Off Topic 20.018 Themen, 221.887 Beiträge

"Bobbele" muss ins "Knästele"... :-)

hjb / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Tja, das Leben ist schwer! Jetzt muss die "Tennis-Legende" in den Knast: https://www.tagesschau.de/ausland/europa/haft-boris-becker-101.html

Meine Herren, der hat so viel Knete gehabt - und dann sowas! Ist also nix mehr mit "absetzen" - jetzt muss er "absitzen", und zwar seine Strafe. :-)

Wie sich jemand, der so einen Haufen Geld besessen hat, in einer "verzweifelten finanziellen Lage" befinden konnte, das erschließt sich mir als "Normalverdiener" nicht so ganz. Der muss ja entweder mit seinem Geld rumgesaut haben, wie sonstwas oder er ist von irgendwelchen falschen Freunden total über den Tisch gezogen worden.

Mein Mitleid mit dem Boris hält sich in Grenzen.....

bei Antwort benachrichtigen
schoppes hjb „"Bobbele" muss ins "Knästele"... :-)“
Optionen

Da bekommt der frühere AOL-Werbespruch "Ich bin drin" eine ganz neue Bedeutung. ;-)

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
andy11 schoppes „Da bekommt der frühere AOL-Werbespruch Ich bin drin eine ganz neue Bedeutung. -“
Optionen
"Ich bin drin"

Es "Bobbele" war schon ein paar mal drin. Sogar mal in einer

Besenkammer erzählt man sich. Und dann die Tochter verleugnen.

Vielleicht gibt er ja im Knast Tennisunterricht. Der deutsche Bund

steht jedenfalls hinter ihm.

Wie sagte mal einer: "Selbst Boris Becker findet noch eine Stufe

unter seinem eigenem Niveau." >Glaube Wischmeier war es. Ich

bin der Meinung, der hat gar keins. A

Ach ja, da war noch was:

Becker war mit Sandy verlobt, Pocher hat sie dann geheiratet. Als die Sache schief ging, twitterte Becker: „Viel Spaß bei der Scheidung.“ Poscher returnierte: „#Schulden#Alkohol#Lachnummer#Aufgedunsen.“

Geniesse froh die Tage, des Augenblickes Gunst; Richtig dosierte Faulheit ist ein Stueck Lebenskunst.
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken hjb „"Bobbele" muss ins "Knästele"... :-)“
Optionen
Mein Mitleid mit dem Boris hält sich in Grenzen.....

Das Endspiel in Wimbledon sah ich bei meinem Opa, warum ich da war, weiß ich nicht mehr. Damals war "Bum- Bum- Boris" 17 und ich 25. Das Spiel damals war irre und das werde ich auch nie vergessen.

Eine Legende was Tennis anbetrifft. Schade um den Werdegang, ich glaube das meiste Geld verpulverte er an seine Ex-Frauen, wie auch immer, Mitleid habe ich zwar auch nicht, dennoch finde ich es traurig.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Knoeppken „Das Endspiel in Wimbledon sah ich bei meinem Opa, warum ich da war, weiß ich nicht mehr. Damals war Bum- Bum- Boris 17 ...“
Optionen

Irgendwie ist Steffi Graf der komplette Gegenentwurf zu Boris Becker.

Frei von Allüren, inszeniert sie sich auch dann noch nicht mal ansatzweise, wenn sie mal ein (seltenes) Interview gibt.

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/gegenentwurf-zu-boris-becker-das-skandalfreie-leben-der-steffi-graf/28292434.html

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken shrek3 „Irgendwie ist Steffi Graf der komplette Gegenentwurf zu Boris Becker. Frei von Allüren, inszeniert sie sich auch dann noch ...“
Optionen

Ja das stimmt, von ihr las man wirklich wenig.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp shrek3 „Irgendwie ist Steffi Graf der komplette Gegenentwurf zu Boris Becker. Frei von Allüren, inszeniert sie sich auch dann noch ...“
Optionen
Irgendwie ist Steffi Graf der komplette Gegenentwurf zu Boris Becker.

Wenn man die Vergangenheit vergisst:

https://www.zdf.de/nachrichten/hallo-deutschland/25-jahre-urteil-gegen-peter-graf-100.html

Sie war es zwar nicht selbst, aber auch da ging es um blauäugige Gier.

Boris Becker kam noch nie wirklich mit seinem Ruhm klar, das ist nun leider ein weiterer Höhepunkt. Vor seinem Insolvenzverfahren dachte ich, er hätte sein Leben wieder im Griff. Das hat sich leider nicht bewahrheitet. Schade.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 The Wasp „Wenn man die Vergangenheit vergisst: ...“
Optionen
Wenn man die Vergangenheit vergisst:

An wen richtest du das "Vergessen" ...?

Und war da Steffi Graf auch nur ansatzweise darin involviert - wenigstens ein kleines bisschen ...?

Falls nein - was soll das dann?

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp shrek3 „An wen richtest du das Vergessen ...? Und war da Steffi Graf auch nur ansatzweise darin involviert - wenigstens ein ...“
Optionen
Und war da Steffi Graf auch nur ansatzweise darin involviert - wenigstens ein kleines bisschen ...?

Ja, ein kleines bischen, vielleicht nach dem Motto "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht..."

https://de.wikipedia.org/wiki/Steffi_Graf#1996%E2%80%931998:_Verletzungsprobleme_und_Steuerskandal

War damals ein riesen Aufreger.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Knoeppken „Das Endspiel in Wimbledon sah ich bei meinem Opa, warum ich da war, weiß ich nicht mehr. Damals war Bum- Bum- Boris 17 ...“
Optionen

Boris Becker hat(te) neben einem gewissen Unvermögen, mit Geld umzugehen, auch ein bemerkenswertes Talent für falsche Freunde und Freundinnen. Da war er wohl wirklich blauäugig und hat sich in vielerlei Hinsicht auf Dritte verlassen und dann war er verlassen.

Dann nach den ersten Klatschen nicht wenigstens ansatzweise selbst zu kontrollieren, wie es wirklich um einen steht, ist natürlich schlecht. Das hat er aber wahrscheinlich auch nie wirklich lernen müssen, denn im Grunde hatte er ja immer jemanden, der sich "kümmert". Inwieweit er dabei selbst so "clever" handelte oder auch da wieder auf falsche Ratgeber gehört hat, weiß nur er selbst. So wie in seinem Fall noch zu verschleppen und zu verschmieren, ist dabei eher kontraproduktiv. Mit der Richterin nebst Jury hat er dann anscheinend seinen Meister gefunden, die ihn nicht wie bisher per Gnade vor Recht davongelassen haben.

Mitleid oder Bedauern ist da falsch am Platze und kann gar nicht funktionieren, da (wahrscheinlich) keiner von uns persönlich bekannt ist mit ihm und erst recht nicht tiefer. Von daher ist das jetzt einfach ein Urteil eines Gerichts wegen seiner Vergehen. Wer weiß im Gegenzug schon, wie wir in diesem seinen Lebensumfeld als Promi enden würden?! Von daher sind zwar Häme und Ähnliches menschlich vielleicht verständlich, aber das ist ja nicht Sache der Justiz.

Selber möchte ich so ein Leben gar nicht haben, welches einem Privates, Intimes und "Freiheit" nur in abgeschotteten Räumen lässt und bei dem jedes Verhalten wider irgendwelcher vermeintlich gesellschaftlicher Normen von der Klatschpresse und Anderen sofort ausgeschlachtet wird.

In diese Reihe Gestrauchelter, die mit ihrem Erfolg nicht klar kamen, lässt sich ein Jan Ullrich, Matthias Reim und noch ein paar ganz gut mit einstellen. Wesentlich mehr Kritik und gesellschaftliches Abseits hätte da m.E. ein Hoeneß oder andere dieser Preisklasse verdient, die wissentlich und absichtlich betrogen haben und jetzt trotzdem wieder obendrauf sitzen. Und der ist da auch eher noch ein kleines Licht in dieser Veranstaltung.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen