Off Topic 19.702 Themen, 218.043 Beiträge

Brückensterben in Italien

andy11 / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

geht weiter:

https://www.tagesschau.de/ausland/italien-brueckeneinsturz-101.html

Und mit den Neubauten? Man kommt voran:

https://www.foto-webcam.eu/webcam/genova/

In Deutschland sind auch 1000 Brücken nichtmehr rentabel

zu erhalten. Andy

Ob Essen oder auch die Liebe, ich liebe meine lieben Triebe. Doch, wenn Covidneunzehn dich befaellt, dann sag Adieu du schoene Welt. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy andy11

„Brückensterben in Italien“

Optionen

Wie üblich mischt die Mafia den Beton in Italien..

bei Antwort benachrichtigen
andy11 luttyy

„Wie üblich mischt die Mafia den Beton in Italien..“

Optionen
Wie üblich mischt die Mafia den Beton in Italien..

Kann sein. Aber ein neues Betätigungsfeld habens jetzt entdeckt.

Sie bringt jetzt Gummihandschuhe, Desinfektionsmittel, Masken

und Nahrungsmittel an die Haustür. Später möge man sich aber

daran erinnern. Andy

Ob Essen oder auch die Liebe, ich liebe meine lieben Triebe. Doch, wenn Covidneunzehn dich befaellt, dann sag Adieu du schoene Welt. v.m.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 andy11

„Kann sein. Aber ein neues Betätigungsfeld habens jetzt entdeckt. Sie bringt jetzt Gummihandschuhe, Desinfektionsmittel, ...“

Optionen

Neu sind da nur Gummihandschuhe, Desinfektionsmittel und Masken!

Machen natürlich auch Gangs und andere Verbrecherorganisationen in vielen Ländern auf der Welt aus auf den absolut ersten Blick erkennbaren Gründen...

Und hat mit "guten" oder humanitären Gründen natürlich absolut nix zu tun, so kauft man sich wirklich billig Unterstützung und der weitere Absatz von Drogen wird sicher gestellt!

Das Leben der anderen ist für solche Arschlöcher nur als Unterstützer oder Konsumenten (alle an denen direkt verdient wird also auch Huren) was wert und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche!

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso andy11

„Brückensterben in Italien“

Optionen

Dafür muss niemand nach Italien schauen und diese kritisieren:

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/suedbaden/artikel-zugunglueck-rheinbahn-auggen-100.html

Und im Umfeld:

https://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/234-Bruecken-und-viele-Sorgenkinder-id51591461.html

Wie es passieren kann, dass selbst bei einem Abriss entweder unter so einem Ding voller Zugbetrieb stattfindet oder das Ding einfach so zusammenbrechen kann, ist für mich nicht zu erklären.

Der arme Kollege, der auf diese beschissene und mindestens fahrlässige Weise getötet wurde und als ob der Bahnbetrieb nicht so schon gefährlich genug ist...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 fakiauso

„Dafür muss niemand nach Italien schauen und diese ...“

Optionen

Das wird ein trauriges Osterfest für die Hinterbliebenen unseres Kollegen. Eine kleine Gedenkminute!

bei Antwort benachrichtigen
andy11

Nachtrag zu: „Brückensterben in Italien“

Optionen

Man kann sagen, die Brücke ist fast fertich.

https://www.foto-webcam.eu/webcam/genova/

Die letzten drei vier Tage wurde das letzte Teil, abgesehen von den

beiden Enden, eingesetzt. Bildmitte wo der Kran steht. Respekt mal

für das Tempo. Ist ja ne wichtige Verbindung nach Frankreich. Andy

Ob Essen oder auch die Liebe, ich liebe meine lieben Triebe. Doch, wenn Covidneunzehn dich befaellt, dann sag Adieu du schoene Welt. v.m.
bei Antwort benachrichtigen