Off Topic 19.753 Themen, 218.657 Beiträge

Die Protestierenden in Belarus...

Raecher_der_Erwerbslosen1 / 16 Antworten / Baumansicht Nickles
Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Die Protestierenden in Belarus...“

Optionen

Gequirlte russische Propagandascheiße pur und wer sowas glaubt...

Bei nem absoluten Hugo wie dir aber keine Überraschung!

Nur ein Idiot springt auf Putins Propagandazirkus auf, wenn er dafür nicht bezahlt wurde!

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 Alpha13

„Gequirlte russische Propagandascheiße pur und wer sowas glaubt... Bei nem absoluten Hugo wie dir aber keine Überraschung! ...“

Optionen
Bei nem absoluten Hugo wie dir aber keine Überraschung!

Der Hugo bist doch eindeutig du!!!

Wo habe ich geschrieben, dass der Artikel meine Meinung widerspiegelt?

Nur Idioten wie du übersehen so etwas!

Dass du zwar Computerwissen hast, aber ansonsten ein geistiger Krüppel bist, das ist doch hier allgemein bekannt und das hat man dir auch schon oft genug gesagt. Deshalb nehme ich dich gar nicht mehr ernst!

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Der Hugo bist doch eindeutig du!!! Wo habe ich geschrieben, dass der Artikel meine Meinung widerspiegelt? Nur Idioten wie ...“

Optionen

"..sollten sich diesen Beitrag bei Telepolis mal durchlesen und sich entsprechende Gedanken machen"

Du Lügner!!!

EOD

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Raecher_der_Erwerbslosen1

„Die Protestierenden in Belarus...“

Optionen

Das mediale Trommelfeuer seit dem Ausgang der Wahl zugunsten Lukaschenkos könnte schon etwas damit zu tun haben, dass Weißrussland eine der letzten Bastionen ist, in denen die EU und über diese weder die NATO noch die USA einen Fuss drin haben, um weiter direkt an der russischen Grenze aufzulaufen.

Grundsätzlich halte ich es für bedenklich, dass sich hier die Medien erneut zum Sprachrohr der Politik machen und nicht ihrer Eigenschaft als neutraler Berichterstatter nachkommen.

Ebenso grundsätzlich ist dieses Wahlergebnis vorerst zu akzeptieren und ein Lösen kann nur durch die Menschen selbst geschehen. Wenn diese tatsächlich in der Masse so unzufrieden sind mit Lukaschenko, werden sie ihren Weg finden, diesen zu entmachten und über Neuwahlen eine andere Regierung zu finden.

Zieht man Vergleiche, dann wurde und wird bei den Wahlen in Ungarn oder Polen oder über das bereits jetzige Gebaren Trumps vor der nächsten Wahl in den USA deutlich weniger "Kritik" laut, aber das sind ja auch unsere "Freunde"...

...in der Definition Lukaschenkos als Diktator sind die Machthaber u.a. in diesen Ländern so anders nicht?!

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fakiauso

„Das mediale Trommelfeuer seit dem Ausgang der Wahl zugunsten Lukaschenkos könnte schon etwas damit zu tun haben, dass ...“

Optionen

https://de.wikipedia.org/wiki/Aljaksandr_Lukaschenka

Wer da den Unterschied zu Polen und Ungarn nicht sieht, der merkt absolut nix mehr!

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Alpha13

„https://de.wikipedia.org/wiki/Aljaksandr_Lukaschenka Wer da den Unterschied zu Polen und Ungarn nicht sieht, der merkt ...“

Optionen

Und das eine PiS in Polen und ein Orban in Ungarn ebenfalls immer mehr in die Judikative eingreifen und sich sukzessive zu Alleinbestimmenden "durchregieren", kann nicht sein? Die haben nur noch nicht so viel zeit gehabt wie Lukaschenko.

So btw. geht es mir nicht darum, diesen irgendwie zu beschönigen. Es ist aber sehr auffällig, dass diese "Fehlfarbe" im weltpolitischen Machtspiel gegen Russland so niedergemacht wird, während sich das bei anderen wie den o.g. doch eher in Grenzen hielt.

Ganz ähnlich verhielt es sich mit Assad, der amtlich kein Guter ist, dessen Angebote zu Neuwahlen usw. speziell von westlicher Seite mehr als auffällig ignoriert wurden, um in Syrien einen "Kriegsgrund" zu haben. Aber der hatte ja gleich zwei "Probleme", nämlich die Saudis als Gegenspieler und Russland als Patron.

@hatterchen1

Medien waren und sind immer Instrument der Herrschenden und das nicht nur hier. Ebenfalls nicht mehr ganz so jetzt sind sie neben dem direkten Verquicken der Verlage mit irgendwelchen Konzernen und Parteien im Internet auch noch von Werbung abhängig - Oh-oh...

Wo?

Überall und die Nischen muss jeder selbst suchen?

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fakiauso

„Und das eine PiS in Polen und ein Orban in Ungarn ebenfalls immer mehr in die Judikative eingreifen und sich sukzessive zu ...“

Optionen

https://de.wikipedia.org/wiki/Aljaksandr_Lukaschenka#Vorwurf_des_Verschwindenlassens_von_Oppositionellen

Jarosław Kaczyński und Viktor Orbán sind keine Mörder wie Lukaschenka und besonders Putin!!!

Außerdem steht hinter Jarosław Kaczyński und Viktor Orbán rund die Hälfte des Volkes und bei Lukaschenka ist das sowas von definitiv nicht der Fall!!!

30% sind bei Lukaschenka definitiv viel viel zu hoch gegriffen, aktuell stehen klar unter 20% der Bevölkerung hinter Lukaschenka und die Wahl war natürlich ein einziger großer Betrug!

Zudem gabs in Belarus und Rußland absolut nie ne Demokratie, in Polen und Ungarn natürlich schon und die ist da auch größtenteils noch intakt!

Viele andere Unterschiede gibts da natürlich außerdem noch...

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Alpha13

„https://de.wikipedia.org/wiki/Aljaksandr_Lukaschenka Vorwurf_des_Verschwindenlassens_von_Oppositionellen Jarosław ...“

Optionen

Das mag ja alles sein.

Für die Aussage des Wahlbetrugs hast Du Beweise, auch wenn die Annahmen natürlich sehr dafür sprechen? Ebenso dafür, dass Lukaschenko und Putin Mörder sind? Ich könnte mir vorstellen, dass auch in anderen Ländern strukturelle Gewalt Tote gefordert hat, auch wenn die vielleicht nicht "direkt" in Auftrag gegeben wurden.

Soweit ich mich erinnern kann, gab es in D alleine um die Untersuchungen um den NSU einige mysteriöse Todesfälle, die alle als Selbstmord oder nicht im Zusammenhang mit dem Fall stehend deklariert wurden? Ein Mensch ist in Polizeigewahrsam verbrannt unter ebenfalls äusserst ominösen Umständen? Ebenfalls bis heute ungeklärt und in allen Fällen wurde das Aufklären mindestens behindert oder sogar nicht vorgenommen, es sind Akten verschwunden usw.?

Was Polen und Ungarn betrifft: Systematisches Diskriminieren von Minderheiten wie in Ungarn Sinti und Roma, in Polen z.B. ein Absetzen missliebiger Richter und Ersetzen selbiger durch auf Linie Laufende sind also Zeichen "größtenteils intakter" Demokratien?

Es ist und bleibt dennoch ein Problem der Weißrussen selbst, dass sie intern lösen müssen. Daran ändert ein Schlechtschreiben hiesiger Medien mal gar nichts dran.

Warum kritisiert eigentlich keiner das Intervenieren Trumps im Zusammenhang mit Nordstream2? Ebenfalls ein Abkommen zwischen D und Russland und geht die USA damit primär mal gar nichts an.

Es geht mir wie gesagt nicht um das Schönreden Lukaschenkos, sondern um die defintiv nicht neutrale Berichterstattung unserer Medien. Ob ein EU-höriges Weissrussland unter der jetzigen Opposition die bessere Alternative für die Menschen ist, kann keiner sagen. Zweifel daran sind allerdings mit Blick auf den direkten Nachbarn Ukraine definitiv angebracht.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fakiauso

„Das mag ja alles sein. Für die Aussage des Wahlbetrugs hast Du Beweise, auch wenn die Annahmen natürlich sehr dafür ...“

Optionen

https://kurier.at/politik/ausland/proteste-und-gewalt-in-belarus-opposition-will-wahlfaelschung-belegen/400996310

Und natürlich keine unabhängigen Wahlbeobachter!!!

Wer da noch Zweifel am Betrug hat lebt in nem Paralleluniversum!

Und wer Zweifel daran hat, das Lukaschenka und besonders Putin viele Menschen mit direkten Befehl getötet haben natürlich sowas von definitiv auch.

Bei Putin ist das nicht zu wissen schon der absolute politische Offenbarungseid und bei Lukaschenka etwas abgeschwächter auch...

Das sind beide in Wirklichkeit natürlich Mafia Bosse und sonst nix!

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Alpha13

„https://kurier.at/politik/ausland/proteste-und-gewalt-in-belarus-opposition-will-wahlfaelschung-belegen/400996310 Und ...“

Optionen
Das sind beide in Wirklichkeit natürlich Mafia Bosse und sonst nix!


Jetzt auch noch die...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fakiauso

„Jetzt auch noch die...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Alpha13

„https://www.nzz.ch/meinung/asad-und-erdogan-putin-orban-und-trump-der-unheimliche-aufstieg-der-polit-paten-ld.1382811 Tja, ...“

Optionen

Am Ende hat der Gastautor bei der NZZ auch nur seine Meinung kund getan, dass ein Trump in den USA keine solchen Strukturen installieren kann wie die hier genannten und verwobenen Politiker und Oligarchen.

Wie gesagt hat eine EU beim Umgang mit den einen eher weniger ein Problem und hält´s gerne mal mit dem Lassez-faire und bei den anderen sind es Schlächter, Diktatoren usw. Da dürfen dann die Medien entweder schön oder schlecht schreiben.

Interessieren wird das die so beniemten Machthaber eher einen Feuchten.

Tja, du bist da halt von jeder Ahnung befreit...


Ich weiss und manchmal auch reflektierter;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Und das eine PiS in Polen und ein Orban in Ungarn ebenfalls immer mehr in die Judikative eingreifen und sich sukzessive zu ...“

Optionen
Wo?
Überall und die Nischen muss jeder selbst suchen?

Nein, da haben wir uns falsch verstanden?

...die Medien [...] nicht ihrer Eigenschaft als neutraler Berichterstatter nachkommen.

In welchem Land der Erde, kommen noch "die Medien" als neutrale Berichterstatter in Betracht?

Was wir jetzt wieder in Belarus erleben, ist eine Berichterstattung, die entweder schwarz oder weiß (pro oder kontra) vor Parteinahme trieft.
Mit immer größerer Medienpräsenz konnte man diese Entwicklung feststellen. Ein neutrales, aktuelles Bild eines Staates bekommt man heute nur noch sehr schwer.

Um die Frage einmal aufzugreifen, die hier auch aufgeworfen wurde.
Welcher Staatslenker (neutraler BegriffZwinkernd gefällt mir) ist nicht auf irgendeine Art auch ein Mörder?
Diese Frage kann sicher auch unser Forums Politologe, mit seinem profunden Wissen füllen.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Das mediale Trommelfeuer seit dem Ausgang der Wahl zugunsten Lukaschenkos könnte schon etwas damit zu tun haben, dass ...“

Optionen
Grundsätzlich halte ich es für bedenklich, dass sich hier die Medien erneut zum Sprachrohr der Politik machen und nicht ihrer Eigenschaft als neutraler Berichterstatter nachkommen.

Erste Frage:
War das bei uns je anders? (gemeine FrageZwinkernd)
Zweite Frage:
Wo ist das so?

dass Weißrussland eine der letzten Bastionen ist, in denen die EU und über diese weder die NATO noch die USA einen Fuss drin haben,

Das wird auch so bleiben, dafür wird Russland -aus meiner Sicht verständlicher Weise- sorgen.
Die EU hat sich mit ihrer "Ost-Erweiterung" zum Büttel Amerikas gemacht.
Sie hat sich damit unvorteilhafter Weise selber geschwächt, das Ergebnis -siehe Einmischung Amerikas in die europäische Energie- und Verteidigungspolitik.

Europas Chance liegt nur darin, sich möglichst neutral zu den Amerikanern, Russen und Chinesen zu postieren und eigene Stärke zu zeigen.
Wie sagt man doch:"Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht."

Aber unser Politiksachverständiger, Prof. v.G.G. A13, wird dazu sicher auch etwas ausfallendes finden.
Lachend

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Raecher_der_Erwerbslosen1

„Die Protestierenden in Belarus...“

Optionen

Eine Sicht und eine andere...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Raecher_der_Erwerbslosen1

„Die Protestierenden in Belarus...“

Optionen

Hier noch ein etwas differenzierter Bericht auf Telepolis, der den opportunen Umgang der Medien und Regierenden hier mit verschiedenen Regenten so beschreibt, wie es von mir angerissen wurde.

PS.

Ah ja - und aus Weißrussland sind tendenziell auch weniger "Flüchtinge" als Druckmittel zu erwarten, da kann man schon ein wenig auf dicke Hose machen...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen