Off Topic 19.873 Themen, 220.066 Beiträge

USV im Dauerbetrieb für Hütte in der "Pampa" ?

RogerWorkman / 13 Antworten / Baumansicht Nickles

Kann man eine USV auch im Dauerbetrieb verwenden? 

Strom kommt über einen PV-Laderegler an die USV-Batterie. Sollte die Laufzeit der Batterie nicht ausreichen, ein Akku mit höherer Kapazität sollte es bringen.

Oder muss man sich bei den Campingfreunden umschauen, die eine weitgehend autarke Stromversorgung über PV und Akku mit Wechselrichter realisieren?

Es geht um eine Hütte in der "Pampa", in der ein Router mit LTE (ca. 15W/h) und auch Computer/Monitor  (ca. 270W/h  mindestens 10 Stunden betrieben werden soll, auch nachts.  Homeoffice abseits der Zivilisation. 1,8kWp Solardach gibt es schon, aber nur 12V-Versorung (12V Licht, 12V Wasserpumpe) und eine kleine 100Ah LiIon-Batterie.

Freut mich wenn jemand solche Projekte realisiert hat. Über jeden Tip freue ich mich.

Gruß Roger

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_237326 RogerWorkman

„USV im Dauerbetrieb für Hütte in der "Pampa" ?“

Optionen

Da würde ich eher zu so etwas greifen: https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_nkw=Stromerzeuger&_sacat=0&_sop=15

Die Dinger gibt es ab ca. 100 € aufwärts. Such dir was aus. :-)

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman gelöscht_237326

„Da würde ich eher zu so etwas greifen: https://www.ebay.de/sch/i.html?_from R40 _nkw Stromerzeuger _sacat 0 _sop 15 Die ...“

Optionen

Gute Idee... aber alle Notstromaggregate funktionieren nicht einwandfrei  über zugelassenen Betriebshöhe 1000m über NN. Die Hütte ist aber auf ca. 2300m ! LTE und Sonne reichlich über den tiefer hängenden Wolken. Hinzu muss Öl und Benzin erstmal zu Fuß dahin geschafft werden. Allein Lebensmittel bis dorthin ist nicht ohne Anstrengung. Sherpas gibt es in den Alpen nicht. Ein Hubschrauber hat PV, Akku und Material dahin geschafft. Das Zeug für Homeoffice schaffen wir noch zu Fuß.

Die PV-Anlage fäuft ja problemlos, 6 Module, Laderegler, Akku, Licht, Mini-Wechselrichter. Wie zu erfahren ist, machen USVs besseren Sinus-Strom als sehr viele "Inverter". Klar, es gibt z.B. Victron, die sind spezialisiert auf PV Autarkie. Wird sehr oft im Boots+Campingbereich und auch Forschungsstationen eingesetzt.

Doch noch so eine große Investition, wie die PV-Anlage schaffen wir  nicht, deshalb die Frage nach der USV an den vorhandenen Akku anschließen, fertig. Nur welche USV hat einen 12V-Akku? Landstrom gibt es da oben nicht.

bei Antwort benachrichtigen
st.lu RogerWorkman

„USV im Dauerbetrieb für Hütte in der "Pampa" ?“

Optionen

Hallo,

das was du willst, findest du hiermit:

https://duckduckgo.com/?t=lm&q=wechselrichter+wohnmobil&ia=web

oder

https://duckduckgo.com/?q=spannungswandler+12v+230v+testsieger&t=lm&ia=web

damit.

Das Zauberwort ist (wie unschwer erkennbar): Wechselrichter.

Für die richtige Auswahl ist erst mal die maximal angeschlossene Leistung in Watt (z.B. 15W und zwar ohne irgentwelche Zusätze wie W/h, weil das ist wieder was anderes) wichtig.

Das ermittelst du, indem du alle Wattzahlen aller Geräte addierst, die gleichzeitig mit Strom versorgt werden (hier wohl Router, Monitor und Computer).

Hier gilt: Die Wattzahl aller im Betrieb befindlicher Geräte muss kleiner oder gleich der vom Wechselrichter sein, damit dieser nicht überhitzt (kurzfristig zwar möglich, aber genaueres sollte da in den tech. Daten stehen).

Die Angabe W/h hingegen ist für die Berechnung der Zeitdauer, die du die Geräte bis zum Ausfall (weil Batterie leer) nutzen kannst, bedeutsam.

Bei den Angaben zu deiner Batterie (wohl 12V und die 100Ah) ergibt sich dann 1200Wh oder 1,2kWh.

Mit den angegebenen 15W/h in deinem Post, läuft der Router (theoretisch) 80h.

Kommen die 270W/h (>285W/h) noch hinzu, reicht es noch für 4,2h.

Jedenfalls theoretisch mit voll geladener Batterie und100% Wirkungsgrad (der ist aber kleiner und damit auch die Laufzeit deiner Geräte).

Wenn es dann nicht reicht, dann greift der Tipp vom "Rächer...".

MfG

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman st.lu

„Hallo, das was du willst, findest du hiermit: https://duckduckgo.com/?t lm q wechselrichter wohnmobil ia web oder ...“

Optionen

Sehr gut, meine Angaben sind Maximalwerte, denach  würde eine 200Ah-Akku schon theoretisch 8,4 Std reichen. Das ist schon sehr gut, denn tagsüber kommt sellbst bei diffusen Wetter ca. 0,9kW/h  von der Solaranlage, bei Sonne 1,6-1,9KW pro Stunde rein. Selbst bei Direktabnahme 285W  von den Modulen bleibt mehr als genug, den Akku voll zu laden. Problematisch wird es bei einer Woche Schlechtwetter. Für das Licht kein Problem, reicht lange.

Einzige Lösung ist eigentlich mehr Akkukapazität.

und, denke ein Energiesparrechner, und ein 12V-Monitor wäre ideal, Aber da haben wir qualitativ Gutes nicht gefunden. PC und sehr guter Monitor ist ja bereits verfügbar. PC hat ehh SSD und 12V Monitor muss mindestens 100% sRGB können.

Gibt es überhaupt 12V-PCs? Dann wären Wechselrichter und/oder USV überflüssig.

bei Antwort benachrichtigen
st.lu RogerWorkman

„Sehr gut, meine Angaben sind Maximalwerte, denach würde eine 200Ah-Akku schon theoretisch 8,4 Std reichen. Das ist schon ...“

Optionen

Zuerst mal:

Gibt es überhaupt 12V-PCs?

Hab ich, wenn ich mich recht entsinne, von Google Rechenzentren gehört.

Dort waren deren "Netzteile" eingangsseitig für 12V Gleichspannung ausgelegt, um eben direkt an 12V Batterien betrieben zu werden.

Aber eben nur gehört bzw. gelesen.

Für den Rest muss ich mich erst Schlau machen.

https://www.amazon.de/VBESTLIFE-Netzteil-Eingang-Computer-Netzteilmodul-default/dp/B07BWBPPLB

Das könnte villeicht so was sein, ganz trau ich dem Braten aber nicht.

Aber dann sind ja da noch Monitor und Router.

Nun, mit 12V Energieversorgung hab ich keine Erfahrung, die Solaranlage hier auf dem Dach ist für 230V~ Netzeinspeisung ausgelegt, die ich mit einem weiterem Umrichter und Batterie ausgestattet habe.

Mir wollte es einfach nicht passen, das bei einer Netzabschaltung (-ausfall) ich dann meine Solaranlage nicht nutzen kann, obwohl Enerie (Sonnenschein) vorhanden wäre.

Daher (nach Rücksprache mit dem Hersteller des Solarumrichter) der 2. Umrichter und die Batterie.

Beim Wegfall des Netzes wird das Hausnetz galvanisch vom Versorger getrennt und der 2. Umrichter ändert seine Betriebsart von Batterieladung in 230V~ Erzeugung.

Da kann sich der Solarumricher dann wieder draufschalten.

Das Ganze ist dann im Vergleich zu eurer Berghütte natürlich XXL (auch der Beschaffungspreis), aber es gibt auch noch eine kleinere Version als meine.

So viel zu meinem Projekt (läuft seit ein paar Jahren).

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman st.lu

„Zuerst mal: Hab ich, wenn ich mich recht entsinne, von Google Rechenzentren gehört. Dort waren deren Netzteile ...“

Optionen

Einen Router für 12V gibt es, man muss nur schauen, wieviel Leistung verbraten wird. Antennen scheine mehr Effizienz zu versprechen.  https://www.wlan-shop24.de/teltonika-rut955-lte-router-dual-sim-wlan-ethernet-gps?curr=EUR&gclid=CjwKCAjwnPOEBhA0EiwA609Red7cYIDfT46TYi1Nxd9s6EHnuRvlidviBTA02kGpGDyUu7tpzaVLbBoCoYsQAvD_BwE

Es ist ja immer effizienter 12 V direkt verwenden zu können, als erst auf 230V beamen und dann im Netzteil Monitor und PC wieder runter. Für 12 V gibt es aehr viele Camping-Geräte.

PC und Monitor such ich, es gibt auch Spanneungswandler von 12 auf 19V für Notebooks. Notebook ist aber keine Lösung, weil das Display zu klein ist, stromsparend ist jedes Notebook ehh. Wenn man auf unter 100W Gesmtverbrauch runter kommt, dann brauchte man auch keine USV, Wechselrichter oder sonstigen Aufwand.

Notebook mit IPS-Display 21" bessser 24" ist mir keins bekannt. Dann würde man auch noch den Monitor einsparen.  Homeoffice am 13", 15", auch 17" Zoll ist schlicht zu anstrengend. ein notebook hätte durch den eingebauten akku hinzu eine erhebliche Laufzeitreserve... würde den PV-akku und die PV-Anlage nicht viel belasten. Ein Notebook ist quasi ein PC mit USV.

Gibst da Tips wegen 12 V und 21/24" Notebook?

bei Antwort benachrichtigen
st.lu RogerWorkman

„Einen Router für 12V gibt es, man muss nur schauen, wieviel Leistung verbraten wird. Antennen scheine mehr Effizienz zu ...“

Optionen
Gibst da Tips wegen 12 V und 21/24" Notebook?

Nein, was ich bei Geizhals.de sehe, ist das max. 17,3 Zoll.

Drängt sich mir aber eine andere Idee auf.

Wenn 12V direkt für Pc kein Probem, dann spendir (nur) dem Monitor ein passenden Wechselrichter.

Etwas mehr crazy Vorschlag: Nimm als PC ein Notebook und die Monitor-Lösung (2 Monitor Betrieb quasi).

Ich dachte da auch an deine Bemerkung, das ein guter Monitor vorhanden sei.

Wenn der auch noch mit einem externem Netzteil mit Strom versorgt wird, steigen die Changsen, das er direkt mit 12V betrieben werden kann.

Ich gebe allerdings auch zu bedenken:

Der Spannungswandler (für Notebook) 12V/19V hat auch Umwandlungsverluste genau wie die Wechselrichter auch.

Daher sollten diese Geräte Leistungsmässig an die Geräte angepasst sein und nicht überdimensioniert sein.

Dann lassen sich die Geräte mehr beim Wirkungsgrad-Maximum betreiben und auch die absoluten Verluste sind dann nicht so gross wie bei Überdimensionierung.

Hängt aber alles von den verwendeten Komponenten ab.

So, lass das alles mal was sacken, ist ein bischen viel mit all den Detais.

LG

bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman st.lu

„Nein, was ich bei Geizhals.de sehe, ist das max. 17,3 Zoll. Drängt sich mir aber eine andere Idee auf. Wenn 12V direkt ...“

Optionen

Soeben erfahren, es gibt extrem robuste autocomputer für alle PKW/LKW Einsatzzwecke, grundsätzlich mit 12V Eingang. Fa. Neousys, sogar mit LTE-Modul,  wird aber nur an die Autoindustrie verkauft. Andere Hersteller soll es auch geben. Die sollen sehr günstig sein.

So langsam löst sich die Eingangsfrage auf, wenn ich sowas kaufen kann, so ist der Router, ein Wechselrichter oder USV überflüssig. Monitor bleibt offen.

bei Antwort benachrichtigen
st.lu RogerWorkman

„Soeben erfahren, es gibt extrem robuste autocomputer für alle PKW/LKW Einsatzzwecke, grundsätzlich mit 12V Eingang. Fa. ...“

Optionen
Monitor bleibt offen.

Siehe Fishermans....

bei Antwort benachrichtigen
Borlander RogerWorkman

„USV im Dauerbetrieb für Hütte in der "Pampa" ?“

Optionen
W/h

:-(

bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend RogerWorkman

„USV im Dauerbetrieb für Hütte in der "Pampa" ?“

Optionen

Zum Thema Monitor, es gibt seit einiger Zeit welche mit USB-C Anschluss. Da wird über ein Kabel, Strom + Bild übertragen.
Bsp. ASUS MB169C+, 15.6" (90LM0180-B01170)
https://www.asus.com/Displays-Desktops/Monitors/All-series/MB169C-plus/

Grüße

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
RogerWorkman fishermans-friend

„Zum Thema Monitor, es gibt seit einiger Zeit welche mit USB-C Anschluss. Da wird über ein Kabel, Strom Bild übertragen. ...“

Optionen

Ganz praktisch, leider ist die Größe mit  15" zu klein, ob so ein Monitor auch 100% sRGB schafft, wage ich zu bezweifeln. Mit viel nachdenken scheint eine Mischinstallation sinnvoll, ganz ohne USV und zwar:

  • Spannungswandler von 12 auf 19V
  • Notebook nach technischer Anforderung
  • Wechselrichter  nur für Monitor in passender Leistung
  • LED-Monitor nach Anforderung
  • LTE-Router kann bleiben, da ehh für 12V (ohne Netzteil) geeignet.

Der Rest der Hütteninstallation bleibt, auch der Akku. Sollte Strom für Notebook und Monitor nicht mehr reichen, so hält das Notebook allein bis zum nächsten Sonnenaufgang.

Mein ursprünglich angedachter Weg ist wohl "falsche" Denke.

bei Antwort benachrichtigen
st.lu fishermans-friend

„Zum Thema Monitor, es gibt seit einiger Zeit welche mit USB-C Anschluss. Da wird über ein Kabel, Strom Bild übertragen. ...“

Optionen

So, wende mich an euch beide.

Hatte es schon hiermit angedeutet:

Wenn der auch noch mit einem externem Netzteil mit Strom versorgt wird, steigen die Changsen, das er direkt mit 12V betrieben werden kann.

Gemeint ist der Monitor und zwar genauer hier:

https://geizhals.de/?cat=monlcd19wide&xf=12004_DC-In+(externes+Netzteil)&sort=p#productlist

Da wo dieser DC-In ist, ist die Wahrscheinlichkeit für 12V einfach höher.

Wenn es dann doch eine andere Spannung ist:

https://www.amazon.de/Hama-Kfz-Notebook-Netzteil-15-24-universell-Adapter/dp/B0002W6C2G?tag=testbericht_c-21&ascsubtag=975736665945669888

Da ist die Ausgangsspannung zwischen 15 und 24 Volt einstellbar.

Das es als Laptop Netzteil angeboten wird, ist nicht so schlimm, solange die 120W Belastung nicht überschritten wird und einer der mitgelieferten Stecker passt.

Hier noch eine Seite, die 12V und Monitore etwas behandelt (etwas mehr unten):

http://www.rahmann-solarstrom.de/atx.htm

Schade nur, das nähere Angaben über Spannung und Verbrauch oft nur spärlich vorhanden sind.

MfG

bei Antwort benachrichtigen