Off Topic 19.725 Themen, 218.356 Beiträge

Wie kriegt man Wildschweinfleisch los?

Fetzen / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo!

Mein Nachbar ist Jäger und hat 3 randvolle Gefriertruhen mit Wildschweinfleisch. Gemessen mit 600 Bq und bringt es nicht los, nicht einmal als Essenspende. Tierheim hat angeblich keinen Bedarf, ein Wirt will exakt gleiche Portionsgrößen und als Armenspeisung verlangt man neben der Messung auch den Nachweis pro Sau. Das Fleisch ist komplett legal, aber wie will er jetzt die einzelnen Teile aus 3 Truhen einem speziellen Tier zuordnen?! Er hätte sogar Geschirr gestellt und abgewaschen.

Die chinesischen Schweine mit 1000Bq werden verkauft wie warme Semmeln, er aber kriegt sein Fleisch nicht los, weil es einheimisch ist und jeder Angst vor Strahlung hat. Preislich läge er zw 30 und 50% der Einzelhandelspreise, für Privatpersonen.

Er könnte im Grunde täglich eine Sau schießen, aber müsste sie in die Tierkörperverwertung bringen. Das will er aber nicht, alleine aus Respekt. Ich kaufe es ihm ab und ich kenne ihn schon an die 30 Jahre.

Hat noch jemand eine Idee, wie er sein Fleisch auf eine vernünftige Art loswerden könnte?

Das wahre Leben ist nicht der Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Böse und noch Schlimmeren!(Joseph Brodsky)
bei Antwort benachrichtigen
audax31 Fetzen

„Wie kriegt man Wildschweinfleisch los?“

Optionen

Enkel ist auch Jäger. Hat keine Probleme. Hausbewohner, Nachbarn, Verwandte, Eltern, Großeltern. Gaststätte am Ort.

doc
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Fetzen

„Wie kriegt man Wildschweinfleisch los?“

Optionen
Das Fleisch ist komplett legal, aber wie will er jetzt die einzelnen Teile aus 3 Truhen einem speziellen Tier zuordnen?!

Also wenn das eine Schwein plötzlich 5 Beine hat und das andere nur 3, stimmt was mit der Zuordnung nicht! ;-)

Ich finde deine ganze Erklärung etwas merkwürdig. Der Typ hat 3 Tiefkühltruhen nur aus Respekt angeschafft. Vom Absatz der Ware hat er aber keine Ahnung. Dass mit den Tschernobylzonen und der Angst beim Verbraucher ist ja auch nicht neu. Und nicht zuletzt sagt der Volksmund, gut gemeint, muss nicht gut sein, oder so.

Dass das Tierheim es nicht will, ist ulkig, aber wohl nachvollziehbar. Gespendete Dose aufmachen, portionieren, fertig; ist sicher deutlich einfacher. Vielleicht ein Löwengehege in der Nähe? ;-) Ich würde es aus Sicherheitsgründen in die Verwertung geben und mich beim nächsten Mal einfach besser vorbereiten.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
neanderix The Wasp

„Also wenn das eine Schwein plötzlich 5 Beine hat und das andere nur 3, stimmt was mit der Zuordnung nicht! - Ich finde ...“

Optionen

Aus welchen "Sicherheitsgründen " genau?

Computers are like airconditioners - they stop working properly when you open Windows Ich bin unschuldig, ich habe sie nicht gewählt!
bei Antwort benachrichtigen