Off Topic 19.608 Themen, 217.027 Beiträge

Wer hätte es gedacht...

fakiauso / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

...das dieses tolle Klimapaket solche Folgen hat?

Dabei war ich echt der Annahme, dass es um eine für die Zukunft bessere Welt geht. Stattdessen wird es ein Kassenzettel, bei dem Staat und Firmen das meiste davon haben...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
marinierter fakiauso

„Wer hätte es gedacht...“

Optionen

Wundert dich das jetzt ernsthaft?

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso marinierter

„Wundert dich das jetzt ernsthaft?“

Optionen
Wundert dich das jetzt ernsthaft?


Ja sicher!

Wäre mir noch nie aufgefallen, dass sich da etwas zuungunsten der Bevölkerung verändert hätte, wenn die Herzchen in der Bullidig solche Paketchen verklingeln.

Ne - mal im Ernst:

Ist doch klar, dass es wie so oft nur darum geht, Mehreinnahmen zu bringen und über solche Hebel wie Umwelt lässt sich das halt auch qua Zwang verkaufen.

Das es der Umwelt durch das Ding eher nicht besser gehen wird, ist dann gleich die nächste Lüge.

Die Pendlerpauschale "rentiert" sich ja erst ab einer grösseren Fahrstrecke.

Das wird also tendenziell dazu führen, dass noch mehr Menschen noch längere Strecken fahren. Egal ob es dann um Kfz mit E- oder Verbrennungsmotor geht, die Umweltsauerei steigt. Es hat also eher den Sinn mehr Individualverkehr und damit mehr Autos zu nutzen - profitiert wer davon?

Autoindustrie und Energieerzeuger wegen des höheren Strombedarfs, wenn sich die Umweltschweine Batterie-PKW zunehmen.

Als "Nebeneffekt" leidet die Infrastruktur noch mehr, Wohnen in Städten wird noch teurer und ÖPNV kannst Du knicken.

Es ist also ein echtes "Umweltpaket" mit allen Folgen, wie es sich nur wünschen lässt. Gibt bestimmt als nächstes noch staatliche Subventionen für E-Autos, die dann als Abwrackprämie 2 oder so betitelt wird.

Zum Thema ÖPNV auch ein schönes Beispiel, wie Städte und Kreise wie hier im Grossraum Ulm für nichtssagenden Bullshit sogenannten Berater-Firmen Kohle versenken. Leider versteckt sich der Artikel hinter einer Bezahlschranke.

Sinngemäss stellt dort die renommierte Beraterfirma Price-Waterhouse-Cooper fest:

- dass der Verkehr bis 2030 zunehmen wird
- die ohehin bereits laufenden Planungen und der Bau einer Regio-S-Bahn sinnvoll ist (der in erster Linie aus dem seit Jahrzehnten angedachten Bau zweiter Gleise auf stark frequentierten Ausfallstrecken besteht)
- Lademöglichkeiten für E-Autos wegen des grösseren Platzes "auf´s Land" auszulagern
- Einführen einer City-Maut
- Erhöhen ausgelasteter Privatfahrten dank Digitalisierung (geile Blase für eine Mitfahrer-App aka Uber)

Für diesen Quark, der dann für wirklichen ÖPNV und Umwelt gar nichts bringt, hätten sie die Kohle lieber in ein paar gepflanzte Bäume versenkt (facepalm).

Einer der beteiligten Kreisräte versteigt sich dabei zu dieser tollen Aussage:

"Es sei darum gegangen zu schauen, wohin sich die Mobilität der Zukunft angesichts der Megatrends voraussichtlich entwickle und Lösungsansätze zu erarbeiten."

Für diese gequirlte Scheisse brauchen neben diesem die auftraggebenden Clowns keine Unsummen in eine Beraterfirma zu versenken, sondern nur aus dem Fenster zu glotzen, in der Stadt an vielbefahrenen Strassen eine Prise Abgase zu inhalieren und jeden Tag wechselnd mit dem Nicht-ÖPNV in Randlagen oder zu Stosszeiten mit der Karre zu pendeln - dann weisste Bescheid.

Wäre fast schon wieder ein Ausschuss fällig, um zu prüfen, ob diese Scheisse wie zig andere so richtig seriös gelaufen ist oder eher Vetternwirtschaft war...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen fakiauso

„Wer hätte es gedacht...“

Optionen

Das ist doch logisch.

Es geht immer nur um Geld..

Wenn irgendjemand in dieser unserer Regierung eine Reform macht, dann zahlen die bestimmt nicht drauf.

bei Antwort benachrichtigen
audax31 pappnasen

„Das ist doch logisch. Es geht immer nur um Geld.. Wenn irgendjemand in dieser unserer Regierung eine Reform macht, dann ...“

Optionen

Wir Deutschen, vielleicht auch noch einige EU-Länder (bin ich mir aber nicht sicher) glauben wirklich, die Welt retten zu können. Wer einigermaßen in Europa herumkommt, bemerkt davon kaum etwas.. Wer etwas auf sich hält, baut wieder Kernkraftwerke als die billigste Energiegewinnung. Außerhalb der EU wird weiter gewirtschaft wie bisher, hauptsache billig. Die Umwelt steht erst an zweiter Stelle. Man vermutet, die naturfarbene Partei dient sich selbst nur zum Selbstzweck, das souiale Wohl des Restes kümmert sie nicht.

doc
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio audax31

„Wir Deutschen, vielleicht auch noch einige EU-Länder bin ich mir aber nicht sicher glauben wirklich, die Welt retten zu ...“

Optionen

Hallo

Auch wenn ich in Ungnade falle, der ganze Klimaschutzkram ist für die Katz.
Was hier wirklich hilft ist Halbierung der Bevölkerung, sonst nix :-((

In kurzer Zeit haben 1 Milliarde mehr ein Auto, muss für 1 Milliarde mehr Fleisch produziert werden und immer mehr Wald fällt der Ernährung zum Opfer, Öl, Wasser und Nutzflächen werden weniger und die Menschen immer mehr, nur will da keiner etwas dran ändern, denn dann fallen ja die Gewinne weg, nur...wie lange noch?

Jürgen

Du bist einsam, Fuehlst dich verlassen: Mach einen Schie?kurs, triff mal wieder alte Freunde.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 De_prodigo_Filio

„Hallo Auch wenn ich in Ungnade falle, der ganze Klimaschutzkram ist für die Katz. Was hier wirklich hilft ist Halbierung ...“

Optionen

Hi,

ich stimme Dir darin voll zu.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso audax31

„Wir Deutschen, vielleicht auch noch einige EU-Länder bin ich mir aber nicht sicher glauben wirklich, die Welt retten zu ...“

Optionen
Wir Deutschen, vielleicht auch noch einige EU-Länder (bin ich mir aber nicht sicher) glauben wirklich, die Welt retten zu können.


Wenn dem durch das Gekasper wenigstens so wäre, aber es ist ja nur Verarsche, um Wenigen die Taschen zu füllen...

...und einer muss anfangen. Da sehe ich inzwischen nicht nur "die Deutschen" am Drücker, sondern das ist eine weltweite Bewegung. Was als Bremse wahrgenommen wird, sind lediglich die Regierungen und die machen s.o. eher selten das, was richtig ist.

Auch wenn ich in Ungnade falle, der ganze Klimaschutzkram ist für die Katz. Was hier wirklich hilft ist Halbierung der Bevölkerung, sonst nix :-((


In Ungnade fall;-)

Und wenn es nur 2 Menschen gäbe auf dieser Welt und einer davon ein Kapitalist wäre, würde dieser zum Zwecke des Profits um den Preis der Welt dem anderen etwas auf´s Auge drücken. Mit weniger Menschen dauerte es nur länger.

In kurzer Zeit haben 1 Milliarde mehr ein Auto, muss für 1 Milliarde mehr Fleisch produziert werden und immer mehr Wald fällt der Ernährung zum Opfer, Öl, Wasser und Nutzflächen werden weniger und die Menschen immer mehr, nur will da keiner etwas dran ändern, denn dann fallen ja die Gewinne weg, nur...wie lange noch?


Siehste;-)

Und wenn man wie audax31 wegen des "es ändert sich ja sowieso nix" selber mit dagegen hält, wird sich auch nichts ändern.

Aber popliges "Greta-Bashing" ist ja billiger als den Arsch hoch kriegen.

Die Grünen interessieren mich angesichts der Unzufriedenheit mit der Gesamtsituation wie das andere "elitäre Gesockse" nicht dabei.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
audax31 fakiauso

„Wenn dem durch das Gekasper wenigstens so wäre, aber es ist ja nur Verarsche, um Wenigen die Taschen zu füllen... ...und ...“

Optionen
Und wenn man wie audax31 wegen des "es ändert sich ja sowieso nix" selber mit dagegen hält, wird sich auch nichts ändern.

Dann hast du mich falsch verstanden.  Ich bin sofort dabeim wenn ich einen auch nur geringen Nutzen eerkennen könnte.. An der Halbierung der Bevölkerung würde ich nicht teilnehmen. Der letzte Versuch 1939-1945 hat mir gereicht.

audax31

doc
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio audax31

„Dann hast du mich falsch verstanden. Ich bin sofort dabeim wenn ich einen auch nur geringen Nutzen eerkennen könnte.. An ...“

Optionen

Hallo audax31

So barbarisch war die Sache auch von mir nicht gedacht aber es kann doch möglich werden, dass man Kondome wie Kamelle streut und die Geburtenrate reduziert in dem man die Menschen mehr für die Probleme sensibilisiert. Wir können uns doch nicht wie die Ratten immer weiter vermehren und hoffen, es geht alles gut.

Eine Alternative wäre noch Kanibalismus aber vielleicht schaffen die Kriege und der Haß unter den Religionen das schon...

Jürgen

Du bist einsam, Fuehlst dich verlassen: Mach einen Schie?kurs, triff mal wieder alte Freunde.
bei Antwort benachrichtigen
audax31 De_prodigo_Filio

„Hallo audax31 So barbarisch war die Sache auch von mir nicht gedacht aber es kann doch möglich werden, dass man Kondome ...“

Optionen
wie die Ratten immer weiter vermehren

Da es führende Religionen auf der Welt gibt, welche Schwangerschaftsverhütung verbieten, wäre dies denkbar. 

audax31

doc
bei Antwort benachrichtigen
sea De_prodigo_Filio

„Hallo audax31 So barbarisch war die Sache auch von mir nicht gedacht aber es kann doch möglich werden, dass man Kondome ...“

Optionen

Reduzierung der Geburtenrate? Diese hehren Gedanken funktionieren nie. Zumindest nicht in den (meist armen) Ländern, wo sich die Bevölkerung explosionsartig vermehrt. Grund: Die Kinder sind die Altersrente und bezahlen auch noch den Onkel Doktor. Je mehr Nachwuchs, desto besser geht es der älteren Generation.

Sofern diese Drittweltländer eines Tages wirtschaftlich auf halbwegs vernünftigen Füssen stehen, werden sie mit ähnlichen Problemen kämpfen müssen wie z.B. Südeuropa.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 fakiauso

„Wenn dem durch das Gekasper wenigstens so wäre, aber es ist ja nur Verarsche, um Wenigen die Taschen zu füllen... ...und ...“

Optionen
Aber popliges "Greta-Bashing" ist ja billiger als den Arsch hoch kriegen.

Dann fang doch an, mit Arsch hoch...

Es steht dann 1 zu 7,xx Milliarden und im "grünen Himmel" ist dann sicher auch noch Platz neben Habeck, Bärchen und der kleinen Greta.

Mittlerweile sollte es doch jedem klar geworden sein, dass man dieses arme Kind vor einen Karren gespannt hat, der auch nur dem Kommerz dient und auch nur in Deutschland Beachtung findet.

Der Zug ist längst abgefahren, auf dieser, schon heute überbevölkerten Welt, gibt es keinen "Way back" unter grünem Himmel.

Und die Zukunft wird weder lustig, noch sozialistisch oder grün.
Die Natur wird sich von der Fehlentwicklung Mensch, auch dieses Mal, erholen...

Aber bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein runter.

Bis dahin allen noch ein paar schöne Tage...

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen