Off Topic 19.630 Themen, 217.225 Beiträge

Wenn uns doch nur jemand gewarnt hätte...

fakiauso / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-11/klimapolitik-bundesrat-stoppt-teile-des-klimapakets

Immer wieder schön, wenn als Fassade solches Zeug "beschlossen" wird, obwohl man genau weiss, das es nicht durchkommt.

Und immer schön am Freitag heisst es dann April-April und der "normale Bürger" ist der Gearschte.

Immerhin wurde die CO²-Steuer abgesegnet, welch ein Zufall:-(

Für´s "Klima" kommt praktisch gar nichts rum, weil da ganz andere Sachen für ein Ändern wichtig sind als Subventionieren der Auto- und Pendlerstrategie, aber die Kasse wird da gemacht, wo es am einfachsten ist.

So wird praktisch der CO²-Verbrauch nicht reduziert, sondern kostet lediglich mehr und da eher einseitig beim "Verbraucher". Sollte da doch mehr fällig werden, gibt es für die Industrie bestimmt wie beim EEG wieder vereinzelte Ausnahmen, mit denen sie sich freikaufen können.

Als nächstes wundern sich die Volkszertreter wieder, warum eine AfD Zulauf hat, um nach kurzem Schütteln weiterzumachen wie bisher. Irgendwann wachen sie dann im Faschismus auf und wundern sich wieder, warum sie selbst eine mit auf ihr verlogenes Maul bekommen, wenn sie sich nicht wie einst rechtzeitig der neuen, alten Zeit zuwenden...

...Mann - könnte ich schon wieder kotzen!

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio fakiauso

„Wenn uns doch nur jemand gewarnt hätte...“

Optionen

Moin

Mich wundert immer nur warum wir von Deutschland aus die Welt retten sollen, wo doch die grossen Nationen, Amerika, Russland, CHina und Indien alle möglichen Stoffe in die Luft blasen bis sie nichts mehr sehen.

Auf der anderen Seite haben wir aber auch selber Schuld. Wenn ich sehe dass Millionen Tonnen Abfall von so einem kleinen Land wie Deutschland produziert werden und ein Teil des mit Schadstoffen angereicherten Mülls auch noch in arme Länder verschickt wird, die selber von der Hand in den Mund leben...

Ich habe zu dem Thema einige Beiträge im Bundeshaus gesehen und gehört und es ist nicht möglich, trotz der langen Ausschusssitzungen mit teuren Beratern, zu einer Einigung zu kommen, es sind immer 5 Parteien und 5 Meinungen.

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso De_prodigo_Filio

„Moin Mich wundert immer nur warum wir von Deutschland aus die Welt retten sollen, wo doch die grossen Nationen, Amerika, ...“

Optionen

Auch Moin

Dieses "Unverständnis über Deutschland als Retter der Welt" ist mir ehrlich gesagt Rille. Irgendjemand muss halt damit anfangen und wenn man sich so umsieht, ist D da längst nicht mehr in der Vorreiterrolle. Das "Klimapaket" an sich ist ohnehin seinen Namen nicht wert, sondern nur Plazebo.

Was mir so "aufregen" will, ist jedesmal wieder dieser Dummenfang, der damit betrieben wird. Derzeit geht ja faktisch nix ohne Seitenhieb auf den "Klimaschutz" und dem Klima selber nützt es noch nicht einmal. Dem Klima ist es wie der Natur ebenfalls Rille, ob es geschützt wird oder nicht. Nur wird es eben für uns doof, wenn es sich durch unseren Einfluss weiter so ändert, dass die Toleranzen dann etwas lebensunfreundlich für Homo Sapiens werden.

wo doch die grossen Nationen, Amerika, Russland, China und Indien alle möglichen Stoffe in die Luft blasen bis sie nichts mehr sehen.


Und auch hier nee - nicht die Nationen sind diejenigen, die den Dreck machen, sondern die Firmen, die um des Profits willen so billig als möglich produzieren und dabei spielt eben der Standort auch eine Rolle. Für die billigstmögliche Produktion wird der Transport, die billigtse Arbeitskraft und Umweltverschmutzen "in Kauf" genommen. Freiwillig und ohne Kontrolle verzichten die auf nichts, geschweige denn, dass sie sich zu anderen Produktionsmethoden hinreissen lassen.

Das geht ja innerhalb Europas schon los, wenn die Viecher wegen ein paar Öre zum Schlachten über den halben Kontinent gekarrt werden.

Wie wahrscheinlich es ist, dass nicht nur die bundesdeutsche Regierung hier ohne Druck etwas ändert - ohne Worte.

Genauso der Müll, das ganze Internetversandgedöns usw. sind lediglich mehrere Seiten derselben Medaille. Die Wurzel ist das System und da werden doch die als Regierung eingesetzten Vertreter desselbigen nicht gegenarbeiten und sich die eigenen Pfründe wegkloppen.

Neben dem eigenen kurzfristigen Denken vertrauen die auch darauf, dass nach dem Wochenende ohnehin die Hälfte wieder vergessen ist, denn bis dahin war Fussball, Weihnachtsmarkt, Shoppen usw.

Das hat auch System...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio fakiauso

„Auch Moin Dieses Unverständnis über Deutschland als Retter der Welt ist mir ehrlich gesagt Rille. Irgendjemand muss halt ...“

Optionen

Hallo noch mal

Nun will ich deinen Beitrag nicht unnötig ausweiten aber bei Plastikmüll steht doch eindeutig fest, eine Katastrophe ohne Ende. Da müsste doch jedem klar sein, Rückgewinnung und Wiederverwertung sowie Vermeidung an erster Stelle. Die Maßnahme mit dem Plastiktütenverbot ist doch nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

https://www.zeit.de/2018/52/kunststoffabfaelle-plastikmuell-export-china-recycling

Und natürlich würde es schon viel helfen wenn man das Schienennetz mal überarbeitet und die Menschen und Ware auf die Schiene verlagert, denn was da heute über die Straße erledigt wird, geht auf keine Kuhhaut. Gerade im Ruhrgebiet und auf den Autobahnen staut sich der Güterverkehr täglich kilometerweit und was bei 1. Stunde Schrittfahrt aus dem Auspuff kommt, kennt ja jeder. Aber auch hier gilt in erster Linie Vermeidung an erster Stelle.

Aber bei der Bahn hast du ja den besseren Überblick...

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso De_prodigo_Filio

„Hallo noch mal Nun will ich deinen Beitrag nicht unnötig ausweiten aber bei Plastikmüll steht doch eindeutig fest, eine ...“

Optionen
Da müsste doch jedem klar sein, Rückgewinnung und Wiederverwertung sowie Vermeidung an erster Stelle.


Das ist nicht nur bei Plastik so. Widerspricht aber der Logik dieses vom "Wachstum" und "immer mehr" getriebenen Wirtschaftssystems.

Der Trend geht zum Viert-SUV, sage ich da nur;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
luttyy fakiauso

„Das ist nicht nur bei Plastik so. Widerspricht aber der Logik dieses vom Wachstum und immer mehr getriebenen ...“

Optionen
"Wachstum" und "immer mehr" getriebenen Wirtschaftssystems.

Bis auf das Zeugs was Handy, Tablet, TV usw. betrifft, ist meine gesamte Hauseinrichtung inkl. Küche "Enkel-Fähig"!

Das war schon immer so, Nachhaltigkeit ist für mich kein Fremdwort und meine altgediente Miele usw. wird mich wohl noch überleben, bei der Pflege.. Lachend

Gruß

bei Antwort benachrichtigen