Link auf Emma's Seite klappt das Unterzeichnen leider tatsächlich nicht mehr, ich erhielt aber eine Mail der Redaktion.

Die wurden von der Masse der potentiellen Unterzeichner so überrollt, dass sie die Angelegenzeit an change.org weitergaben. Und konnten vor lauter Überlastung wohl ihre Seite noch nicht aktualisieren.

Ich erhielt am Abend noch von der Redaktion eine Mail mit dem entsprechenden Link und veröffentliche den mal hier:

https://www.change.org/p/offener-brief-an-bundeskanzler-scholz

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1 „Ich antworte jetzt mal selbst auf mein obiges Posting. Mit dem E-Mail-Link auf Emma s Seite klappt das Unterzeichnen leider ...“
Optionen

Die Nachricht habe ich auch gestern am späten Abend bekommen.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Die Nachricht habe ich auch gestern am späten Abend bekommen.“
Optionen
Die Nachricht habe ich auch gestern am späten Abend bekommen.

Das zeigt m.E. etwas Überraschends, nämlich dass der Rückhalt von Scholz' Politik in der Bevölkerung doch sehr groß zu sein scheint. - Viel größer als von den Medien, vor allem von denen, die unter dem Dach des Springer-Konzerns, verbreitet wird.

Da wir als als "Kontrastprogramm" das Hamburger  Abendblatt im Abo haben (man muss schließlich auch wissen, was der politische Gegner so treibt), können wir hier einen starken Unterschied wahrnehmen.

Vor allem die Meinungen der Redaktionsmitglieder auf Seite 2 weichen da extrem von dem ab, was man jetzt wahrnimmt.

Springer ist keinen Deut anders, als in den 1968er Zeiten....

Im Internetseiten auf Nachrichten gehen, in denen Kommentare noch zugelassen werden, ist ein regelrechter Horrortrip durch die Kommentare der rechten Szene. Da scheinen die vereinten Rechten zu trommeln, dass es eine wahre "Pracht" ist.

Dieser Sammlung primitiver, kriegstreibender Kommentare könnte man unter der Rubrik "Dumpfbacken aller Länder, vereinigt euch!" eine passende Überschrift geben.

Wer sich da auf Diskussionen einlässt, muß unter Umständen damit rechnen, dass er auch im realen Leben bedroht werden könnte.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
tywin winnigorny1 „Das zeigt m.E. etwas Überraschends, nämlich dass der Rückhalt von Scholz Politik in der Bevölkerung doch sehr groß zu ...“
Optionen
Da scheinen die vereinten Rechten zu trommeln

Das glaube ich eher weniger. Im Gegensatz zum Bundestag, wo sich bei der Abstimmung nur die AfD und Die Linke gegen die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine ausgesprochen hat, sieht es bei Umfragen in der deutschen Bevölkerung etwa so aus, dass jeder Zweite dagegen ist. Die, die in Leserkommentaren so vehement gegen die Unterzeichner des Offenen Briefes zu Felde ziehen, dürften wahrscheinlich die Anhänger von Hofreiter und Strack-Zimmermann sein.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1305642/umfrage/umfrage-zu-lieferung-schwerer-waffen-an-die-ukraine-nach-parteien/

(FDP-Anhänger 70% Zustimmung, Grünen-Anhänger 67% Zustimmung, CDU/CSU-Anhänger 53% Zustimmung, SPD-Anhänger 45% Zustimmung, AfD-Anhänger 12% Zustimmung)

https://www.nzz.ch/meinung/panzer-fuer-die-ukraine-natuerlich-darf-man-dagegen-sein-ld.1681727

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 tywin „Das glaube ich eher weniger. Im Gegensatz zum Bundestag, wo sich bei der Abstimmung nur die AfD und Die Linke gegen die ...“
Optionen
wo sich bei der Abstimmung nur die AfD und Die Linke gegen die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine ausgesprochen hat, sieht es bei Umfragen in der deutschen Bevölkerung etwa so aus, dass jeder Zweite dagegen ist.

Etwas, was klar für Plebeszite spricht....  Was aber dazu führen könnte, dass das Land unregierbar werden würde.

Die typischen Schwächen einer Demokratie. Die größte Schwäche aber ist die Bequemlichkeit des Volkes, die meint, ihren demokratischen Pflichten nur alle 4 Jahre mit dem Mittel der Wahl nachkommen zu können.

Politische Bildung ist ein schwierig zu erreichendes Ziel, das viel Fleiß und ständiger Arbeit bedarf. Da lässt man sich lieber regieren - von Diktatoren, die man alle 4 Jahre selbst wählen darf.... Zwinkernd

Insgesamt aber traue ich als alter Statistiker, solange ich nicht die Auftraggeber einer Statistik kenne, nur der Statistik, die ich selber manipuliert habe. Zwinkernd

Im Enteffekt traue ich weder der politischen Kaste der Ukraine, Rußlands, Deutschlands, Europas und Amerikas und allen Geheimdiensten dieser Welt nicht. Überrascht

Das ist jetzt alles nicht so Eernst zu nehmen. - Das entspringt meiner Verzweiflung ob der Gesamtsituation.

Du könntest mit deinem Posting Recht haben, aber ich denke auch, dass sich rechtes Gedankengut, faschistoide Ansichten in Krisen immer mehr Raum schaffen als demokratisches und besonnenes Handeln.

Manipulation wird von allen unmittelbar und mittelbar Betroffenen/Beteiligten schon immer als "legitimes" Mittel eingesetzt und das Volk mit Propaganda überschüttet und emotionalisiert.

Das klappt momentan natürlich leider auch wieder..... Und auch bei uns.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1 „Etwas, was klar für Plebeszite spricht.... Was aber dazu führen könnte, dass das Land unregierbar werden würde. Die ...“
Optionen

Nur zur Info, da ich nicht weiß, ob du da ab und zu mal hinschaust: Mittlerweile gibt es über 100.000 Unterschriften bei der Aktion auf Change.org....

Bin mal gespannt, ob die ihr nächstes Ziel (150.000) auch noch erreichen.

Hier nochmal der Link: https://www.change.org/p/offener-brief-an-bundeskanzler-scholz?recruiter=1263059096&recruited_by_id=707cc780-c7b0-11ec-b13c-f51ede250610&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink&utm_campaign=petition_dashboard

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Nur zur Info, da ich nicht weiß, ob du da ab und zu mal hinschaust: Mittlerweile gibt es über 100.000 Unterschriften bei ...“
Optionen

Ich denke wirklich, dass die in den nächsten Tagen noch auf über 250.000 kommen werden - und erst dann könnte es wirklich interessant werden. Vorher wird der Druck nicht groß genug sein.

Und danke für den Link. - Denn ich habe keine der Benachrichtigungslinks zugelassen. Weder die Nachverfolgung dieser Petition noch E-Mail-Benachrichtigunen. Habe schlechte Erfahrungen mit change.org gemacht und habe mich da vor 12 Jahren austragen lassen.

Da sind nämlich dann auch sehr dubiose Geschichten dabei gewesen. Petitionnen sogar für rechte Gruppierungen (in Österreich) kamen bei mir an. Ich wurde täglich mehrfach mit solchem Müll belästigt.

Daher habe ich change.org aufgefordert, mir keine Mails mehr zu schicken und mich aus ihrer Datenbank auszutragen.

Nachdem ich unterzeichnete, musste ich feststellen, dass die mich immer noch unter meiner alten Addresse (bin vor 10 Jahren umgezogen) führten.... Datenschutzbestimmungen  scheinen die nicht wirklich ernst zu nehmen.

Ich habe davon auch schon die Emma-Redaktion in Kenntnis gesetzt und geraten, sich zukünftig für so etwas - wenn irgend möglich - einen anderen Partner zu suchen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Die Nachricht habe ich auch gestern am späten Abend bekommen.“
Optionen

Es gibt übrigens noch einige Neuigkeiten zur Ukraine:

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_92103582/ukraine-krieg-sergej-lawrow-poltert-gegen-westen-und-nato.html

Zum Einen wird da deutlich, dass Herr Selenkyi mit Falschbehauptungen über russische Massaker, die sogar von der ukrainischen Polizei und seinem Sprecher dementiert werden (letzter versucht das zu beschwichtigen indem er es zu einem Irrtum verklärt), versucht, Deutschland vor sich herzutreiben, was Waffenlieferungen und weitere militärische Hilfen angeht.

Soviel dazu, dass nur der "böse Russe" Propaganda macht. - Womit ich da nichts schönreden will, aber immerhin: Lug und Trug ist der Normalbetrieb aller an einem Krieg Beteiligter. Zitat: Das Erste was im Krieg stirbt, ist die Wahrheit.

Zum Anderen scheinen die USA etwas ganz Gruseligen zu machen - Zitat aus dem Bericht:

"USA trainieren ukrainische Soldaten

Die USA bilden in Deutschland und an anderen Standorten ukrainische Soldaten im Umgang mit militärischer Ausrüstung aus. Der Sprecher des US-Verteidigungsministers, John Kirby, sagte, das Training auf deutschem Boden habe bereits begonnen. Es gehe unter anderem um den Umgang mit Haubitzen und anderen Waffensystemen, die Kiew zur Unterstützung im Krieg gegen Russland bekomme.".

Soweit ich weiß, könnte das als Kriegseintritt Deutschlands/Europas definiert werden, wenn auf deutschem Boden eine Ausbildung ukrainischer Soldaten erfolgt. Keine Ahnung, ob dem wirklich so ist. - Ich fürchte aber, dass das dem zumindest sehr nahekommen könnte.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1 „Es gibt übrigens noch einige Neuigkeiten zur Ukraine: ...“
Optionen

Ich habe da noch einen Link zu den (von einigen Leuten hier als "Verschwörungsseite" angesehenen) Nachdenkseiten. Der Jens Berger weist da auf eine Rede vom Herrn Gauland (jaaaaa, ich weiß) hin, die dieser am 28.04 - also vor ein paar Tagen - im Bundestag zu den "Lieferungen schwerer Waffen an die Ukraine" gehalten hat, und wo der Herr Berger schreibt, dass er eine solche Rede eher vom Bundeskanzler erwartet hätte!

Interessant ist das, was der Herr Berger ganz zum Schluss schreibt. Ich zitiere mal:

Mir ist durchaus bewusst, dass die positive Verlinkung einer Gauland-Rede gerade von vielen linken Beobachtern als Tabubruch empfunden wird und ich Gefahr laufe, dass die NachDenkSeiten oder meine Person dafür in kommenden „Analysen“ mal wieder als „rechtsoffen“ oder Schlimmeres tituliert werden. Aber wissen Sie was? Sollen sie doch. Wer nicht anhand inhaltlicher Aussagen differenzieren kann und nicht versteht, dass es zwischen einer inhaltlichen Zustimmung bei diesem eminent wichtigen Thema und einer ideologischen Nähe zur AfD einen gewaltigen Unterschied gibt, der darf von mir aus denken und schreiben, was er will. Gegen eine Eskalation des Krieges in der Ukraine zu sein, ist auch dann richtig, wenn die AfD es genauso sieht. Dadurch werden die übrigen, scharf zu kritisierenden  Positionen der AfD kein Jota besser.

OK, hier der Link: https://www.nachdenkseiten.de/?p=83396

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Ich habe da noch einen Link zu den von einigen Leuten hier als Verschwörungsseite angesehenen Nachdenkseiten. Der Jens ...“
Optionen
Interessant ist das, was der Herr Berger ganz zum Schluss schreibt.

Dem kann ich zustimmen. - Mir dreht es ja auch immer den Magen um, wenn ich so etwas wie "Mainstream-" oder "bürgerliche" Presse schreibe, aber wenn es zutrifft, dann trifft eben etwas zu.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
The Wasp winnigorny1 „Dem kann ich zustimmen. - Mir dreht es ja auch immer den Magen um, wenn ich so etwas wie Mainstream- oder bürgerliche ...“
Optionen

Nach Diplomatie rufen, aber genau wissen, dass alle diplomatischen Verhandlungen gescheitert sind, weil Putin allein bestimmen will, wohin sich Europa und deren suveräne Staaten entwickeln sollen.

Die Regierung Scholz mauert zudem von Anfang an beim Thema Waffen für die Ukraine, denn Zusagen zu wirklich nützlichen Waffen gibt es bisher nicht. Die Marder-Schützenpanzer sind uralt und von der Bundeswehr selbst als zu kompliziert und teuer schon vor Jahren augemustert worden und ob es dafür Munition gibt, ist auch nicht geklärt.

Diesen Krieg kann nur Putin beenden und wirkliche diplomatische Lösungsversuche können nur von Russland ausgehen. Solange Putin die Waffen sprechen lässt und versucht Fakten zu schaffen, ist der Ruf nach Diplomatie blanker Zynismus. Aber in Sachen Zynismus kennen sich Gauland und AfD bestens aus.

Mir dreht es ja auch immer den Magen um, wenn ich so etwas wie "Mainstream-" oder "bürgerliche" Presse schreibe, aber wenn es zutrifft, dann trifft eben etwas zu.

Das sind pauschalierende Kampfbegriffe des rechten Populismus. Wer diese Begriffe so undifferenziert verwendet, begibt sich auf die selbe Diskussionsebene wie Gauland und seinesgleichen. Und von einem "Zutreffen" kann wegen ihre blinden Pauschalität überhaupt nicht die Rede sein.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
winnigorny1 The Wasp „Nach Diplomatie rufen, aber genau wissen, dass alle diplomatischen Verhandlungen gescheitert sind, weil Putin allein ...“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
In den Nickles.de-Foren wird Wert auf einen anständigen Umgangston gelegt. Beiträge die andere beleidigen oder denunzieren werden deshalb entfernt. Wir bitten um Verständnis, dass die Beurteilung von Umgangston in manchen Fällen schwierig ist, da bei Texten Gestik und Mimik fehlen. Es kann daher leicht zu Missverständnissen kommen. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
The Wasp winnigorny1 „Dieser Beitrag ist gelöscht.“
Optionen
Das ist nicht nur eine bösartige Unterstellung eines Menschen, der politische Scheuklappen trägt, sondern ganz klar eine Beleidigung.

ROFL! Na dann verbiete am besten gleich mal den Deutschunterricht, dort ist das, was ich hier beschrieben habe, Alltagsübung. Das nennt man Textanalyse. Das war als Denkanstoß gedacht und ist 100% sachlich begründet und gibt in der Schule immer eine gute Note. Aber na klar, ich bin der mit den Bildungslücken und Scheuklappen...

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
winnigorny1 The Wasp „ROFL! Na dann verbiete am besten gleich mal den Deutschunterricht, dort ist das, was ich hier beschrieben habe, ...“
Optionen

Du wirst es nicht für möglich halten, aber von nun an ignoriere ich Ignoranten. Zunge raus - Vor allem solche, die hier nur posten, um zu stänkern.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
hjb winnigorny1 „Es gibt übrigens noch einige Neuigkeiten zur Ukraine: ...“
Optionen

Das musste ja kommen: https://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/Diese-Intellektuellen-muessen-den-Verstand-verloren-haben-article23301704.html

Dass da mittlerweile fast 140.000 Menschen unterschrieben haben, wird in dem Bericht vollkommen ignoriert. Die Rede ist in dem Bericht lediglich von ein paar "Intellektuellen", die diese Petition angestoßen haben.

Da bleibt mir die Spucke weg!!!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Das musste ja kommen: ...“
Optionen
Die Rede ist in dem Bericht lediglich von ein paar "Intellektuellen", die diese Petition angestoßen haben.

.... erinnert mich an die 1968er und die Folgejahre. - Da wurden bei Anti-Vietnam-kriegsdemanstrationen von der BILD-Zeitung die Demonstrantenzahlen auch imnmer mindestens halbiert; manchmal gar "gezehntelt".

Aber mal ganz was Anderes, was auch gern von Wespen und ähnlichen Wesen gern als Hirngespinst abgetan wird:

Die Amis bilden ja jetzt auf deutschem Boden ukrainische Soldaten an modernen "schweren Waffen" aus. - Da habe ich auch schon daraufhingewiesen, dass das als Kriegsbeteiligung gelten kann. - Tja. Nun ist es soweit und es wird in den t-online-News bestätigt:

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_92082784/ukraine-krieg-im-newsblog-gutachten-ausbildung-ukrainischer-soldaten-kann-kriegsbeteiligung-sein.html

Einfach mal ein bißchen nach unten scrollen. - Die Frage ist jetzt nur, wie Rußland das auslegen wird. Als Kriegsbeteiligung der USA (was ich eher nicht glaube - das wäre auch für Rußland brandgefährlich) - oder gemäß der Tatsache, dass das auf deutschem Boden stattfindet, als Kriegsbeteiligung Deutschlands???

Das wäre dann für Deutschland und Europa brandgefährlich und die USA hätten ihr Ziel erreicht: Europa führt einen Stellvertreterkrieg für die USA und Europa wird zum Schlachtfeld mit strategischem Atomwaffeneinsatz.

Letztlich würde beides zum 3. Weltkrieg führen.

So langsam kann ich gar nicht soviel saufen, wie ich schwitze.....

Hier das entscheidende Zitat aus dem oben verlinkten Artikel:

"Gutachten: Ausbildung ukrainischer Soldaten kann Kriegsbeteiligung sein

0.10 Uhr: Die Ausbildung ukrainischer Soldaten an westlichen Waffen kann einem Gutachten zufolge völkerrechtlich eine Kriegsbeteiligung darstellen. Die Waffenlieferungen an sich gelten demnach völkerrechtlich nicht als Kriegseintritt, "erst wenn neben der Belieferung mit Waffen auch die Einweisung der Konfliktpartei beziehungsweise Ausbildung an solchen Waffen in Rede stünde, würde man den gesicherten Bereich der Nichtkriegsführung verlassen", berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland aus einem Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages. Das Gutachten stammt von März dieses Jahres.".

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Das musste ja kommen: ...“
Optionen

Übrigens im Zusammenhang mit meinem vorangegangen Posting noch eine Interessante Aussage von Frau Baerbock, die darauf schießen lässt, dass die deutsche Politik von den USA und anderen "Verbündeten" offensichtlich gedrängt/gezwungern wurde, schwere Waffen zu liefern.

Nachzlesen hier:

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_92110892/ukraine-talk-bei-anne-will-baerbock-russland-wird-durch-angriffskrieg-geschaedigt.html

Das entsprechende Zitat:

"Panzer ins Kriegsgebiet – wohin führt Deutschlands Ukraine-Politik?", hatte Anne Wills Redaktion die Ausgabe am Sonntag genannt.

Dieser Titel träfe es nicht ganz, weil die jüngsten Regierungsbeschlüsse zu Panzerlieferungen "nicht eine deutsche Entscheidung", sondern eine mit vielen internationalen Partnern gemeinsam getroffene waren, sagte die Außenministerin.".

Die Hervorhebung in Fett stammt von mir.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
tywin winnigorny1 „Übrigens im Zusammenhang mit meinem vorangegangen Posting noch eine Interessante Aussage von Frau Baerbock, die darauf ...“
Optionen

Die gute Nachricht zuerst: Inzwischen haben etwa 155.000 den Offenen Brief an Scholz unterschrieben.

https://www.change.org/p/offener-brief-an-bundeskanzler-scholz?recruiter=1263059096&recruited_by_id=707cc780-c7b0-11ec-b13c-f51ede250610&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink&utm_campaign=petition_dashboard

Was die Rolle der USA angeht, spielen sie nicht nur bei den Waffenlieferungen ins Kriegsgebiet eine entscheidende Rolle, sondern sie sitzen wohl auch indirekt mit am Verhandlungstisch und bremsen die Friedensverhandlungen zwischen Russland und der Ukraine aus, indem sie die Verhandlungspositionen vorgeben und die Gespräche verzögern.

(Nicht alles, was bei ntv zu lesen ist, muß falsch sein.)

https://www.alexander-wallasch.de/politik/russland-ist-ueberzeugt-amerikaner-bremsen-friedensverhandlungen

https://www.n-tv.de/politik/Russland-Westen-bremst-Verhandlungen-article23289281.html

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 tywin „Die gute Nachricht zuerst: Inzwischen haben etwa 155.000 den Offenen Brief an Scholz unterschrieben. ...“
Optionen
Die gute Nachricht zuerst: Inzwischen haben etwa 155.000 den Offenen Brief an Scholz unterschrieben.

Vielen Dank für diese Nachricht und den Link. - Da ich aber zu den Unterzeichnern gehöre, wist mir das durchaus bekannt. Aber dennoch - so können auch andere das hier sehen und sich Gedanken über die Einwürfe der Wespe machen.

Was die Rolle der USA angeht, spielen sie nicht nur bei den Waffenlieferungen ins Kriegsgebiet eine entscheidende Rolle, sondern......

Wirklich erschreckend, vor allem weil sie die Verhandlungspositionen für die Friedensverhandlungen der Ukraine vorgeben. - Es ist nicht zu fassen..... und wirklich erschreckend. - Vielen Dank für den Link.

Nicht alles, was bei ntv zu lesen ist, muß falsch sein.

Nein, muss es nicht. Manchmal liest man selbst in der Bildzeitung die Wahrheit - oder im Hamburger Abendblatt, das wir als "Kontroll-Medium" abonniert haben. Meine Frau und ich versuchen durchaus einen Überblick zu halten, indem wir nicht nur "linke" Blätter lesen.... Aber umso erschreckender ist das Gane.

Ein brutales Durchsetzen amerikanischer Interessen  - notfalls mit dem In-Kauf-Nehmen eines Krieges mit taktischen Atomwaffen in Europa. - An "America first" hat sich mit der Abwahl (zu befürchten: vorläufigen Abwahl) nichts, aber gar nichts zum Besseren gewandelt. - Unter Biden jetzt eher zum Schlechteren (ich mag es kaum schreiben, aber es scheint sogar noch schlechter als mit Trumpf zu laufen)...

Trump erscheint da für Europa schon eher  als das kleinere Übel.... Ich fasse es nicht.

Aber die Wespe wird jetzt natürlich einwenden, dass das ja von russischer Seite als FakeNews verbreitet werde. - Entweder ohne alles bis zum Ende sinnerfassend zu lesen, oder im grenzenlosen Glauben an die Wahrheitsliebe westlicher Propaganda.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1 „Vielen Dank für diese Nachricht und den Link. - Da ich aber zu den Unterzeichnern gehöre, wist mir das durchaus bekannt. ...“
Optionen
Aber die Wespe wird jetzt natürlich einwenden, dass das ja von russischer Seite als FakeNews verbreitet werde. - Entweder ohne alles bis zum Ende sinnerfassend zu lesen, oder im grenzenlosen Glauben an die Wahrheitsliebe westlicher Propaganda.

Ja, und alle Leute, die da unterschrieben haben (mittlerweile weit über 160.000) sind in den Augen der Wespe natürlich Querdenker, Leerdenker, Nazis, "Putinversteher" und was weiß ich noch alles...... :-(

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Ja, und alle Leute, die da unterschrieben haben mittlerweile weit über 160.000 sind in den Augen der Wespe natürlich ...“
Optionen
sind in den Augen der Wespe natürlich Querdenker, Leerdenker, Nazis, "Putinversteher" und was weiß ich noch alles...... :-(

Mit Sicherheit. Aber: So, what???? Das stört doch keinen großen Geist, wie Karlsson vom Dach sagen würde (Astrid Lindgren, Lillebror und Karlsson vom Dach)......

Oder mit Karl Valentin: "Goar net ignoriere!". Lachend Cool

Oder O-Ton Winni: Dumdideldu..... Unschuldig

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1 „Mit Sicherheit. Aber: So, what???? Das stört doch keinen großen Geist, wie Karlsson vom Dach sagen würde Astrid ...“
Optionen

Hier mal ein Link, der sich mit der Waffenausbildung und deren möglichen Folgen auseinandersetzt: https://www.tagesschau.de/inland/ausbildung-soldaten-gutachten-101.html

Das Gutachten wird vom Bundestag natürlich geflissentlich ignoriert. Und da soll mir noch jemand sagen, dass die nicht an den Marionettenstrippen der "Weltpolizei" hängen. :-(

Dass so ein Bericht auch noch bei der Tagesschau erscheint, verwundert mich eigentlich! Ist schon fast mehr als ungewöhnlich.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Hier mal ein Link, der sich mit der Waffenausbildung und deren möglichen Folgen auseinandersetzt: ...“
Optionen
Und das bei der Tagesschau!!!

 Sehr schön, dass das in der Tagesschau gebracht wird. Das macht Hoffnung. - Auf der anderen Seite hatte ich ja auch schon verlinkt, dass uns das definitiv zum Kriegsteilnehmer machen könnte.

Denn es bilden zwar die USA aus, aber die Ausbildung findet in Deutschland statt.

Fragt sich, wie Putin das interpretiert oder interpretieren will:

Ist damit Amerika, oder Deutschland der Kriegsteilnehmer? - Egal, wer - das Ergebnis könnte grausig werden.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Hier mal ein Link, der sich mit der Waffenausbildung und deren möglichen Folgen auseinandersetzt: ...“
Optionen

Da ja der "Beitrag" der Wespe aus guten Gründen für Antworten gesperrt wurde, antworte ich jetzt mal indirekt, indem ich aus dem oben von dir verlinkten Tagesschau-Artikel zitiere:

"

Ausbildung kann Kriegseintritt bedeuten

Stand: 02.05.2022 17:44 Uhr

Kann es als Kriegsbeteiligung gewertet werden, wenn ukrainische Soldaten auf deutschem Boden eine Waffenausbildung erhalten? Ja, sagt ein völkerrechtliches Gutachten für den Bundestag. Die Bundesregierung sieht das anders.

Die Ausbildung ukrainischer Soldaten an westlichen Waffen auf deutschem Boden kann Wissenschaftlern zufolge völkerrechtlich eine Kriegsbeteiligung durch den Westen darstellen. Das gehe aus einem Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags hervor, berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Unter den Wissenschaftlern bestehe Konsens darüber, dass westliche Waffenlieferungen völkerrechtlich nicht als Kriegseintritt gelten - solange es keine Beteiligung an Kampfhandlungen gibt. "Erst wenn neben der Belieferung mit Waffen auch die Einweisung der Konfliktpartei beziehungsweise Ausbildung an solchen Waffen in Rede stünde, würde man den gesicherten Bereich der Nichtkriegsführung verlassen."

Unsere Regierung sagt zwar - weil sie es offenbar sagen muss - dass sie diese Auffassung nicht teile, aber das kann sie gern sagen. Allein der juristische Inhalt bestimmt hier den Wahrheitsgehalt. Plötzlich werden juristische Fachleute eben auch ganz einfach mal zu "Deppen" erklärt.

Da sind ist die Regierung doch in bester Gesellslchaft mit der Wespe - oder ist es umgekehrt?

Ich fasse es einfach nicht. Die Regierung vergibt eien Auftrag für ein völkerrechtliches Gutachten, bekommt es von Fachleuten und Juristen und erklärt dann die Fachleute zu vornehm zu "Deppen" wir sind da anderer Ansicht..... Muaaaahahaahahahahaha!

Warum machen sie das? Weil sie es müssen. Der alte Streit - wer ist hier der Verschwörungstheoretiker - der Realist/der Fachmann und Völkerrechts-Jurist oder der Verleumder? Da erzählen praktisch Bäcker dem Maurer, wie das mit dem Häuslebau funktioniert. Ich bin einfach nur sprachlos.

Genauso sprachlos, wie ich bin, wenn ich hier sehe, wie Postings entweder gelöscht oder eben einfach nur für Antworten gesperrt werden. Das stößt einfach nur auf mein Unverständnis.

@Knoepken: were ich jetzt grundsätzlch wegen dieser Kritik auf Nickles gesperrt werden?

Ganz im Ernst: Ich sehe hier leider eine Ungleichbehandlung.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken winnigorny1 „Da ja der Beitrag der Wespe aus guten Gründen für Antworten gesperrt wurde, antworte ich jetzt mal indirekt, indem ich ...“
Optionen
@Knoepken: were ich jetzt grundsätzlch wegen dieser Kritik auf Nickles gesperrt werden? Ganz im Ernst: Ich sehe hier leider eine Ungleichbehandlung.

Nein Winni,

erstens bin ich nicht der Betreiber und zweitens nur ein VIP. Ich selbst sehe keine Begründung warum du gesperrt werden solltest. Du musst dir keine Sorgen machen, tja und was die Ungleichbehandlung angeht, das sieht jeder halt auf seine Art, ich persönlich versuche jeden gleich zu behandeln (das ist meine Art, mein Leben lang). Natürlich gibt es auch bei uns VIPs Unstimmigkeiten, aber wo gibt es die nicht?

Alles gut also.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp hjb „Das musste ja kommen: ...“
Optionen

Ich zitiere aus dem NTV-Artikel:

"Vielmehr offenbaren diese Standardsätze die völlige Unkenntnis ihrer Verfasser über die Lage in der Ukraine, generell in Osteuropa sowie über das politische System Russlands."

Damit meinen die Leute wie euch, die von Verhandlungen schwafeln, aber komplett die Tatsachen ignorieren. Putin will nicht verhandeln, deshalb führt er ja Krieg. Aber wie soll man euch zwei Weltkriegsexperten das erklären?

Die Rede ist in dem Bericht lediglich von ein paar "Intellektuellen", die diese Petition angestoßen haben.

Da könnt ihr ganz beruhigt sein, mit Intellektuellen meinen die ganz sicher nicht euch!

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
winnigorny1 The Wasp „Ich zitiere aus dem NTV-Artikel: Vielmehr offenbaren diese Standardsätze die völlige Unkenntnis ihrer Verfasser über die ...“
Optionen
Damit meinen die Leute wie euch, die von Verhandlungen schwafeln, aber komplett die Tatsachen ignorieren. Putin will nicht verhandeln, deshalb führt er ja Krieg. Aber wie soll man euch zwei Weltkriegsexperten das erklären?

Tja - es gibt eben bei den Medien auch Deppen - bzw. Demagogen, die versuchen, die unhaltbaren Behauptungen, die durch die USA federführend mitverbreitet werden, zu unterstützen.

ntv - die neue "BILD"Zeitung des Fernsehens und des Internets.

NTV wurde schon vor langer Zeit von RTL aufgekauft und über die üblichen Verflechtungen (die gerne nicht so offen dargelegt werden) gehört NTV natürlich schon lange  auch zum SPRINGER-Konzern!

https://meedia.de/2017/02/16/koalition-aus-sechs-verlagen-springer-burda-funke-bauer-co-schliessen-allianz-fuer-grosso-verhandlungen/

Aber das war ja klar, dass du mit deinem immensen politischen und wirtschaftlichen Durchblick davon keine Ahnung hattest, oder falls doch, auch das Folgende als Verschwörungstheorie oder "Fake News" diskreditieren wirst.

Und es ist ja ganz klar, dass der Springer-Konzern immer völlig unparteiisch und politisch Aufrecht ist und nicht ganz klar niocht nur den Kurs der Merz-CDU unterstützt....

Ironie Ende.

Letztendlich haben sich diese Verlage und die ihnen zugehörigen Medien zum größten Meinungsmacher-Konzern Europas zusammengefunden. - Aber auch das dürfte dir nicht bekannt sein oder aber halt alles Fake News sein. Einen schönen Begriff hat dir da Herr Trump geliefert.

Mit dir zu diskutieren ist und bleibt daher sinnlos und inhaltsleer.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
The Wasp winnigorny1 „Tja - es gibt eben bei den Medien auch Deppen - bzw. Demagogen, die versuchen, die unhaltbaren Behauptungen, die durch die ...“
Optionen
Tja - es gibt eben bei den Medien auch Deppen - bzw. Demagogen

Der "Depp und Demagoge", wie du hier herumpöbelst, ist der Journalist Denis Trubetskoy, der in Kiew lebt und in Moskau studiert hat. Hier ein paar weitere Artikel von ihm.

https://www.zeit.de/autoren/T/Denis_Trubetskoy/index?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

Deine Urteile sind wie deine Bildung, unterirdisch. Nicht mal die Quelle recherchiert, einfach drauf losgepöbelt und einen ukrainischen Journalisten pauschal verunglimpft.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
winnigorny1 The Wasp „Der Depp und Demagoge , wie du hier herumpöbelst, ist der Journalist Denis Trubetskoy, der in Kiew lebt und in Moskau ...“
Optionen

Dumdideldu, laber bla, undsoweiter....

Ganz im Ernst. Ich nehme dich nicht mehr Ernst. Für mich ist das, was du dir da zusammenschreibst etwas, das dem Trollen sehr nahekommt.

@Knoeppken: Und wenn weiter oben einmal ein Postig von mir wegeditiert wurde, frage ich mich manchmal, warum keine von deinen...

Ich werde jetzt aber keinen Antrag drauf stellen, was deine Postings angeht. - Soll sich jeder selbst hier ein Bild machen können.

Tschüß und weiterhin viel Spaß.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
Knoeppken hjb „Ist diese Frau eigentlich noch normal?“
Optionen

https://www.nickles.de/thread_cache/539302378.html#_pc

@Knoeppken: Und wenn weiter oben einmal ein Postig von mir wegeditiert wurde, frage ich mich manchmal, warum keine von deinen... Ich werde jetzt aber keinen Antrag drauf stellen, was deine Postings angeht. - Soll sich jeder selbst hier ein Bild machen können."

Hallo Winni,

welches meiner Postings möchtest Du denn genau von mir gelöscht haben? Mein ganzer Körper ist ein Ohr.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Knoeppken „https://www.nickles.de/thread_cache/539302378.html _pc Hallo Winni, welches meiner Postings möchtest Du denn genau von ...“
Optionen

Mißverständnis! - Doch keines von deinen. Lies doch mal genau nach das ist wohl etwas verwirrend in der Formulierung. Ich meinte eines der letzten von der Wespe.

Wenn dir nicht klar sein sollte, welches, dann kannst du mich ja per Mail kontaktieren (adresse im impressum meiner Homepage (s. signatur).

Dann können wir uns mal da austauschen. Ganz unabhängig von dem Mist, der hier läuft.

Allerdings werde ich die nächste halbe bis eine Stunde beim Abendessen mit meiner Frau sein. Danach werfe ich dann mal einen Blick in meine Mails.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken winnigorny1 „Mißverständnis! - Doch keines von deinen. Lies doch mal genau nach das ist wohl etwas verwirrend in der Formulierung. Ich ...“
Optionen

Ich brauche dir keine Mail schicken. Habe ganz genau zitiert (mit Link) was du mir geschrieben hast, das war ein persönlicher Angriff gegen mich, das konnte ich so nicht stehen lassen. Und natürlich las ich es genau, wie jedes andere Posting (täglich und sehr genau) von anderen Usern auch.

Für die Löschung eines Beitrags von dir kann ich nichts, das hast du ganz alleine zu verantworten, denn da gab es eine Beleidigung deinerseits.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Knoeppken „Ich brauche dir keine Mail schicken. Habe ganz genau zitiert mit Link was du mir geschrieben hast, das war ein ...“
Optionen
was du mir geschrieben hast, das war ein persönlicher Angriff gegen mich, das konnte ich so nicht stehen lassen.

Waaaaaas? Ich habe nicht dich angegriffen. Das interpretierst völlig falsch - oder ich habe micn mißverständlich ausgedrückt. Ich habe dich nicht angreifen wollen. Der einzige, den ich je angriff, war die Wespe.

Und ich meinte ein Posting von ihm, das m.E. reif fürs editieren ist. Und dafü habe ich auch tätsächlich einen Löschantrag antrag gestellt.

Meine Güte, das ist schrecklich. Du hast mich schon einmal mißverstanden und das war leicht aufzuklären. Aber jetzt liegst du völlig falsch und versteifst dich auch noch darauf, egal, was ich versuche dir zu erklären.

Ich wollte das auch nur deshalb per e-mail klären, damit es hier im Forum keine Wellen schlägt. - Aber leider kann man ja keine PNs mehr schreiben, wenn man nicht zahlendes Mitglied bei Nickles ist.. Das ist ein echtes Manko in meinen Augen, denn dann wäre die Angelgenheit längst geklärt.

Nochmal ich habe nicht dich angegriffen und schon gar nicht persönlich.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken winnigorny1 „Waaaaaas? Ich habe nicht dich angegriffen. Das interpretierst völlig falsch - oder ich habe micn mißverständlich ...“
Optionen

Penne ich jetzt auf einem Baum oder was?

Lese doch mal dein eigenes  Posting:

https://www.nickles.de/thread_cache/539302378.html#_pc

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
schoppes winnigorny1 „Waaaaaas? Ich habe nicht dich angegriffen. Das interpretierst völlig falsch - oder ich habe micn mißverständlich ...“
Optionen

Na ja!? *kopfkratz*

@Knoeppken: Und wenn weiter oben einmal ein Postig von mir wegeditiert wurde, frage ich mich manchmal, warum keine von deinen...
Waaaaaas? Ich habe nicht dich angegriffen. Das interpretierst völlig falsch

Was ist an der ersten Aussage falsch zu interpretieren?
Dass mein Kollege sich ziemlich angepisst gefühlt hat, kann ich gut nachvollziehen.

Ganz unabhängig von dem Mist, der hier läuft.

Bist du vielleicht nicht auch a kleines bißerl "an dem Mist" beteiligt?
Damit du mich nicht missverstehst: Andere waren auch an dem Mist beteiligt. Gar keine Frage! Ok?

Mein Tipp:
Bevor man ein Posting absendet, lieber noch zweimal, dreimal, evtl viermal durchlesen und sich fragen, ob man
- Rechtschreib-, Grammatik- oder Tippfehler gemacht hat (nach bestem Wissen!)
- jemanden beleidigt oder
- einen illegalen Link veröffentlicht usw. usw.

Zur Not hat man noch ein paar Minuten Zeit, seinen Beitrag zu editieren (falls in der Zwischenzeit niemand geantwortet hat!)

Übrigens:
Ein "Wegeditieren" gibt es nicht!
Wir können nur Löschen oder Nichtlöschen. Ok?
Wobei ich mir manchmal wünsche, wir hätten einen "digitalen" Eddingstift, um einen kleinen Bereich zu schwärzen als das gesamte Posting zu löschen

Gruß
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 schoppes „Na ja!? kopfkratz Was ist an der ersten Aussage falsch zu interpretieren? Dass mein Kollege sich ziemlich angepisst ...“
Optionen
Was ist an der ersten Aussage falsch zu interpretieren? Dass mein Kollege sich ziemlich angepisst gefühlt hat, kann ich gut nachvollziehen.

Lies mal weiter unten. Das Mißverständnis wurde schon längst mit Koeppken geklärt. - Das war meine "mistige" Formulierung, die zu Miißverstänissen einlud.

Bist du vielleicht nicht auch a kleines bißerl "an dem Mist" beteiligt? Damit du mich nicht missverstehst: Andere waren auch an dem Mist beteiligt. Gar keine Frage! Ok?

Sicherlich. Auf der anderen Seite war nicht ich der, der Tatsachen ignorierte, verdrehte oder schlicht als "ausgedacht" bezeichnete. - Das hat mich zugegebenerweise in Rage versetzt.

Mein Tipp:

Guter Tipp.... Außerdem werde ich versuchen, zukünftig mit kühlerem Kopf an so etwas heranzugen. - Da kann ich von der Wespe vielleicht sogar noch etwas lernen.

Wobei ich mir manchmal wünsche, wir hätten einen "digitalen" Eddingstift, um einen kleinen Bereich zu schwärzen als das gesamte Posting zu löschen

Ja - das wäre sicher genial und wünschenswert, aber wohl technisch schwierig zu machen? - Und wenn nicht, könnte es auf der anderen Seite den Eindruck erwecken, dass es sich um Manipulation und Zensur handeln könnte - oder von Verschwörungstheoretikern so ausgelegt werden.

Ihr habt da schon einen schwierigen und manchmal auch undankbaren Job.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Knoeppken „https://www.nickles.de/thread_cache/539302378.html _pc Hallo Winni, welches meiner Postings möchtest Du denn genau von ...“
Optionen

Nochmal:

Mißverständnis! - Doch keines von deinen Posting!

Lies doch bitte noch mal genau nach: Das ist wohl etwas verwirrend in der Formulierung. Ich meinte eines der letzten Postings von der Wespe, die ich mit meinem Posting beantwortete.

Ich verstehe jetzt auch, was du meinst:

"@Knoeppken: Und wenn weiter oben einmal ein Postig von mir wegeditiert wurde, frage ich mich manchmal, warum keine von deinen..."

Damit habe ich The Wasp gemeint (mit "warum keine von deinen") und nicht dich. mit "@Knoepken" meinte ich nur, dass du mal lesen solltest, was ich der Wespe schrieb.

Ich gebe zu, dass das mißverstanden werden kann und ungeschickt formuliert war, aber warum sollte ich wollen, dass eines deiner Postings wegeditiert wird? - Du hast mich nie beleidigt.

Ich meinte wirklich nur, du solltest dir das mal durchlesen, nämlich dass ich mich darüber wundere, warum diese "Troll"-Postings von the wasp nicht editiert werden (sondern nur für Antworten gesperrt) und eines meiner wegeditiert wurde.

Das ist in meinen Augen eine Ungleichbehandlung. Die Anwürfe von der Wespe bleiben stehen, können nur nicht beantwortet werden, aber meines wurde wegeditiert. Das ergibt doch ein falsches Bild, oder?

Würde mich freuen, wenn das jetzt geklärt wurde. Ich habe überhaupt nichts gegen dich. Ich habe dich immer als sehr fairen Menschen erlebt. - Sorry für die blöde Formulierung. - Ist das denn jetzt für dich klargeworden? Ich hoffe es sehr.

In diesem Zusammenhang kann ich nur mal wieder sagen, dass deine Signatur auch in diesem Fall sehr zutreffend ist. Da habe ich sehr schnell einen Fehler in der Formulierung hingehauen....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken winnigorny1 „Nochmal: Mißverständnis! - Doch keines von deinen Posting! Lies doch bitte noch mal genau nach: Das ist wohl etwas ...“
Optionen

Alles gut Winni,

ich bitte dich nur, mal als Schnelltipper deine Postings vor dem Absenden noch einmal durchzulesen und zu überdenken, was du da absendest.

Die Anwürfe von der Wespe bleiben stehen, können nur nicht beantwortet werden, aber meines wurde wegeditiert. Das ergibt doch ein falsches Bild, oder?

Nein, dein gelöschtes Posting beinhaltete eine direkte Beleidigung. Eine andere Meinung zu haben, ist nicht gleichzusetzen mit einer Beleidigung.

Meine Signatur wollte ich vor Jahren schon ändern, aber die passt nun halt immer noch. ;-)
Auf eine gute zukünftige Zusammenarbeit in der Community von Nickles.

Und mache mal zwischendurch ein Fenster auf, um Luft zu holen, nein kein Windows-Fenster. :-)

Bis bald
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Knoeppken „Alles gut Winni, ich bitte dich nur, mal als Schnelltipper deine Postings vor dem Absenden noch einmal durchzulesen und zu ...“
Optionen
Alles gut Winni,

Da bin ich froh.

Nein, dein gelöschtes Posting beinhaltete eine direkte Beleidigung. Eine andere Meinung zu haben, ist nicht gleichzusetzen mit einer Beleidigung.

OK - aber m. E. enthält auch das Posting unseres Fluginsekts eine - wenn auch subtile Beileidigung. Er hat indirekt unsere (hjb's und meine) intellektuelle Befähigung in Abrede gestellt. - Aber egal. Soll er ruhig weitertrollen.

Und mache mal zwischendurch ein Fenster auf, um Luft zu holen, nein kein Windows-Fenster. :-)

Gute Idee.

als Schnelltipper deine Postings vor dem Absenden noch einmal durchzulesen und zu überdenken, was du da absendest.

Noch ne gute Idee....

Schönen Restabend noch.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken winnigorny1 „Da bin ich froh. OK - aber m. E. enthält auch das Posting unseres Fluginsekts eine - wenn auch subtile Beileidigung. Er ...“
Optionen
Schönen Restabend noch.

Danke, wünsche ich Dir und Deiner Familie ebenfalls. Und noch einmal, werde bitte lockerer.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Ist diese Frau eigentlich noch normal?“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde auf Wunsch seines Veröffentlichers entfernt.
hjb winnigorny1 „Dieser Beitrag ist gelöscht.“
Optionen

Jetzt sagt der Papst seine Meinung: "Das Gebell der NATO an den Toren Russlands"

Frage: Ist der Papst nun ein "Putinversteher"?

Recht hat er!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Jetzt sagt der Papst seine Meinung: Das Gebell der NATO an den Toren Russlands Frage: Ist der Papst nun ein Putinversteher ...“
Optionen

Stand schon heute in der BILD-Zeitung - "Putin-Versteher", "Vaterlandsverräter"? Nein! Der mausert sich zum Nato-Verräter und da die Nato im Wesentlichen von den USA angeschoben wird, Ist er dann wohl demnächst in den USA der "Staatsfeind No. 1"......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1 „Stand schon heute in der BILD-Zeitung - Putin-Versteher , Vaterlandsverräter ? Nein! Der mausert sich zum Nato-Verräter ...“
Optionen
Nein! Der mausert sich zum Nato-Verräter

Klar, jetzt liefert der Vatikan sogar schon Waffen an die Ukraine: https://www.der-postillon.com/2022/05/schweizer-garde.html

Eigentlich ist er dann aber "Selenski-Versteher". Irgendwie sollte der Franziskus sich aber mal entscheiden.....

Zwinkernd Cool

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Klar, jetzt liefert der Vatikan sogar schon Waffen an die Ukraine: ...“
Optionen

Kleine Ergänzung:

Und lass das mit den "Nachdenk-Seiten-Verlinken" lieber mal. Die haben auch einen leichtes "Geschmäckle" und grenzen sich nicht immer genug von Rechts ab...

Damit schießt du hier eher nur Eigentore. Ich ziehe da Seiten vor, die einen eher neutralen Ruf haben (ich fürchte allerdings, dass es den schon länger nicht mehr gibt - den neutralen Standpunkt, meine ich).

Krieg polarisiert halt.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1 „Kleine Ergänzung: Und lass das mit den Nachdenk-Seiten-Verlinken lieber mal. Die haben auch einen leichtes Geschmäckle ...“
Optionen
Die haben auch einen leichtes "Geschmäckle" u

OK. Aber wenn die auf Aussagen vom Papst verlinken bzw. hinweisen, was ist dann daran verkehrt? Und genau darum ging es mir.

Da verlinke ich doch lieber auf die Nachdenkseiten, als auf die Bild! Obwohl ich manchmal den Eindruck habe, dass manche Leute hier bei Nickles bei der Bild besser aufgehoben sind. Die Nachrichten dort sind 1. für einfache Gemüter besser zu verstehen und 2. groß genug geschrieben, sodass man sie auch ohne Brille gut lesen kann! Unschuldig

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „OK. Aber wenn die auf Aussagen vom Papst verlinken bzw. hinweisen, was ist dann daran verkehrt? Und genau darum ging es ...“
Optionen
Obwohl ich manchmal den Eindruck habe, dass manche Leute hier bei Nickles bei der Bild besser aufgehoben sind.

Vorsicht! - Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das als Beleidigung gewertet werden könnte..... Die Folgen dürften dir klar sein.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1 „Vorsicht! - Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das als Beleidigung gewertet werden könnte..... Die Folgen dürften dir ...“
Optionen
Die Folgen dürften dir klar sein.

Da mache ich mir keine Sorgen, da kann/könnte ich mit leben. Lachend

Außerdem habe ich keine Namen genannt. Wem der Schuh passt, der kann ich sich gerne anziehen!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Klar, jetzt liefert der Vatikan sogar schon Waffen an die Ukraine: ...“
Optionen
Klar, jetzt liefert der Vatikan sogar schon Waffen an die Ukraine:

Der Link nun wiederum ist genial... Gröööhl.

Aber immerhin liefert er keine schweren Waffen und bildet auch keine Ukrainer an der Hellebarde aus. - Damit ist der Vatikan dann fein raus, weil er sich dann damit nicht zur Kriegspartei macht.....

Ein echtes Cleverle, der Pabst..... Zwinkernd

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen